• 1. Spieltag
  • 2. Spieltag
  • 3. Spieltag
  • 4. Spieltag
  • 5. Spieltag
  • 6. Spieltag
  • 7. Spieltag
  • 8. Spieltag
  • 9. Spieltag
  • 10. Spieltag
  • 11. Spieltag
  • 12. Spieltag
  • 13. Spieltag
  • 14. Spieltag
  • 15. Spieltag
  • 16. Spieltag
  • 17. Spieltag
  • 18. Spieltag
  • 19. Spieltag
  • 20. Spieltag
  • 21. Spieltag
  • 22. Spieltag
  • 23. Spieltag
  • 24. Spieltag
  • 25. Spieltag
  • 26. Spieltag
  • 27. Spieltag
  • 28. Spieltag
  • 29. Spieltag
  • 30. Spieltag
  • 31. Spieltag
  • 32. Spieltag
  • 33. Spieltag
  • 34. Spieltag
Spieldetails
Ergebnisse
Tabelle
Liveticker
Konferenz
  • Hannover - Hamburg2:0
  • FC Bayern - Mainz 054:0
  • Werder - Schalke1:2
  • Frankfurt - Augsburg1:2
  • Stuttgart - Wolfsburg1:0
  • RB Leipzig - M'gladbach2:2
  • Hoffenheim - Hertha BSC1:1
  • Leverkusen - Freiburg4:0
  • Dortmund - Köln5:0
Borussia Dortmund
1. FC Köln
90
19:52
Fazit:
Borussia Dortmund schießt sich mit dem 5:0 gegen den 1. FC Köln eindrucksvoll zurück an die Tabellenspitze. Früh im Spiel wurden die Weichen gestellt. Bereits die erste zielgerichtete Aktion in der zweiten Minute brachte den BVB auf den Weg. In der Folge hatten die Männer von Peter Bosz das Geschehen über 90 Minuten vollständig im Griff. Spätestens das 2:0 in der Nachspielzeit der ersten Hälfte nach umstrittenem Videobeweis brach den Gäste endgültig das Genick. Nach dem fünften Treffer zeigten sich die Borussen gnädig und schalteten mehrere Gänge zurück. Für den vollkommen harmlosen FC brechen nun schwere Zeiten an. Noch immer zieren die Rheinländer punktlos das Tabellenende. Und so eine Packung wie heute bleibt natürlich nicht ohne Wirkung. Es muss sich zeigen, wie lange man in Köln noch so diszipliniert die Ruhe bewahrt und Peter Stöger arbeiten lässt. Darüber hinaus erwägt der 1. FC Köln, Protest einzulegen, da der Treffer zum 2:0 irregulär war. Der Schiedsrichter hatte die Partie per Pfiff unterbrochen, bevor die Ball die Linie überquerte. Die Entscheidung per Videobeweis hätte dann so nicht getroffen werden dürfen. Die Begegnung also wird uns vermutlich noch eine Weile beschäftigen.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
90
19:49
Spielende
Borussia Dortmund
1. FC Köln
89
19:48
Auf der rechten Seite spielt Sokratis Papastathopoulos steil in den Strafraum. Fast an der Grundlinie erreicht Alexander Isak den Ball und bringt ihn scharf und flach zur Mitte. Die Kugel zischt knapp am langen Pfosten vorbei.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
88
19:47
Immerhin bekommen die Fans noch einen Torschuss zu sehen. Aus annähernd 25 Metern in leicht nach rechts versetzter Position zieht Mahmoud Dahoud, setzt aber auch diesen Versuch etwas zu hoch an.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
85
19:44
Der klare Spielstand veranlasst Peter Bosz dem 17-jährigen Alexander Isak zum Bundesligadebüt zu verhelfen. Damit haben nun beide Trainer ihr Wechselkontingent restlos ausgeschöpft.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
85
19:43
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Alexander Isak
Borussia Dortmund
1. FC Köln
85
19:43
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Pierre-Emerick Aubameyang
Borussia Dortmund
1. FC Köln
82
19:43
Viel mehr wagt der FC nicht nach vorn. Und die Borussia begnügt sich damit, das Spiel zu kontrollieren. So passiert nicht mehr viel vor den 81.000 Zuschauern im Signal Iduna Park.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
79
19:39
Lukas Klünter ist vielleicht so einer, der noch etwas bewegen möchte. Über rechts dringt der Außenverteidiger in den gegnerischen Strafraum ein, scheitert unter Bedrängnis an Roman Bürki. Dortmunds Torhüter wird ganz dankbar sein, die Handschuhe heute nicht gänzlich umsonst übergestreift zu haben.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
77
19:37
Wahrscheinlich hätten beide Seite nichts dagegen, wenn jetzt Schluss wäre. Aber vielleicht hat der eine oder andere noch Lust, etwas zu zeigen, auf sich aufmerksam zu machen.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
75
19:36
Wir registrieren mal wieder einen Kölner Torschuss. Den feuert Marcel Risse aus der zweiten Reihe ab, zielt aber zu mittig. Da aber steht Roman Bürki und darf seinen ersten Ball heute halten.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
74
19:34
Die Hoffnung der Rheinländer muss fast schon sein, dass die Borussen zwei, drei Gänge zurückschalten. Angesichts der anstehenden englischen Woche und der angespannten Dortmunder Personalsituation wäre das sogar nachvollziehbar.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
71
19:32
Ab sofort geht es für die Gäste nur noch um Schadensbegrenzung, schließlich droht sich der BVB, in einen Rausch zu spielen. Immerhin müssen die Kölner noch 20 Minuten überstehen.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
69
19:27
Tooor für Borussia Dortmund, 5:0 durch Maximilian Philipp
Jetzt wird es richtig bitter für den FC. Aus dem Zentrum steckt Mahmoud Dahoud ein feines Pässchen nach halblinks in den Sechzehner durch. Maximilian Philipp hebt die Kugel mit dem linken Fuß und ganz viel Gefühl über den herausstürzenden Timo Horn in die Maschen.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
67
19:27
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Julian Weigl
Borussia Dortmund
1. FC Köln
67
19:27
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Nuri Şahin
Borussia Dortmund
1. FC Köln
66
19:26
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Christian Pulisic
Borussia Dortmund
1. FC Köln
66
19:26
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Andrey Yarmolenko
Borussia Dortmund
1. FC Köln
64
19:25
Einwechslung bei 1. FC Köln: Frederik Sørensen
Borussia Dortmund
1. FC Köln
64
19:25
Auswechslung bei 1. FC Köln: Yuya Osako
Borussia Dortmund
1. FC Köln
64
19:24
Einwechslung bei 1. FC Köln: Miloš Jojić
Borussia Dortmund
1. FC Köln
64
19:24
Auswechslung bei 1. FC Köln: Marco Höger
Borussia Dortmund
1. FC Köln
63
19:23
Gelbe Karte für Jhon Córdoba (1. FC Köln)
Nach einem Foul an Ömer Toprak holt sich Jhon Córdoba seine erste Verwarnung dieser Spielzeit ab.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
60
19:19
Tooor für Borussia Dortmund, 4:0 durch Pierre-Emerick Aubameyang
Doppelschlag das BVB! Schon wieder kommen die Gastgeber über rechts angerollt. Łukasz Piszczek passt flach in die Mitte. Dort ist Pierre-Emerick Aubameyang den Abwehrspielern mindestens einen Schritt voraus und schiebt aus sechs Metern mit dem rechten Fuß überlegt ins rechte untere Eck ein.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
59
19:17
Tooor für Borussia Dortmund, 3:0 durch Pierre-Emerick Aubameyang
Mit dem rechten Fuß vollstreckt Pierre-Emerick Aubameyang souverän, schießt den Handelfmeter flach ins linke Eck, während Timo Horn auf die andere Seite unterwegs ist. Für den Angreifer ist es der dritte Saisontreffer in der Bundesliga.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
59
19:17
Gelbe Karte für Lukas Klünter (1. FC Köln)
Für das Handspiel sieht Lukas Klünter übrigens seine erste Gelbe Karte der Saison.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
58
19:16
Elfmeter für Dortmund nach Videobeweis! Von der rechten Seite flankt Andrey Yarmolenko gefühlvoll mit dem Außenrist in die Mitte. Der Kopfball von Maximilian Philipp wird abgeblockt von Lukas Klünter, dessen weit ausgestreckter Arm aus kürzester Distanz getroffen wird. Der Videobeweis offenbart die strafbare Aktion.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
56
19:14
Einwechslung bei 1. FC Köln: Simon Zoller
Borussia Dortmund
1. FC Köln
56
19:14
Auswechslung bei 1. FC Köln: Leonardo Bittencourt
Borussia Dortmund
1. FC Köln
53
19:12
Und die Borussen sind einem dritten Tor näher als die Kölner dem Ehrentreffer. Ein Schuss von Pierre-Emerick Aubameyang nach Zuspiel von Maximilian Philipp wird wegen einer Abseitsposition richtigerweise abgepfiffen.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
52
19:11
Peter Stöger bleibt da nur ein Kopfschütteln. Offenbar setzten die Spieler seine Vorgaben nicht um. Köln kommt gegen Dortmund einfach nicht an.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
51
19:10
Der BVB bleibt dran, kombiniert sich munter in die Nähe des Strafraums. Dann zieht Mahmoud Dahoud aus zentraler Position ab, zielt mit dem rechten Fuß knapp über die Querlatte.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
48
19:08
Offenbar ändert sich nichts an der Gemengelage. Die Borussia bleibt dominant. Links in der Box sucht Mahmoud Dahoud den Abschluss. Der Rechtsschuss verfehlt das kurze Eck.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
46
19:06
Aubameyang auf und davon! Noch immer regnet es in Dortmund. Und Pierre-Emerick Aubameyang macht sich über halblinks auf die Socken und zieht in den Sechzehner. Mit dem rechten Fuß visiert der Gabuner das lange Eck an. Das sind Zentimeter. Die Kugel touchiert den rechten Pfosten und rutscht vorbei.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
46
19:04
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
46
19:03
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Dortmund
1. FC Köln
45
18:53
Halbzeitfazit:
Ein frühes und ein spätes Tor verschafften Borussia Dortmund eine 2:0-Pausenführung und damit eine exzellente Ausgangsposition für den zweiten Durchgang. In der Summe handelt es sich um einen verdienten Zwischenstand. Die Borussen agierten hoch überlegen und hatten so viel mehr vom Spiel. Ein Chancenfeuerwerk allerdings brannten sie gewiss nicht ab, dafür arbeitete der 1. FC Köln defensiv mit wenigen Ausnahmen zu konsequent – aber eben nicht gut genug. Darüber hinaus traten die Gäste in der Anfangsphase sporadisch vorn in Aktion. Das Offensivspiel jedoch geriet dann nahezu völlig zum Erliegen. Doch genau in dieser Hinsicht wird der FC in der zweiten Hälfte etwas zeigen müssen, wenn man heute nicht leer ausgehen möchte.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
45
18:50
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund
1. FC Köln
45
18:47
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Sokratis Papastathopoulos
Bei der Ecke von Andrey Yarmolenko bleibt Timo Horn im Herauslaufen an Mitspieler Dominique Heintz hängen und lässt den Ball fallen. Das erkennt Patrick Ittrich zunächst als Foul und gibt den Treffer nicht. Doch es gibt Videobeweis, der offenbart die Wahrheit und zeigt auch, wie Sokratis Papastathopoulos goldrichtig steht und aus gut fünf Metern mit dem rechten Fuß ins Tor trifft. Für den Griechen ist es der erste Saisontreffer. Da aber der Pfiff ertönte, bevor der Ball die Linie überschritt, regen sich die Kölner tierisch auf.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
45
18:46
Während der Nachspielzeit bekommen die Gastgeber noch zwei Ecken zugesprochen, um die sich Andrey Yarmolenko kümmert. Von der rechten Seite bringt der Ukrainer die Kugel im zweiten Versuch herein.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
45
18:44
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Borussia Dortmund
1. FC Köln
44
18:44
Einen langen Ball lässt Jorge Meré absichtlich passieren - nach dem Motto: Wird schon gut gehen. Dahinter aber lauert Maximilian Philipp. Der scheint etwas überrascht und erwischt die Kugel nicht richtig.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
41
18:43
Erneut bekommt Marcel Risse zwei Möglichkeiten, Eckstöße von der linken Seite zu treten. Einmal ohne Sokratis und einmal mit dem Griechen, der gerade zurückkehrt. Beide Standards bringen wieder nichts ein.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
40
18:41
In höchster Not klärt Sokratis Papastathopoulos per Tackling im eigenen Sechzehenr gegen Leonardo Bittencourt - und tut sich dabei weg. Die medizinische Abteilung muss anrücken.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
39
18:38
Gelbe Karte für Matthias Lehmann (1. FC Köln)
Matthias Lehmann ist gegen Nuri Şahin zu spät dran und trifft den Gegenspieler. Patrick Ittrich sieht sich gezwungen, erstmals den gelben Karton vorzukramen. Für den Kölner Kapitän ist es die erste Verwarnung der Saison.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
38
18:38
Mittlerweile tritt der FC offensiv kaum noch in der Erscheinung. Derzeit spielt nur der BVB.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
36
18:37
Nach einem Zuspiel von Andrey Yarmolenko sucht der bislang recht unauffällige Mahmoud Dahoud den Abschluss, wird dabei aber noch von Yuya Osako gestört. Aus dem Schuss wird ein hoppelnder Ball, der Timo Horn nicht vor Probleme stellt.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
35
18:35
Schön verlagern die Borussen das Spiel jetzt auf die rechte Seite. Da ist Platz. Łukasz Piszczek hält das Tempo hoch, flankt sofort in die Mitte. Andrey Yarmolenko verlängert per Kopf. Das Kunstleder springt am langen Eck vorbei.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
32
18:33
Aus dem Hinterhalt zieht Nuri Şahin ab. Der Linksschuss aus halbrechter Position zischt knapp über die Querlatte. Timo Horn gerät dabei nicht ins schwitzen, hat das alles gut im Blick.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
31
18:31
Die Hoffnungen auf einen trockenen Abend zerschlagen sich in diesem Moment. Es regnet recht heftig in Dortmund.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
30
18:31
Nur selten bekommen die Gastgeber Raum angeboten. Über die linke Seite darf Pierre-Emerick Aubameyang jetzt mal etwas Tempo aufnehmen. Seine geplante Hereingabe blockt Lukas Klünter ab.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
28
18:29
Den Kölnern fehlt es an Entschlossenheit, um hier richtig gegen zu halten. Man legt erst einmal weiterhin Wert auf eine gute Grundordnung. Damit bleibt den Dortmundern überwiegend der Ball.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
26
18:26
Andrey Yarmolenko hinterlässt einen agilen Eindruck, ist jetzt von Leonardo Bittencourt nur durch ein Foul zu bremsen. Um den fälligen Freistoß aus leicht nach rechts versetzter Position kümmert sich Gonzalo Castro, dessen Rechtsschuss eine Beute von Timo Horn wird.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
23
18:25
Pierre-Emerick Aubameyang erwischt auf der rechten Seite einen Ball noch kurz vor der Grundlinie. In die Flanke rutscht Dominique Heintz und bekommt die Kugel an den Ellbogen. Die Unparteiischen winken das durch - kein Elfmeter.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
22
18:23
Diesmal marschiert Andrey Yarmolenko schon wieder über die rechten Seite in den Sechzehner und bittet Jannes Horn zum Tanz. Der Ukrainer zieht außen vorbei und passt flach in die Mitte. Jorge Meré klärt für Köln.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
20
18:21
Dortmunds Torhüter leitet mit seinem Abwurf den Konter ein. Auf der anderen Seite an der Strafraumgrenze sorgt Andrey Yarmolenko für den Abschluss. Der Linksschuss aus halbrechter Position wird von Timo Horn gehalten.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
19
18:20
Marcel Risse tritt zwei Ecken in Folge für den FC von der linken Seite. Beide beschwören nicht die große Gefahr heraus. Die zweite Hereingabe schnappt sich Roman Bürki.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
17
18:18
Einen langen Ball in die Spitze legt Gonzalo Castro mit ganz viel Übersicht und Gefühl ab. Pierre-Emerick Aubameyang steht in zentraler Position erstaunlich frei, trifft die Kugel mit dem rechten Fuß aber nicht optimal. So ergibt sich für Timo Horn die Chance, diesen Schuss zu parieren.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
15
18:17
Und der FC ist nach dem Gegentor nun auch gut aufgestellt. Die Raumaufteilung stimmt, man lässt nichts zu. Für viel mehr reicht es noch nicht.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
13
18:15
Weiterhin behaupten die Westfalen ihre optischen Vorteile. Man geht es allerdings geruhsam an. Sonderlich viel Feuer ist noch nicht im Spiel. Der BVB braucht, in Führung liegend, schließlich keine Kopfstände zu veranstalten.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
11
18:12
Nun zeigen sich die Hausherren mal wieder in der Box. Von rechts bringt Maximilian Philipp die Kugel flach zum Tor. Da kommt kein Spieler ran, obwohl nicht viel fehlt. Letztlich nimmt Timo Horn den Ball sicher auf.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
9
18:10
Jetzt bekommen die Kölner sogar das Strafrauminnere zu sehen. Leonardo Bittencourt legt mit Übersicht ab. Der Ball aber gerät zu kurz, da geht Andrey Yarmolenko dazwischen und klärt für die Dortmunder.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
8
18:09
So langsam werden die Rheinländer agiler, trauen sich etwas mehr zu und erarbeiten sich ein paar Spielanteile.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
6
18:08
Zwar erarbeiteten sich die Gäste jüngst schon einen Eckstoß. Der aber verpuffte wirkungslos. Darüber hinaus strahlen die Kölner keinerlei Zielstrebigkeit aus, sind erst einmal bestrebt, Ordnung in die eigenen Reihen zu bringen.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
5
18:07
In jedem Fall behält der BVB die Spielkontrolle, führt überwiegend den Ball. Weitere Torannäherungen bleiben zunächst aus.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
4
18:06
Für die Borussia ist das natürlich ein Start nach Maß. Vermutlich wird das am Geschehen auf den Platz nicht sofort etwas ändern. Sicherlich dürfte der 1. FC Köln nun nicht auf Gedeih und Verderb nach vorn stürmen. Noch ist schließlich eine Menge Zeit.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
2
18:02
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Maximilian Philipp
Nach einem wilden Beginn mit zahlreichen Ballverlusten auf beiden Seiten bringt gleich die erste konstruktive Aktion Erfolg. Andrey Yarmolenko führt auf der rechten Seite den Ball, nähert sich dem Strafraum und flankt dann in die Mitte. Maximilian Philipp kommt kurz. Das ist perfektes Timing. Mit dem Kopf verlängert der Neuzugang aus Freiburg ins lange Eck und markiert einen ersten Saisontreffer in der Bundesliga.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
2
18:00
Angenehmes Herbstwetter herrscht in Dortmund. So langsam sinken die Temperaturen zwar in Richtung Zehn-Grad-Marke ab, die Atmosphäre im Stadion jedoch kann da sicher einiges kompensieren. Und wenn alles gut läuft, bekommen wir die Partie auch trocken über die Bühne. Der Rasen jedenfalls präsentiert sich in ordentlicher Verfassung und sollte beste Voraussetzungen für ein gutes Spiel liefern. Auf den Rängen des Signal Iduna Parks haben sich die obligatorischen 80.000 Menschen eingefunden. Es bleibt einzig die Frage, ob die 600 zurückgegangen Kölner Sitzplatztickets noch den den Fan gebracht wurden. Dann nämlich wäre die Arena ausverkauft.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
1
18:00
Spielbeginn
Borussia Dortmund
1. FC Köln
17:57
Inzwischen versammeln sich die Akteure auf dem Rasen. Die beiden Spielführer Sokratis und Matthias Lehmann stehen zur Platzwahl bereit. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Hausherren den Ball und dürfen anstoßen.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
17:51
Mit der Leitung der Partie wurde Patrick Ittrich betraut. Der 38-jährige Referee pfeift sein 15. Bundesligaspiel. Unterstützung erhält er dabei von den Assistenten Norbert Grudzinski und Marco Achmüller.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
17:44
Beim Blick auf die Bilanz gilt es, zwei Seiten zu betrachten. Zum Einen ist der BVB gegen den FC seit sechs Spielen ohne Sieg. Den letzten Borussen-Dreier gab es vor mehr als fünf Jahren. Der fiel mit 6:1 in Köln überaus deftig aus. Zugleich aber haben die Dortmunder seit 26 Jahren nicht mehr zu Hause gegen den FC verloren. Letztmals triumphierten die Rheinländer in Dortmund im April 1991 (2:1). Danach blieben die Kölner 18 Mal sieglos.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
17:40
Auch Peter Stöger tauscht nach der Partie am Donnerstag drei Profis aus. Neben Jonas Hector fehlen heute auch Konstantin Rausch und Simon Zoller in der Anfangsformation. Neu im Team sind Jannes Horn, Marcel Risse und Yuya Osako.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
17:38
Bei den Kölnern fehlt nur ein Profi. Dessen Abwesenheit jedoch wiegt schwer, denn es handelt sich um Nationalspieler Jonas Hector. Der erlitt am Donnerstag in London einen Riss des Syndesmosebandes am rechten Sprunggelenk und wird vermutlich bis Dezember ausfallen.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
17:36
Im Vergleich zum Mittwoch verändert Peter Bosz seine Startelf auf drei Positionen. Anstelle von Jeremy Toljan, Shinji Kagawa und Christian Pulisic dürfen heute Dan-Axel Zagadou, Gonzalo Castro und Maximilian Philipp von Beginn an ran. Für die Dortmudner Bank bleiben übrigens lediglich sechs Spieler.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
17:33
Trotz der namhaften Ausfälle von Marcel Schmelzer (Sprunggelenk), Marco Reus (Kreuzband), André Schürrle (Muskelfaserriss), Raphael Guerreiro (Knöcheloperation), Sebastian Rode (Stressreaktion des Knochens), Erik Durm (Hüftoperation), Marc Bartra (Adduktorenzerrung) und Mario Götze (Schlag auf den Kiefer) mag Peter Bosz nicht jammern, sieht seinen Kader qualitativ breit genug aufgestellt. Zudem darf der Niederländer nun auch wieder auf Julian Weigl zurückgreifen, der allerdings zunächst auf der Bank sitzen wird.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
90
17:23
Fazit:
Der frischgebackene Bundesligaschiedsrichter Sven Jablonski beendet seine Premierenpartie pünktlich. Am 4. Spieltag feiert Bayer Leverkusen den ersten Saisonsieg, schlägt den SC Freiburg vor eigenem Publikum leicht und locker mit 4:0. Die Entscheidung in der BayArena fiel bereits im ersten Durchgang: Innerhalb einer Viertelstunde erzielte die Werkself durch Volland (21., 34.) und Aránguiz (29.). Die Breisgauer zeigten im ersten Durchgang aufgrund ihrer Passivität und der fehlenden Zweikampfkonsequenz eine katastrophale Leistung, konnten sich nach dem Seitenwechsel auch dank der Zurückhaltung der Leverkusener allerdings etwas rehabilitieren. Die Herrlich-Truppe schonte im zweiten Durchgang wegen des deutlichen Vorsprungs ein paar Kräfte, kam trotzdem noch zum späten vierten Treffer durch Brandt. Während die Werkself darauf hoffen darf, dass der Knoten endlich geplatzt ist, wartet das Stream-Team weiterhin auf den ersten Dreier. Zum Start der Englischen Woche in der Bundesliga ist Bayer Leverkusen am Mittwochabend zu Gast bei Hertha BSC. Der SC Freiburg spielt zeitgleich vor heimischer Kulisse gegen Aufsteiger Hannover 96. Einen schönen Restsonntag noch!
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
90
17:18
Spielende
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
89
17:18
Leverkusen hat noch einmal Blut geleckt. Holen sich die Gastgeber durch Treffer Nummer fünf nun auch noch ein positives Torverhältnis?
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
87
17:15
Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
Höfler stoppt Volland im defensiven Zentrum bei hohem Tempo. Von Schiedsrichter Jablonski wird er mit der ersten Verwarnung der Partie bestraft.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
86
17:14
Tooor für Bayer Leverkusen, 4:0 durch Julian Brandt
Brandt lässt die Bayer-Anhänger doch noch einmal jubeln! Aránguiz deckt die Schläfrigkeit der Freiburger Innenverteidigung durch einen schnell ausgeführten Freistoß aus dem linken Halbfeld auf. Brandt taucht nach einem flachen Anspiel vollkommen frei vor Schwolow auf und schiebt eiskalt in die flache, linke Ecke ein.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
85
17:14
Havertz klärt vor der Linie - leider im gegnerischen Sechzehner! Brandts Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld ist für den zweiten Pfosten bestimmt. Dort will der Youngster einschieben, trifft die Kugel zwei Meter vor der Linie aber ungewollt mit dem Innenrist und nicht mit dem Spann. Am Ende hat das Schiedsrichtergespann ohnehin eine Abseitsstellung erkannt.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
84
17:12
Kent hat bei der folgenden Ecke ebenfalls eine Schusschance, probiert es aus ähnlicher Lage mit dem linken Spann. Hier muss Bayers Keeper nicht eingreifen: Die Kugel rauscht knapp über den rechten Winkel.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
83
17:10
Günter beinahe mit dem Ehrentreffer! Nach Kents Flanke von der linken Außenbahn klären die Hausherren vor die Füße des Freiburger Verteidigers. Der zieht aus halblinken 14 Metern mit dem linken Spann ab. Leno lenkt den Versuch in der langen Ecke über den Querbalken.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
81
17:08
Havertz taucht auf der linken Sechzehnerseite auf, flankt butterweich auf den zweiten Pfosten. Vor dem einschussbereiten Mehmedi kann Gästekapitän Günter klären.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
80
17:07
Herrlich nimmt den letzten Tausch der Partie vor. Für den zweikampfstarken Kohr darf nun Baumgartlinger mitwirken, der seinen Stammplatz in der Werkself vorerst verloren hat.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
79
17:06
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Julian Baumgartlinger
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
79
17:06
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Dominik Kohr
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
76
17:05
Die eingewechselten Henrichs und Mehmedi machen auf der rechten Außenbahn Betrieb, sind noch an weiteren Offensivaktionen der Werkself interessiert. Ansonsten gilt beim Herrlich-Team aber weiterhin, sich für Mittwoch zu schonen.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
73
17:02
Nach einem bemühten, aber letztlich glücklosen Auftritt verabschiedet sich auch Bellarabi in den vorzeitigen Feierabend. Mehmedi darf sich in der Schlussphase für längere Einsätze empfehlen.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
71
16:59
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Admir Mehmedi
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
71
16:59
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
70
16:58
Volland netzt zum dritten Mal, doch der Video-Assistent schaltet sich ein und Referee Jablonski nimmt den vermeintlichen Treffer zurück! Nach Benders langem Ball von der linken Abwehrseite startet Volland nach einem Zweikampf mit Söyüncü durch, taucht allein vor Schwolow auf und feuert aus 15 Metern in den rechten Winkel. Zunächst jubeln die Hausherren, doch dann bekommt der Schiedsrichter mitgeteilt, dass Vollands Einsteigen regelwidrig war.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
69
16:56
Einwechslung bei SC Freiburg: Bartosz Kapustka
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
69
16:56
Auswechslung bei SC Freiburg: Marco Terrazzino
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
68
16:56
Bellarabi jagt den nächsten Ball drüber! Brandt wird im halblinken Offensivkorridor geschickt, dringt mit hohem Tempo in den Sechzehner ein. Er legt für den besser postierten Kollegen mit der 38 auf dem Rücken in die Mitte ab. Bellarabi will mit dem rechten Innenrist in den rechten Winkel vollenden, verfehlt diesen denkbar knapp.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
66
16:53
Bellarabi probiert's mit der Pieke! Vom rechten Flügel zieht er vor dem Sechzehner diagonal nach innen und sucht dann mangels Anspielstation den Abschluss auf eigene Faust. Sein Versuch aus gut 18 Metern fliegt von der rechten Fußspitze weit über Schwolows Gehäuse.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
64
16:51
Der Bayer-Kapitän geht von Bord, darf vor der anstrengenden Woche ein paar Kräfte schonen. Durch Henrichs wird er auf der rechten Abwehrseite positionsgetreu ersetzt.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
63
16:50
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Benjamin Henrichs
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
63
16:50
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Lars Bender
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
61
16:49
Kent kommt durch einen Beinschuss auf dem rechten Flügel an Aránguiz vorbei. Wendell ist daraufhin jedoch zur Stelle und kann den jungen Engländer ausbremsen. Dennoch macht der zweite Freiburger Joker bisher einen guten Eindruck.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
58
16:45
Die Gäste dürfen nach einer knappen Stunde darauf hoffen, eine heftige Abreibung zu verhindern. Leverkusen hat einen Gang zurückgeschaltet, befindet sich derzeit im Verwaltungsmodus. Nichts deutet darauf hin, dass hier und heute noch Spektakuläres passiert - ob in die eine oder in die eine Richtung.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
55
16:42
Aránguiz aus der Drehung! Der Chilene wird unweit der rechten Grundlinie innerhalb des Strafraums mit einem hohen Ball gesucht und gefunden. Er fackelt nicht lange, probiert sich aus spitzem Winkel mit einem Rechtsschuss. Er trifft die Kugel nicht richtig, so dass Schwolow nicht eingreifen muss.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
54
16:41
Die Breisgauer zeigen sich nach dem Kabinengang deutlich aktiver, stören den Aufbau der Farbenstädter weit in der gegnerischen Hälfte. Wieso sind sie so nicht in den ersten 45 Minuten vorgegangen? Leverkusen tut sich gerade durchaus schwer!
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
51
16:37
Bayer-Übungsleiter Herrlich hat in der Halbzeit auf Umstellungen verzichtet. Sollten die Gäste nicht ein unerwartetes Comeback auf den Rasen bringen, dürfte er in der finalen halben Stunde die ein oder andere Stammkraft für die Englische Woche schonen.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
48
16:35
Terrazzino vergibt Freiburgs beste Chance kläglich! Infolge eines Vorstoßes über den rechten Flügel gibt Niederlechner in die Mitte zu Haberer ab. Der leitet direkt zum völlig blanken Terrazzino weiter, der aus 13 Metern einen halbleeren Kasten vor sich hat, aber links vorbeischießt.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
47
16:34
Gästetrainer Streich hat in der Pause seinen ersten freiwilligen Wechsel vorgenommen. Anstelle von Kleindienst wirkt nun Kent mit. Der Leihspieler aus Liverpool feiert sein Debüt in der Bundesliga, übernimmt für Haberer im Mittelfeld. Der rückt in die Spitze auf.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
46
16:32
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Farbenstadt! Für die bisher sieglosen Hausherren erweist sich der Gast aus dem Breisgau als dankbarer Aufbaugegner: Das Streich-Team hat den Hausherren im Mittelfeld nicht konsequent auf den Füßen gestanden, brachte damit seine eigene Abwehrreihe dauerhaft in Schwierigkeiten. Die Werkself deutet erstmals in dieser Saison ihre großen Fähigkeiten an und darf durchaus auf ein echtes Schützenfest hoffen.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
46
16:32
Einwechslung bei SC Freiburg: Ryan Kent
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
46
16:32
Auswechslung bei SC Freiburg: Tim Kleindienst
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Dortmund
1. FC Köln
16:32
Auf der Gegenseite hat Peter Stöger insbesondere vor der heutigen Partie weit weniger Mühe, seine Spieler von den Qualitäten des Kontrahenten zu überzeugen. Die Borussen "haben viele Varianten und viele Möglichkeiten vom Personal her. Die Spieler kennt man, die Qualität auch. Ich sehe sie auf einem richtig guten Weg." Dennoch verliert des FC-Coach seine Zuversicht nicht, gibt sich mit Blick auf sein Team optimistisch: "Das, was ich in London über Phasen gesehen habe, gibt mir Hoffnung, dass es zeitnah mit Punkten so weit sein wird."
Borussia Dortmund
1. FC Köln
16:31
Peter Bosz hat ohnehin den Anspruch, die Heimspiele gewinnen zu wollen. Ferner hofft der BVB-Coach, dass der 1. FC Köln nicht ausgerechnet heute zu seiner Form zurückfindet: "Wenn man sieht, wie sie gegen Arsenal gespielt haben: Das war nicht schlecht, da ist Qualität! Das ist eine gute Mannschaft! Ich hoffe, dass es noch eine Woche dauert, bis man es auch in der Bundesliga sieht."
Borussia Dortmund
1. FC Köln
16:30
Der BVB nämlich hinterließ auf nationaler Ebene bislang einen nahezu makellosen Eindruck. Die unglückliche Niederlage nach Elfmeterschießen zum Auftakt im Supercup gegen den FC Bayern München mal außen vor gelassen, lief es bei den Borussen in der Folge rund. Einen Gegentreffer musste man nicht hinnehmen, in der Liga wurde in Wolfsburg (3:0) und gegen Hertha (2:0) gewonnen. Einzig das Freiburger Abwehrbollwerk bekam man am vergangenen Wochenende auswärts nicht geknackt (0:0). Dennoch hatten die Dortmunder nach dem dritten Spieltag in der Tabelle den Platz an der Sonne inne.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
16:28
Lange Gesichter gibt es daher insbesondere in Köln, wo die Mannschaft nach der tollen vergangenen Saison einfach kein Bein auf den Boden bekommt. Ein Tor, null Punkte, Tabellenletzter – so lautet die bittere Wahrheit. In Mönchengladbach (0:1), zu Hause gegen den HSV (1:3) und in Augsburg (0:3) fing man sich die Niederlagen ein. Und Dortmund ist nun auch kein Pflaster, wo man so eben mal drei Punkte abstauben kann.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
16:27
Unterschiedlicher könnten die Ausgangslagen kaum sein. Zwar fingen sich beide Klubs unter der Woche auf europäischer Bühne 1:3-Niederlagen in London ein – der BVB bei Tottenham in der Champions League und der FC bei Arsenal in der Europa League –, das aber war es auch schon mit den Parallelen. In der Bundesliga ging man seit Saisonbeginn deutlich getrennte Wege.
Borussia Dortmund
1. FC Köln
16:26
Herzlich willkommen zum Abschluss des vierten Bundesligaspieltages! Das Programm wird abgerundet mit der Begegnung zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln, die um 18 Uhr beginnen soll.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
45
16:16
Halbzeitfazit:
Bayer Leverkusen schickt sich an, den ersten Saisonsieg zu einzufahren. Nach 45 Minuten führt die Werkself mit 3:0 gegen den SC Freiburg. Nach ein paar mutigen Aktionen in den ersten Minuten zogen sich die Breisgauer mit ihren beiden Viererketten sehr weit zurück, überließen der Herrlich-Truppe das komplette Mittelfeld und legten auch ihre anfängliche Zweikampfaggressivität vollkommen ab. Es gab überhaupt keine Entlastung für die Mannschaft von Chrstian Streich. Die fast schon logische Konsequenz: Leverkusen erarbeitete sich durch Volland (21., 34.) und Aránguiz (29.) eine vollkommen verdiente, deutliche Führung. Bayer hat einige sehenswerte Kombinationen präsentiert, bekam in der kompletten ersten Halbzeit allerdings auch wenig Gegenwehr vom Sport-Club, der sich heute wie ein Kellerkind präsentiert. Bis gleich!
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
42
16:13
Freiburg wird gnadenlos für seine Passivität bestraft. Das realistische Ziel für den zweiten Durchgang kann eigentlich nur noch sein, die Höhe der Niederlage in einem erträglichem Ausmaß zu halten. Das Problem: Leverkusen ist hungrig nach mehr!
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
39
16:08
Söyüncü kommt nach Günters Eckstoß von der rechten Fahne mit dem Kopf an die Kugel. Er verlängert sie vom ersten Pfosten in Richtung langer Ecke, verfehlt diese aus gut neun Metern aber so deutlich, dass Leno gar nicht erst abspringt.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
37
16:06
Etwas zu eigensinnig von Kohr! Der Mittelfeldmann tankt sich von links in den Sechzehner. Anstelle eines Querpasses probiert es der Ex-Augsburger mit einem eigenen Schuss aus spitzem Winkel. Schwolow pariert mit der Brust.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
34
16:03
Tooor für Bayer Leverkusen, 3:0 durch Kevin Volland
Jetzt wird's deutlich: Volland schnürt den Doppelpack! Lars Bender taucht nach einer Verlagerung aus dem Zentrum vollkommen frei auf der rechten Strafraumseite auf. Er spielt flach in Richtung zweitem Pfosten. Aus kürzester Distanz muss der blanke Volland nur noch das linke Bein hinhalten.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
32
16:01
Havertz prüft Schwolow! Das Eigengewächs packt nach einer Vorlage vom linken Flügel einen Seitfallzieher aus. Söyüncüs leichte Berührung zwingt dessen Schlussmann zu einem feinen Reflex; Schwolow kann die Kugel mit der linken Hand zur Seite abwehren.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
29
15:59
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:0 durch Charles Aránguiz
Aránguiz legt mit dem nächsten Kracher nach! Ein Eckball von der linken Fahne senkt sich erst am zweiten Pfosten. Dort will Verteidiger Lienhart per Kopf klären, nickt jedoch in den halbrechten Bereich vor den Sechzehner. Dort geht Aránguiz mit einem rechten Spannschuss volles Risiko, feuert das Spielgerät aus 17 Metern in die halbhohe, linke Ecke.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
29
15:58
Gästecoach Streich ist schon nach einer knappen halben Stunde zum ersten personellen Tausch gezwungen. Abrashi humpelt verletzt vom Rasen und wird ab sofort durch Frantz ersetzt.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
28
15:57
Einwechslung bei SC Freiburg: Mike Frantz
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
28
15:57
Auswechslung bei SC Freiburg: Amir Abrashi
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
27
15:55
Freiburg muss nicht so schnell wie möglich erkennen, dass die bisher gezeigte Passivität nicht zielführend sein kann. Leverkusens Mittelfeldakteure brauchen mehr Druck; haben sie den nicht, können sie die SCF-Abwehr in aller Ruhe abtasten und nicht durch schnelle Gegenstöße überrascht werden.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
24
15:53
Doppelte Schusschance für die Farbenstädter! In den Nachwehen eines Eckballs von der rechten Fahne zieht zunächst Brandt aus gut 24 Metern ab, doch Kleindienst steht im Weg. Retsos probiert sich Glück daraufhin aus gut 14 Metern, feuert aber links am Ziel vorbei.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
21
15:50
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Kevin Volland
Vollands Distanzhammer lässt die BayArena beben! Der Ex-Hoffenheimer wird im offensiven Zentrum zwischen den beiden Freiburger Linien durch Aránguiz bedient. Er legt sich die Kugel auf den linken Spann und packt einen wuchtigen Schuss aus, der halbhoch links einschlägt.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
20
15:49
Die Herrlich-Truppe nähert sich der Führung an. Sie kann sich in immer kürzer werdenden Abständen an die Grundlinie vorarbeiten und spielt von dort gefährliche Bälle vor den Kasten von Schwolow. Bis hierhin überzeugt die Werkself auf ganzer Linie.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
17
15:46
Havertz' Direktabnahme fehlen Zentimeter! Brandt verlagert aus der Mitte klasse auf den linken Flügel. Wendell kann das Anspiel schnell verarbeiten, flankt auf den Elfmeterpunkt. Dort fackelt der Youngster überhaupt nicht, visiert mit dem linken Fuß die linke Ecke an. Knapp vorbei!
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
16
15:45
Bellarabi mit dem scharfen Querpass! Der bisher auffälligste Mann auf dem Rasen kann von der rechten Grundlinie flach in den Fünfmeterraum spielen. Dort klärt Lienhart in höchster Not vor dem einschussbereiten Volland.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
15
15:44
Das Streich-Team wird im Laufe der Partie häufiger Phasen der Entlastung benötigen, um bestehen zu können. Aktuell gibt es das Mittelfeld bis weit in die eigene Hälfte fast kampflos her, ist dadurch defensiv dauerhaft in Bewegung, ohne gelegentlich Gegenstöße fahren zu können.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
12
15:41
Leverkusen kann das Match immer besser kontrollieren, treibt die Breisgauer nun dauerhaft vor sich her. Die beiden Viererketten des Sport-Club verteidigen das Gehäuse von Schwolow sehr tief, so dass die Herrlich-Truppe schon sehr präzise kombinieren muss, um es in den Sechzehner zu schaffen.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
9
15:38
Die Werkself beginnt den Nachmittag in der BayArena durchaus leichtfüßig, bringt im Vorwärtsgang bereits schon ein ordentliches Tempo auf den Rasen. Freiburg geht mit einer gewissen Härte in die Zweikämpfe, um das Heimteam zu beeindrucken.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
6
15:35
Bellarabi mit der frühen Chance! Nach Havertz' Durchbruch im offensiven Zentrum setzt Brandt den Kollegen aus dem erweiterten Kreis der Nationalmannschaft mit einem exzellenten Hackenpass in Szene. Günter ist zwar eng dran am Gegenspieler, kann Bellarabi aber nicht verhindert. Aus gut elf Metern befördert der die Kugel mit dem rechten Außenrist knapp am rechten Pfosten vorbei.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
5
15:34
Terrazzino holt an der linken Grundlinie gegen Retsos einen ersten Eckstoß für die Breisgauer heraus. Günters Ausführung ist recht hoch angesetzt. Mit Abrashi kommt weit vor dem zweiten Pfosten zwar ein Kollege an den Ball, bringt aber keinen ordentlichen Kopfstoß zustande.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
3
15:32
Christian Streich stellt nach de torlosen Remis gegen den BVB zweimal um. Nicolas Höfler und Florian Niederlechner spielen anstelle von Vincent Sierro (nicht im Kader) und dem gesperrten Yoric Ravet.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
2
15:31
Heiko Herrlich hat im Vergleich zur 1:3-Pleite in Mainz drei personelle Änderungen vorgenommen. Debütant Panagiotis Retsos, Lars Bender und Kai Havertz verdrängen Admir, Mehmedi, Jonathan Tah und Benjamin Henrichs ins zweite Glied.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
1
15:30
Leverkusen gegen Freiburg – los geht's mit Spiel zwei am Bundesligasonntag!
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
1
15:30
Spielbeginn
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
90
15:28
Fazit:
Die TSG 1899 Hoffenheim und Hertha BSC Berlin trennen sich mit 1:1-Unentschieden. Die Hausherren erwischten den besseren Start in die erste Partie an einem Sonntagmittag in der Bundesligageschichte und gingen durch ihren Torjäger Sandro Wagner früh in Führung. In der Folge ließen sie aber die nötige Durchschlagskraft vermissen und taten sich sehr schwer gegen weiter sehr gut verteidigende Gäste. Diese wurden ihrerseits torgefährlicher und schafften kurz nach der Pause den Ausgleich durch Alexander Esswein. Das Remis ist leistungsgerecht, heute hatte kein Team den Dreier verdient. Hoffenheim verpasst den Sprung an die Tabellenspitze, ist Vierter mit acht Punkten und trifft am Mittwoch auf Mainz 05. Fünf Punkte hat der Elfte Berlin bislang eingeheimst und bekommt es ebenfalls am Mittwoch mit Bayer Leverkusen zu tun. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und auf wiedersehen!
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
15:28
Lars Bender gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Christian Günter, so dass die Gäste anstoßen werden.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
15:27
Es ist angerichtet: In diesen Augenblicken betreten die 22 Akteure das grüne Parkett.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
90
15:21
Spielende
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
90
15:19
Gelbe Karte für Marvin Plattenhardt (Hertha BSC)
Marvin Plattenhardt ringt seinen Gegenspieler im Laufduell zu Boden und wird kurz vor Schluss noch mit der gelben Karte bedacht.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
90
15:18
Es werden drei Minuten nachgespielt in Sinsheim. Gibt es noch den Lucky Punch?
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
90
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
89
15:17
Genki Haraguchi und Mathew Leckie versuchen sich an einer Co-Produktion auf der linken Seite, können dann aber keinen Schuss auf das gegnerische Tor absetzen.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
88
15:15
Einwechslung bei Hertha BSC: Vedad Ibišević
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
88
15:15
Auswechslung bei Hertha BSC: Alexander Esswein
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
87
15:15
Vedad Ibišević macht sich bereit für einen Kurzeinsatz.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
85
15:13
... und bugsiert das Leder in die aufnahmebereiten Fänge von Rune Jarstein. Der Norweger im Berliner Tor nimmt sich dann anschließend sehr, sehr viel Zeit für den Abschlag.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
85
15:12
Es kommt noch einmal zu einer Ecke für 1899. Natürlich übernimmt Kerem Demirbay diesen Job...
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
83
15:11
Die Schlussphase der Partie hat längst begonnen und das Geschehen spielt sich überwiegend im Mittelfeld ab.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
82
15:10
Einwechslung bei Hertha BSC: Genki Haraguchi
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
82
15:10
Auswechslung bei Hertha BSC: Mitchell Weiser
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
82
15:09
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Nico Schulz
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
15:09
Für die Regeldurchsetzung unweit der Dhünn ist mit Sven Jablonski ein Bundesligadebütant zuständig. Der 27-jährige Bankkaufmann steht in Diensten des Blumenthaler SV aus dem Bremer Fußball-Verband und hat zu dieser Saison nach drei Jahren im nationalen Unterhaus den Sprung in die Eliteklasse geschafft. Bei seinem Premiereneinsatz in der Bundesliga wird er an den Seitenlinien von Holger Henschel und Thomas Gorniak unterstützt. Als Vierter Offizieller verdingt sich Arne Aarnink.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
82
15:09
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Steven Zuber
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
80
15:08
Gelbe Karte für Benjamin Hübner (1899 Hoffenheim)
Benjamin Hübner föhrt im Kampf um den Ball den Arm aus und kassiert prompt die gelbe Karte. Es bleibt allerdings sein Geheimnis, warum er darüber so erbost ist und sich nur schwer beruhigen kann.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
15:07
"Leverkusen ist unberechenbar. Wir wissen nicht, wie sie spielen. Wir müssen taktisch so vorbereitet sein, dass die Spieler in unterschiedliche Systematiken wechseln können. Es geht nicht, dass wir nur auf uns schauen. Das kann Leverkusen mit seiner Qualität vielleicht machen - wir nicht", beschreibt Christian Streich die Schwierigkeiten, die er in der vergangenen Trainingswoche bei der Vorbereitung auf die kommenden 90 Minuten hatte.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
79
15:06
Kein Ibišević, kein Kalou, kein Darida - es kommt Valentin Stocker! Die Herthaner sind ganz offensichtlich gut zufrieden mit dem Punktgewinn und vermeiden beim Wechsel unnötiges Risiko durch eine offensivere Ausrichtung.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
78
15:05
Einwechslung bei Hertha BSC: Valentin Stocker
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
78
15:05
Auswechslung bei Hertha BSC: Ondrej Duda
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
15:05
Das direkte Ausscheiden aus der Qualifikation zur Europa League hat der Sport-Club gut verdaut, ist offensiv aber noch nicht ins Rollen gekommen: Gegen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund gab es im heimischen Schwarzwald-Stadion zwei torlose Unentschieden; bei RB Leipzig setzte es nach einer 1:0-Pausenführung eine 1:4- Niederlage. Nach den Abgängen von Vincenzo Grifo (Borussia Mönchengladbach) und Maximilian Philipp (Borussia Dortmund) haben Niederlechner und Co. bisher noch Ladehemmung.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
77
15:05
Tohuwabohu im Berliner Strafraum! Die Kugel flippert hin und her, wird schließlich dann geklärt von der Hintermannschaft.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
74
15:02
Mitchell Weiser spielt den eingewechselten Felix Passlack galant aus und verpasst dann den richtigen Moment für einen Schuss oder einen Pass. Da wäre mehr drin gewesen!
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
74
15:01
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Felix Passlack
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
74
15:01
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Pavel Kadeřábek
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
72
14:59
Gelbe Karte für Ondrej Duda (Hertha BSC)
Mit voller Wucht und viel zu spät geht Ondrej Duda in den Zweikampf. Der Slowake hat sich die gelbe Karte für das Foul an der Mittellinie redlich verdient!
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
69
14:57
Kerem Demirbay bringt einen Freistoß von der rechten Seite vor das Tor und aufgrund einer Abseitsposition wird die Situation unterbrochen ehe es überhaupt gefährlich werden kann.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
14:55
Mit Christian Streich ist der Trainerkollege zu Gast in Leverkusen, der am längsten im Amt ist. Seit Dezember 2011 ist der 52-Jährige für die tägliche Entwicklung des Freiburger Personals zuständig; selbst den Abstieg im Frühjahr 2015 hat er überstanden. Dementsprechend weiß man an der Dreisam auch den aktuellen Start in die Spielzeit 2017/2018 einzuordnen und arbeitet in aller Gelassenheit normal weiter. Klappt es heute in Leverkusen mit dem ersten Dreier? Dann wäre der Sport-Club wieder vollkommen in Soll.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
66
14:55
Der Schiedsrichter Markus Schmidt ist ein sehr guter Leiter dieser Partie. Er hat sich bis dato noch keinen groben Patzer geleistet.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
63
14:51
Und wieder wird es nach einer Hoffenheimer Ecke brandgefährlich! Die Hereingabe von Kerem Demirbay wird von Andrej Kramarić verlängert und in naher Distanz zum Tor von Dennis Geiger nur um Haaresbreite verpasst.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
61
14:49
Sandro Wagner verlässt den Platz und es kommt der zuletzt so treffsichere Mark Uth.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
14:49
"Es wird ungemütlicher. Nicht nur das Wetter. Man muss einfach feststellen, dass die Verunsicherung aus dem letzten Jahr noch nicht weg ist. Die steckt tiefer drin als uns lieb ist", weiß Trainer Heiko Herrlich, dass seine Anstellung in der Farbenstadt früh hinterfragt wird und sieht eine Ursache für den punktarmen Beginn im Niedergang in der letzten Rückrunde. Dass Leverkusen sich in den untersten Tabellenregionen nicht wohlfühlt, ist keine Frage. Wenn der ehemalige Stürmer, zuletzt in Regensburg angestellt, nicht schnell den ersten Sieg holt, könnte es schon eng werden.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
61
14:48
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Mark Uth
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
61
14:48
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sandro Wagner
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
58
14:46
Das Spiel der Hausherren ist im zweiten Spielabschnitt noch sehr fehleranfällig. Von der Dominanz der ersten halben Stunde ist nicht mehr viel übrig geblieben.
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
14:46
Bei acht Gegentoren in drei Spielen ist die erste Anlaufstelle für eine Verbesserung der aktuell brenzligen Lage schnell gefunden. In Rheinhessen lud vor allem die rechte Abwehrseite zu einfach zu erzeugenden Vorstößen ein, doch auch insgesamt hat die Defensivabteilung nach dem Abgang von Ömer Toprak noch nicht die erhoffte Stabilität gefunden. Viel Zeit wird das Herrlich-Team jedoch nicht mehr bekommen, um die Schwächen abzustellen; durch die Englische Woche gibt es derzeit kaum Möglichkeiten zu ausgedehntem Training.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
55
14:42
Tooor für Hertha BSC, 1:1 durch Alexander Esswein
Marvin Plattenhardt bekommt die Kugel auf der linken Seite und hat dann viel Zeit für eine Flanke. Der serviert sie an den Fünfer und findet dort den Schädel von Alexander Esswein. Der Mittelstürmer netzt zum verdienten Ausgleich!
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
14:41
Abgesehen vom Pokalerfolg beim Karlsruher SC, der erst in der Verlängerung eingetütet werden konnte, ist der Start von Heiko Herrlich als Coach der Werkself nicht zufriedenstellend verlaufen. Infolge der 1:2-Auftaktniederlage beim FC Bayern München, die trotz einer starken Leistung im zweiten Durchgang zustande kam, gab es gegen 1899 Hoffenheim vor heimischer Kulisse ungeachtet einer zweimaligen Führung nur ein Unentschieden; beim 1. FSV Mainz 05 unterlag Bayer am letzten Samstag wegen einer schwachen zweiten Halbzeit verdient mit 1:3.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
53
14:40
Hertha BSC schafft es nach dem Pausentee den guten Eindruck aus der Schlussphase der ersten Halbzeit zu bestätigen. Allmählich hätte sich das Team den Ausgleich durchaus verdient!
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
50
14:38
Mathew Lecke setzt sich gekonnt über die rechte Seite durch und dann einen flachen Pass an den Elfmeterpunkt ab. Ondrej Duda rückt nach und scheitert mit seinem Rechtsschuss an Oliver Baumann.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
49
14:36
Die Berliner hätten noch Alternativen für die Offensive auf der Bank: Vedad Ibišević, Salomon Kalou, Vladimír Darida - das Angebot ist vielfältig!
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
14:35
Besonders aussagekräftig ist die Tabelle zu diesem frühen Zeitpunkt der Spielzeit noch nicht, doch erste Gewinner und erste Verlierer lassen sich an ihr auch jetzt schon ablesen. Zu letzterer Kategorie gehört zweifellos Bayer Leverkusen, das nach 270 Saisonminuten erst einen einzigen Zähler auf dem Konto hat. Der SC Freiburg ist schwieriger einzuordnen: Die Mannschaft von Christian Streich wartet zwar noch auf den ersten Dreier, hat allerdings zwei Partien mit einem ausgeglichen Spielstand abgeschlossen. Wer jubelt am vierten Wochenende zum ersten Mal?
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
46
14:33
Sowohl Julian Nagelsmann als auch Palko Dárdai haben auf personelle Wechsel verzichtet.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
46
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
14:30
Hallo und herzlich willkommen zur Nachmittagspartie am Bundesligasonnstag! Am 4. Spieltag empfängt Bayer Leverkusen den SC Freiburg. Farbenstädter und Breisgauer, jeweils noch ohne Sieg, stehen sich ab 15:30 Uhr in der BayArena gegenüber.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
45
14:19
Halbzeitfazit:
1899 Hoffenheim führt zur Pause verdient mit 1:0 gegen Hertha BSC. Die Hausherren sind häufiger in Ballbesitz und haben eine ihrer drei Chancen nutzen können. In der sechsten Spielminute war Sandro Wagner per Kopf nach Vorarbeit von Kerem Demirbay erfolgreich. Die Gäste haben sich im Verlauf der ersten Halbzeit aber steigern können und sich in der Schlussphase zweimal mehr oder minder gefährlich dem Tor annähern können. Die zweite Halbzeit könnte also noch durchaus interessant werden, bis gleich!
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
45
14:16
Ende 1. Halbzeit
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
42
14:13
Ondrej Duda prüft Oliver Baumann mit einem Schuss aus halblinker Position auf den kurzen Pfosten. Der Torhüter kann parieren und die folge Ecke beschwört keine Gefahr herauf.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
40
14:11
Die Hauptstädter werden zunehmend forscher und dementsprechend häufiger in der Nähe des Hoffenheimer Strafraumes vorstellig. Kommen sie aber noch vor der Halbzeit zu einer Torchance?
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
37
14:08
Alexander Esswein zieht mutig an seinem Gegenspieler vorbei und schießt dann aus acht Metern auf das Tor. Oliver Baumann zeigt einen starken Reflex, der Ball trudelt dennoch in Richtung Torlinie und kann vom Keeper im letzten Moment noch gesichert werden.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
35
14:05
Die Führung für 1899 Hoffenheim ist verdient. Der Gegner wird tief in die eigene Hälfte zurückgedrängt und kann sein Offensivspiel überhaupt nicht entfalten.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
31
14:02
Auch die Ausführung von Ecken ist ein Fall für Mittelfeldspieler Demirbay. Er findet in Benjamin Hübner einen Abnehmer im Strafraum und dessen Kopfball geht knapp über das Tor.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
30
14:01
Der Freistoß von Kerem Demirbay segelt gefährlich vor das gegnerische Tor, die Abwehrmannschaft klärt in das Toraus.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
30
14:00
Ein Foul von Alexander Esswein beschert dem Übeltäter eine eindringliche Ermahnung und dem Gastgeber eine gute Position für einen Freistoß. Zum Tor sind es rund 25 Meter aus halblinker Position.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
27
13:58
Drei Torchancen hat es nun gegeben in den ersten knapp 27 Minuten. Sandro Wagner köpfte zweimal auf das Tor und traf einmal, auf der Gegenseite probierte es Mitchell Weiser nach dem Patzer von Kevin Vogt und Oliver Baumann ebenfalls per Kopf. Das war es dann aber leider auch schon.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
24
13:56
Julian Nagelsmann hat im Vorfeld der Partie die Qualitäten von Berlins Mathew Leckie hervorgehoben. Bislang ist von der Schnelligkeit des Australiers aber noch nicht viel zu sehen. Wie seine offensiven Mitstreiter auch ist er abgemeldet von der Hintermannschaft von 1899.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
21
13:52
Gelbe Karte für Steven Zuber (1899 Hoffenheim)
Steven Zuber will einen Berliner Konter verhindern und lässt Ondrej Duda über die Klinge springen. Für das taktische Foul kommt er nicht um eine gelbe Karte herum.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
21
13:51
Die Hoffenheimer sind laut Statistik zu 54 Prozent im Ballbesitz, gefühlt sind es aber deutlich mehr!
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
18
13:50
Kerem Demirbay luchst Fabian Lustenberger das Spielgerät ab und spielt dann steil auf Sandro Wagner. Der Torschütze leistet sich diesmal aber ein Stürmerfoul und wird zurückgepfiffen, hätte wahrscheinlich aber sowieso nicht einnetzen können. Rune Jarstein schien da Herr der Situation zu sein!
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
15
13:47
Kevin Vogt spielt den viel zu kurzen und gefährlichen Rückpass auf Oliver Baumann. Alexander Esswein spritzt dazwischen, landet den Ballbesitz und flankt dann mit dem Außenrist vor das Tor. Mitchell Weiser bugsiert seinen Kopfball aber deutlich über das Ziel hinaus.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
12
13:43
Die erste Torchance für die Berliner lässt noch auf sich warten. Am gegnerischen Strafraum angekommen scheinen ihnen die Ideen auszugehen.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
10
13:40
Trotz des frühen Rückstandes denken die Berliner gar nicht daran, etwas weiter rauszurücken. Sie vertrauen also darauf mit ihrem Matchplan den Ausgleich schaffen zu können.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
6
13:36
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:0 durch Sandro Wagner
Sandro Wagner hat eben noch Maß nehmen können und einen Kopfball knapp über das Tor gesetzt. Nun aber trifft er! Eine Flanke von der rechten Seite von Kramarić segelt in den Strafraum, Sebastian Langkamp verliert den Mittelstürmer kurz aus den Augen und diesen Moment der Unachtsamkeit kann letzterer nutzen. Per Kopf besorgt er die frühe Führung für 1899!
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
6
13:36
Wie zu erwarten war, stehen die Berliner recht tief und laufen erst an, wenn der Gegner die Mittellinie überschreitet. Nach Ballgewinn soll dann möglichst schnell umgeschaltet werden.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
4
13:35
Mathew Leckie setzt sich zwar über die rechte Seite durch, die versuchte Flanke kann dann aber von einem gegnerischen Abwehrbein abgeblockt werden.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
3
13:34
Kerem Demirbay nimmt sich der Ausführung eines Freistoßes aus dem linken Halbfeld an. Sandro Wagner kommt an die Hereingabe nicht heran und der Ball trudelt ins Toraus.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
1
13:31
Die Hausherren hatten Anstoß und lassen den Ball nun fernab des gegnerischen Tores durch die eigenen Reihen laufen.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
1
13:30
Spielbeginn
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
13:26
In rund fünf Minuten geht es endlich los! Zum ersten Mal in der Geschichte wird eine Bundesligapartie an einem Sonntag um 13:30 Uhr angepfiffen.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
13:15
Markus Schmidt ist der Schiedsrichter der Partie. Benedikt Kempkes und Markus Häcker werden dem routinierten 44-Jährigen aus Stuttgart assistieren. Christian Gittelmann wird als vierter Offizieller eingesetzt. Frank Willenborg komplettiert das Team als Videoschiedsrichter in Köln.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
13:10
Zum fünfzehnten Mal treten 1899 und Hertha heute in der Bundesliga gegeneinander an. Von den bisherigen Duellen haben die Hoffenheimer sieben und die Berliner fünf gewonnen. In der letzten Saison siegten letztere sowohl daheim (1:0) als auch in der Fremde (1:3).
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
13:06
Hoffenheims Übungsleiter Julian Nagelsmann freut sich über die Rückkehr seines Torjägers Mark Uth. Er hat seine Mannschaft auf einen tief stehenden Gegner mit schnellem Umschaltspiel vorbereitet. In Vedad Ibišević verfüge die Hertha über einen "sehr abgezockten Stürmer", der heute aber erstmal von der Bank kommen wird.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
13:02
Besagter Pál Dárdai möchte heute mindestens einen Punkt aus Sinsheim entführen. Dafür wolle man "alles mobilisieren, alles in die Waagschale werfen". Sein Team hat einen Gegner mit einem "guten Trainer" und einem "guten Team" zu erwarten.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
12:56
"Werde wieder drei bis vier frische Spieler reinschmeißen", hat Herthas Trainer Pál Dárdai vor der Partie angekündigt und lässt den Worten nun Taten folgen. Der Norweger Rune Jarstein kehrt ins Tor zurück. Außerdem haben auch Per Skjelbred, Mathew Leckie und Alexander Esswein einen Platz in der Startelf ergattern können.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
12:51
Im Vergleich zum Donnerstag verändert Julian Nagelsmann seine Startelf heute auf vier Positionen. Ermin Bičakčić muss mit Problemen am Knie aussetzen und Lukas Rupp, Nico Schulz sowie Florian Grillitsch erstmal mit einem Bankplatz vorlieb nehmen.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
12:45
Beide Mannschaften waren am Donnerstag noch in der Europa League im Einsatz. Die Berliner erreichten ein 0:0 gegen Athletic Bilbao, die Hoffenheimer mussten sich Sporting Braga mit 1:2 geschlagen geben. Letztere haben den besseren Start in die Liga hingelegt und heute die Chance, mit einem wie auch immer gearteten Sieg vorübergehend Tabellenführer zu werden.
1899 Hoffenheim
Hertha BSC
12:37
Hallo und herzlich willkommen zum Heimspiel von 1899 Hoffenheim gegen Hertha BSC. Um 13:30 Uhr geht es los in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena von Sinsheim!
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
90
20:30
Fazit:
RasenBallsport Leipzig und Borussia Mönchengladbach trennen sich in einem intensiven und äußerst unterhaltsamen Topspiel des Samstags mit einem insgesamt gerechten 2:2-Unentschieden! In der ersten Hälfte versäumten es furiose Bullen, einen größeren Vorsprung herauszuschießen und mussten dann in der zweiten Hälfte mit ansehen, wie Gladbach immer stärker wurde. Die Fohlen waren letztlich näher am Sieg, auch weil Leipzig nach einer glatten Roten Karte gegen den zurückgekehrten Spielgestalter Keita die letzten Minuten zu zehnt spielen musste. Letztlich wollte aber kein Tor mehr fallen und unter dem Strich steht ein leistungsgerechtes Remis. Weiter geht es für beide Teams schon am Dienstag. Die Borussia empfängt bereits um 18:30 Uhr den VfB Stuttgart, Leipzig muss zwei Stunden später beim FC Augsburg ran. Noch einen schönen Abend und bis zum nächsten mal!
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
90
20:22
Spielende
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
90
20:21
Den folgenden Freistoß von Hazard kann Leipzig mit einiger Mühe klären. Noch zwei Minuten.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
90
20:19
Gelbe Karte für Timo Werner (RB Leipzig)
Werner grätscht dann auch gleich mal Wendt auf dem Flügel in bester Verteidigermanier um und sieht zu Recht Gelb.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
90
20:19
Vier Minuten gibts obendrauf und RB kann sich kaum noch aus der Gladbacher Umklammerung befreien. Werner verteidigt mittlerweile auf rechts, Poulsen ist die einzige Spitze.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
88
20:17
Die Borussia will jetzt natürlich den Dreier! Christoph Kramer, der nach der Attacke von Keita schwer geblutet hatte und zusammengeflickt wurde, schiebt das Spiel der Gäste immer wieder an. Wendt kommt nach Ablage von Raffael zum Schuss, zielt aber genau in die Arme von Gulácsi.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
86
20:15
Hasenhüttl reagiert auf die Unterzahl auf seine eigene Weise und bringt mit Poulsen einen weiteren Stürmer für Mittelfeldmann Forsberg.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
85
20:14
Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
85
20:14
Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
83
20:14
Harte, aber durchaus vertretbare Entscheidung von Schiri Fritz. Leipzig spielt die letzten Minuten in Unterzahl! Gelingt noch einem Team der Lucky Punch?
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
82
20:11
Rote Karte für Naby Keïta (RB Leipzig)
Fritz zückt glatt Rot! Keita kommt wie mittlerweile alle Leipziger einen Schritt zu spät und langt voll mit dem hohen Bein ins Gesicht von Kramer! Nach einiger Diskussion und Rücksprache mit dem Videoschiedsrichter schickt Fritz Keita vom Platz!
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
80
20:09
Nicht gut gespielt von Thorgan Hazard. Der Belgier will den ball in einer Zwei-gegen-Eins-Situation in den Lauf von Wendt spielen, bleibt aber an einem rot-weißen Verteidiger hängen. Da war mehr drin! Im Gegenzug holt Timo Werner mit einem weiteren Turbo-Antritt nochmal eine Ecke für RB heraus.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
78
20:06
Langsam aber sicher wird das hier natürlich auch eine Frage der Kraft. Steckt den Bullen vielleicht doch die Champions-League-Partie vom Mittwoch in den Knochen? Gladbach macht derzeit den fitteren Eindruck.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
76
20:05
Hasenhüttl nimmt Mittelfeldstratege Kampl runter und bringt für die letzte Viertelstunde Bruma.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
76
20:04
Einwechslung bei RB Leipzig: Bruma
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
76
20:04
Auswechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
75
20:03
Eine Viertelstunde vor Schluss ist die Partie hier völlig offen! Gladbach hat seit dem 2:2 sogar deutlich mehr vom Spiel und gegen verunsicherte Leipziger auch die besseren Chancen. RB ist aber natürlich weiterhin jederzeit für einen Treffer gut. Das wird eine ganz heiße Schlussphase!
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
72
20:00
Raffael hat das 2:3 auf dem Fuß! Der Gladbacher ist urplötzlich rechts im Sechzehner ganz frei und drückt zehn Meter vor dem Tor mit rechts ab. Der Ball rauscht dann aber doch deutlich am langen Pfosten vorbei. Der nächste Angriff der Gäste läuft aber bereits!
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
71
19:59
Dayot Upamecano steigt im eigenen Strafraum sehr robust gegen Stindl und gegen Herrmann ein und hat Glück, dass es am Ende nur Ecke gibt. Ganz astrein war zumindest der Einsatz gegen Stindl nicht.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
69
19:58
Das Spiel wird härter! Beide wollen die drei Punkte und gehen mit vollem Einsatz zur Sache. Es gibt Freistoß für Gladbach aus 23 Metern halbrechter Position, den Hazard als Flanke bringt, damit aber keinen Mitspieler findet. Da kann man auch mehr draus machen.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
67
19:55
Gelbe Karte für Lars Stindl (Bor. Mönchengladbach)
Stindl setzt gegen Bernardo den Ellbogen ein und wird von Schiri Fritz verwarnt.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
67
19:55
Jetzt weicht Werner mal auf den linken Flügel aus und versucht sich selbst als Vorbereiter. Keïta läuft gut mit und ist auch ziemlich frei in der Mitte, bekommt das Leder von Werner aber etwas in den Rücken gespielt und kann nichts damit anfangen.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
65
19:54
Dennoch bleiben die Sachsen gefährlich. Es geht mal wieder schnell über die rechte Seite bei RB und Timo Werner lauert erneut einschussbereit in der Mitte, als ein Gladbacher Zentimeter vor ihm zur Ecke klärt. Diese bringt keine Torgefahr.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
63
19:53
Gladbach belohnt sich für den deutlich gesteigerten Aufwand in der zweiten Hälfte und kommt zum verdienten Ausgleich. Leipzig hat in den letzten Minuten ziemlich den Faden verloren und hat keine Struktur mehr im Spiel.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
61
19:49
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:2 durch Lars Stindl
Ausgleich! Denis Zakaria gewinnt die Kugel 30 Meter vor dem Tor gegen den eingewechselten Demme und Keita und übergibt an Stindl. Der Nationalstürmer macht einen Schritt nach innen, legt sich den Ball nochmal vor und jagt das Ding dann aus 25 Metern herrlich mit dem rechten Fuß ins lange Eck! Sehr schönes Tor von Gladbachs Nr. 13, da war nichts zu halten für Péter Gulácsi!
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
60
19:49
Aus dem Nichts hat Timo Werner plötzlich die nächste gute Möglcihkeit für RB.Keita spielt den Ball in die Gasse, Werner wird ein wenig nach rechts abgetragen und schließt dann aus spitzem Winkel ab. Sommer reißt die Fäuste hoch und pariert.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
58
19:47
Ralph Hasenhüttl reagiert umgehend auf die Gladbacher Überlegenheit im Mittelfeld und bringt den defensiveren Diego Demme für den Torschützen Jean-Kévin Augustin.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
58
19:46
Einwechslung bei RB Leipzig: Diego Demme
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
58
19:46
Auswechslung bei RB Leipzig: Jean-Kévin Augustin
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
55
19:44
Mönchengladbach schafft es in den letzten Minuten erfolgreich, den Spielfluss der Bullen zu bremsen und hat selbst immer mehr gelungene Offensivaktionen. Denis Zakaria holt einen Eckball raus, im Anschluss versucht es Thorgan Hazard aus gut und gerne 35 Metern, bringt da Leder aber nicht aufs Tor.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
53
19:41
Die Borussia wird immerhin etwas mutiger und hat über Raffael die nächste gute Aktion. Der Brasilianer vernascht auf halbrechts zwei Leipziger und flankt dann halbhoch auf Stindl, der es aus vollem Lauf mit großem Risiko volley versucht und die Kugel in die Wolken drischt.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
50
19:38
Die Hausherren übernehmen sofort wieder die Kontrolle und schieben das Spiel weit in die Gladbacher Hälfte. Gladbach kann sich über Raffael befreien und kommt gut über links, Hazards Flanke ist aber am Ende zu ungenau.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
47
19:36
Der Wechsel hat sich schon bezahlt gemacht für die Fohlen! RB ist auf dem besten Wege zum 3:1 und läuft mit drei Spielern auf zwei Verteidiger zu. Werner legt aus der Mitte links raus zu Forsberg, der seinen Gegenspieler mit einem Haken nach innen abschüttelt und gerade einschieben will, als der zurückgeeilte Herrmann ihm von hinten vor die Füße springt und ihm in letzter Sekunde den Ball abluchst.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
46
19:34
Leipzig kommt unverändert aus der Kabine. Bei Gladbach ersetzt Patrick Herrmann den angeschlagenen Jonas Hofmann.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
46
19:34
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
46
19:33
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jonas Hofmann
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
45
19:20
Halbzeitfazit:
RB Leipzig geht in einem äußerst unterhaltsamen Spiel mit einer 2:1-Führung gegen Borussia Mönchengladbach in die Kabine. Die Bullen präsentieren sich drei Tage nach ihrem Champions-League-Debüt absolut frisch und gedankenschnell und hatten deutlich mehr vom Spiel. Die Führung ist mehr als verdient. In der Abwehr waren die Hausherren aber immer wieder anfällig und sobald Gladbach selbst mal schnell spielte, wurde es gefährlich. Raffael hatte Sekunden vor dem Pausenpfiff noch die Riesenchance zum Ausgleich, schob den Ball aber aus 16 Metern ein paar Zentimeter am rechten Pfosten vorbei! Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
44
19:15
Kurz vor der Pause kommt Gladbach nochmal gefährlich auf. Gleich zweimal bringen die Fohlen das Leder von außen gefährlich flach in die Mitte, doch beide Male ist im letzten Moment ein Leipziger Abwehrbein zur Stelle und klärt. Sattelfest wirkt die RB-Defensive aber keinesfalls.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
42
19:13
Keita bekommt im Luftkampf den Ellbogen von Zakaria ab und muss auf dem Platz behandelt werden. Der Leipziger scheint richtig benommen zu sein. Gelb wäre hier durchaus angebracht gewesen, Zakaria kommt aber so davon und Keita kann zum Glück auch weitermachen.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
39
19:11
RB lässt jetzt erstmals ein bisschen Ruhe walten und schiebt das Spielgerät gemütlich durch die eigenen Reihen bis zu Keeper Péter Gulácsi. Gladbach kommt kaum in Position zu stören, bis letztlich Hofmann dazwischen geht und wenig später sogar einen Abschluss zustande bringt, der sein Ziel aber weit verfehlt.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
36
19:07
So stark sich die Leipziger mal wieder offensiv präsentieren, so wacklig scheint aber auch die Abwehr zu stehen. Gladbach konter über rechts, wo Hofmann Upamecano und Co. überläuft und auf den zweiten Pfosten flanken will, wo ein Mitspieler völlig frei ist. Die Flanke ist aber ein paar Meter zu lang. Das wäre die dicke Chance zum erneuten Ausgleich gewesen.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
33
19:04
Die Abwehr der Gäste ist mit der geistigen und physischen Schnelligkeit der Hausherren ganz einfach überfordert. Jean-Kévin Augustin vernascht auf links Nico Elvedi und versucht sich diesmal als Vorbereiter, seine flache Hereingabe wird aber im letzten Moment vor dem einschussbereiten Timo Werner geklärt.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
31
19:01
Tooor für RB Leipzig, 2:1 durch Jean-Kévin Augustin
Keita hat 40 Meter vor dem Tor viel zu viel Zeit, hebt den Kopf und spielt einen perfekten Pass in die Nahtstelle der Gladbacher Abwehr. Dort nimmt Augustin den Ball elegant mit und bleibt dann vor Sommer cool. Mit rechts schiebt der Leipziger flach ins linke Eck ein und bringt RasenBallsport erneut in Führung.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
30
19:00
Nach einer halben Stunde ist das Remis für die Borussia durchaus schmeichelhaft.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
27
19:00
Leipzig hat sich kurz geschüttelt und ist schon wieder am Drücker. Den schnellen Werner kriegen die Gladbacher einfach nicht zu fassen. Seine Flanke von rechts kommt scharf Richtung Elfer, wo aber ein Gladbacher zuerst an der Pille ist und klärt.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
25
18:56
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:1 durch Thorgan Hazard
Thorgan Hazard übernimmt die Verantwortung und hämmert die Kugel humorlos ins linke obere Eck! Péter Gulácsi war in die andere Ecke unterwegs, hätte es aber wohl auch so schwer gehabt, dieses Geschoss zu parieren.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
25
18:55
Elfmeter für Gladbach! Bernardo läuft Hofmann an der Strafraumkante unglücklich in die Füße und der Gladbacher fällt. Das war keine harte Berührung, aber eben ganz klar ein Foul. Richtige Entscheidung von Schiri Fritz!
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
22
18:53
Leipzig ist nah am zweiten Tor. Keïta schickt den pfeilschnellen Werner auf die linke Bahn, wo der Stürmer locker einen Gladbacher Verteidiger abhängt und nach innen zieht. Werner muss dann eigentlich Keita die Kugel zurückgeben, doch der Mittelfeldmann wartet am Strafraum vergeblich auf das Zuspiel und sieht, wie Werner den ball vertändelt.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
20
18:51
Ein wenig hatte sich die Leipziger Führung abgezeichnet. Immer wieder kommen die Bullen jetzt vor dem Gladbacher Strafraum in gefährliche Situationen und werden auch nicht konsequent genug attackiert. Emil Forsberg versucht es mal aus der Distanz, setzt seinen Rechtsschuss aus 25 Metern aber deutlich zu hoch an.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
17
18:47
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Timo Werner
Wenig später macht der Leipziger Stürmer es besser! Kevin Kampl spielt aus der Zentrale einen feinen Ball auf den linken Flügel genau in den Lauf von Bernardo. Der legt aus vollem Lauf von der Grundlinie zurück in den lauf von Werner, der am kurzen Pfosten zuerst am Ball ist und die Kugel über den rechten Innenrist ins lange Eck schiebt. Schön gemacht, richtig unhaltbar schien der allerdings nicht.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
17
18:47
Naby Keïta tanzt an der linken Strafraumkante mit flinken Körpertäuschungen gleich zwei Gladbacher aus und serviert dann in die Mitte für Timo Werner. Der wird allerdings von Jannik Vestergaard robust weggeblockt und kommt nicht an die Kugel.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
15
18:45
Nach einer Viertelstunde hat sich das Geschehen ein wenig beruhigt. Gladbach hat jetzt auch etwas mehr Ballbesitz und hat auch schon die eine oder andere Lücke in der Leipziger Abwehr aufgetan, während die Bullen bei Ballbesitz weiter mit aller Macht nach vorne drücken. Lukas Klostermann holt die erste Ecke heraus.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
12
18:43
Gladbach versucht erstmal ein wenig das Tempo rauszunehmen und Leipzig nicht zu sehr in fahrt kommen zu lassen. Über Ginter kommen die Gäste dann auf rechts in den Strafraum, doch Upamecano wird dort von Stindl zu hart angegangen und holt den Freistoß für RB raus.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
9
18:39
Über die linke Außenbahn spielen die Bullen sich nach vorne und bringen den Ball letztlich flach an den Sechzehner. Zwei Leipziger lassen durch für Konrad Laimer, der aus 18 Metern aus vollem Lauf mit rechts zwei Meter über das Tor von Yann Sommer schießt.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
7
18:38
Leipzig hat nach dem Fast-Schock durch Hofmann gleich die Initiative übernommen und diktiert jetzt das Spielgeschehen. Naby Keïta scheint seine Verletzung gut überstanden zu haben und zieht schon wieder geschickt die Fäden im Leipziger Mittelfeld.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
5
18:35
Auf der Gegenseite hat Emil Forsberg ebenfalls die Führung auf dem Fuß. Der Schwede zieht von links nach innen und visiert dann von der Strafraumkante mit rechts das lange Eck an. Sein Schlenzer verfehlt den Pfosten um einen knappen Meter.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
2
18:34
Gleich die Riesenchance für Gladbach! Die Gäste starten sofort einen ersten schnellen Angriff über Raffael, der den Ball am Strafraum fein in den Lauf von Stindl nach rechts raus spielt. Der Nationalspieler legt die Kugel dann schön in den Rücken der Abwehr auf den Elfmeterpunkt genau in den Lauf von Hofmann, der nur ins offene Tor schieben muss, das Ding aber locker fünf Meter über das Gehäuse drischt! Der Ball scheint leicht versprungen zu sein, da war aber trotzdem deutlich mehr drin.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
1
18:31
Auf gehts! Die Hausherren sind heute klassisch in rot und weiß unterwegs, Gladbach tritt in weiß-schwarz an.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
1
18:30
Spielbeginn
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
18:26
Geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Marco Fritz, der an den Seitenlinien von Dominik Schaal und Thomas Stein unterstützt wird. In wenigen Minuten wird das Gespann die Partie bei besten Fußballbedingungen in der Red Bull Arena freigeben!
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
18:21
Letztes Jahr sicherte Fabian Johnson der Borussia in Leipzig, damals ebenfalls am vierten Spieltag, mit einem späten Treffer ein Remis, nachdem Timo Werner die Sachsen in Front geschossen hatte. In Gladbach siegte Leipzig später mit 2:1. Die Borussia wartet also noch auf den ersten Erfolg in der jungen Historie gegen RasenBallsport.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
18:13
Auch wenn Hecking weiter insgesamt acht Spieler fehlen, will der 53-Jährige etwas Zählbares aus der Red Bull Arena mitnehmen. Dabei setzt der ehemalige Wolfsburg-Coach auf Eigeninitiative. "Wir werden schon in Leipzig versuchen, wieder mutig nach vorne zu spielen. Nur zu verteidigen, hilft gegen Leipzig nicht", analysierte Hecking die Ausgangslage für sein Team. Hofmann beginnt im Vergleich zum letzten Spiel an Stelle von Herrmann.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
18:04
Die Gäste vom Niederrhein wissen nach vier Pflichtspielen noch nicht so recht, wo sie stehen. Auf den mühevollen 2:1-Erfolg beim Regionalligisten Rot-Weiß Essen im Pokal folgte zwar zum Bundesligaauftakt der Derbysieg gegen den 1.FC Köln. Das Remis in Augsburg und vor allem die Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt sorgten aber schnell wieder für Ernüchterung bei der Borussia. Vor Leipzig hat Dieter Hecking großen Respekt. "Sie haben alle eine Riesen-Qualität und sind nicht umsonst letztes Jahr Zweiter geworden", lobte der Trainer der Fohlen.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
17:58
Nach der Auftaktschlappe in Gelsenkirchen konnte RB in der Liga zwei souveräne Siege einfahren und ist mit sechs Punkten schon wieder oben dabei. Hasenhüttl rotiert beim dritten Spiel in neun Tagen ordentlich durch. Poulsen, Demme, Hasltenberg, Sabitzer und Orban sitzen entweder auf der Bank oder auf der Tribüne. Dafür rutschen Bernardo, Laimer, Augustin, Kampl und der wiedergenesene Keita in die Startelf.
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
17:46
Für die Hausherren steht die erste große Belastungsprobe an. Keine 72 Stunden nach dem Champions-League-Debüt gegen die AS Monaco (1:1) müssen die Bullen in der Liga wieder ran. Ralph Hasenhüttl hofft, dass sein Team sich mit der ungewohnten Doppelbelastung schnell zurechtfindet. "Nach der Champions League ist es wichtig, dass wir schnell den Schalter umlegen. Gladbach ist besonders läuferisch sehr stark", warnte der Coach, fügte aber gleichzeitig an: "Zuhause sind wir eine Macht und haben den Anspruch, jeden Gegner zu schlagen."
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
17:44
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zum Topspiel des vierten Spieltags um 18:30 Uhr! RasenBallsport Leipzig empfängt gleich Borussia Mönchengladbach in der Red Bull Arena.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
90
17:39
Fazit:
Stuttgart gewinnt auch das zweite Heimspiel der Saison mit 1:0 und setzt seine Serie vor den eigenen Fans fort! Der VfB war vor allem kämpferisch besser, aber auch spielerisch überlegen, das allerdings auf niedrigem Niveau. Wolfsburg konnte sich über die gesamte Spielzeit eigentlich keine guten Torchancen erspielen und am Ende wurde es nur deswegen noch einmal hektischer, weil die Schwaben die Partie aufgrund einer Verletzung von Gentner in Unterzahl beenden mussten. Andries Jonker muss sich also nun schnell überlegen, wie er seine Offensive spritziger gestaltet, denn es geht in der englischen Woche Schlag auf Schlag. Die Wölfe empfangen am Dienstag Bremen, für Stuttgart geht es nach Gladbach. Damit verabschieden wir uns von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Tag!
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
90
17:31
Spielende
Werder Bremen
FC Schalke 04
90
17:30
Fazit:
Der FC Schalke 04 sichert sich durch einen späten Treffer von Leon Goretzka drei Punkte beim SV Werder und schiebt sich mit dem ersten Auswärtssieg der Saison vorerst auf Rang drei vor! Die Knappen hatten in einer intensiven und größtenteils ausgeglichenen Partie das Glück auf ihrer Seite und kamen mit zwei Standardtreffern zum Sieg. Der Schalker Saisonstart dürfte damit endgültig gelungen sein, Bremen wartet unterdessen weiter auf den ersten Sieg und rutscht in den Keller. Ganz bitter für die Hanseaten ist, dass sie wohl einige Zeit auf den heute verletzt ausgefallenen Max Kruse verzichten müssen. Werder reist am Dienstag nach Wolfsburg, Schalke empfängt mit breiter Brust die Bayern in der Veltins-Arena. Noch einen schönen Samstag und bis dann!
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
90
17:30
Nein! Am kurzen Pfosten kommt noch ein Abschluss zustande, doch der geht weit vorbei. Den Abstoß lässt Winkmann noch ausführen, aber das wars dann!
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
90
17:30
Fazit:
Nach 75 schwachen und 15 spektakulären Minuten gewinnt der FC Augsburg mit 2:1 bei Eintracht Frankfurt. Gerade im ersten Abschnitt passierte herzlich wenig. Lediglich den Führungstreffer durch Max gab es in den ersten 45 Minuten als Aufreger zu verzeichnen. Im zweiten Abschnitt stand Augsburg zunächst sicher und überließ Frankfurt das Feld. Die Hessen konnten daraus allerdings kein Kapital schlagen und wachten erst auf, als Caiuby mit einem Traumtor für die vermeintliche Entscheidung sorgte. Nahezu im Gegenzug traf Jovic nach einer Ecke zum Anschluss und setzte den Startschuss für eine heiße Schlussphase, die in Sachen Tore jedoch nichts mehr zu bieten hatte. Augsburg feiert dementsprechend den zweiten Sieg in Folge, während die Eintracht auch im zweiten Heimspiel gegen einen direkten Konkurrenten als Verlierer vom Platz geht.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
90
17:29
Gelbe Karte für Andreas Beck (VfB Stuttgart)
Das dürfte die letzte Szene werden: Es gibt nach einem Tackle von Beck noch einmal Freistoß. Koen Casteels ist mit vorne!
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
90
17:27
Nun geht es nur noch hoch und weit, Gefahr kommt kaum auf. Das dürfte sich ausgehen für die Schwaben.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
90
17:26
Drei Minuten verbleiben als Ntep vorne ins Abseits rennt.
Werder Bremen
FC Schalke 04
90
17:25
Spielende
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
90
17:25
Mittlerweile ist die Hälfte der Nachspielzeit um und Wolfsburg rennt weiter an.
Werder Bremen
FC Schalke 04
90
17:25
Kainz kommt nochmal zur Flanke, serviert Fährmann die Kugel aber genau in die Arme. Das dürfte es gewesen sein.
Werder Bremen
FC Schalke 04
90
17:25
Die letzte Minute läuft und Werder muss vom eigenen Tor aus aufbauen.
Werder Bremen
FC Schalke 04
90
17:24
Es gibt nochmal Freistoß aus dem Mittelfeld für die Hausherren. Keeper Jiří Pavlenka führt aus, doch die Bremer nehmen sich mit einer Abseitsstellung vom aufgerückten Sané selbst den Wind aus den Segeln.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
90
17:24
Gelbe Karte für Paul Verhaegh (VfL Wolfsburg)
Der Wolfsburger hätte gerne einen Einwurf, regt sich auf und kassiert gelb.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
90
17:24
Ron-Robert Zieler hält! Die erste Schrecksekunde gilt es für den VfB gleich zu überstehen! Zieler ist bei einem Schuss aus der zweiten Reihe unsicher und muss nachfassen.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
90
17:23
Spielende
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
90
17:23
Jetzt dürfte es noch eine richtige Abwehrschlacht werden. Alles in weiß postiert sich im den Sechzehner.
Werder Bremen
FC Schalke 04
90
17:23
Vier Minuten gibts obendrauf. Fährmann faustet eine Ecke von Kainz genau in die Füße des am Strafraum wartenden Bartels. Dessen Linksschuss rauscht aber deutlich links am Tor der Knappen vorbei.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
90
17:23
So ist es dann auch. Unter einem gellenden Pfeifkonzert zeigt der vierte Offizielle sieben Minuten an. Aber das ist den Umständen entsprechend gerechtfertigt. Man darf annehmen, dass es regulär zwei Minuten gegeben hätte und die komplette Behandlungszeit nun oben drauf kommt.
Werder Bremen
FC Schalke 04
90
17:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
90
17:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
90
17:22
Mittlerweile läuft die letzte Minute der Nachspielzeit, aber die Behandlungspause wird sicherlich komplett nachgespielt. Das wären mindestens fünf Minuten, eher mehr.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
90
17:22
Fazit:
Die Bayern zeigen die bislang stärkste Saisonleistung und bezwingen Mainz 05 klar mit 4:0. Bereits in der ersten Hälfte ließ der Rekordmeister die Muskeln spielen. Vor allem Thomas Müller schoss sich den Frust mit dem 1:0 von der Seele (11.). Eine insgesamt bärenstarke Leistung des Weltmeisters. Robben legte für haushoch überlegene Münchener nach (23.). Nach der Pause dann die Show von Robert Lewandowski. In seinem 100. Bundesliga-Spiel für die Bayern machte er seine Treffer 81 (50.) und 82 (77.). Damit springen die Münchener vorerst auf Platz zwei, gastieren am Dienstag auf Schalke. Mainz empfängt am Mittwoch Hoffenheim. Schönen Tag noch!
Werder Bremen
FC Schalke 04
90
17:21
Gelbe Karte für Izet Hajrović (Werder Bremen)
Anschließend schlägt er noch den Ball weg und holt sich die Gelbe Karte ab.
Werder Bremen
FC Schalke 04
89
17:21
Bremen kommt nochmal und hat plötzlich ganz viel Platz im Schalker Strafraum. Mit Glück und Geschick können die Knappen aber irgendwie klären. Izet Hajrović tut Bastian Oczipka dann den Gefallen, ihn zu foulen.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
87
17:21
Ziemlich untypisch, dass hier die Behandlungspause so lange auf dem Rasen stattfinden darf. Das deutet leider auf etwas ernstes hin. Der Routinier wird nun mit Halskrause weggebracht, mutmaßlich direkt ins Krankenhaus. Gute Besserung von dieser Stelle!
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
90
17:20
Gelbe Karte für Simon Falette (Eintracht Frankfurt)
Und auch der Frankfurter sieht natürlich die Gelbe Karte. Und darüber darf er sich nicht beschweren. Ein besonders strenger Schiedsrichter denkt hier vielleicht sogar über mehr nach.
Werder Bremen
FC Schalke 04
87
17:20
Lamine Sané hat sich bei einem harmlosen Zweikampf mit Di Santo das Knie verdreht, kann aber nach kurzer Pause zunächst weitermachen. Franco Di Santo holt anschließend mit einem guten Schuss aus 16 Metern die nächste Ecke raus. Diesmal ist Pavlenka aber im Fünfer zur Stelle.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
90
17:19
Gelbe Karte für Marwin Hitz (FC Augsburg)
Falette räumt auf außen seinen Gegenspieler brutal ab. Hitz sieht da mehr als nur eine Gelbe Karte, stürmt auf dem Tor und brüllt den Frankfurter an. Dafür sieht der Schlussmann selber den Karton.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
90
17:19
Spielende
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
85
17:19
Au Backe! Christian Gentner bekommt bei einer Hereingabe das Knie von Koen Casteels volle Pulle ins Gesicht. Der Kapitän ist sichtlich benommen und die Zuschauer erbost, dass Winkmann die Partie nicht unterbricht. Das war keine Absicht des Schlussmanns, aber das sieht erst einmal nicht gut aus beim Stuttgarter, der mit der Trage abtransportiert werden muss. Wechseln können die Schwaben nicht mehr, man muss das also wohl nun in Unterzahl zu Ende bringen.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
89
17:18
Coman nochmal mit der Chance! Ribéry mit der Vorarbeit über links, flacher Pass in die Mitte. Sieben Meter vor dem Tor kommt Coman freistehend zum Schuss, setzt ihn aber genau auf Adler! Den darf man als Mann seiner Klasse schon mal versenken.
Werder Bremen
FC Schalke 04
86
17:17
Schalke bekommt jetzt natürlich mehr Räume und kontert über Embolo und Goretzka. Dessen Flanke will di Santo vom zweiten Pfosten auf Burgstaller ablegen, findet aber nicht ganz die richtige Richtung.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
88
17:17
Baum dreht noch einmal an der Uhr und bringt Cordova für Finnbogason. Damit unterbrechen die Gäste zumindest kurz den Sturmlauf der Frankfurter, die nun natürlich alles nach vorne werfen.
Werder Bremen
FC Schalke 04
84
17:17
Nouri reagiert und vollzieht ebenfalls einen bemerkenswerten Wechsel. Hajrović kommt neun Monate nach seinem letzten Einsatz für Theodor Gebre Selassie.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
84
17:17
Nur solange es 1:0 steht, kann hier ja irgendeine Zufallsaktion für den Ausgleich gut sein. Entsprechend nervös ist man im weiten Rund.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
88
17:16
Einwechslung bei FC Augsburg: Sergio Córdova
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
88
17:16
Auswechslung bei FC Augsburg: Alfreð Finnbogason
Werder Bremen
FC Schalke 04
84
17:16
Einwechslung bei Werder Bremen: Izet Hajrović
Werder Bremen
FC Schalke 04
84
17:16
Auswechslung bei Werder Bremen: Theodor Gebre Selassie
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
86
17:16
Mutō vergibt die große Chance auf den Mainzer Ehrentreffer! Hummels vertändelt die Kugel gegen den Japaner fahrlässig vor dem eigenen Strafraum. Mutō marschiert alleine auf Neuer zu, schiebt die Kugel aber links vorbei! Den muss er machen.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
83
17:15
Und Wolfsburg läuft in Ballbesitz ziemlich blind an. Ein Bemühen ist den Niedersachsen nicht abzusprechen, aber leichtfüßiger sin die Schwaben unterwegs. Auch kämpferisch sind die Hausherren weiter überlegen.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
84
17:15
Was für eine Schlussphase! Es geht nun richtig rund. Nach dem 2:0 durch Caibuy hatte man noch gedacht, hier sei alles gegessen, doch Jovic rüttelt mit seinem Treffer Fans und Mannschaft wach. Hier spielt jetzt nur noch die Eintracht und drängt auf das 2:2!
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
85
17:14
Wieder Ribéry mit der Flanke von links, gedacht für Lewandowski. Die Hereingabe des Franzosen ist aber einen Tick zu hoch angesetzt. Den kann sein Kollege nicht mehr erreichen. Abstoß.
Werder Bremen
FC Schalke 04
83
17:14
Tooor für FC Schalke 04, 1:2 durch Leon Goretzka
Diesmal kommt die Ecke von Caligiuri mit rechts weg vom Tor und kommt besser! Am kurzen Pfosten ist Nastasić bereits total frei, verpasst die Kugel aber. Dahinter hält Goretzka zwischen zwei Bremern einfach mal den Fuß raus und bugsiert das Leder aus wenigen Metern am verdutzten Pavlenka vorbei ins Tor!
Werder Bremen
FC Schalke 04
81
17:13
Embolo tritt gleich mal an und holt rechts im Strafraum die nächste Schalker Ecke raus. Bastian Oczipka Ausführung ist aber zu schwach und Jiří Pavlenka faustet den Ball locker weg.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
82
17:13
Gelbe Karte für Dan Opare (FC Augsburg)
Der Außenverteidiger lässt sich bei einem Freistoß sehr viel Zeit und wird dafür mit der Gelben Karte bestraft.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
81
17:12
Aktuell ist der VfB wieder ein wenig aktiver und hält mit eigenen Aktionen den Gegner vom eigenen Tor, und damit auch vom Ausgleich, fern.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
82
17:12
Die Zuschauer in der Allianz Arena begeben sich so allmählich schon mal in Richtung Oktoberfest. Auf dem Rasen ist ohnehin längst alles entschieden. Mainz zeigt zwar weiterhin Moral, lässt sich nicht abschießen, muss sich letztlich aber doch der Klasse des Rekordmeisters beugen.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
81
17:11
Kurz vor der Auswechslung hatte Ntep übrigens die beste Chance der Gäste nach der Pause. Doch aus spitzem Winkel zielte der Franzose deutlich daneben.
Werder Bremen
FC Schalke 04
80
17:11
Einwechslung bei FC Schalke 04: Breel Embolo
Werder Bremen
FC Schalke 04
80
17:11
Auswechslung bei FC Schalke 04: Amine Harit
Werder Bremen
FC Schalke 04
79
17:11
Der nächste Bremer Eckball kommt wieder von Florian Kainz und wird gefährlich! Franco Di Santo klärt knapp vor Fährmann, der ins leere faustet und es gibt die nächste Ecke. Die bringt dann keine Gefahr.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
80
17:11
Gegen seinen Ex-Verein lief für Didavi wenig, aber bei wem in Reihen der wölfe lief heute überhaupt irgendwas? Nun darf sich Mallı versuchen.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
80
17:10
Einwechslung bei FC Augsburg: Kostas Stafylidis
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
79
17:10
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Yunus Mallı
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
79
17:10
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Didavi
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
80
17:10
Auswechslung bei FC Augsburg: Philipp Max
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
78
17:10
Nicht nur verpasst der Mann aus dem Kongo die Entscheidung, er verletzt sich bei dem Versuch auch noch und muss ersetzt werden. Mangala deutet nun eher in Richtung Ergebnissicherung, denn der Belgier ist viel defensiver.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
79
17:09
Was für ein Strahl von Rudy! Fast das 5:0 für die Bayern! Ribéry flankt die Kugel von der Torauslinie vor den Strafraum. Dort nimmt Rudy den Ball volley und setzt ihn mit voller Wucht ans links Kreuzeck! Dieser Versuch hätte definitiv ein Tor verdient gehabt. Glück für Mainz.
Werder Bremen
FC Schalke 04
76
17:09
Auf beiden Seiten gibt es knifflige Situationen vor den Strafräumen, Schiri Brandt verweigert aber beiden Teams den Freistoß. Das ist dann unter dem Strich zumindest gerecht. Bei Schalke kommt es unterdessen gleich zu einem emotionalen Comeback. Breel Embolo macht sich fast ein Jahr nach seinem schweren Schien- und Wadenbeinbruch zur Einwechslung bereit!
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
77
17:09
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Orel Mangala
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
77
17:09
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chadrac Akolo
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
76
17:08
Takuma Asano belebt die Partie sichtlich! Erneut hängt der Japaner links Camacho ab und legt in den Rücken der Abwehr. Aber Akolo rutscht das Leder über den Schlappen und der Bal geht weit drüber.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
79
17:08
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:2 durch Luka Jović
Jetzt ist der Schlussmann jedoch machtlos. Die anschließende Ecke wird von De Guzmán in die Mitte gebracht. Dort schraubt sich Jović am höchsten und nickt zum Anschlusstreffer ein. Die Eintracht lebt!
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
78
17:07
Boateng treibt das Leder auf der rechten Seite und findet in der Mitte Jovic, der aus zehn Metern abzieht. Der Schuss des Jokers ist noch abgefälscht und zwingt Hitz zu einem überragenden Reflex. Was für eine Parade des Schweizers!
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
78
17:07
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Taleb Tawatha
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
78
17:07
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Jetro Willems
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
75
17:07
Wolfsburg hat zwar damit mehr vom Spiel, aber die beste Chance des Durchgangs hatten eben die Stuttgarter.
Werder Bremen
FC Schalke 04
74
17:06
Schalke versucht jetzt mal ein wenig Ruhe ins Spiel zu bringen und lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Miloš Veljković klärt eine flache Hereingabe von Daniel Caligiuri per Grätsche zur Ecke. Diese bringt keine weitere Gefahr.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
74
17:06
Akolo hat das 2:0 auf dem Fuß! Der eben eingewechselte Japaner bringt seine Schnelligkeit auf der linken Seite ein und auch der Querpass in die Mitte passt. Chadrac Akolo nimmt die Pille sofort ab, doch Koen Casteels pariert.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
77
17:06
Tooor für Bayern München, 4:0 durch Robert Lewandowski
Lewandowski legt noch einen nach! Und, man muss es einfach sagen, wieder bereitet Kimmich den Treffer vor. Sein dritter Assist an diesem Tag! Seine Flanke aus dem rechten Halbfeld findet den Kopf von Lewandowski, der die Kugel ganz platziert ins rechte Ecke setzt. Da gibt es für Adler nichts zu halten. Klasse gemacht vom Polen!
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
76
17:05
Der letzte Wechsel des Spiels: Yoshinori Mutō ersetzt den ebenfalls angeschlagenen Abdou Diallo.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
73
17:05
Derweil will Paul-Georges Ntep einen Elfmeter herausholen, das war aber ein wenig zu billig. Der Franzose läuft schlichtweg auf und schaut dann mit Hundeaugen in Richtung Schiedsrichter.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
77
17:05
Tooor für FC Augsburg, 0:2 durch Caiuby
Was für ein Tor von Caiuby! Da bewirbt sich jemand für das Tor des Monats. Ein langer Ball geht auf Max, der das Leder zu Caiuby patschen lässt. Der Angreifer legt sich das Spielgerät auf Halbrechts einmal vor und zieht aus 30 Metern einfach mal ab. Der Schuss des Augsburgers senkt sich herrlich hinter Hrádecký ins Netz. Dem Schlussmann darf man da aber keinen Vorwurf machen, der Schuss von Caiuby passt einfach haargenau.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
76
17:04
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Yoshinori Mutō
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
76
17:04
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Abdou Diallo
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
76
17:04
Zum ersten Mal am heutigen Tage muss Christian Dingert seinen Videoassistenten bemühen. Nach einem Zweikampf zwischen Rebic und Heller fordern die Gastgeber einen Elfmeter, den Dingert aber auch nach Rücksprache nicht gibt. Richtige Entscheidung!
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
73
17:04
Simon Terodde bekam nach der Pause kaum mehr Bälle und wird vorne nun von dem leicht spielstärkeren Asano ersetzt.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
74
17:03
René Adler muss heute Schwerstarbeit verrichten. Ribéry zieht gegen Donati von links in die Mitte, sucht aus 15 Metern den Abschluss. Adler wehrt stark mit beiden Fäusten ab.
Werder Bremen
FC Schalke 04
71
17:03
Florian Kainz hat die nächste Chance für die Norddeutschen. Nach Zuspiel von Bartels wird sein Schuss von Nastasić leicht abgefälscht und geht knapp über das Tor. Erstaunlicherweise gibt es anschließend Abstoß.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
71
17:03
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Takuma Asano
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
71
17:03
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Simon Terodde
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
70
17:03
Viel passiert ansonsten weiterhin nicht. Also geht es mit Wechseln weiter.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
73
17:02
Die Schlussviertelstunde steht bevor und Frankfurt schafft es immer noch zu selten in die Gefahrenzone. Die Hessen brauchen so dringend einen Treffer, sind aber weit davon entfernt.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
68
17:01
Santiago Ascacíbar legt zu einem schönen Solo durchs Mittelfeld an und auch der Schuss aus 18 Metern ist gefährlich. Am Ende fliegt der sehenswerte Versuch aber einen guten Meter rechts vorbei.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
72
17:01
Letzter Wechsel bei den Bayern: Sebastian Rudy ersetzt Arturo Vidal. Ein positionsgetreuer Wechsel im zentralen Mittelfeld.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
72
17:01
Einwechslung bei Bayern München: Sebastian Rudy
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
72
17:01
Auswechslung bei Bayern München: Arturo Vidal
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
71
17:01
Wieder scheitern die Bayern an der Latte! Nach einer Flanke von rechts kommt Vidal gegen Latza zum Kopfball. Adler lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen an den Querbalken. Da sich Vidal aber aufstützt, wird die Situation abgepfiffen.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
70
16:59
Robert Lewandowski gelang mit dem Treffer zum 3:0 in seinem 100. Bundesliga-Einsatz für die Bayern bereits sein 81. Treffer. Jetzt aber geht Ribéry über links in den Strafraum, taucht frei vor Adler auf, aber der macht sich groß und kann den Schuss des Franzosen stark abwehren.
Werder Bremen
FC Schalke 04
68
16:59
Gelbe Karte für Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen)
Gebre Selassie kommt mit gestrecktem Bein gegen Oczipka zu spät und sieht als erster Bremer die Gelbe Karte.
Werder Bremen
FC Schalke 04
67
16:59
Werder hat nach langsamem Auftakt wieder ein bisschen die Kontrolle übernommen und hat in den letzten Minuten mehr vom Spiel. Bei Schalke scheint sich langsam aber sicher auch der Kräfteverschleiß durch das ständige hohe Pressing bemerkt zu machen.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
70
16:59
Unterdessen legen beide Trainer in der Offensive nach. Bei Augsburg kommt Caiuby für Schmid, bei Frankfurt mit Jovic für Gaćinović ein weiterer Stürmer. Die Hessen gehen also beinahe schon volles Risiko.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
67
16:59
Das war dann auch die letzte Szene von Donis, der nach gutem Startelfdebüt die Partie verlässt. Bei den Wölfen kommt mit Ntep ein frischer Stürmer.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
67
16:58
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Josip Brekalo
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
67
16:58
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Anastasios Donis
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
66
16:58
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Paul-Georges Ntep
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
66
16:58
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Nany Dimata
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
66
16:57
Gelbe Karte für Santiago Ascacíbar (VfB Stuttgart)
Der Sechser setzt sich im Mittelfeld zu hart ein und wird verwarnt.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
66
16:57
Der gute Anastasios Donis ist auch völlig untergetaucht. Hier verschafft sich der Grieche mal wieder Raum auf links, die Flanke ist dann aber nichts.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
68
16:57
Einwechslung bei FC Augsburg: Caiuby
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
68
16:57
Auswechslung bei FC Augsburg: Jonathan Schmid
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
67
16:56
Frei mit dem Pfund! Die Gäste zeigen Moral! Die fällige Ecke landet vor den Füßen von Frei, der aus 25 Metern wuchtig abzieht. Neuer muss alles aufbieten, um diese Kugel um den Pfosten zu lenken. Starker Schuss, starke Parade!
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
68
16:56
Gelbe Karte für Rani Khedira (FC Augsburg)
Der Abräumer vor der Abwehr macht seinem "Job" alle Ehre und langt ordentlich zu. Klarer Fall, Gelbe Karte!
Werder Bremen
FC Schalke 04
65
16:56
Und wieder geht es auf die andere Seite! Erst tanzt Burgstaller rechts im Strafraum zwei Grün-Weiße aus, verfehlt aber mit seinem Zuspiel Goretzka in der Mitte knapp. Die Kugel landet links bei Oczipka, der mit einem Haken nach innen zieht und das Ding mit rechts klar über den Kasten hämmert.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
65
16:56
Immerhin die wenigen Konterchancen könnte der VfB dann aber besser ausspielen. Hier verschleppt zunächst Chadrac Akolo das Tempo und im Verlauf bleibt Beck rechts hängen.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
68
16:56
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Luka Jović
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
68
16:56
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Mijat Gaćinović
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
66
16:56
Öztunali ans Außennetz! Rechts im Strafraum kommt der Mainzer Angreifer zum Abschluss. Leicht abgefälscht fliegt die Kugel aber ans Außennetz.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
67
16:56
Finnbogason luchst Falette auf der rechten Seite die Kugel ab und zieht in die Mitte. Der Isländer sieht im Rückraum Koo, der kurz vor dem Schuss einen zu langen Schritt macht und deshalb nicht die nötige Kontrolle hat, um aus 13 Metern einzunetzen.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
64
16:55
Und solange die Wölfe hier so harmlos bleiben, besteht auch wenig Bedarf für die Schwaben, noch einmal mehr für die Offensive zu tun.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
65
16:55
Daniel Brosinski geht leicht humpelnd vom Feld, wurde bei einem Zweikampf von Arturo Vidal am Knöchel erwischt. Für ihn ist Jean-Philippe Gbamin neu dabei. Direkt danach die Chance für Müller! Nach einer Ecke setzt der Weltmeister am linken Pfosten zum Fallrückzieher an, setzt diesen aber knapp rechts vorbei! Lewandowski versuchte dort, die Kugel noch mit dem Kopf zu erreichen, flog aber knapp vorbei.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
63
16:55
So langsam könnte dann zumindest auch Andries Jonker über weitere Wechsel nachdenken. Denn sein Team sprüht jetzt nicht gerade vor Ideen.
Werder Bremen
FC Schalke 04
62
16:54
Wieder Ishak Belfodil! Diesmal tankt der Bremer sich gegen Naldo durch und speilt den Ball von rechts scharf nach innen. Fährmann lässt passieren und Kehrer klärt in höchster Not mit dem langen Bein vor zwei einschussbereiten Bremern.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
61
16:54
Beispiel gefällig: Ron-Robert Zieler schlägt einen Abstoß ins Seitenaus...
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
65
16:54
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Philippe Gbamin
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
65
16:54
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Daniel Brosinski
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
64
16:54
Man merkt schon, dass sich hier in der Schlussphase noch ordentlich Druck auf dem Kessel stauen kann. Die Diskussionen und Zweikämpfe werden deutlich hektischer mit der Zeit.
Werder Bremen
FC Schalke 04
61
16:53
Einwechslung bei FC Schalke 04: Franco Di Santo
Werder Bremen
FC Schalke 04
61
16:53
Auswechslung bei FC Schalke 04: Yevhen Konoplyanka
Werder Bremen
FC Schalke 04
60
16:52
Beim ersten echten Bremer Angriff im zweiten Durchgang wird es gleich brandgefährlich. Ishak Belfodil wird in den Strafraum geschickt, vernascht Nastasić und legt an den Sechzehner zum freistehenden Bartels. Aus 16 Metern jagt der die Kugel dann aber doch deutlich über das Tor. Da war deutlich mehr drin.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
63
16:52
Ancelotti nutzt die allgemeine Gelassenheit auf dem Rasen für einen Doppelwechsel: Niklas Süle und Franck Ribéry kommen neu herein. Für sie gehen Jérôme Boateng und Torschütze Arjen Robben vom Feld.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
62
16:51
Einwechslung bei Bayern München: Franck Ribéry
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
62
16:51
Auswechslung bei Bayern München: Arjen Robben
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
62
16:51
Einwechslung bei Bayern München: Niklas Süle
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
62
16:51
Auswechslung bei Bayern München: Jérôme Boateng
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
59
16:50
Es bleibt dabei, dass die Wölfe nach der Pause Feldvorteile haben. Nur Chancen sind Mangelware. Da auch Stuttgart mittlerweile wenig tut, ist die Partie entsprechend lahm.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
61
16:50
Mit dem 3:0 ist auch die Luft so ein bisschen raus. Die Mainzer machen nicht mehr allzu viel, lassen die Münchener schalten und walten. Carlo Ancelotti dürfte nach dieser Partie tief durchatmen, nachdem die Medien schon so ein bisschen anfingen, am Stuhl des Italieners zu sägen.
Werder Bremen
FC Schalke 04
57
16:50
Schalke läuft mit fünf Spielern in der gegnerischen Hälfte weiter hoch an und stört das Bremer Aufbauspiel immer wieder entscheidend. Bastian Oczipka startet durch und schickt Burgstaller in den Strafraum, der von Bauer im letzten Moment fair abgegrätscht wird.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
57
16:49
Am Ende war dann auch alles nicht so schlimm und der Belgier ist nach kurzer Behandlungspause zurück.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
60
16:49
Solche Chancen müssen dann aber sitzen! Gaćinović wird auf der rechten Seite nicht angegriffen und bringt die Kugel halbhoch in die Mitte. Haller nimmt dort das Leder gut an und schließt aus sechs Metern mit dem zweiten Kontakt an. So stark wie die Annahme war, so schlecht ist dann allerdings der Abschluss, der deutlich links am Tor vorbei geht.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
56
16:48
Divock Origi bleibt nach einem eigentlich unspektakulären Zweikampf liegen und krümmt sich. Der Stürmer hatte da wohl etwas in die Hacke bekommen.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
58
16:47
Auch im 17. Anlauf wird es keinen Bundesliga-Sieg für René Adler gegen die Bayern geben. Die Horror-Bilanz des Ex-Hamburgers und Leverkuseners gegen den Rekordmeister: drei Unentschieden und wohl bald 14 (!) Niederlagen. In diesen 17 Spielen kassierte er bislang sage und schreibe 53 Gegentore. Mehr muss man dazu nicht sagen.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
58
16:47
Unterdessen hat De Guzmán keine Lust mehr darauf, um den Sechzehner herumzuspielen. Der Mittelfeldmotor zieht aus der zweiten Reihe einfach mal ab, zielt allerdings deutlich zu hoch.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
55
16:47
Die offizielle Zuschauerzahl lautet 50.500.
Werder Bremen
FC Schalke 04
54
16:46
Die Gäste kommen etwas besser wieder in die Partie und gewinnen einige Bälle, es fehlt aber nach wie vor der letzte Pass oder die Genauigkeit im Abschluss. Werder hat offensiv noch nichts zu verzeichnen.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
56
16:46
Die Zuschauer versuchen hier alles, um ihr Team zum Ausgleich zu schreien. Die Stimmung in der Commerzbank Arena ist gerade ob des Spielstandes überragend.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
53
16:45
Den Gästen fehlen aber weiterhin klar die spielerischen Elemente, um den weißen Abwehrblock auseinenaderzuziehen. Hier wird Nany Dimata im Strafraum bedient, wird jedoch fair abgedrängt.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
56
16:44
Gelbe Karte für Jérôme Boateng (Bayern München)
Jetzt kann sich auch Boateng gegen Quaison nur mit einem taktischen Vergehen helfen. Gelb für den Startelf-Rückkehrer bei den Bayern.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
55
16:44
Gelbe Karte für Abdou Diallo (1. FSV Mainz 05)
Taktisches Foul von Diallo an Robben an der Seitenlinie. Gelb für den Franzosen.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
54
16:43
Was kann Mainz jetzt noch in diesem Spiel tun? Eine Aufholjagd scheint ausgeschlossen, also kann man sich nur noch auf konzentrierte Defensivarbeit festlegen, um die Tordifferenz nicht zu sehr absacken zu lassen.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
52
16:43
Noch ist es nicht kritisch, aber die Hausherren müssen nun schon aufpassen, nicht zu passiv zu werden.
Werder Bremen
FC Schalke 04
51
16:43
Beide Trainer haben ihrem Team offenbar in der Pause ein wenig mehr Stabilität verordnet und das Mittelfeld ist jetzt nicht mehr ganz so verwaist wie im ersten Durchgang. Bastian Oczipkas Flanke kommt Richtung Burgstaller, der Österreicher wird aber von zwei Bremern clever ausgeblockt.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
52
16:42
Fast führt die Kombination Müller auf Lewandowski erneut zu einem Tor! Diesmal eingeleitet von Coman, leitet Müller die Kugel bärenstark per Hacke weiter zu Lewandowski am linken Pfosten. Adler ist geschlagen, doch kann Brosinski auf der Linie klären! Mainz muss jetzt aufpassen, nicht komplett unter die Räder zu kommen.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
52
16:42
Augsburg zieht sich weit zurück und überlässt den Frankfurtern das Feld. Die Hausherren suchen verzweifelt nach einer Lücke, bleiben aber auch in Durchgang zwei zu ideenlos.
Werder Bremen
FC Schalke 04
48
16:41
Nach einem Fehlpass von Lamine Sané kommt Schalke aussichtsreich in Ballbesitz, spielt das aber erstmal langsam hinten herum. Anschließend geht es wieder heraus auf den linken Flügel zu Yevhen Konoplyanka, der erneut flink nach innen zieht und mit rechts den rechten Winkel anvisiert, dabei aber einen guten Meter zu hoch zielt.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
50
16:41
Immerhin springt dabei dann eine erste Ecke heraus. Doch Stuttgart behält die Lufthoheit und klärt.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
48
16:40
Einen echten Sturmlauf läuten die Wölfe auch in dieser Halbzeit zunächst mal nicht ein. Man hat aber mehr Ballbesitz und scheint bemüht, das Geschehen nun besser kontrollieren zu wollen.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
49
16:39
Nach einer Flanke von der linken Seite kommt Boateng an der Strafraumgrenze ganz frei an den Ball. Scheinbar sagt ihm dort aber niemand, dass er massig Zeit hat, denn der Ghanaer versucht es mit einem Volley, statt die Kugel noch anzunehmen. Der Abschluss ist dann dementsprechend mehr als harmlos.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
50
16:39
Tooor für Bayern München, 3:0 durch Robert Lewandowski
Die Vorentscheidung für die Bayern! Und wieder wird der Treffer durch Kimmich eingeleitet, der Müller auf die rechte Seite schickt. Die flache Hereingabe des Weltmeisters findet Lewandowski am langen Pfosten, der aus wenigen Metern nur noch einschieben muss. Starke Vorlage von Müller! Ist dieses Spiel der Befreiungsschlag für ihn? Es sieht stark danach aus!
Werder Bremen
FC Schalke 04
46
16:38
Werder kommt mit der gleichen Formation aus der Halbzeit. Bei Schalke ersetzt Bentaleb den bereits verwarnten Stambouli.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
48
16:38
Es geht ruhig in die zweite Hälfte. Die Bayern geben weiterhin klar den Ton an. Kimmich wird nun von Serdar auf dem rechten Flügel zu Fall gebracht. Der Gefoulte tritt den fälligen Freistoß selbst vor das Tor. Dort kommt Vidal zum Kopfball, setzt diesen aber klar drüber.
Werder Bremen
FC Schalke 04
46
16:37
Einwechslung bei FC Schalke 04: Nabil Bentaleb
Werder Bremen
FC Schalke 04
46
16:37
Auswechslung bei FC Schalke 04: Benjamin Stambouli
Werder Bremen
FC Schalke 04
46
16:37
Anpfiff 2. Halbzeit
Werder Bremen
FC Schalke 04
45
16:37
Während die Bremer längst zurück auf dem Platz sind, lassen die Schalker sich Zeit und trotten gerade erst ein. Unterdessen ist bekannt geworden, dass Max Kruse wohl mit einem Verdacht auf Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus gefahren ist. Wir wünschen gute Besserung!
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
46
16:37
Der kurz vor der Pause verwarnte William bleibt in der Kabine und wird hinten von Paul Verhaegh beerbt. Die Auswechslung dürfte aber eher damit zu tun haben, dass über die rechte Defensivseite immer wieder Anastasios Donis durchbrach und für Gefahr sorgte.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
46
16:37
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Paul Verhaegh
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
46
16:37
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: William
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
46
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
46
16:35
Weiter geht's! Die Gastgeber reagieren und bringen Rebic für den unauffälligen Salcedo. Auf Seiten der Augsburger sieht Manuel Baum kein Grund zu einer Veränderung.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
46
16:35
Weiter geht's mit einem Wechsel bei den Gästen: Danny Latza kommt für Pablo de Blasis. Es wird also etwas defensiver bei den Rheinhessen.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
46
16:34
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
46
16:34
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pablo de Blasis
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
46
16:34
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ante Rebić
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
46
16:33
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Carlos Salcedo
Werder Bremen
FC Schalke 04
45
16:23
Halbzeitfazit:
Packendes Duell im Weserstadion! Bremen und Schalke gehen in einem intensiven Spiel mit vielen Aufregern mit einem 1:1-Remis in die Kabine. Beide Teams waren etwas glücklich nach einem Eckball erfolgreich und hatten anschließend gute Chancen, das zweite Tor zu erzielen, ließen aber im Abschluss die letzte Präzision vermissen. Bremen musste nach einem harten Einsteigen von Kehrer gegen Kruse früh wechseln. Für den Nationalspieler ist Belfodil dabei. Beide Teams spielen ein hohes Pressing und lassen sich gegenseitig große Räume im Mittelfeld, sodass auf beiden Seiten immer wieder Schnellangriffe gelaufen werden können. Wenn das so weitergeht, dann gibts hier noch einiges zu sehen im zweiten Durchgang. Bis gleich!
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
45
16:21
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt die engagiertere Mannschaft zur Pause mit 1:0. In einer ansonsten eher unterdurchschnittlichen Partie in strömendem Regen wirkte Wolfsburg zu lange abwartend und brachte offensiv bis auf lange Bälle in Richtung Divock Origi kaum etwas zustande. Und gerade als man sich dann mal ein wenig energischer in die gegnerische Hälfte aufmachte, erzielte der VfB die verdiente Führung. Die Wölfe müssen sich also im zweiten Durchgang deutlich steigern, um heute etwas mitzunehmen. Bis gleich!
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
45
16:20
Halbzeitfazit:
Fussballerische Magerkost in Frankfurt! Zur Pause liegt die Eintracht mit 0:1 gegen den FC Augsburg hinten. Die Partie kam schwer bzw. kaum in die Gänge. Frankfurt hatte mehr vom Spiel, Augsburg kombinierte gefälliger. Bezeichnend für diese Begegnung musste jedoch ein Standard her, um Torgefahr zu entwickeln. Max drehte einen Freistoß beinahe von der Eckfahne in die lange Ecke und sorgte für Jubel bei den bayrischen Schwaben. Die Eintracht zeigte sich zwar nicht sonderlich geschockt und auch der Einsatz ist den Hessen nicht abzusprechen, doch besonders im letzten Drittel sind die Gastgeber einfach nicht kreativ genug.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
45
16:19
Ansonsten verstreicht die Nachspielzeit ziemlich ereignislos. Das wars vorerst!
Werder Bremen
FC Schalke 04
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
Werder Bremen
FC Schalke 04
45
16:18
Ishak Belfodil kommt nochmal zum Abschluss, sein Rechtsschuss vom linken Strafraumeck wird aber zur Ecke gelenkt. Die kommt von Kainz, wird aber von der Schalker Abwehr geklärt.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
45
16:18
Halbzeitfazit:
Die Bayern zeigen die vielleicht beste Leistung in dieser Saison und führen hochverdient mit 2:0 gegen Mainz. Zwar spielten die Gäste zu Beginn gut mit, doch mussten sie sich letztlich der Angriffswucht des Rekordmeisters beugen. Vor allem zwischen der 10. und 30. Minute spielte sich der FCB in einen wahren Rausch. Die Tore von Müller (11.) und Robben (23.) fielen fast von selbst. Mit etwas mehr Effizienz könnten die Bayern auch bereits höher führen. Es riecht stark nach einem FCB-Sieg zum Wiesn-Aufakt. Bis gleich!
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
45
16:18
Gelbe Karte für William (VfL Wolfsburg)
Der Unparteiische zeigt an, dass es diese Karte für die Summe der Fouls gibt. Das Vergehen als solches war eher uninteressant.
Werder Bremen
FC Schalke 04
45
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
45
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Die Akteure müssen noch 120 Sekunden im Regen draußen bleiben.
Werder Bremen
FC Schalke 04
45
16:16
Gelbe Karte für Benjamin Stambouli (FC Schalke 04)
Stambouli fliegt mit beiden Beinen voraus an der Mittellinie in Bartels rein und senst den Bremer voll um. Auch hier ist die Gelbe mehr als berechtigt.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
45
16:16
Coman mit dem Solo! Über links schaffen es Donati und Balogun nicht, den Münchener vom Ball zu trennen. Links im Strafraum aber bekommt der Franzose keinen brauchbaren Ball hin. Adler fängt ab. Da war mehr drin!
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
43
16:16
Natürlich muss man sich bei diesem Treffer über den belgischen Schlussmann unterhalten, der mit seiner Abwehr unglücklich aussah. Warum dann aber der Torschütze gleich zweimal schneller reagiert als die Wolfsburger Abwehr ist die viel wichtigere Frage.
Werder Bremen
FC Schalke 04
44
16:15
Bremen macht nochmal Druck und schnürt den FC Schalke in der eigenen Hälfte ein. Letztlich ist es dann aber ein Offensivfoul des eingewechselten Belfodil an Naldo, der den Angriff beendet. Noch eine Minute bis zur Pause.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
44
16:15
Wenige Minuten noch bis zur Pause. So wie es aussieht, werden die Bayern mit einer beruhigenden Zwei-Tore-Führung in die Kabine gehen. Viel tut sich jedenfalls nicht mehr vor beiden Toren.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
45
16:14
Gelbe Karte für Jonathan De Guzmán (Eintracht Frankfurt)
Augsburg kontert und De Guzmán sieht keinen anderen Weg, als einfach mal zuzupacken. Der Mittelfeldmotor unterbindet das Dribbling von Baier und wird dafür mit der ersten Verwarnung der Partie belegt.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
42
16:13
Gelbe Karte für Rafinha (Bayern München)
Rafinha kommt gegen Donati zu spät, bringt den Mainzer aus vollem Lauf zu Fall. Gelb für den Münchener Linksverteidiger.
Werder Bremen
FC Schalke 04
41
16:13
Schon gehts wieder in die andere Richtung und Werder muss das 2:1 machen! Fin Bartels setzt sich stark gegen zwei Schalker durch und läuft mit Ishak Belfodil auf einen einzigen königsblauen Verteidiger zu. Vor dem Strafraum will Bartels querspielen und spielt die Kugel tatsächlich genau in die Beine von Schalkes Matija Nastasić!
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
42
16:13
Tooor für VfB Stuttgart, 1:0 durch Chadrac Akolo
Das Tor schießen dann aber die Hausherren! Einmal mehr geht es um die starke linke Seite und Anastasios Donis, dessen Hereingabe Koen Casteels nur in die Mitte abwehren kann. Den ersten Nachschuss kann der Schlussmann noch reflexartig blocken, doch den zweiten Versuch bringt Akolo dann im Netz unter.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
41
16:12
Mainz traut sich mal wieder in die gegnerische Hälfte. Ein Eckball von Öztunali bringt aber nichts ein. Neuer kann die Kugel ohne Probleme abfangen. Derzeit stehen die Rheinhessen in der Offensive so ein bisschen auf verlorenem Posten.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
41
16:11
Nach einem Ballverlust hat Gaćinović dann mal ganz viel Platz und veruscht Haller auf die Reise zu schicken. Der Pass ist allerdings mit zu wenig Gefühl gespielt und geht in die Arme von Hitz.
Werder Bremen
FC Schalke 04
39
16:11
Jetzt geht es hin und her. Die Knappen kommen über Burgstaller, der links raus legt auf Konoplyanka. Der Ukrainer zieht mit Tempo nach innen und schlenzt dann mit rechts Richtung langes Eck. Einen knappen halben Meter rauscht die Kugel am Pfosten vorbei.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
39
16:10
Bell muss aufpassen! Der bereits mit Gelb verwarnte Mainzer Innenverteidiger zupft und zerrt an der Mittellinie gegen Lewandowski. Eigentlich ein taktisches Foul. Stegemann lässt den Vorteil laufen und ermahnt Bell schließlich bei der nächsten Unterbrechung zum letzten Mal.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
39
16:10
Momentan plätschert die Partie dann doch eher dem Halbzeitpfiff entgegen. Frankfurt ist zwar unverändert bemüht, bleibt aber ideenlos. Augsburg hingegen steht gut und setzt immer wieder Nadelstiche, die am Ende dann aber doch ungefährlich bleiben.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
39
16:10
Mehrere Ecken fliegen in den Sechzehner des VfB und ein Kopfball von Arnold wird richtig gefährlich. Das war die bislang beste Chance der Gäste.
Werder Bremen
FC Schalke 04
38
16:09
Auf der Gegenseite gibt es die Riesenchance für Werder. Nach Flanke von Augustinsson kommt Kainz am Fünfmeterraum völlig frei zum Kopfball, setzt seinen Aufsetzer aber genau Richtung Fährmann. Der Schalker Keeper reagiert prächtig und lenkt den Ball über die Latte.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
38
16:09
Die Bayern haben jetzt so ein bisschen in den Verwaltungsmodus umgeschaltet, lassen die Kugel gekonnt durch die eigenen Reihen laufen und die Gäste gar nicht erst wieder ins Spiel gekommen. Das sieht in diesen Minuten sehr souverän aus, was die Mannschaft von Carlo Ancelotti zeigt.
Werder Bremen
FC Schalke 04
37
16:08
Naldo kocht hinten zwei Bremer Stürmer ab und schickt erneut Goretzka auf die Reise. Der Schalker Mittelfeldmotor hängt einen Verfolger ab und stürmt in den Strafraum, legt dann quer auf Burgstaller. Der Österreicher legt sich den Ball auf links und schließt aus 14 Metern ab, wird aber von einem Bremer geblockt.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
36
16:07
Es ist schon auffällig, wie sehr Kevin-Prince Boateng nach wenigen Wochen schon gesucht wird. Der Mittelfeldmann ist stets anspielbar und versucht das Spiel an sich zu reißen. In der Nähe des Strafraums gelingt dem Torschützen der Vorwoche aber noch nicht allzu viel.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
36
16:07
Wolfsburg wird in dieser Phase ein wenig besser. Man hat mehr Ballbesitz und das Spiel verschiebt sich in die Hälfte der Schwaben.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
36
16:06
Gelbe Karte für Stefan Bell (1. FSV Mainz 05)
Übermotivierter Einsatz von Bell gegen Lewandowski. Der Mainzer geht mit viel zu hohem Bein gegen den Münchener zu Werke, trifft ihn. Klare Gelbe Karte. Für Lewandowski geht nach kurzem Schütteln weiter.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
34
16:06
Coman konnte bislang noch nicht so sehr auf sich aufmerksam machen. Also zieht der Franzose aus 25 Metern einfach mal ab. Adler kann den wuchtigen, aber unplatzierten Versuch souverän parieren.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
33
16:05
Divock Origi wird in der Zentrale bedient, doch kann mit dem Rücken zum Tor nicht mehr abschließen. Die Versuche der Wolfsburger bleiben damit eher theoretisch.
Werder Bremen
FC Schalke 04
34
16:05
Viele Schüsse aufs Tor gab es noch nicht in dieser Partie, dennoch ist das eine hochspannende und intensive Angelegenheit im Weserstadion. Beide Teams schenken sich nichts und lassen sich auch gegenseitig Raum zum spielen. Den Trainern wird das kaum gefallen, den Zuschauern dafür umso mehr.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
32
16:04
Winkmann nimmt sich nach einigen Nickeligkeiten die ersten Akteure zur Seite und versucht im Gespräch zu beruhigen.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
32
16:04
Bei all der Offensivwucht der Münchener in den ersten Minuten sollte man auch nicht die erneut starke Leistung von Joshua Kimmich vergessen. Der Rechtsverteidiger bereitete beide Treffer blitzgescheit vor und macht den Verlust von Philipp Lahm mehr und mehr vergessen.
Werder Bremen
FC Schalke 04
32
16:04
Leon Goretzka hat im Mittelfeld immer wieder erstaunlich viel Raum und netzt den auch immer effektiver. Der Nationalspieler zieht in den Strafraum und legt zurückRichtung Stambouli, der auf Caligiuri weiterleitet. Der Ex-Wolfsburger lässt am rechten Strafraumeck einen Bremer ins Leere laufen und lässt dann einen Flatterball auf Pavlenka los, den der Bremer Keeper aber souverän pariert.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
31
16:04
Stuttgart spielt sich in der Folge eigentlich gut über links durch, aber die Fahne des Assistenten geht hoch. Die Zeitlupe zeigt jedoch: Das hätte man weiterlaufen lassen müssen, denn Uduokhai löst in der Mitte das Abseits auf.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
33
16:03
Opare erobert die Kugel in der gegnerischen Hälfte, geht zur Grundlinie und legt das Spielgerät zurück. Im Rückraum steht Schmid bereit und versucht es direkt. Wieder ist jedoch ein Frankfurter Spieler dazwischen und bereinigt die Situation.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
30
16:02
Man kann getrost sagen, dass die Bayern die beste halbe Stunde in dieser Saison gespielt haben. Jetzt gilt es, das Tempo hoch zu halten und nicht wieder den Schlendrian reinkommen zu lassen.
Werder Bremen
FC Schalke 04
30
16:01
Auf der anderen Seite behauptet sich Bartels auf dem linken Flügel robust gegen Kehrer und spielt das Leder dann dem einlaufenden Augustinsson in die Füße. Der braucht dann aber etwas zu lange und bleibt mit seinem Linksschuss aus 15 Metern an Naldo hängen.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
29
16:00
Eine gute halbe Stunde ist gespielt und so ganz einschätzen kann man diese Partie noch nicht. Beide Mannschaften sind bemüht und zeigen Einsatz, das Tempo stimmt, doch die Genauigkeit im letzten Drittel lässt dann doch deutlich zu wünschen übrig, weshalb Chancen Mangelware sind.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
28
15:59
Zum ersten Mal branden Pfiffe gegen Daniel Didavi auf, der sich aus 30 Metern die Pille zurechtlegt und eine Standard direkt auf den Kasten zieht. Leicht links daneben, Ron-Robert Zieler muss nicht eingreifen.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
28
15:59
Prompt geht's wieder ab auf die andere Seite. Robben wird bei seinem Dribbling über rechts in die Mitte geblockt. Thiago setzt nach, schießt aus 22 Metern aber weit drüber. Keine Gefahr.
Werder Bremen
FC Schalke 04
27
15:59
Goretzka leitet mit einem starken Einsatz im Mittelfeld einen Schalker Angriff über Burgstaller und Harit ein und kommt wenig später am Strafraum selbst zum Abschluss. Sein Dropkick aus 18 Metern landet sicher in den Armen von Jiří Pavlenka.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
27
15:59
Aus der Standard entsteht dann ein wenig Verwirrung in der Mitte, aber keine echte Chance. Trotzdem wirken die Wölfe da hinten kaum sicher.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
27
15:58
Kein schlechter Versuch von De Blasis. Donati treibt die Kugel auf rechts nach vorne, bedient den Argentinier mit einem hohen Ball am linken Strafraumeck. Der Kunstschuss von De Blasis rauscht aber klar vorbei. Neuer muss nicht eingreifen.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
26
15:58
Augsburg tut gut daran, Standards zu vermeiden. Warum sieht man nach einem Frankfurter Freistoß von der linken Seite, den Gouweleeuw im letzten Moment noch zur Ecke klären kann. Nach dem Eckstoß kommt zudem Falette frei zum Kopfball, kann die Kugel aber nicht richtig drücken.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
26
15:57
Gelbe Karte für Koen Casteels (VfL Wolfsburg)
Oha! Was macht denn der Schlussmann hier? Casteels geht bei einem Steilpass ins Laufduell mit Simon Terodde und kommt deutlich zu spät. Da hat der Belgier Glück, dass das an der Seitenlinie passierte, sonst hätte man hier sogar über mehr als gelb nachdenken können.
Werder Bremen
FC Schalke 04
25
15:57
Seit dem harten Einsteigen von Kehrer gegen Kruse überschlagen sich hier die Ereignisse. Ein Wechsel, zwei Tore und jede Menge Emotionen haben die letzten acht Minuten geprägt. Beide Teams tun gut daran, jetzt mal wieder etwas Ruhe einkehren zu lassen.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
25
15:56
Bislang ist das eine richtig starke Vorstellung des Rekordmeisters zum Wiesn-Beginn. Wenn das hier so weitergeht, dürften bald alle Diskussionen der letzten Wochen vergessen sein.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
24
15:56
Wobei ein Punkt beim VfB sicherlich nichts ist, worüber man sich ärgern müsste. Trotzdem darf es gerne ein wenig mehr Spielbeteiligung sein.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
22
15:56
Immer wieder kommt Stuttgart über die starke linke Seite und Wolfsburg bekommt zunehmend Probleme. Wolfsburg ist passiv und das kann Andries Jonker kaum gefallen.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
23
15:55
Frankfurt zeigt sich wenig geschockt von dem Gegentreffer und spielt weiter munter mit. Die Eintracht hatte schon vor dem 0:1 etwas mehr von der Partie, ohne dabei zwingend zu werden.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
23
15:53
Tooor für Bayern München, 2:0 durch Arjen Robben
Das überfällige 2:0 für die Bayern! Erneut stark eingeleitet von Kimmich, marschiert Robben über rechts auf Adler zu, überlupft den Ex-Hamburger gekonnt ins lange Eck. Balogun hatte da fahrlässig das Abseits aufgehoben. Das riecht jetzt schon ein bisschen nach Klatsche für die Gäste. Die Bayern spielen sich gerade mehr und mehr in einen Rausch.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
22
15:53
Chancenwucher der Bayern! Jetzt darf Lewandowski aus elf Metern aus aussichtsreicher Position abschließen, schiebt die Kugel aber links vorbei. Unfassbar, was die Bayern hier versemmeln.
Werder Bremen
FC Schalke 04
22
15:53
Tooor für FC Schalke 04, 1:1 durch Miloš Veljković (Eigentor)
Schalke kommt sofort zurück! Und was war das für ein kurioses Ding! Auch im Bremer Strafraum gibt es nach einer Ecke ein ganz schönes Durcheinander. Kehrer macht die Kugel nochmal scharf und köpft Richtung Fünfer. Dort will Veljković klären, wird dabei aber von einem Fallrückzieherversuch Sanés übel am Kopf getroffen und köpft den Ball ins eigene Netz.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
20
15:52
Die Partie war kurz unterbrochen, weil Winkmann Probleme mit seiner Funkeinheit hatte. Scheint aber wieder alles zu funktionieren und es geht weiter.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
21
15:51
Coman schießt vor dem leeren Tor an die Latte! Die Mega-Chance für den Franzosen! Das ist ja fast ein Fall für jeden Saisonrückblick. Robben treibt die Kugel rechts nach vorne, ist frei durch, schiebt im richtigen Moment quer zum freistehenden Coman. Vor dem leeren Tor zimmert der aber die Kugel an die Unterkante der Latte! Letztlich kann Adler mit etwas Glück den Ball festhalten.
Werder Bremen
FC Schalke 04
20
15:51
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Lamine Sané
Direkt nach dem Wechsel geht Werder in Führung! Nach einem Eckball von Kainz ist Augustinsson schon fast erfolgreich und verlängert das Ding an den hinteren Pfosten! Von dort prallt die Kugel zurück in den Fünfer, wo Lamine Sané im Getümmel die Übersicht behält und das Leder mit einem wuchtigen Linksschuss aus zehn Metern zwischen diversen Schalkern hindurch in die Maschen nagelt.
Werder Bremen
FC Schalke 04
20
15:51
Ishak Belfodil übernimmt für den verletzten Kruse.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
19
15:50
Und wieder die Bayern. Lewandowski versucht sich aus knapp 25 Metern mit einem Distanzschuss. Klar drüber. Das kann der Torjäger der Bayern deutlich besser.
Werder Bremen
FC Schalke 04
19
15:50
Einwechslung bei Werder Bremen: Ishak Belfodil
Werder Bremen
FC Schalke 04
19
15:50
Auswechslung bei Werder Bremen: Max Kruse
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
20
15:50
Tooor für FC Augsburg, 0:1 durch Philipp Max
Was für ein Treffer! Augsburg bekommt einen Freistoß in der Nähe der Eckfahne zugesprochen. Max legt sich die Kugel zurecht und bringt das Leder mit dem linken Fuß und viel Schnitt auf den langen Pfosten. Der Schuss geht an Freund und Feind vorbei, klatscht an den Innenpfosten und von dort ins Tor.
Werder Bremen
FC Schalke 04
17
15:50
Kruse hat sich bei dem Foul und beim anschließenden Aufprall auf den Rasen scheinbar ernsthaft verletzt und die medizinische Abteilung der Bremer signalisiert Alexander Nouri, dass ein Wechsel fällig ist. Bitter für Kruse und Werder!
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
18
15:49
Hui! Anastasios Donis geht über links durch und flankt scharf an den Fünfer. Koen Casteels kommt zwar an die Pille, kann aber nur prallen lassen und hat ein wenig Glück, dass Chadrac Akolo da nicht mehr entscheidend hin kommt.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
19
15:49
Adler bärenstark! Coman mit dem Tempodribbling links in den Strafraum und der flachen Hereingabe vor das Tor zu Robben. Der Holländer zieht sofort ab, scheitert mit seinem unplatzierten Versuch aber an Adler. Der lässt die Kugel nach vorne prallen, wo Vidal eigentlich nur noch einschieben muss. Diesmal macht es Adler aber besser und kann mit einem klasse Reflex abwehren! Deshalb haben sie ihn aus Hamburg nach Mainz geholt.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
17
15:49
Mainz ist bislang trotz des Gegentreffers ein ebenbürtiger Gegner in der Allianz Arena. Sandro Schwarz kann zufrieden mit dem Auftreten seines Teams sein.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
17
15:48
Das war die erste bessere Chance und Zeuge der Stuttgarter Bemühungen, die hier weiterhin die leicht bessere Mannschaft sind.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
17
15:47
Hasebe marschiert durch das Mittelfeld und benutzt Mitspieler Boateng als Ballwand. Der Japaner zieht sofort nach dem Doppelpass ab, bleibt aber an einem Abwehrbein hängen.
Werder Bremen
FC Schalke 04
16
15:47
Gelbe Karte für Thilo Kehrer (FC Schalke 04)
Kehrer geht mit vollem Risiko in eine Grätsche gegen Kruse, trifft zwar klar den Ball, aber eben genauso klar auch den Bremer. Schiri Brand zückt zu Recht die erste Gelbe Karte der Partie.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
15
15:47
Im direkten Gegenzug schicken die Wölfe vorne Divock Origi. Der schnelle Belgier bekommt das Leder zwar, aber dann fehlen ihm die Mitspieler.
Werder Bremen
FC Schalke 04
15
15:47
Bei einer langen Flanke aus dem Halbfeld hat die Schalker Defensive den aufgerückten Bremer Ludwig Augustinsson am zweiten Pfosten völlig vergessen. Der pflückt sich den Ball in Ruhe runter, braucht dann aber viel zu lange und wird von Thilo Kehrer geblockt.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
15
15:47
Neuer rettet gegen Quaison! Urplötzlich ist der Mainzer rechts frei vor durch, geht gegen Boateng in den Strafraum und zieht aus spitzem Winkel wuchtig ab. Neuer kann stark mit der Faust abwehren. Klasse Parade des Bayern-Torhüters!
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
13
15:46
Pfosten! Anastasios Donis zieht für die Schwaben von rechts in die Mitte und lässt einen satten Schuss ab. Koen Casteels ist in der Ecke und bekommt die Finger noch ans Spielgerät, welches dann vom Aluminium zurück ins Feld springt. Das war nicht schlecht!
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
14
15:45
Da hat Chandler Glück! Der Verteidiger vertändelt die Kugel im Vorwärtsgang an Baier und weiß sich dann nur noch mit einem Foul zu helfen. Der ein oder andere Schiedsrichter hätte hier auch auf das taktische Foul entschieden. Doch Chandler kommt ohne Verwarnung davon.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
13
15:45
"Thomas Müller" Sprechchöre in der Allianz Arena! Auch wenn der Treffer letztendlich noch auf Arjen Robbens Konto gehen könnte, dürfte diese Szene dem Weltmeister sehr gut tun. Nach den letzten Wochen ohne wirklichen Stammplatz bei den Bayern Balsam auf die Müller-Seele.
Werder Bremen
FC Schalke 04
12
15:44
Auch bei Schalke wird es gefährlich, wenn es schnell geht. Yevhen Konoplyanka treibt das Spielgerät auf links in den Strafraum und findet dann am anderen Ende des Sechzehners Caligiuri, der Augustinsson aussteigen lässt, dann aber mit seiner flachen Hereingabe nur einen Bremer Verteidiger findet.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
11
15:43
Die Stimmung ist übrigens exzellent. Man hüpft und klatscht sich den Regen aus den Klamotten, sofern man nicht ohnehin überdacht ist.
Werder Bremen
FC Schalke 04
9
15:43
Plötzlich geht es mal schnell im Bremer Aufbauspiel und Fin Bartels geht mit dem Leder am Fuß auf das Tor zu. Begleitet von einem Schalker Verteidiger bekommt der Bremer aus 14 Metern halblinker Position dann aber nur ein Schüsschen zustande, das einige Meter links am Tor vorbei geht.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
11
15:42
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Thomas Müller
Mit ihrem ersten gefährlichen Abschluss gehen die Bayern in Führung! Rafinhas Flanke von der linken Seite rauscht durch auf die andere Seite zu Kimmich. Der legt flach in die Mitte zu Müller, der aus 15 Metern sofort abzieht und mit Hilfe von Robbens Knie zur 1:0-Führung für die Münchener trifft. Da die Berührung von Robben entscheidend zum Tor geführt hat, könnte der Treffer auch noch ihm gutgeschrieben werden.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
10
15:42
Einen Torschuss der Münchener gab es noch nicht zu sehen. Dafür aber schon zwei auf Seiten der Mainzer. Die Rheinhessen sind das letzte Team, das in der Allianz Arena gewinnen konnte. Das war vor 15 Monaten der Fall.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
11
15:41
Dieses Mal kommt der lange Ball von Hasebe an. De Guzmán nimmt Chandler mit, der das Spielgerät von der rechten Seite flach in die Mitte bringt. Dort hat sich De Guzmán wieder freigelaufen, muss es aber mit der Hacke versuchen. Hinteregger ist nah genug am Mann und kann klären.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
9
15:41
Etwas motivierter erscheinen aber die Hausherren, die den Bällen konsequent nachgehen, aber echte Spielkultur noch vermissen lassen.
Werder Bremen
FC Schalke 04
8
15:40
Fiese Szene an der rechten Außenbahn der Schalker. Harit will nach Ballgewinn das Spiel schnell machen und wir vom zurückeilenden Kainz mit offener Sohle am Knie getroffen. Nach kurzer Behandlungspause geht es zum Glück weiter für den Schalker.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
8
15:39
Und wieder die Gäste! Rafinha mit dem schwachen Pass auf Vidal, der sich die Kugel von Öztunali abluchsen lässt. Quaison will aus 15 Metern halbrechter Position abziehen, wird aber im letzten Moment noch von Rafinha geblockt. Der Brasilianer macht seinen Fehler wieder gut. Trotzdem darf so etwas kurz vor dem eigenen Strafraum nicht passieren.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
8
15:39
Den ersten Abschluss auf das Tor kann Eintracht Frankfurt für sich verzeichnen. Gaćinović kommt 25 Meter vor dem Tor an die Kugel und versucht es einfach mal. Der Abschluss ist allerdings kein Problem für Hitz.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
8
15:39
Die Wölfe sind übrigens jetzt auch zum ersten Mal am Strafraum anzutreffen, aber ein langer Ball in Richtung Divock Origi fängt Timo Baumgartl aufmerksam ab.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
7
15:39
Da lohnt es sich einen Kalauer anzubringen: Die Anfangsphase tröpfelt dahin, genauso wie der Himmel.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
7
15:38
Der erste gefährliche Abschluss gehört den Mainzern! Thiago mit dem Ballverlust in der eigenen Hälfte. Brosinski zieht vom linken Strafraumeck ab. Leicht abgefälscht fliegt die Kugel einen halben Meter rechts vorbei. Die fällige Ecke bringt nichts ein.
Werder Bremen
FC Schalke 04
5
15:38
Goretzka legt Kainz gut 35 Meter halblinks vor dem Tor und gewährt Bremen eine erste gute Freistoßsituation. Kruse bringt den Ball auf den zweiten Pfosten, wo ein Bremer den Ball wieder nach innen bringt, dabei aber Freund und weit überspielt und Kehrer letztlich für Schalke klären kann.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
6
15:37
Eckball für die Bayern. Kimmich schlägt die Kugel von rechts in die Mitte, dort können die Mainzer aber klären. Die Gäste versuchen anschließend zu kontern, spielen das aber viel zu hastig, sodass die Münchener an der Seitenlinie zum Einwurf klären können.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
6
15:37
Die Mannschaften tasten sich noch im Mittelfeld ab. Hasebe versucht es mal mit einem langen Ball auf De Guzmán, der im Strafraum einen Schritt zu langsam ist und aus dem guten Pass kein Kapital schlagen kann.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
5
15:37
Ansonsten ist das Geschehen noch überschaubar. Annäherungen finden kaum statt.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
4
15:36
Und auch Felix Uduokhai bekommt die Bedingungen zu spüren, rutscht am eigenen Strafraum weg und hat Glück, dass Chadrac Akolo aus dem resultierenden Ballgewinn wenig macht.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
3
15:35
So gerät der erste Vortrag der Hausherren dann auf dem nassen Rasen auch gleich zu lang. Simon Terodde hat keine Chance, den Ball zu erreichen.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
4
15:35
Thomas Müller darf heute mal auf seiner Lieblingsposition hinter Mittelstürmer Robert Lewandowski ran. Arjen Robben und Kingsley Coman kommen über die Flügel. Vielleicht kann Müller ja heute seine Kritiker überzeugen. Seine Leistung in Hoffenheim war ja teilweise unterirdisch.
Werder Bremen
FC Schalke 04
3
15:35
Die Gäste stehen in diesen ersten Minuten sehr hoch und gehen mit Burgstaller, Konoplyanka und Harit schon am gegnerischen Strafraum drauf. Miloš Veljković bleibt nichts übrig, als einen langen Ball zu schlagen und Schalke ist schon wieder in Ballbesitz.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
2
15:34
Das Wetter im Schwabenländle ist übrigens durchaus ungemütlich. Es gießt in Strömen!
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
3
15:33
Und Finnbogason läuft schon wieder heiß. Nach einer Flanke von der rechten Seite kommt der Angreifer im Sechzehner zum Abschluss. Im letzten Moment kann sich Abraham in den Schuss werfen und den Einschlag verhindern. Den Nachschuss setzt Finnbogason dann deutlich über den Querbalken.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
2
15:33
Die Bayern beginnen wie erwartet dominant, legen auch ein hohes Tempo an den Tag. Den Hausherren ist anzumerken, dass sie die Eindrücke der letzten Tage und Wochen schnell vergessen machen wollen.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
1
15:32
Die Partie läuft!
Werder Bremen
FC Schalke 04
1
15:32
Auf gehts! Werder tritt heute komplett in grün an, Schalke ist komplett in weiß unterwegs.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
1
15:32
Spielbeginn
Werder Bremen
FC Schalke 04
1
15:31
Spielbeginn
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
1
15:31
Der Ball rollt! Schiedsrichter Sascha Stegemann hat die Partie freigegeben.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
1
15:31
Auf geht's! Augsburg stößt an und trägt dabei ein grünes Dress. Die Gastgeber aus Frankfurt agieren in weißen Jerseys.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
1
15:31
Spielbeginn
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
1
15:30
Spielbeginn
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
15:29
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Bayern spielen wie gewohnt in Rot und Weiß. Die Gäste laufen komplett in Schwarz auf. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Begegnung!
Werder Bremen
FC Schalke 04
15:25
Geleitet wird die heutige Partie von Schiedsrichter Benjamin Brand, der an den Seitenlinien von Frederick Assmuth und Jan-Clemens Neitzel-Petersen unterstützt wird. Nach der enttäuschenden Nachricht am gestrigen Tage, dass bei einer möglichen Euro 2024 in Bremen keine Spiele stattfinden würden, ist das Weserstadion heute bei 14 Grad und leichtem Regen mit gut 42.000 Zuschauern ausverkauft. In wenigen Augenblicken gehts los!
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
15:24
Bisher trafen beide Mannschaften schon 38. Mal aufeinander. Die Statistik spricht eindeutig für die Hausherren, die 18 Mal als Sieger vom Platz gingen. In zehn Partien nahmen die Frankfurter immerhin einen Punkt mit. Das heutige, 39. Duell steht unter der Leitung von Christian Dingert. Der 37-Jährige wird vermutlich noch in der Hinrunde seinen 100. Einsatz im Oberhaus feiern dürfen und bekommt heute Unterstützung von Tobias Christ und Alexander Sather.
Werder Bremen
FC Schalke 04
15:22
108-mal hat es das traditionsreiche Duell zwischen Werder un dem S04 bereits gegeben. Mit 45 Siegen bei 41 Niederlagen haben die Schalker derzeit knapp die Nase vorne. Letzte Saison siegten fuhren beide Mannschaften Heimsiege ein. Schalke siegte in der Hinrunde mit 3:1, Werder revanchierte sich gar mit einem 3:0.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
15:21
Bei all dem Trubel vergisst man schon mal gerne, dass heute das Münchener Oktoberfest begonnen hat. Und das wollen die Bayern natürlich mit einem Sieg begießen. Schiedsrichter ist jedenfalls Sascha Stegemann. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Christian Fischer und Mike Pickel. Vierter Offizieller ist Patrick Alt. Als Video-Assistent wird Felix Zwayer eingesetzt.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
15:19
Als hätten die Bayern nicht schon genug um die Ohren, sorgt ein Artikel der spanischen Sportzeitung "AS" heute für großen Wirbel beim Rekordmeister. So soll Robert Lewandowski seinen Beratern mitgeteilt haben, ab kommender Saison unbedingt für Real Madrid spielen zu wollen. Auch, wenn die Madrilenen nur selten Spieler um die 30 Jahre verpflichten. Lewandowski sei demnach "besessen" von der Idee, für den Champions-League-Sieger spielen zu dürfen. Wenn das mal nicht wieder in den kommenden Tagen für reichlich Schlagzeilen sorgt.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
15:16
Einen Wechsel mehr nimmt auf der Gegenseite Manuel Baum vor. Der Übungsleiter tauscht überraschenderweise in der Offensive zwei Spieler aus. Für Caiuby und Gregoritsch sind heute Koo und Schmid mit von der Partie und sollen Finnbogason mit Vorlagen füttern. Gegen Köln hatte sich der Isländer gleich mal mit drei Treffern als Matchwinner empfohlen.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
15:16
Sandro Schwarz wechselt nach dem 3:1-Erfolg gegen Leverkusen auf zwei Positionen. Suat Serdar und Robin Quaison ersetzen die angeschlagenen Danny Latza und Yoshinori Mutō. Vor allem die Hereinnahme von Serdar hat sich letzte Woche bezahlt gemacht. Das Mainzer Eigengewächs erzielte den befreienden 3:1-Endstand.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
15:14
Nach dem Sieg in Mönchengladbach sieht Kovac wenig Handlungsbedarf. Lediglich Rückkehrer Hasebe kommt für Gelson Fernandes zum Einsatz. Das heißt auch, dass Kevin-Prince Boateng zu seinem Heim-Debüt kommt. In der Vorwoche hatte der Neuzugang noch das goldene Tor erzielt.
Werder Bremen
FC Schalke 04
15:14
Personell wird Tedesco nach dem fehlgeschlagenen Experiment mit Max Meyer als hängender Sturmspitze zu einem 3-4-3 mit einem echten Stoßstürmer zurückkehren. Die Rolle bekleidet heute wieder der Österreicher Guido Burgstaller, der gegen Stuttgart gleich nach seiner Einwechslung zum 3:1 traf. Zudem rutscht Daniel Caligiuri für den zuletzt formschwachen Nabil Bentaleb in die Anfangsformation.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
15:13
Jérôme Boateng kehrt heute erstmal seit dem Beginn seiner Oberschenkelverletzung vor fast vier Monaten wieder zurück in die Startelf des Rekordmeisters. Der Weltmeister ist einer von fünf Neuen im System der Münchener im Vergleich zum 3:0 gegen Anderlecht. Mats Hummels, Arturo Vidal, Kingsley Coman und Thomas Müller sind ebenfalls neu dabei. Raus müssen dafür Niklas Süle, Javi Martínez, Corentin Tolisso, Franck Ribéry und James Rodrígiuez. Vor allem für Tolisso eine willkommene Ruhepause, stand der Franzsoe doch in allen sechs Pflichtspieler in dieser Saison in der Anfangsformation.
Werder Bremen
FC Schalke 04
15:10
Christian Heidel, zuletzt von Teilen des Schalker Publikums als "Identitätsschänder" betitelt, versucht, den Fokus auf den Platz zu lenken. "Wenn wir in Bremen gewinnen, hätten wir einen richtig guten Start", sagte der Schalker Sportvorstand. Coach Tedesco will von Punkten und Tabellen so früh in der Spielzeit unterdessen nichts wissen. "Wir konzentrieren uns auf die taktischen und technischen Aufgaben, die uns erwarten", gab sich der 31-Jährige vor der Partie in Bremen gewohnt fokussiert.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
15:10
Die gleiche Bilanz kann auch der FC Augsburg aufweisen. Bei den Gästen geht die Formkurve ebenfalls nach oben. Wie auch die Eintracht konnte der FCA nach einem Zähler aus zwei Spielen endlich einen Dreier einfahren. Gegen den 1. FC Köln freuten sich die Mannen um Trainer Manuel Baum sogar über einen 3:0-Erfolg. Auch wenn die Kölner momentan nicht der Maßstab der Liga sind, ein solcher Sieg gibt natürlich das nötige Selbstvertrauen für die Aufgabe hier in Frankfurt.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
15:09
Die 05er starteten unter ihrem neuen Coach Sandro Schwarz eher suboptimal in die Saison. Zwei Niederlagen gegen die beiden Aufsteiger Hannover und Stuttgart (jeweils 0:1) riefen erste Kritiker auf den Plan. Zuletzt aber sorgte ein 3:1-Erfolg gegen Leverkusen für große Erleichterung. Nun geht es gegen die Bayern, bei denen man zuletzt zwei Mal in Folge ohne Niederlage blieb. Vor zwei Jahren siegte man fast schon sensationell mit 2:1 in der Allianz Arena. In der vergangenen Spielzeit gab es ein 2:2-Unentschieden. Nun ist der Trainer aber nicht mehr Martin Schmidt, sondern Sandro Schwarz. Trotzdem scheinen die Rheinhessen heute durchaus die Chance zu haben, bei angeschlagenen Bayern erneut etwas Zählbares mitnehmen zu können.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
15:04
Und als wäre das alles noch nicht genug, wurde Kingsley Coman vorgestern auch noch wegen häuslicher Gewalt an seiner Ex-Freundin Sephora Goignan verurteilt. Zwar muss der Franzose nur eine Geldstrafe von 5000 Euro berappen, doch passt das derzeit so ein bisschen in das Bild, das die Bayern derzeit öffentlich abgeben. Ein Sieg heute gegen Mainz würde die Wogen sicherlich glätten.
Werder Bremen
FC Schalke 04
15:04
Bei den Knappen kann man aus sportlicher Sicht zunächst mal keinen Fehlstart diagnostizieren. Im Gegenteil – mit sechs Punkten aus drei Spielen stehen die Königsblauen im oberen Tabellendrittel. Aber Schalke ist eben Schalke. Ein uninspirierter Auftritt beim 0:1 in Hannover und das Theater um den unrühmlichen Abgang von Vereinsikone Benedikt Höwedes sorgen dafür, dass es trotz guter Ergebnisse mal wieder brodelt auf Schalke.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
15:03
„Nicht Fisch, nicht Fleisch“ heißt es häufig im Volksmund und auf den Saisonstart der Frankfurter passt dieses Sprichwort wohl am besten. Ein Sieg, eine Niederlage und ein Remis ist die Ausbeute der Eintracht nach den ersten drei Spieltagen. Die Tatsache, dass es zwei Mal auswärts zu Werke ging (0:0 in Freiburg und 1:0 in Mönchengladbach) und das die Adlerträger bei der Heimspielniederlage gegen Wolfsburg sicherlich nicht die schlechtere Mannschaft waren, macht zumindest Mut, dass am heutigen Tag mit den ersten Punkten daheim dieser Saisonstart noch deutlich verbessert werden kann. Nichts anderes dürfte das Ziel sein, für Niko Kovac und seine Mannschaft.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
15:03
Wer kann sich also mit drei Punkten ein wenig vom Tabellenkeller lösen und wer bleibt unten drin? Die nächsten 90 Minuten werden es zeigen und wir freuen und auf ein hoffentlich gutklassiges Spiel. Die Leitung übernimmt Guido Winkmann mit seinen Asisstenten Christian Bandurski und Rafael Foltyn.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
15:02
Personell nimmt der niederländische Coach eine Änderung vor. Für Mario Gomez rückt Nany Dimata in die Spitze neben Divock Origi. Seinem System bleibt der Übungsleiter damit treu. Auch sein Gegenüber Hannes Wolf rotiert durch. Santiago Ascacíbar sowie Anastasios Donis sind mit von der Partie, für Orel Mangala und Josip Brekalo bleibt dagegen nur die Bank.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
15:02
Der 3:0-Sieg gegen Anderlecht brachte auch eine weitere Diskussion hervor: Was war nur mit Franck Ribéry los? Beim Stand von 2:0 wurde der Franzose in der 78. Minute von Carlo Ancelotti vom Feld genommen. Aufgrund der vielen englischen Wochen in der nächsten Zeit keine allzu verwunderliche Maßnahme. Trotzdem wütete Ribéry ausgelassen, feuerte sein Trikot auf die Auswechselbank, ließ sich selbst von Sportdirektor Hasan Salihamidzic nicht beruhigen. Ein Grund, weshalb der Angreifer heute nicht in der Startelf steht? Man weiß es nicht. Fakt ist, dass Ribéry heute, wie schon gegen Hoffenheim, erst einmal auf der Bank sitzt und Ancelotti Thomas Müller den Vorzug gibt.
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
14:59
Die 0:2-Pleite bei der TSG Hoffenheim vom vergangenen Wochenende hallt noch immer nach bei den Bayern. Erneut schaffte man es nicht, das System von Julian Nagelsmann zu knacken, erneut zeigte man eine wenig ansprechende Leistung. Was zu Saisonbeginn noch von den Siegen gegen Leverkusen (3:1) und Bremen (2:0) überdeckt wurde, wird so langsam immer offensichtlicher. Es brodelt gewaltig bei den Münchenern. Da brachte selbst das 3:0 in der Champions League gegen Anderlecht keine Ruhe. In 80-minütiger Überzahl, vor eigenem Publikum, ließ man sich von den Belgiern lange den Schneid abkaufen. Mit dem Selbstverständnis des FCB war das nicht vereinbar. Nun geht es gegen Mainz 05 und die wissen inzwischen selbst, wie sie den Bayern wehtun können.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
14:58
Personell drückt bei den Gästen aber weiterhin der Schuh. Gerade in der Innenverteidigung ist der Notstand ausgebrochen. Mit Jeffrey Bruma, John Anthony Brooks und Marcel Tisserand fehlen gleich drei Akteure. Auch Mario Gomez kann nach seinem Bänderanriss an der alten Wirkungsstätte nicht mitwirken. Ein besonderes Spiel wird es dagegen für Daniel Didavi. Nach 18 Jahren bei den Schwaben flüchtete er vor dem Abstieg in Richtung der Wölfe. Jedenfalls ist das die Meinung vieler Fans, die den zentralen Mittelfeldmann wohl nicht durchweg positiv begrüßen dürften.
Werder Bremen
FC Schalke 04
14:56
Trainer Alexander Nouri schlägt in die gleiche Kerbe. "Die Art und Weise, wie wir die vorangegangenen Spiele bestritten haben, lässt bei uns keine Zweifel aufkommen", sagte der 38-Jährige vor dem Schalke-Spiel und sieht sein Team auf dem richtigen Weg. Beim Versuch, endlich den ersten Dreier zu landen, setzt Nouri heute auch exakt auf die gleiche Elf, die zuletzt in der Hauptstadt gepunktet hatte.
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
14:55
Guten Tag und herzlich willkommen zum vierten Spieltag der Bundesliga. Im Oberhaus des deutschen Fussballs wird eine englische Woche eingeläutet. Unter anderem steht die Partie zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Augsburg auf dem Programm. Anpfiff in der Commerzbank Arena ist wie gewohnt um 15:30 Uhr.
Werder Bremen
FC Schalke 04
14:49
Die Hausherren konnten erst am dritten Spieltag mit einem 1:1 bei Hertha BSC Berlin den ersten Zähler einfahren und liegen derzeit auf Platz 16. Allerdings hatten die Grün-Weißen mit den Auswärtspartien in Hoffenheim und Berlin sowie einem Heimspiel gegen die Bayern auch ein knackiges Auftaktprogramm. Und so bleibt man an der Weser wie gewohnt ruhig. "Wenn wir mit der Leidenschaft ins Spiel gehen wie gegen Berlin, werden wir uns auch irgendwann dafür belohnen", gab sich Sportchef Frank Baumann optimistisch.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
14:45
Die Wölfe können dagegen auf positiven Resultaten aufbauen. Nach der deutlichen Schlappe zu Beginn gegen Dortmund gewann man in Frankfurt und holte im Niedersachsenderby zuletzt gegen Überraschungsteam Hannover einen Punkt. Enstprechen gut aufgestellt sieht sich Andries Jonker für den heutigen Vergleich. Die Mannschaft habe sehr gut gearbeitet und zum Auftakt der englischen Woche wolle man die drei Punkte.
Werder Bremen
FC Schalke 04
14:40
Es ist noch gar nicht so lange her, da ging es in Duellen zwischen Bremen und Schalke meistens um die Teilnahme am internationalen Wettbewerb, wenn nicht gar an der Champions League. Doch die Zeiten haben sich geändert. Am vierten Spieltag einer Saison, in der erstmals seit sieben Jahren beide Teams nicht europäisch spielen, sind sowohl Werder als auch der S04 vor allem darum bemüht, einen Fehlstart zu vermeiden – wenn auch in unterschiedlicher Form.
Werder Bremen
FC Schalke 04
14:39
Hallo und herzlich willkommen zum Samstagnachmittag in der Fußball-Bundesliga! Vier Partien steigen heute zur ehemals traditionellen Anstoßzeit um 15:30 Uhr. Eine davon im Bremer Weserstadion, wo der SV Werder den FC Schalke 04 empfängt.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
14:38
Die Schwaben und Niedersachsen finden sich nach nur einem Sieg in der noch jungen Saison tabellarisch in ähnlicher Ausgangslage wieder, haben aber dennoch einen leicht unterschiedlichen Trend vorzuweisen. Stuttgart konnte zwar sein Heimspiel gegen Mainz gewinnen, zog aber auswärts zweimal, zuletzt in Schalke, den Kürzeren. So baut der Gastgeber heute natürlich erneut auf seine Heimstärke. In den letzten zehn Spielen vor den eigenen Fans gab es keine Niederlage, fünfmal gewann der VfB in Serie.
VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg
14:35
Hallo und herzlich willkommen zur Partie des VfB Stuttgart gegen den VfL Wolfsburg. Anstoß ist um 15:30!
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
14:33
Einen schönen guten Tag! Die Bayern wollen heute die Hoffenheim-Niederlage vom letzten Wochenende endgültig vergessen machen. Zu Gast in der Allianz Arena ist der 1. FSV Mainz 05. Viel Vergnügen!
Hannover 96
Hamburger SV
90
22:28
Fazit:
Hannover 96 setzt seine Serie fort und besiegt den Hamburger SV mit 2:0. Über 90 Minuten geht dieser Erfolg mehr als in Ordnung. Schon in Durchgang Eins war 96 das bessere Team. Zwar ging es in einer wilden Anfangsphase hin und her, doch die Gastgeber zeigten sich strukturierter und sicherer im Passspiel. Bis zum Führungstreffer mussten sich die Zuschauer jedoch gedulden, denn erst kurz nach der Pause stand Harnik goldrichtig. Fortan verdiente sich Hannover die Führung mehr und mehr und setzte in der 82. Minute durch Bebou den Schlusspunkt. Vom HSV kam in der Offensive bis zum Schluss zu wenig, die Gäste waren schlicht zu ungefährlich. Die Mannen von Markus Gisdol müssen also die zweite Niederlage in Serie hinnehmen, während der heutige Gegner weiter ungeschlagen von der Tabellenspitze grüßt.
Hannover 96
Hamburger SV
90
22:22
Spielende
Hannover 96
Hamburger SV
90
22:21
Nach einer Flanke von der linken Seite schraubt sich Papadopoulos ein letztes Mal hoch und zwingt Tschauner mit einem Kopfball auf die lange Ecke zum ersten richtigen Arbeitsnachweis.
Hannover 96
Hamburger SV
90
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hannover 96
Hamburger SV
89
22:20
Die Partie neigt sich dem Ende entgegen. Viel Nachspielzeit dürfte es eigentlich nicht geben. Nun müsste schon ein gewaltiges HSV-Wunder her.
Hannover 96
Hamburger SV
86
22:15
Einwechslung bei Hamburger SV: Gōtoku Sakai
Hannover 96
Hamburger SV
86
22:15
Auswechslung bei Hamburger SV: Douglas Santos
Hannover 96
Hamburger SV
85
22:15
Hannover scheint das jetzt souverän über die Zeit zu schaukeln. Die Gastgeber sind weiterhin gut in den Zweikämpfen und lassen das Leder bei eigenem Ballbesitz in den eigenen Reihen laufen.
Hannover 96
Hamburger SV
84
22:13
Einwechslung bei Hannover 96: Florian Hübner
Hannover 96
Hamburger SV
84
22:13
Auswechslung bei Hannover 96: Martin Harnik
Hannover 96
Hamburger SV
82
22:11
Tooor für Hannover 96, 2:0 durch Ihlas Bebou
Und eben jener Felix Klaus tritt nun einen Freistoß, der als Aufsetzer kommt und Mathenia große Probleme bereitet. Der Schlussmann sieht da gar nicht gut aus und lässt den Ball nach vorne prallen. Bebou ist wach und schiebt zum 2:0 ein.
Hannover 96
Hamburger SV
79
22:09
Mit Felix Klaus bringt Hannover nun mehr Tempo ins Spiel. Da der HSV hier momentan drückt, soll Klaus so wohl für Entlastung sorgen.
Hannover 96
Hamburger SV
78
22:08
Einwechslung bei Hannover 96: Felix Klaus
Hannover 96
Hamburger SV
78
22:08
Auswechslung bei Hannover 96: Kenan Karaman
Hannover 96
Hamburger SV
77
22:07
Der eingewechselte Knöll kommt im Übrigen mit der Empfehlung von sechs Regionalliga-Treffern aus sechs Partien ins Spiel. Bisher finden seine Mannschaftskameraden ihn allerdings noch nicht.
Hannover 96
Hamburger SV
74
22:03
Jugend forscht! Vor zwei Tagen 20 geworden und heute sein Bundesliga-Debüt gegeben. Eine schöne Woche für Youngster Knöll, der Ekdal ersetzt und die Offensive beleben soll.
Hannover 96
Hamburger SV
73
22:02
Einwechslung bei Hamburger SV: Törles Knöll
Hannover 96
Hamburger SV
73
22:02
Auswechslung bei Hamburger SV: Albin Ekdal
Hannover 96
Hamburger SV
71
22:02
Rückblickend betrachtet kann man auf jeden Fall sagen, dass das Tor dem Spiel gut getan hat. Hamburg muss offensiver zu Werke gehen, wodurch sich Räume für Hannover ergeben. Was allerdings immer noch fehlt, sind richtige Torchancen.
Hannover 96
Hamburger SV
68
21:57
Nichtsdestotrotz nimmt der HSV wieder an diesem Spiel teil. Den Schock haben sie wohl aus den Knochen geschüttelt und so geht es momentan wieder fleißig hin und her. Es wird nicht mehr lange dauern, bis die Gäste das Visier hier endgültig hochklappen.
Hannover 96
Hamburger SV
65
21:55
Der Neuzugang versucht es einfach mal aus der zweiten Reihe. Sane steht allerdings im Weg und klärt die Kugel. Die Hand soll dabei im Spiel gewesen sein. Hartmann berät sich mit seinem Videoassistenten und bleibt dabei: Kein Strafstoß!
Hannover 96
Hamburger SV
61
21:51
Die Bundesliga hat einen ihrer gefürchtetsten Freistoßschützen wieder. Sejad Salihović kommt für Jatta in die Partie. Doch der Bosnier muss nun erstmal dabei helfen in Regionen zu kommen, in denen Freistöße überhaupt Gefahr entwickeln.
Hannover 96
Hamburger SV
60
21:50
Einwechslung bei Hamburger SV: Sejad Salihović
Hannover 96
Hamburger SV
60
21:49
Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
Hannover 96
Hamburger SV
59
21:48
Hannover drängt weiter! Das 1:0 war eindeutig ein Wirkungstreffer für die Gäste, die schwer zu kämpfen haben, hier wieder ins Spiel zu kommen.
Hannover 96
Hamburger SV
55
21:45
Karaman treibt das Leder im Mittelfeld und findet außen Bebou. Der versucht die Kugel flach in die Mitte zu bringen, wo Papadopoulos im letzten Moment vor dem nach vorne geeilten Karaman klärt.
Hannover 96
Hamburger SV
53
21:43
"Spitzenreiter, Spitzenreiter!" hallt es von den Rängen. Streng genommen waren die Gastgeber schon vor der Führung auf Platz Eins der Livetabelle. Mit einem 1:0 im Rücken singt es sicher aber natürlich besser.
Hannover 96
Hamburger SV
50
21:39
Tooor für Hannover 96, 1:0 durch Martin Harnik
Kaum sagt man es, da fällt das 1:0! Nach einer Flanke von Ostrzolek legt Füllkrug das Leder per Kopf quer. Jung klärt nicht richtig, Mathenia bleibt auf der Linie. Und Harnik? Der steht da, wo ein Stürmer stehen muss und spitzelt die Kugel ins Netz. Guter Torriecher des Österreichers.
Hannover 96
Hamburger SV
48
21:39
In allen drei Spielen dieser Saison stand es bei Hannover 0:0 zur Pause. Immer fiel noch mindestens ein Treffer, als Verlierer gingen die Gastgeber nie vom Platz.
Hannover 96
Hamburger SV
46
21:35
Weiter geht's! Beide Trainer scheinen nicht gänzlich unzufrieden zu sein und vertrauen ihrem Anfangspersonal.
Hannover 96
Hamburger SV
46
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Hannover 96
Hamburger SV
45
21:23
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen Hannover 96 und dem Hamburger SV 0:0-Unentschieden. In einer turbulenten und hitzigen Anfangsphase hatte es danach zunächst nicht ausgesehen. Beide Mannschaften legten viel Tempo an den Tag, ließen jedoch die nötige Genauigkeit vermissen. Im späteren Verlauf wurde es etwas ruhiger, die Spieler rieben sich hauptsächlich in Zweikämpfen auf. Torchancen hingegen blieben Mangelware. Im zweiten Durchgang würden beide Mannschaften gut daran tun, an der Genauigkeit im Passspiel zu arbeiten. Der Einsatz stimmt jedenfalls auf beiden Seiten.
Hannover 96
Hamburger SV
45
21:19
Ende 1. Halbzeit
Hannover 96
Hamburger SV
45
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hannover 96
Hamburger SV
44
21:15
Es scheint hier tatsächlich torlos in die Pause zu geben. Nach der Anfangsphase hatte man noch die Hoffnung auf Spektakel, doch mittlerweile ist die Partie deutlich abgeflacht. Schade eigentlich!
Hannover 96
Hamburger SV
41
21:13
Douglas Santos hat da Glück, dass ihn nicht das gleiche Schicksal ereilt, wie eben Waldemar Anton. Der Linksverteidiger geht mit sehr hohem Bein und offener Sohle zu Werke, trifft Bakalorz aber glücklicherweise nur ganz leicht am Arm.
Hannover 96
Hamburger SV
38
21:08
Gelbe Karte für Waldemar Anton (Hannover 96)
Anton wird von Jatta getunnelt und kann dann nicht mehr ausweichen. Daher damit aber einen vielversprechenden Angriff unterbindet, ist die Gelbe Karte in Ordnung.
Hannover 96
Hamburger SV
36
21:08
Es geht mittlerweile auch etwas geordneter zu. Das hektische hin und her scheint vorerst beendet.
Hannover 96
Hamburger SV
33
21:05
Die letzten Minuten gehören den Gastgebern. Harnik versucht es nach einer Flanke von Korb nun per Kopf, kann das Leder aber nicht gut genug platzieren. Nichtsdestotrotz übernimmt Hannover langsam das Kommando.
Hannover 96
Hamburger SV
30
21:01
Eine Flanke von der linken Seite verlängert Füllkrug auf seinen Sturmpartner Harnik. Der lässt Santos aussteigen, feuert das Spielgerät dann aber in Richtung Flutlichtmast. Da war mehr drin!
Hannover 96
Hamburger SV
26
20:58
Die ersten 25 Minuten könnte man als eine Mischung aus Tempofussball und vogelwildem Ballsport beschreiben. Es geht munter hin und her, Ruhephasen gibt es kaum. Gelungene Angriffe und Harakiri halten sich hierbei allerdings die Waage.
Hannover 96
Hamburger SV
23
20:54
Noch gab es hier keine Verwarnung, doch eigentlich ist die erste Gelbe Karte nur eine Frage der Zeit. Bebou und auch Hahn bewerben sich mit ungestümen Zweikämpfen schonmal für einen Karton.
Hannover 96
Hamburger SV
20
20:50
Einen Konter vertändelt Ostrzolek mit einem schwachen Pass. Die Kugel kommt in den Rückraum zu Bakalorz, der es mit der Innenseite in die lange Ecke versucht. Ein halber Meter fehlt am Ende für einen richtig gefährlichen Versuch des Mittelfeldmotors.
Hannover 96
Hamburger SV
18
20:48
Anton ist derjenige, der die Position in der Innenverteidigung übernimmt. Unterdessen flacht die Partie nach einer flotten Anfangsphase etwas ab, die Verletzungsunterbrechung hat den Spielfluß deutlich beeinflusst.
Hannover 96
Hamburger SV
15
20:45
Mit starken Schmerzen in der Schulter muss Felipe nun raus. Für ihn kommt Bebou. Ein positionsgetreuer Wechsel ist das sicher nicht, Hannover muss deshalb mächtig umstellen.
Hannover 96
Hamburger SV
14
20:44
Einwechslung bei Hannover 96: Ihlas Bebou
Hannover 96
Hamburger SV
14
20:44
Auswechslung bei Hannover 96: Felipe
Hannover 96
Hamburger SV
12
20:44
Es geht hoch her in der Anfangsphase. Schiedsrichter Hartmann hat nicht nur auf Grund der Pyrotechnik viel zu tun. Nach einem Zweikampf von Felipe und Schipplock kommt es zu einer ersten kleinen Rudelbildung. Bei dem eigentlich harmlosen Zweikampf scheint sich Felipe verletzt zu haben. Schipplock war unglücklich auf seinen Gegenspieler gefallen, Absicht kann man ihm da aber beim besten Willen nicht unterstellen.
Hannover 96
Hamburger SV
9
20:40
Tolle Kombination über Füllkrug und Bakalorz. Letzterer bringt das Leder nach außen zu Korb, der im Sechzehner viel Platz hat und versucht das Spielgerät in die Mitte zu legen. Vielleicht wäre da der Abschluss die bessere Alternative gewesen, denn seine Hereingabe wird geblockt.
Hannover 96
Hamburger SV
6
20:37
Hartmann unterbricht die Partie für 30 Sekunden, um den Stadionsprecher aufzufordern, die HSV-Fans zur Besinnung zu bringen. Diese zündeln nämlich seit Beginn der Partie in ihrem Block und hüllen das Spielfeld in dichten Nebel.
Hannover 96
Hamburger SV
4
20:35
...Holtby selbst legt sich die Kugel zurecht und schlenzt das Leder über die Mauer. Tschauner fliegt, muss aber nicht eingreifen, weil der Schuss knapp am Pfosten vorbei streicht.
Hannover 96
Hamburger SV
3
20:34
Holtby behauptet die Kugel gegen Felipe und wird schlussendlich kurz vor dem Sechzehner umgestoßen. Der Schiedsrichter entscheidet auf Freistoß...
Hannover 96
Hamburger SV
1
20:32
Der Ball rollt in der HDI-Arena! Hannover in Rot und Schwarz stößt an, der HSV agiert wie gewohnt in Weiß mit roten Shorts.
Hannover 96
Hamburger SV
1
20:31
Spielbeginn
Hannover 96
Hamburger SV
20:21
Hannover gegen den HSV. Das riecht zumindest ein wenig nach Nord-Derby. Immerhin gab es diese Partie bereits 61 Mal. Die Statistik spricht dabei für den Bundesliga-Dino aus Hamburg, der 26 Partien für sich entscheiden konnte und lediglich 19 Mal als Verlierer vom Platz ging. Spiel Nummer 62 steht unter der Leitung von Robert Hartmann. Der 38.Jährige Wangener ist im eigentlichen Leben Betriebswirt, pfeift seine achte Saison in der Bundesliga und bekommt am heutigen Tage Hilfe von Christian Leicher und Markus Schüller.
Hannover 96
Hamburger SV
20:15
Auch der HSV wechselt drei Mal aus im Vergleich zur Vorwoche. Unter anderem muss der verletzte Kostic ersetzt werden. Diesen Job übernimmt Jatta. In der Verteidigung ersetzt Santos von Drongelen, während in vorderster Front Schipplock statt Wood stürmt. Erstmal nur auf der Bank Platz nehmen wird Salihovic. Der Neuzugang trainiert erst seit ein paar Tagen mit und hat somit natürlich die Jokerrolle.
Hannover 96
Hamburger SV
20:11
Andre Breitenreiter setzt gegen den körperlich starken HSV auf mehr körperliche Präsenz. Für Schmiedebach rückt Karaman in die Startelf, während der wiedergenesene Schwegler Klaus ersetzt. Im Angriff soll Füllkrug zudem anstelle von Jonathas die Hintermannschaft des HSV in Verlegenheit bringen.
Hannover 96
Hamburger SV
19:58
Denn auch der Hamburger Sportverein ist besser in die Saison gestartet als von vielen erwartet. Die Hanseaten wünschen sich nach einigen verkorksten Spielzeiten nichts sehnlicher als eine Saison in ruhigem Fahrwasser. Mit sechs Zählern aus den ersten drei Spielen ist der Anfang gemacht. Eine 2:0-Niederlage gegen Vizemeister Leipzig ist zwar ein Fleck auf der weißen Weste, aber für Markus Gisdol und seine Mannen wohl kein Problem. Trotz der Ambitionen wissen die Gäste, dass sie sich mit anderen Mannschaften messen müssen, als einem Champions-League-Teilnehmer. Zum Beispiel mit dem heutigen Gegner, der unbedingt bezwungen werden soll, um einen überragenden Saisonstart perfekt zu machen.
Hannover 96
Hamburger SV
19:54
Einen solchen Saisonstart hätte in Hannover vor der Saison wohl jeder unterschrieben. Die Gastgeber waren von vielen als einer der Abstiegskandidaten gehandelt worden, grüßen nun aber als eines der drei ungeschlagenen Teams vom dritten Platz. Grundstein dafür ist die defensive Stabilität der 96er, denen drei erzielte Treffer in drei Spielen zu einer Ausbeute von sieben Punkten reichten. Lediglich per Freistoß konnten die Hausherren bisher bezwungen werden. Eine gute Abwehrleistung soll auch heute gegen den HSV der Schlüssel zum Erfolg sein.
Hannover 96
Hamburger SV
19:39
Guten Abend und herzlich willkommen zum vierten Spieltag im Oberhaus des deutschen Fussballs! Dieser hält natürlich auch in dieser Woche ein Freitagsspiel bereit. In einem kleinen Nord-Derby empfängt Hannover 96 die Gäste vom Hamburger SV. In der Begegnung des Dritten gegen den Siebten rollt ab 20:30 Uhr die Kugel in der HDI-Arena!
Spieltag
MannschaftSpieleS.U.N.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB34273492:286484
2FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0434189753:371663
31899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341510966:481855
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB341510964:471755
5Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB04341510958:441455
6RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL341581157:53453
7VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB341561336:36051
8Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341471345:45049
9Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG341381347:52-547
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC3410131143:46-343
11Werder BremenWerder BremenWerderSVW3410121237:40-342
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA3410111343:46-341
13Hannover 96Hannover 96HannoverH96341091544:54-1039
141. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0534991638:52-1436
15SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF348121432:56-2436
16VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB346151336:48-1233
17Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV34871929:53-2431
181. FC Köln1. FC KölnKölnKOE34572235:70-3522
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Fr, 15.09.2017
20:30HannoverHannover 96Hannover 962:0Hamburger SVHamburger SVHamburg
Sa, 16.09.2017
15:30FC BayernFC Bayern MünchenFC Bayern München4:01. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05
15:30WerderWerder BremenWerder Bremen1:2FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke
15:30FrankfurtEintracht FrankfurtEintracht Frankfurt1:2FC AugsburgFC AugsburgAugsburg
15:30StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1:0VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg
18:30RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig2:2Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbach
So, 17.09.2017
13:30Hoffenheim1899 Hoffenheim1899 Hoffenheim1:1Hertha BSCHertha BSCHertha BSC
15:30LeverkusenBayer 04 LeverkusenBayer 04 Leverkusen4:0SC FreiburgSC FreiburgFreiburg
18:00DortmundBorussia DortmundBorussia Dortmund5:01. FC Köln1. FC KölnKöln