• 1. Spieltag
  • 2. Spieltag
  • 3. Spieltag
  • 4. Spieltag
  • 5. Spieltag
  • 6. Spieltag
  • 7. Spieltag
  • 8. Spieltag
  • 9. Spieltag
  • 10. Spieltag
  • 11. Spieltag
  • 12. Spieltag
  • 13. Spieltag
  • 14. Spieltag
  • 15. Spieltag
  • 16. Spieltag
  • 17. Spieltag
  • 18. Spieltag
  • 19. Spieltag
  • 20. Spieltag
  • 21. Spieltag
  • 22. Spieltag
  • 23. Spieltag
  • 24. Spieltag
  • 25. Spieltag
  • 26. Spieltag
  • 27. Spieltag
  • 28. Spieltag
  • 29. Spieltag
  • 30. Spieltag
  • 31. Spieltag
  • 32. Spieltag
  • 33. Spieltag
  • 34. Spieltag
Spieldetails
Ergebnisse
Tabelle
Liveticker
Konferenz
  • Frankfurt - Werder2:2
  • RB Leipzig - Leverkusen1:0
  • Köln - M'gladbach2:3
  • Freiburg - Mainz 051:0
  • Schalke - Wolfsburg4:1
  • Hamburg - Hoffenheim2:1
  • FC Bayern - Dortmund4:1
  • Hertha BSC - Augsburg2:0
  • Ingolstadt - Darmstadt3:2
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
90
19:25
Fazit:
Der FC Ingolstadt beendet eine überaus erfolgreiche englische Woche mit dem dritten Sieg in Folge. Dank dieser famosen Serie stellen die Schanzer den Anschluss zum rettenden Ufer her und dürfen sich ab sofort realistische Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Gegen den SV Darmstadt 98 setzten sich die Hausherren vor 14.081 Zuschauern im heimischen Audi Sportpark verdient mit 3:2 durch. Insgesamt verzeichnete das Team von Maik Walpurgis die größeren Spielanteile und war die bessere Mannschaft. Allerdings versäumte man es insbesondere im ersten Durchgang, mehr aus der Überlegenheit zu machen. Die Quittung setzte es in Form von zwei Darmstädter Treffern, die dadurch eine Viertelstunde vor und nach der Pause ihre beste Phase hatten. Doch Ingolstadt arbeitet sich zurück in die Partie und setzte dabei auf eine der Stärken, die Standards. Mit deren Hilfe drehten die Oberbayern die Partie zu ihren Gunsten und sorgten gleichzeitig dafür, dass die Lilien auch im 14. Auswärtsspiel ohne jeglichen Punkt blieben und der drohende Abstieg aus der Bundesliga immer mehr zur Gewissheit wird.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
90
19:21
Spielende
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
90
19:20
Damit hat nun auch Maik Walpurgis seine drei möglichen Wechsel vorgenommen. Und ein wenig Zeit hat das auch gekostet. Drei Minuten Nachspielzeit laufen bereits.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
90
19:19
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04 -> Lukas Hinterseer
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
90
19:19
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04 -> Dario Lezcano
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
90
19:18
Nach einer guten Einzelleistung bleibt Dario Lezcano mit seinem Schuss im Sechzehner in der Darmstädter Abwehr hängen. Die Kugel springt zu Anthony Jung, der mit dem linken Fuß aus etwa elf Metern rechts am Gehäuse von Michael Esser vorbei schießt.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
89
19:17
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04 -> Anthony Jung
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
89
19:17
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04 -> Sonny Kittel
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
87
19:14
Gelb-Rote Karte für Antonio Čolak (SV Darmstadt 98)
Der bereits mit Gelb belastete Antonio Čolak holt sich für seine Attacke gegen Romain Brégerie seine zweite Gelbe Karte ab und muss ebenfalls vom Platz.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
87
19:14
Rote Karte für Romain Brégerie (FC Ingolstadt 04)
Bei einem Zweikampf tritt Romain Brégerie nach hinten gegen Antonio Čolak aus, versucht dann mit einer Schauspieleinlage von seiner Missetat abzulenken und muss dennoch wegen dieser Tätlichkeit zum Duschen.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
85
19:13
Immerhin bringt Fabian Holland noch eine Flanke von der linken Seite in die Mitte. Da bemüht sich Sven Schipplock um den Kopfball, die Hereingabe aber ist zu hoch angesetzt.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
83
19:12
Und die Minuten verrinnen. Die Schanzer haben derzeit keine Mühe, das Geschehen vom eigenen Tor fernzuhalten. Darmstadt wird nicht mehr zwingend. Die Gäste müssen mehr riskieren.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
81
19:09
Damit hat Torsten Frings sein Wechselkontingent restlos ausgeschöpft.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
81
19:09
Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Sven Schipplock
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
81
19:09
Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Wilson Kamavuaka
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
80
19:09
Bereits zweimal wendete sich vor 14.081 Zuschauern im Audi Sportpark das Blatt. Ist Darmstadt 98 in der Lage, das ein drittes Mal zu schaffen oder wenigstens noch den Ausgleich zu erzielen? Viel Zeit bleibt nicht mehr.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
79
19:07
Markus Suttner legt sich den Ball wieder zum Freistoß zurecht. Aus halbrechter Position zirkelt der Österreicher die Kugel wieder direkt drauf. Dieser Linksschuss aber kommt zu zentral, da packt Michael Esser zu.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
77
19:06
Wenig später versucht es Jan Rosenthal aus halblinker Position mit einem Distanzschuss. Den erwischt der Mittelfeldspieler mit dem rechten Fuß aber nicht voll. Keine Gefahr für Martin Hansen!
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
76
19:05
Für Hamit Altintop geht es weiter, als letzter Mann aber bekommt er gleich mal Druck von Dario Lezcano. Nur mit Mühe bereinigt der Darmstädter die Situation.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
75
19:02
Gelbe Karte für Markus Suttner (FC Ingolstadt 04)
Mit gestrecktem Bein räumt Markus Suttner den ballführenden Hamit Altintop ab und verdient sich damit seine neunte Verwarnung der Saison. Der Türke muss behandelt werden.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
72
18:59
Tooor für den FC Ingolstadt 04, 3:2 durch Markus Suttner
Nahe des rechten Strafraumecks liegt der Ball zum Freistoß bereit. Markus Suttner nimmt sich der Sache an, und setzt den Ball mit dem linken Fuß direkt oben ins kurze Eck. Saisontor Nummer vier für den Österreicher!
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
72
18:59
Mit seiner ersten Aktion foult Leon Guwara Dario Lezcano kurz vor dem Sechzehner. Es gibt Freistoß.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
71
18:58
Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Leon Guwara
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
71
18:58
Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Mario Vrančić
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
68
18:55
Tooor für FC Ingolstadt 04, 2:2 durch Almog Cohen
Nach einem Freistoß von Markus Suttner von der rechten Seite bekommen die Gäste den Ball nicht weg. Mathew Leckie behauptet sich links in der Box, passt flach in die Mitte. Am Torraum will es Almog Cohen mit der Hacke versuchen, erwischt die Kugel aber nicht. Aytaç Sulu scheint überrascht, lässt abprallen. Das ermöglicht Almog Cohen eine weitere Gelegenheit, die er mit dem rechten Fuß aus kurzer Distanz viel entschlossener nutzt und seinen siebten Saisontreffer markiert.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
65
18:53
Von der linken Seite zischt die Kugel in die Box. Pascal Groß holt den Ball noch vor der Grundlinie und bringt ihn zur Mitte. Dort wird Dario Lezcano zunächst von Aytaç Sulu abgeblockt. Im Sitzen setzt der Südamerikaner nach und bringt das Kunstleder mit dem rechten Fuß aufs Tor. Mit einer Blitzreaktion klärt Michael Esser. Immanuel Höhn schlägt das Spielgerät dann aus dem Torraum.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
64
18:51
Gelbe Karte für Antonio Čolak (SV Darmstadt 98)
Antonio Čolak tritt den Ball weg und sieht dafür seine erste Gelbe Karte der Saison.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
62
18:49
Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Jan Rosenthal
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
62
18:49
Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Felix Platte
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
61
18:49
Letzte Aktion von Roger war ein Foul an Mario Vrančić, der momentan draußen behandelt wird. Hamit Altintop tritt den Freistoß aus halblinker Position und zielt mit dem rechten Fuß aufs kurze Eck. Dorthin taucht Martin Hansen ab und pariert.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
60
18:47
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04 -> Alfredo Morales
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
60
18:47
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04 -> Roger
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
58
18:46
Jetzt ist es soweit. Dario Lezcano bringt den Ball zu Almog Cohen, dem links im Sechzehner das Standbein weg rutscht. Somit fehlt es dem Linksschuss an Druck. Und Michael Esser greift problemlos zu.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
55
18:45
Den Schanzern bieten sich kaum noch Räume. Entsprechend hakt auch das Passspiel. Und noch immer warten wir im zweiten Durchgang auf eine Ingolstädter Abschlusshandlung.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
53
18:41
Vielleicht hilft den Hausherren eine Standardsituation weiter. Markus Suttner zwirbelt die Kugel von der rechten Seite mit dem linken Fuß herein. Im Torraum setzt der Ball auf und springt ans Schienbein von Sandro Sirigu, der damit fast ein Eigentor fabriziert. Das Spielgerät rollt letztlich am rechten Pfosten vorbei.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
51
18:39
Ingolstadt tut sich schwer, Akzente zu setzen. Es wird ein hartes Stück Arbeit, das Geschehen wieder komplett an sich zu reißen. Bislang lässt Darmstadt das nicht zu.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
48
18:36
Offenbar wollen sich die Hessen die Führung nachträglich verdienen. Markus Steinhöfer kommt über rechts, passt auf Sandro Sirigu. Dessen Rechtsschuss verfehlt das kurze Eck.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
47
18:34
Von ganz weit rechts draußen haut Antonio Čolak einfach mal drauf. Da muss sich Martin Hansen mächtig strecken, um den Aufsetzer aufs lange Eck an seinem Kasten vorbei zu lenken. Die daraus resultierende Ecke von der linken Seite bleibt ohne Ertrag.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
46
18:32
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
46
18:32
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
45
18:22
Halbzeitfazit:
Durchaus ansprechende Fußballkost wird im Kellerduell der Bundesliga geboten. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gewann der FC Ingolstadt zunächst die Oberhand. Beinahe folgerichtig zog das die Führung der Schanzer nach sich. Und die Oberbayern steckten nicht zurück, bestimmten auch anschließend die Begegnung. Nichts sprach nach einer halben Stunde für den SV Darmstadt 98, der dann aber wie Phönix aus der Asche aufstieg und völlig unerwartet zum Ausgleich kam. Dieser Treffer bewirkte Wunder. Und dank eines Elfmeters gelang den Hessen dann sogar die komplette Wende. Aus drei Torschüssen im ersten Durchgang machten die Gäste zwei Tore. Effizienz und Zweikampfstärke setzt sich also bis zu diesem Zeitpunkt gegen die größeren Spielanteile durch. Noch aber bleiben dem FCI 45 Minuten.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
45
18:17
Ende 1. Halbzeit
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
45
18:16
Riesenchance für Lezcano! Dann gibt es doch noch die Ausgleichschance für Ingolstadt. Sonny Kittel geht über rechts auf und davon. Kein Abseits! Die flache Hereingabe landet bei Dario Lezcano, der zentral im Sechzehner völlig frei auftaucht und mit dem rechten Fuß am glänzend reagierenden Michael Esser scheitert.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
43
18:15
Immerhin zeigen sich die Hausherren bemüht, jetzt selbständig für eine Antwort zu sorgen. Zu einer Abschlusshandlung jedoch kommt es nicht.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
41
18:14
Und die Schanzer müssen sich nun erst einmal wieder sammeln und neue Lösungen gegen die jetzt deutlich gefestigteren Darmstädter finden. Da wird Maik Maik Walpurgis wohl in der Pause auf sein Team einwirken müssen.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
40
18:12
So schnell geht das manchmal. Es schien, als hat der FCI alles im Griff. Dann erzielten die Hessen aus heiterem Himmel den Ausgleich. Und auf einmal liegen die Männer von Torsten Frings sogar vorn.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
39
18:09
Tooor für den SV Darmstadt 98, 1:2 durch Mario Vrančić
Mario Vrančić tritt zum Strafstoß an. Der 27-Jährige verzögert kurz und schiebt die Kugel dann mit dem linken Fuß abgezockt ins rechte Eck. Martin Hansen ist auf die andere Seite unterwegs und hat keine Abwehrchance. Doppelpack für den Bosnier!
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
38
18:08
Elfmeter für Darmstadt 98! Antonio Čolak wird rechts im Strafraum von Marcel Tisserand leicht getroffen und geht zu Boden. Den kann man geben.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
36
18:08
Sofort zeigen sich die Gäste im Selbstvertrauen gestärkt und nehmen viel aktiver am Spiel teil.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
33
18:04
Tooor für den SV Darmstadt 98, 1:1 durch Mario Vrančić
Aus dem Nichts kommen die Gäste zum Ausgleich. Markus Steinhöfer flankt von der rechten Seite hoch an den Sechzehner. Dort lässt Felix Platte den Ball clever abtropfen. In halbrechter Position nimmt Mario Vrančić diesen dann direkt mit dem rechten Fuß. Der Aufsetzer passt unhaltbar ins lange Eck. Für den Bosnier ist es der zweite Saisontreffer in der Bundesliga - und für die Hessen das erst fünfte Auswärtstor.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
33
18:03
Halbrechts an der Strafraumkante bekommt Pascal Groß den Ball. Mit feinem Füßchen möchte der 25-Jährige die Kugel ins Gehäuse heben, setzt die Sache aber zu hoch an.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
31
18:02
Dann marschieren die Männer von Maik Walpurgis erneut nach vorn. Pascal Groß wird rechts in den Sechzehner geschickt. Von der Grundlinie zieht dieser die Kugel in die Mitte. Im Torraum rettet Aytaç Sulu in höchster Not vor Almog Cohen.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
29
18:01
In dieser Phase beruhigt sich das Geschehen etwas. Die Ingolstädter nehmen ein klein wenig den Fuß vom Gas. Das sorgt allerdings kaum dafür, dass sich die Gäste besser in Szene zu setzen vermögen.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
27
17:58
Nach einem Foul von Aytaç Sulu an Sonny Kittel bekommen die Gastgeber einen Freistoß zugesprochen. Um den kümmert sich Markus Suttner, bleibt mit seinem Rechtsschuss allerdings an der Darmstädter Mauer hängen.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
25
17:57
Von der rechten Seite segelt eine Ecke des FC Ingolstadt von Pascal Groß in die Mitte. Romain Brégerie nimmt diese Hereingabe volley mit dem rechten Fuß. Den abgefälschten Schuss aufs linke Eck schnappt sich Michael Esser.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
23
17:55
Es spielt nur noch der FCI. Von den Darmstädtern ist nichts mehr zu sehen. Die Männer von Torsten Frings sind in der Defensive gebunden. Spiel nach vorn findet seit geraumer Zeit nicht mehr statt.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
22
17:54
Die Führung verleiht den Schanzern weiteren Rückenwind. Diesmal spielt Pascal Groß auf Almog Cohen und der sucht den Abschluss. Dessen Rechtsschuss wird abgeblockt.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
19
17:49
Tooor für den FC Ingolstadt 04, 1:0 durch Pascal Groß
Starker Angriff der Gastgeber über die linke Seite. Dario Lezcano passt in den freien Raum. Almog Cohen stößt in den Sechzehner vor und spielt flach in die Mitte. Auf Höhe des zweiten Pfostens taucht Pascal Groß völlig frei auf und drückt die Kugel mit dem rechten Fuß aus drei, vier Metern in die Maschen. Für den Mittelfeldspieler ist es der dritte Saisontreffer in der Bundesliga.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
18
17:49
Auf dem rechten Flügel bittet Pascal Groß Felix Platte zum Tanz, lässt diesen alt aussehen und flankt in die Mitte. Michael Esser ist zur Stelle, bekommt den Ball aber nicht geklärt. Der fällt auf den Fuß von Dario Lezcano, der direkt abschließt. Mit dem rechten Fuß schießt der Südamerikaner knapp am rechten Pfosten vorbei.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
17
17:48
In dieser Phase entwickeln die Hausherren mehr Nachdruck. Die Schanzer sind derzeit das bessere Team, bemühen sich sowohl ums Spiel als auch um Torabschlüsse.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
15
17:46
Mit Übersicht schiebt Pascal Groß die Kugel aus der Zentrale nach rechts in den freien Raum. Mathew Leckie zieht in die Box und schließt mit dem rechten Fuß ab. Die Kugel springt nur knapp am langen Eck vorbei.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
13
17:44
Dario Lezcano steckt den Ball steil in die Spitze durch. Sonny Kittel hat freie Bahn, doch die Ballmitnahme gelingt nicht ideal. So geht ihm Tempo verloren und beim Linksschuss von der Strafraumgrenze ist ein Markus Steinhöfer zur Stelle, um abzublocken.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
10
17:42
Auf der Gegenseite versucht Felix Platte, sich im Strafraum gegen zwei Kontrahenten durchzusetzen. Dabei wird er ein wenig von Mathew Leckie gehalten und fordert natürlich einen Elfmeter. Manuel Gräfe aber ist das zu wenig, der lässt weiter laufen.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
9
17:40
Jetzt gelingt den Schanzern der erste nennenswerte Torabschluss. Sonny Kittel kommt halbrechts im Sechzehner mit dem rechten Fuß vom Schuss. Michael Esser pariert gut.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
8
17:38
Die Ingolstädter schaffen es bis zu diesem Zeitpunkt allenfalls mittels Standards in den gegnerischen Strafraum. Doch auch diese Hereingabe aus dem linken Halbfeld findet keinen Mitspieler.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
6
17:37
Darüber hinaus geht man recht vorsichtig miteinander um. Noch wird nicht das ganz große Tempo angeschlagen. Fehlervermeidung ist zunächst das oberste Gebot.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
4
17:35
Dann fliegt der erste Ball aufs Tor zu. Antonio Čolak ist der Absender dieses Distanzschusses. Martin Hansen hält den tückischen Aufsetzer im zweiten Zupacken sicher.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
3
17:34
Beide Seiten zeigen Bemühungen, ihren Beitrag zum Spiel leisten zu wollen. Noch fehlt es im Passspiel an der Genauigkeit.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
2
17:31
Es herrscht wunderbares Frühlingswetter in Ingolstadt. Ein sonniger Tag neigt sich langsam dem Ende entgegen. Die Temperaturen liegen noch immer bei 20 Grad. Und der Rasen zeigt sich in guter Verfassung. Auf den Rängen des Audi Sportparks haben sich etwa 15.000 Zuschauer eingefunden.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
1
17:30
Spielbeginn
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
17:29
Inzwischen versammeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Marvin Matip und Aytaç Sulu stehen zur Platzwahl bereit. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Hausherren den Ball und dürfen anstoßen.
Hertha BSC
FC Augsburg
90
17:26
Fazit:
Aufatmen bei Pál Dárdai! Hertha BSC feiert nach drei Niederlagen in Serie wieder einen Erfolg und schlägt den FC Augsburg im heimischen Olympiastadion souverän mit 2:0. Damit springt die Hertha zurück auf Platz fünf und hat im Kampf um die Europa-League-Plätze wieder die besten Karten in der Hand. Bei den Gästen hält die Talfahrt unterdessen an. Nach ganz schwacher erster Hälfte konnte der FCA die Partie im zweiten Durchgang zwar offener gestalten, hatte aber unter dem Strich so gut wie keine gelungene Offensivaktion vorzuweisen. Manuel Baums Elf hängt damit weiter auf dem Relegationsplatz fest und spürt bereits den Atem des FC Ingolstadt im Nacken. Weiter geht es für beide Teams am kommenden Samstag. Die Hertha reist nach Mainz, Augsburg empfängt Köln. Noch einen schönen Sonntag und bis dann!
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
17:24
Kurz vor Spielbeginn gilt unser Interesse dem Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Manuel Gräfe. Der 43-jährige FIFA-Referee leitet sein 217. Bundesligaspiel und erhält dabei Unterstützung von den Assistenten Guido Kleve und Markus Sinn.
Hertha BSC
FC Augsburg
90
17:21
Spielende
Hertha BSC
FC Augsburg
90
17:21
Einen letzten sanften Ansturm der Gäste wehrt die Berliner Abwehr locker ab und leitet den Gegenangriff ein. Kalou könnte alleine im Strafraum alles klar machen, legt sich den Ball aber zu weit vor und Hitz ist zur Stelle.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
17:20
Trotz eigentlich klarer Vorzeichen sieht sich Maik Walpurgis in der Pflicht, mahnend den Zeigefinger zu erheben. Den SV Darmstadt 98 schätzt der FCI-Trainer als Mannschaft ein, die "in dieser Saison bereits Dortmund geschlagen hat. Ähnlich wie wir waren sie in den meisten Partien auf Augenhöhe, auch wenn ihnen oft das nötige Glück gefehlt hat. Das wird ein ganz hartes Stück Arbeit, das uns erwartet und wer glaubt, dass Darmstadt uns etwas schenkt oder das wir schon etwas erreicht hätten, der liegt leider falsch."
Hertha BSC
FC Augsburg
90
17:18
Zwei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.
Hertha BSC
FC Augsburg
90
17:18
Es gibt nochmal Freistoß für die Hauptstädter auf dem rechten Flügel. Plattenhardt zieht das Ding gefährlich mit Schnitt Richtung Tor, doch bevor es brenzlig wird, entscheidet Schiedsrichter Stieler auf Abseits.
Hertha BSC
FC Augsburg
88
17:17
Auch Pál Dárdai schöpft sein Wechselkontingent voll aus und ersetzt den starken Darida durch Esswein.
Hertha BSC
FC Augsburg
88
17:16
Einwechslung bei Hertha BSC -> Alexander Esswein
Hertha BSC
FC Augsburg
88
17:16
Auswechslung bei Hertha BSC -> Vladimír Darida
Hertha BSC
FC Augsburg
87
17:16
Augsburg versucht es nochmal über die linke Seite. Philipp Max bringt die Kugel einfach mal halbhoch in den Strafraum, doch der viel zu kurze Ball bringt die Berliner Verteidigung nicht in Bedrängnis. Anschließend holt Altintop außen zumindest einen Freistoß raus.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
17:16
Das Prinzip Hoffnung treibt die Darmstädter voran. Irgendwann muss es ja mal mit Auswärtspunkten klappen. Und obwohl Ingolstadt zuletzt "Blut geleckt" hat, wollen die Hessen laut Torsten Frings "versuchen, für uns und unsere Fans zu punkten". Dabei gilt es, auf die Stärke des Gegners zu achten: "Wir müssen aufpassen, dass wir nicht zu viele Freistöße zulassen. Jeder Standard, jede Ecke ist brandgefährlich. Da müssen wir unheimlich aufpassen." Darüber hinaus weiß der 98-Trainer: "Auswärts spielen wir gut mit und erarbeiten uns viele Torchancen, wir nutzen sie aber nicht. Das ist unser Manko."
Hertha BSC
FC Augsburg
85
17:14
Manuel Baum wechselt ein letztes Mal und bringt für die letzten Minuten den Ex-Freiburger Jonathan Schmid für den heute unauffälligen Georg Teigl.
Hertha BSC
FC Augsburg
85
17:13
Einwechslung bei FC Augsburg -> Jonathan Schmid
Hertha BSC
FC Augsburg
85
17:13
Auswechslung bei FC Augsburg -> Georg Teigl
Hertha BSC
FC Augsburg
83
17:12
Wieder darf Marvin Plattenhardt sich versuchen, wieder schlenzt der Berliner Linksfuß das Leder über die Mauer aufs freie Eck und wieder fliegt Marvin Hitz heran und pariert das Leder sehenswert zur Seite.
Hertha BSC
FC Augsburg
82
17:10
Gelbe Karte für Christoph Janker (FC Augsburg)
Janker kann Pekarík 25 Meter vor dem Tor nur per Textilvergehen stoppen und wird ebenfalls verwarnt.
Hertha BSC
FC Augsburg
80
17:10
Einwechslung bei Hertha BSC -> Allan
Hertha BSC
FC Augsburg
80
17:10
Auswechslung bei Hertha BSC -> Niklas Stark
Hertha BSC
FC Augsburg
80
17:09
Einwechslung bei FC Augsburg -> Takashi Usami
Hertha BSC
FC Augsburg
80
17:09
Auswechslung bei FC Augsburg -> Alfreð Finnbogason
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
17:08
Dagegen mischt Torsten Frings seine Startelf gewaltig durch, nimmt sechs Änderungen vor. Anstelle von Artem Fedetskyy, Marcel Heller, Patrick Banggaard, Sidney Sam (Zerrung im Oberschenkel), Jerome Gondorf (Sprunggelenksprobleme) und Terrence Boyd dürfen heute Markus Steinhöfer, Antonio-Mirko Colak, Sandro Sirigu, Felix Platte, Immanuel Höhn und Wilson Kamavuaka von Beginn an ran.
Hertha BSC
FC Augsburg
79
17:07
Gelbe Karte für Vladimír Darida (Hertha BSC)
Darida rauscht etwas unglücklich, aber auch unnötig hart in Ji rein und sieht Gelb. Damit fehlt der Mittelfeldmann der Hertha nächste Woche.
Hertha BSC
FC Augsburg
78
17:07
Hertha spielt jetzt auch mit der Uhr. Plattenhardt holt auf dem linken Flügel ganz gemächlich einen Eckball raus und bringt den dann auch hinein auf den ersten Pfosten, woe der FCA klären kann. Anschließend läuft die Kugel wieder gemütlich durch die Berliner Reihen.
Hertha BSC
FC Augsburg
75
17:04
Eine Viertelstunde vor Schluss steuert Hertha BSC Berlin auf den ersten Sieg nach drei verlorenen Spielen in Folge zu. Die Gäste aus Augsburg präsentieren sich zwar mittlerweile ebenbürtig, kommen aber kaum zu Abschlüssen und fordern die Hertha-Abwehr nicht wirklich.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
17:02
Maik Walpurgis sieht sich im Vergleich zum letzten Spiel zu einer Umstellung gezwungen. Florent Hadergjonaj muss wegen einer Gelbsperre zuschauen. Dafür kommt Mathew Leckie zum Einsatz.
Hertha BSC
FC Augsburg
73
17:02
Das ist einfach zu harmlos! Augsburg kommt jetzt besser in Richtung Berliner Strafraum, doch nach Zuspiel von Dong-won Ji ist Baiers Abschluss aus 22 Metern einfach zu ungefährlich. Die Kugel rauscht meterweit rechts am Kasten vorbei.
Hertha BSC
FC Augsburg
71
17:00
Vladimír Darida wird 30 Meter vor dem Tor nicht angegriffen, geht noch ein paar Schritte und lässt dann einen strammen Rechtsschuss ab, den Hitz mit Mühe und Not über den Querbalken befördern kann. Die folgende Ecke bringt keine Gefahr.
Hertha BSC
FC Augsburg
70
16:59
Beide Trainer wechseln erstmals. Beim FCA kommt Halil Altintop, der letzte Woche gegen Ingolstadt nach Einwechslung traf, für den verwarnten Dominik Kohr. Pál Dárdai gönnt Valentin Stocker nach einem Tor und einer Vorlage seinen Applaus und bringt dafür Maximilian Mittelstädt.
Hertha BSC
FC Augsburg
69
16:57
Einwechslung bei Hertha BSC -> Maximilian Mittelstädt
Hertha BSC
FC Augsburg
69
16:57
Auswechslung bei Hertha BSC -> Valentin Stocker
Hertha BSC
FC Augsburg
69
16:57
Einwechslung bei FC Augsburg -> Halil Altintop
Hertha BSC
FC Augsburg
69
16:57
Auswechslung bei FC Augsburg -> Dominik Kohr
Hertha BSC
FC Augsburg
67
16:56
Vedad Ibišević hat das 3:0 auf dem Fuß! Von links kommt das Leder über Salomon Kalou zum Bserliner Golagetter. Ibišević lässt 16 Meter vor dem Tor Janker stehen und hat freie Schussbahn. Der Bosnier will es dann aber etwas zu schön machen, visiert den rechten Winkel an und schlenzt gut einen Meter am Augsburger Gehäuse vorbei.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
16:53
An Darmstadts eklatanter Auswärtsschwäche hat sich noch immer nichts geändert. In der Fremde sind die Hessen nach wie vor völlig ohne Punkt, erzielten lediglich kümmerliche vier Tore. Woraus soll sich da auch nur eine Spur Zuversicht für heute speisen? Da hilft es kaum weiter, dass Ingolstadt mit 12 Punkten die schwächste Heimmannschaft der Bundesliga ist.
Hertha BSC
FC Augsburg
64
16:52
Plötzlich hat Alfreð Finnbogason die erste echte Chance für die Gäste! Nach einer halbhohen Hereingabe von Dong-won Ji ist der Isländer der Berliner Abwehr enteilt und taucht frei vor Jarstein auf, stochert die Kugel aber mit gestrecktem Bein links am Hertha-Tor vorbei.
Hertha BSC
FC Augsburg
63
16:51
Darida und Baier testen am Mittelkreis unfreiwillig die Härte ihrer Schienbeine und winden sich beide mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden. Bei beiden geht es nach einer kurzen Pause aber zunächst weiter.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
16:49
Die Lilien also sind zum Siegen verdammt, um sich ein Fünkchen Hoffnung zu wahren. Doch die letzten Ergebnisse verheißen nichts Gutes. Es setzte drei Niederlagen am Stück – ohne jeglichen eigenen Torerfolg. Die 98er stellen mit nur 17 Saisontoren ohnehin den mit Abstand harmlosesten Sturm – und sind mit 53 Gegentreffern zugleich die Schießbude der Liga.
Hertha BSC
FC Augsburg
60
16:48
Der FC Augsburg zeigt sich im Vergleich zur ersten Hälfte zumindest etwas verbessert. Die Elf von Manuel Baum versucht jetzt , den Gegner früher zu attackieren und schiebt das Geschehen ein wenig weiter Richtung Berliner Tor. Torabschlüsse sind aber weiter Fehlanzeige.
Hertha BSC
FC Augsburg
58
16:46
...und zwingt Marvin Hitz zu einer Parade! Der Berliner zirkelt den Ball aus 20 Metern halbrechter Position über die Mauer aufs kurze Eck. Hitz fliegt heran und faustet das Ding zur Ecke.
Hertha BSC
FC Augsburg
57
16:45
Christoph Janker springt vor dem eigenen Strafraum in feinster Karate-Manier in Per Skjelbred rein und verursacht einen Freistoß. Plattenhardt legt sich das Leder zurecht...
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
16:44
Den Ingolstädtern fehlen zum rettenden Ufer vier Punkte. Und mit zuletzt zwei Siegen in Folge verspüren die Schanzer Rückenwind. Mit einem Dreier heute würde man den Kontakt zu Konkurrenz wieder herstellen und mit Darmstadt einen der Kontrahenten im Kampf um den Klassenerhalt wohl endgültig aus dem Rennen nehmen.
Hertha BSC
FC Augsburg
54
16:43
Das spielt Hertha nicht gut! Die Berliner gehen mit vier gegen drei aufs Augsburger Tor zu. Salomon Kalou schiebt die Kugel links raus in den Lauf von Vedad Ibišević. Der will es selbst machen und sich den Ball vorbei an Kevin Danso auf den rechten Fuß legen, doch der Augsburger Verteidiger hat den Braten gerochen und luchst dem Bosnier den Ball ab.
Hertha BSC
FC Augsburg
52
16:41
Die Hertha kommt wieder. Eine Flanke von rechts landet am zweiten Pfosten bei Kalou, der die Kugel runter nimmt und am Strafraum Pekarík bedient. Der Slowake darf zunächst mit links und dann mit rechts abschließen, bekommt das Leder aber beide Male nicht Richtung Tor geschickt.
Hertha BSC
FC Augsburg
50
16:39
Da war sie eigentlich, die erste gute Chance für den FCA, doch Alfreð Finnbogason hat dann selbst die Gefahr gebannt. Statt elf Meter vor dem Tor selbst abzuschließen, lässt er eine flache Hereingabe passieren, da er einen Mitspieler im Rücken wähnt. Dort steht aber zunächst nur ein Berliner Verteidiger und klärt.
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
16:38
Der Vorletzte empfängt das Schlusslicht, wir bewegen uns also in den absoluten Niederungen der Bundesligatabelle. Die Ausgangspositionen sind dennoch unterschiedlich. Während der FC Ingolstadt noch auf den Klassenerhalt hoffen darf, ist der Zug für Darmstadt mit zehn Punkten weniger auf dem Konto fast schon abgefahren. Zum Relegationsplatz fehlen gar 14 Zähler. Wie sollen die Hessen das jemals aufholen?
Hertha BSC
FC Augsburg
48
16:37
Sebastian Langkamp liegt nach einem Kopf-Zusammenprall gerade benommen am Boden und wird behandelt. Der Berliner berappelt sich aber wieder und ist schon wieder zurück auf dem Platz.
Hertha BSC
FC Augsburg
47
16:36
Im letzten Spiel gegen Ingolstadt kam der FCA nach einem 0:3-Rückstand nochmal auf 2:3 heran und hätte fast noch einen Punkt erkämpft. Heute sollten die Bayern etwas früher anfangen, wenn sie noch was Zählbares ergattern wollen, denn Herthas Defensive erscheint deutlich stabiler, als die des FCI.
Hertha BSC
FC Augsburg
46
16:34
Weiter gehts! Beide Trainer schicken die selben Elf Akteure raus auf den Platz, die schon in den ersten 45 Minuten ran durften.
Hertha BSC
FC Augsburg
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98
16:32
Herzlich willkommen in der Fußball-Bundesliga! Zum Abschluss des 28. Spieltages steht nun noch die Partie zwischen dem FC Ingolstadt und dem SV Darmstadt 98 auf dem Programm. Das Kellerduell wird um 17:30 Uhr angepfiffen.
Hertha BSC
FC Augsburg
45
16:19
Halbzeitfazit:
Hertha BSC Berlin führt nach einer überzeugenden ersten Hälfte gegen erschreckend schwache Augsburger verdient mit 2:0. Brooks und Stocker erzielten die Treffer für die Hausherren, die dem FCA in allen Belangen überlegen sind. 67% Ballbesitz und 8:1 Torschüsse sprechen eine klare Sprache. Bei den Gästen hat man das Gefühl, das einige den Ernst der Lage noch nicht ganz erkannt haben, denn offensiv kommt da rein gar nichts. Coach Manuel Baum wird sicher eine feurige Halbzeitansprache vorbereitet haben. Ob das was bringt, sehen wir in einigen Minuten. Bis gleich!
Hertha BSC
FC Augsburg
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC
FC Augsburg
45
16:15
Die letzte Minute der ersten Hälfte läuft und Hertha verwaltet das Resultat jetzt hier ganz gemütlich. Die Gäste scheinen auch zufrieden zu sein, erstmal nur mit einem 0:2 in die Pause zu gehen. Da passiert wohl nicht mehr viel.
Hertha BSC
FC Augsburg
42
16:13
Gelbe Karte für Dominik Kohr (FC Augsburg)
Dominik Kohr versucht, seine Kollegen ein wenig wach zu rütteln und geht im Mittelfeld überhart gegen Stark zur Sache. Gelb!
Hertha BSC
FC Augsburg
41
16:12
Der Auftritt der Gäste ist weiter bestenfalls als uninspiriert zu bezeichnen. Mutlos oder fast gleichgültig würde es allerdings auch treffen. Der FCA trottet hier gemächlich über das Feld, als würde es genau anders herum stehen.
Hertha BSC
FC Augsburg
39
16:11
John Anthony Brooks hat sich kurz vor dem zweiten Tor in einem Zweikampf verletzt, wurde kurz behandelt und scheint noch immer nicht richtig rund zu laufen. Zumindest bis zur Pause will der Amerikaner aber wohl durchhalten.
Hertha BSC
FC Augsburg
37
16:08
Tooor für Hertha BSC, 2:0 durch Valentin Stocker
Mit dem nächsten guten Angriff erhöht die Hertha! Großen Anteil am Treffer hat diesmal Vedad Ibišević, der die Kugel 30 Meter vor dem Tor ganz stark gegen zwei Augsburger behauptet und dann Kalou im richtigen Moment steil in den Strafraum schickt. Der legt vor dem herausstürzenden Hitz uneigennützig quer auf den mitgelaufenen Stocker, der den Ball nur noch ins leere Tor schieben muss.
Hertha BSC
FC Augsburg
36
16:07
Die Hauptstädter haben weiter alles unter Kontrolle, machen allerdings auch nicht gerade viel aus ihrer Überlegenheit. Seit der dicken Chance von Ibišević ist bei den Hausherren erstmal ein wenig die Luft raus.
Hertha BSC
FC Augsburg
33
16:05
Nach einer Flanke auf den zweiten Pfosten landet der Ball irgendwie bei Kevin Danso, der die Kugel mit einiger Mühe unter Kontrolle bringt, sich dann einen Schritt von John Anthony Brooks absetzt und aus spitzem Winkel von rechts der ersten Augsburger Torschuss verzeichnet. Hertha-Keeper Rune Jarstein hat keine Probleme und kann das Leder gemütlich aufnehmen.
Hertha BSC
FC Augsburg
32
16:03
Vielleicht geht nach einer Standardsituation mal was für die Gäste. Es gibt Freistoß aus 35 Metern halblinker Position.
Hertha BSC
FC Augsburg
29
16:01
Mit einem herrlichen Flügelwechsel bringt Brooks Pekarík ins Spiel. Der Slowake darf gleich zweimal unbedrängt flanken, kann dabei aber nicht mehr als einen Eckstoß herausholen. Dieser bringt keine weitere Gefahr für das Augsburger Tor.
Hertha BSC
FC Augsburg
26
15:57
Die Mannen von Manuel Baum sind noch nicht recht in der Partie angekommen. Nur 36% der Zweikämpfe gingen bisher an die Gäste, die den acht Berliner Torschüssen noch keinen einzigen entgegenzusetzen haben. Da verwundert das Ergebnis wenig.
Hertha BSC
FC Augsburg
23
15:54
Augsburg findet in dieser Partie offensiv weiter kaum statt. Ein erster zaghafter Vorstoß über Dong-won Ji endet in einer harmlosen Flanke, die der Hertha-Abwehr keine Probleme bereitet.
Hertha BSC
FC Augsburg
20
15:51
Riesenchance zum 2:0! Das war ganz stark gespielt von der Hertha! Vedad Ibišević leitet einen Flankenball von links mit der Brust in den Strafraum zu Kalou weiter, der den Doppelpass mit dem Bosnier sucht und Ibišević in Schussposition bringt. Aus zehn Metern linker Position kann der Berliner Kapitän Hitz aber in zwei Versuchen nicht überwinden.
Hertha BSC
FC Augsburg
18
15:50
Nach einem Schubser von Darida gegen Kohr gibt es jetzt auch die erste Standard für den FCA. Philipp Max schlägt den Ball aus dem rechten Halbfeld mit links hoch Richtung Tor genau in die Arme des aufmerksamen Rune Jarstein.
Hertha BSC
FC Augsburg
16
15:47
Standardexperte Marvin Plattenhardt läuft erstmals an und versucht sich an einem Freistoß aus 30 Metern. Der kommt zwar platziert aufs rechte untere Eck, hat aber wesentlich zu wenig Power und Hitz kann das Leder locker abfangen.
Hertha BSC
FC Augsburg
15
15:46
Ein frühes Tor hatte sich Hertha-Trainer Pál Dárdai gewünscht und der Ungar hat es bekommen. Die Führung spielt den Gastgebern natürlich in die Karten, denn nun muss der FCA mehr für das Spiel tun und für die Berliner werden sich Räume auftun.
Hertha BSC
FC Augsburg
12
15:42
Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch John Anthony Brooks
Der wiedergenesene Plattenhardt bringt einen Eckball von links auf den zweiten Pfosten, wo Kalous Kopfball von einem Augsburger geblockt wird und bei Stocker landet. Der Schweizer bringt die Kugel irgendwie Richtung Tor und John Anthony Brooks hält sechs Meter zentral vor dem Tor den Kopf in Stockers Hereingabe. Unhaltbar für Hitz schlägt der Ball im rechten unteren Eck des Augsburger Tores ein!
Hertha BSC
FC Augsburg
10
15:42
Nach einem Schubser gegen Ibišević gibt es Freistoß für die Hertha von der linken Seitenlinie. Darida bringt die Kugel scharf in den Strafraum, wo Ji zur Ecke klären kann.
Hertha BSC
FC Augsburg
7
15:39
Berlin versucht gewohnt geduldig eine Lücke in der gegnerischen Abwehr zu finden und lässt den Ball gemächlich durch die eigenen Reihen laufen. Salomon Kalou wird auf dem linken Flügle mal schön in Szene gesetzt, stand aber einen Schritt im Abseits.
Hertha BSC
FC Augsburg
5
15:36
Augsburg lässt die Hertha bis zur Mittellinie kommen und geht dann im Mittelfeld in ein aggressives Pressing. Fast mit einem ersten Erfolg. Niklas Stark verliert das Leder gegen den heranrauschenden Ja-cheol Koo, doch das Ding springt einem anderen Herthaner in die Füße.
Hertha BSC
FC Augsburg
3
15:35
Hertha legt gleich den Vorwärtsgang ein! Valentin Stocker legt auf rechts den Turbo ein und wird steil Richtung Grundlinie geschickt, von wo der Schweizer zurücklegt auf Vladimír Darida. Der kann den halbhohen Ball aber nicht gut verarbeiten und Marwin Hitz muss letztlich nicht eingreifen.
Hertha BSC
FC Augsburg
1
15:31
Auf gehts! Die Hertha ist heute ganz klassisch in weiß-blau unterwegs, Augsburg läuft ganz in gelb auf.
Hertha BSC
FC Augsburg
1
15:30
Spielbeginn
Hertha BSC
FC Augsburg
15:28
Beim FCA muss kurzfristig Sturmtank Raúl Bobadilla passen, der sich beim Aufwärmen wohl eine Zerrung zugezogen hat. An seiner Stelle beginnt Alfreð Finnbogason in vorderster Linie beim FCA.
Hertha BSC
FC Augsburg
15:26
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Tobias Stieler, der an den Seitenlinien von Sascha Thielert und Matthias Jöllenbeck unterstützt wird. Bei strahlendem Sonnenschein in der Hauptstadt bittet das Unparteiischengespann die Mannschaften in wenigen Augenblicken ins Olympiastadion. Gleich gehts los!
Hertha BSC
FC Augsburg
15:22
Das Duell Hertha gegen Augsburg gab es in der Bundesliga bisher neun Mal und beide konnten je zweimal als Sieger den Platz verlassen. Unter allen Partien, die mindestens genauso oft stattfanden, ist diese Paarung die im Schnitt torärmste der ganzen Liga. In neun Begegnungen erzielten die Teams zusammen nur zehn Treffer. Schon viermal trennte man sich 0:0, so auch diese Saison im Hinspiel in Augsburg.
Hertha BSC
FC Augsburg
15:16
Obwohl der Vorsprung des FCA auf die Abstiegsränge innerhalb von zwei Spieltagen von zehn auf vier Punkte geschrumpft ist, will Manager Stefan Reuter keine Panik verbreiten. "Wir denken nicht über die zweite Liga nach, wir beschäftigen uns mit Hertha BSC", ließ der Weltmeister von 1990 verlauten und stellte auch dem Trainer eine Jobgarantie aus. "Wir werden jetzt nicht die Nerven verlieren", sagte Reuter zur Personalie Manuel Baum.
Hertha BSC
FC Augsburg
15:11
FCA-Coach Manuel Baum bereitet vor allem die Abwehr Sorgen. Mit bereits 24 Gegentreffern stellt Augsburg die schwächste Verteidigung der Rückrunde. Gegen die Hertha fällt mit dem gelbgesperrten Innenverteidiger Martin Hinteregger nun auch noch eine wichtige Defensivsäule aus. Für ihn rückt der Ex-Berliner Christoph Janker in die Startformation.
Hertha BSC
FC Augsburg
15:04
Größter Hoffnungsträger auf Seiten der Hauptstädter ist Kapitän Vedad Ibišević, der nach abgesessener Gelbsperre zurück in die Mannschaft kehrt. Coach Dárdai macht keinen Hehl aus seiner Freude über die Rückkehr des Golagetters. "Man hat zuletzt deutlich gesehen, was uns fehlt: Tore! Gut, dass Vedad wieder da ist!" sagte der 41-Jährige vor der Partie. Neben dem Bosnier haben sich auch die zuletzt angeschlagenen Langkamp, Brooks und Plattenhardt allesamt rechtzeitig fit gemeldet und stehen dem Berliner Übungsleiter wieder zur Verfügung.
Hertha BSC
FC Augsburg
15:00
Die Berliner haben, mal wieder, damit zu kämpfen, die guten Leistungen aus der Hinrunde im zweiten Teil der Saison zu bestätigen. Ein Szenario, das bei Hertha fast schon Tradition hat und Trainer Pál Dárdai auf die Nerven geht. "Immer wieder wird diese Parallele gezogen. Das ist eine Belastung für die Köpfe", gab der Coach Einblick. Nun soll die Wende ausgerechnet gegen die Mannschaft her, gegen die die Hertha in den letzten acht Aufeinandertreffen gerade einmal zwei Tore erzielen konnte. Auch wenn Augsburg dieses Jahr gegen den Abstieg kämpft, warnt Dárdai : "Wir wissen, dass es schwierig wird."
Hertha BSC
FC Augsburg
14:57
Beide Teams wollen heute eine Negativserie beenden. Die Hausherren stehen nach drei Niederlagen am Stück vor Anpfiff erstmals seit langer Zeit nicht mehr unter den ersten Sechs. Zur Rückkehr auf die internationalen Ränge muss heute mindestens ein Punkt her. Die Gäste aus Bayern haben ganz andere Sorgen. Nach fünf sieglosen Spielen ist der FCA bis auf den Relegationsplatz abgerutscht und hat nun auch noch die wiedererstarkten Ingolstädter im Rücken.
Hertha BSC
FC Augsburg
14:48
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Sonntagnachmittag! Hertha BSC empfängt ab 15:30 Uhr den FC Augsburg im Olympiastadion!
FC Bayern München
Borussia Dortmund
90
20:19
Fazit:
Der FC Bayern München erteilt Borussia Dortmund eine Lehrstunde und gewinnt das Spitzenspiel des 28. Spieltages mit 4:1 (2:1). Damit bleibt es beim Zehn-Punkte-Vorsprung des Rekordmeisters in der Tabelle und in vier Tagen geht es mit breiter Brust gegen Real Madrid. In der ersten Viertelstunde haben die Hausherren die Westfalen überrannt und nach nur zehn Minuten auf 2:0 gestellt. Durch den Anschlusstreffer in der 20. Minute ist der BVB besser in die Partie gekommen. Beim Stand von 1:3 hat Dortmunds Aubameyang eine gute Chance nicht veredeln können. Im direkten Gegenzug hat Lewandowski einen Elfer rausgeholt und den Doppelpack geschnürt. Die Borussia kann froh sein, nicht noch deutlicher verloren zu haben. Nun gilt es, die Wunden zu lecken und in drei Tagen fit für Monaco und Ende des Monats für den FCB im Pokal-Halbfinale zu sein.
Danke für das Interesse und einen schönen Abend noch!
FC Bayern München
Borussia Dortmund
90
20:19
Spielende
FC Bayern München
Borussia Dortmund
89
20:18
Lautstark feiert die Allianz Arena eine brillante Vorstellung des Tabellenführers. Der FCB wird nach diesem Match 18 Punkte Vorsprung auf den BVB haben und in dieser Saison seinen fünften Titel in Serie einfahren.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
88
20:17
Der bereits verwarnte Vidal geht mit offener Sohle gegen Schmelzer vor. Marco Fritz belässt es bei einer Ermahnung. An dieser Stelle hätte es eigentlich den Platzverweis geben müssen. Denn das Foul ist definitiv gelbwürdig gewesen.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
87
20:16
Starke Parade von Ulreich! Plötzlich taucht Christian Pulisic recht frei vor dem Kasten des deutschen Rekordmeisters auf. Allerdings legt sich Sven Ulreich sehenswert in die Lüfte und fischt das Ding seitlich weg.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
85
20:14
Kimmich schlenzt den ruhenden Ball lang an den zweiten Pfosten. Im Nachgang verzieht Vidal nach einer feinen Ballannahme mit der Brust links vorbei und ärgert sich mächtig. Bei über 75 Prozent Ballbesitz in Hälfte zwei kommen die Süddeutschen zu Chancen en masse.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
84
20:13
Thiago, Robben, Lahm. Dann ist niemand im Zentrum frei und es wird zurückgespielt. Letztlich holt Robben eine weitere Ecke der Roten von der rechten Seite raus.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
83
20:11
Längst ist der Heimsieg der Münchner in trockenen Tüchern. Damit bleibt es bei nur zwei Saisonniederlagen und zehn Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Leipzig. Dortmund hat Glück, dass Hoffenheim beim HSV verloren hat und weiterhin nur einen Zähler entfernt liegt.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
82
20:11
Arturo Vidals Versuch aus der zweiten Reihe wird von der Defensive deutlich abgeschwächt, sodass Bürki das Bällchen problemlos aufsammeln kann.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
80
20:09
Das ist eine ganz große Geste! Carlo Ancelotti lässt dem Ex-Dortmunder Mats Hummels die Schlussphase dieser Partie. Praktischer Nebeneffekt ist, dass Javi Martínez Körner für die Champions-League-Aufgabe am Mittwoch gegen Real Madrid sparen kann.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
79
20:08
Einwechslung bei Bayern München -> Mats Hummels
FC Bayern München
Borussia Dortmund
79
20:08
Auswechslung bei Bayern München -> Javi Martínez
FC Bayern München
Borussia Dortmund
79
20:07
"Unser Ziel ist, das Spiel gegen den BVB zu gewinnen, und im Rhythmus zu bleiben. Wir wollen eine gute Stimmung haben und diesen Flow mitnehmen gegen Real", hat David Alaba vor dem Topspiel angekündigt.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
77
20:06
Inklusive Nachspielzeit ist hier sicherlich noch eine Viertelstunde zu absolvieren. Trotzdem wird der BVB hier und heute nicht mehr Punkten können. Längst geht es für die Schwarz-Gelben nur noch darum, eine Klatsche zu verhindern und ohne Verletzungen zum Spiel am Dienstag in der Königsklasse zu kommen.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
76
20:05
Kimmich trifft das Außennetz! Arjen Robben schickt den eingewechselten Joshua Kimmich in die Schnittstelle. Aus voller Fahrt donnert der Nationalspieler das Leder rechts ans Außennetz.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
75
20:04
Der heute überragende Franck Ribéry wird von Comebacker Douglas Costa abgelöst und wird am Spielfeldrand von Coach Carlo Ancelotti geherzt.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
74
20:02
Einwechslung bei Bayern München -> Douglas Costa
FC Bayern München
Borussia Dortmund
74
20:02
Auswechslung bei Bayern München -> Franck Ribéry
FC Bayern München
Borussia Dortmund
74
20:02
Quasi gemeinschaftlich versuchen die Roten, die Lücke von Lewandowski zu schließen und seine Position aufzuteilen.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
72
20:00
Einwechslung bei Bayern München -> Joshua Kimmich
FC Bayern München
Borussia Dortmund
72
20:00
Auswechslung bei Bayern München -> Robert Lewandowski
FC Bayern München
Borussia Dortmund
71
20:00
Damit hat der BVB sein Auswechselkontingent erschöpft. Tuchel glaubt nicht mehr an einen Punktgewinn und macht hinten dicht. Beim Zweikampf mit Bürki scheint sich Lewandowski an der Schulter verletzt zu haben und hat angezeigt, dass er gerne vom Platz gehen möchte.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
69
19:58
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Mikel Merino
FC Bayern München
Borussia Dortmund
69
19:58
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Raphaël Guerreiro
FC Bayern München
Borussia Dortmund
68
19:57
Tooor für Bayern München, 4:1 durch Robert Lewandowski
Robert Lewandowski übernimmt den Strafstoß selbst, bleibt ganz cool und schießt halbhoch ins linke Eck. Bürki ist früh auf den Weg in die andere Ecke gewesen. Damit hat Lewandowski die Nase im Kampf um den Goldenen Schuh wieder vorne.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
68
19:56
Gelbe Karte für Roman Bürki (Borussia Dortmund)
Robert Lewandowski stürmt im Alleingang auf den Dortmunder Schlussmann zu und geht links an ihm vorbei. Dann wird seitlich vom Schweizer am Fuß erwischt und zu Fall gebracht. Mit der Gelben Karte ist der 26-jährige Keeper noch gut bedient.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
68
19:56
Elfmeter für den FC Bayern München!
FC Bayern München
Borussia Dortmund
67
19:56
Kein Tor! Boateng rettet vor der Linie! Thiago verliert das Spielgerät ohne Not im Mittelfeld. Sofort spielt Rode in den Lauf von Aubameyang, der den Ball irgendwie an Ulreich vorbei bekommt. Doch Boateng haut das Ding noch vor der Linie weg.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
66
19:55
Mor und (natürlich) Schmelzer werden von Robben auf der rechten Außenbahn vernascht. Glück für die Westfalen, dass der 33-Jährige letztlich keine große Gefahr schaffen kann.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
64
19:54
Erschreckend leicht überläuft Lewandowski Dortmunds Passlack und flankt in die Mitte. Über Thiago gelangt das Spielgerät zu Robben, der Schmelzer gefühlt zum 100. Mal aussteigen lässt und die Kugel knapp am linken Giebel vorbei zirkelt.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
63
19:51
Gelbe Karte für Arturo Vidal (Bayern München)
Rüde räumt der Chilene Gegenspieler Ginter ab und kassiert seine sechste Gelbe Karte in dieser Saison.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
62
19:51
Zu verspielt! Alaba, Ribéry und Lewandowski spielen sich den Ball zu häufig hin und her, sodass am Ende ein Dortmunder dazwischen ist.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
62
19:51
Dass die Gäste hier Meter ohne Ende machen (müssen), belegen die Zahlen. Der BVB ist insgesamt zwei Kilometer mehr gelaufen als der FCB. Zudem führen die Bayern nach Torschüssen mit 13:6, haben satte 68 Prozent Ballbesitz und gewinnen 61 Prozent ihrer Zweikämpfe.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
60
19:48
Thomas Tuchel ersetzt Ousmane Dembélé durch Emre Mor und hat noch eine Wechseloption zur Verfügung. Auf der anderen Seite hat Carlo Ancelotti noch keinen einzigen Wechsel durchgeführt.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
59
19:48
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Emre Mor
FC Bayern München
Borussia Dortmund
59
19:48
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Ousmane Dembélé
FC Bayern München
Borussia Dortmund
59
19:47
Zwischenzeitlich jagen die Schwarz-Gelben dem Spielgerät schon fast verzweifelt hinterher - ohne Erfolg.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
58
19:46
Am Spielfeldrand macht sich fast die komplette Ersatzbank der Borussen warm. Thomas Tuchel muss dringend neue Impulse für sein Spiel setzen.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
56
19:45
Zum wiederholten Male wir Robben auf dem rechten Flügel an der langen Leine gelassen. Diesmal schiebt er jedoch nur eine flache Hereingabe in die Arme von Roman Bürki.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
55
19:43
FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat den deutschen Rekordmeister Bayern München auf "sehr wichtige Wochen" eingeschworen. "Bis Ende April liegen sieben wegweisende Spiele vor uns, darunter als absolute Highlights jeweils zwei Partien gegen Borussia Dortmund und Real Madrid", hat der Klubboss im Bayern-Magazin geschrieben.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
54
19:43
...die kurze Variante der Münchner kreiert keine Gefahr. Abstoß für Dortmund!
FC Bayern München
Borussia Dortmund
54
19:43
Lahm, Vidal, Alaba! Gekonnt lässt der Serienmeister die Murmel zirkulieren und holt eine weitere Ecke raus. Xabi Alonso legt sich die Kugel links zurecht...
FC Bayern München
Borussia Dortmund
53
19:42
Phasenweise geht es recht hektisch hin und her. Dabei fällt auf, dass der FCB die deutlich homogenere Mannschaft stellt und quasi zu jedem Zeitpunkt von jeder Position brandgefährlich werden kann. Das ist beim Vizemeister hier und heute nicht der Fall.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
51
19:40
Kann Borussia Dortmund auch den dritten Treffer wegstecken? Fakt ist, dass auch dieses Gegentor viel zu leicht gefallen ist. Die BVB-Defensive darf sich nicht derart austricksen lassen.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
49
19:38
Tooor für Bayern München, 3:1 durch Arjen Robben
Zehntes Tor im 17. Spiel gegen Borussia Dortmund: Arjen Robben verzückt die Allianz Arena mit einer bärenstarken Bude! Franck Ribéry bedient den Niederländer, der von der rechten Außenbahn wieder ins Zentrum zieht. Sowohl Sokratis als auch Schmelzer lässt der 33-Jährige auf einem Bierdeckel stehen und versenkt aus 16 Metern gnadenlos im unteren linken Eck. Hut ab!
FC Bayern München
Borussia Dortmund
48
19:36
Außennetz! Raphaël Guerreiros Zuspiel gerät einen Tick zu lang, sodass der Winkel für Pierre-Emerick Aubameyang nicht mehr ideal gewesen ist. Somit wuchtet der Gabuner die Pille ins Außennetz.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
47
19:35
Die Anfangsviertelstunde haben die Gäste aus dem Ruhrpott verschlafen, dann aber den wichtigen Anschlusstreffer erzielt. Bayern wirkt in vielen Situationen zu verspielt und könnte höher in Führung liegen. Noch ist hier nichts entschieden.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
46
19:35
Gonzalo Castro ist in der Kabine geblieben. Er wird durch den Ex-Münchner Sebastian Rode abgelöst worden, der erstmals seit dem 14. Spieltag wieder im Kader steht.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
46
19:34
Weiter geht es mit DEM Spiel im deutschen Fußball schlechthin!
FC Bayern München
Borussia Dortmund
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Bayern München
Borussia Dortmund
46
19:34
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Sebastian Rode
FC Bayern München
Borussia Dortmund
46
19:34
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Gonzalo Castro
FC Bayern München
Borussia Dortmund
45
19:19
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten Spitzenfußball führt der FC Bayern München mit 2:1 gegen Borussia Dortmund. Der deutsche "Clásico" wird seinen Erwartungen in allen Belangen gerecht. Zu Beginn haben die gastgebenden Münchner die Hosen angehabt und durch Ribéry (4.) folgerichtig die frühe Führung markiert. Nach Lewandowskis Freistoßtor (10.) hat es bereits nach einer möglichen Packung für den BVB ausgesehen. Doch ein Abwehrbock Vidals hat Raphaël Guerreiro (20.) zum befreienden Anschluss genutzt. Spielerisch ist der Rekordmeister überlegen, aber die Borussen bleiben über lange Bälle gefährlich und haben den Fight angenommen.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
FC Bayern München
Borussia Dortmund
45
19:18
Nach einem Handspiel von Lewandowski wird der Freistoß der Bayern abgepfiffen. Gleich geht es in die Pause.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
45
19:16
Gelbe Karte für Bartra (Borussia Dortmund)
Er fehlt nächste Woche gegen Eintracht Frankfurt.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
45
19:16
Schallendes Pfeifkonzert in der Allianz Arena! Warum? Dortmunds Bartra hebt das Bein beim Kampf um den Ball viel, viel zu hoch und tritt dem Polen Robert Lewandowski voll ins Gesicht. Er muss noch auf dem Rasen behandelt werden.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
45
19:16
Die Nachspielzeit beträgt eine Minute!
FC Bayern München
Borussia Dortmund
44
19:15
Nach Torschüssen führt der FCB deutlich! Robert Lewandowski wird seitlich von Matthias Ginter abgeräumt und verzieht deshalb klar links vorbei.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
43
19:14
Arturo Vidal grätscht im eigenen Strafraum spektakulär und mutig von hinten gegen Ousmane Dembélé rein. Der 29-jährige Chilene trifft ganz fair nur den Ball und verhindert einen etwaigen Abschluss Dembélés. Eine artistisch wertvolle Einlage.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
42
19:13
Während es beim Vizemeister meist nur über lange Pässe bzw. hohe Bälle geht, läuft es beim Titelverteidiger in allen Situationen sehr flüssig.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
40
19:11
Nein! Ousmane Dembélés Flanke vom linken Flügel segelt an Freund und Feind vorbei ins Seitenaus. Fünf Minuten sind vor der Pause noch zu gehen.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
39
19:10
Abermals packt der 33-jährige Niederländer Arjen Robben seinen altbekannten Trick aus. Obwohl dessen Bart kaum länger sein könnte, reicht er für Dortmunds Kapitän Schmelzer. Erneut schießt Robben jedoch auch daneben.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
38
19:09
Rund sieben Minuten sind noch zu absolvieren. Aubameyang setzt Dembélé in Szene. Dessen Schüsschen aus 18 Metern landet harmlos in den Armen von Sven Ulreich.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
36
19:06
Gelbe Karte für Felix Passlack (Borussia Dortmund)
Der 18-Jährige zieht Franck Ribéry am Trikot. Für diese "Materialprobe" kassiert er zu Recht eine Verwarnung.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
36
19:06
Marcel Schmelzer erkämpft sich das Spielgerät und schickt Ousmane Dembélé steil. Die Nummer sieben zieht ins Zentrum und wird von zwei Verteidigern zeitgleich gebremst.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
34
19:04
Abgesehen von Aubameyang sind alle BVB-Akteure hinter dem Ball. Entsprechend sind die Räume für den Ligaprimus natürlich eng. Offensiv kann Dortmund indes nicht viel ausrichten.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
32
19:03
Bürki pflückt eine eher mäßige Flanke von Robben aus der Luft. Kurz zuvor hat Jérôme Boateng auf der anderen Seite einen halbhohen Ball von Pulisic nur knapp neben das eigene Tor abgefälscht.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
32
19:02
Momentan sind die Bayern um ruhigen Spielaufbau bemüht. Christian Pulisic und Ousmane Dembélé laufen sich die Hacken wund, aber der Rekordmeister lässt das Leder schön zirkulieren.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
30
19:01
Bürki verhindert das 1:3! Bei einer Vier-gegen-Drei-Situation entscheidet sich Arjen Robben für einen eigenen Torschuss. Bartra steht zu weit vom Niederländer weg und zeigt sich erleichtert, als dessen Schuss von Bürki über den Querbalken gewischt wird. Der anschließende Eckstoß des Favoriten bringt nichts ein.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
29
19:00
Bisher ist Pierre-Emerick Aubameyang offensiv nicht existent. Bayern bewacht den Gabuner exzellent und zwingt ihn immer häufiger, sich nach hinten fallen zu lassen oder extrem über die Außenbahnen zu gehen. Insgesamt betreibt der FCB aggressives Pressing und hält den Druck hoch.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
28
18:58
Da kein Kollege nachgerückt ist, verhungert eine flache Hereingabe von Alaba und landet bei der Borussia.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
27
18:57
Auffällig ist, dass die Gäste aus Dortmund die Räume nun enger gestalten. Die Abstände zwischen den Ketten sind wesentlich kleiner geworden. Bei langen Bällen birgt das aber natürlich auch Gefahren. Generell lässt sich sagen, dass die Tuchel-Elf stabiler geworden und wieder in dieser Partie angekommen ist.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
26
18:56
David Alaba versucht es direkt und schießt rechts neben den Kasten von Roman Bürki.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
25
18:55
Es gibt einen Freistoß für die Bayern in halbrechter Position. Die Entfernung zum Tor beträgt gut 32 Meter.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
24
18:54
Gelbe Karte für Robert Lewandowski (Bayern München)
Damit ist der Pole für das nächste Bundesliga-Spiel gegen Leverkusen gesperrt.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
23
18:53
...der Standard verpufft wirkungslos.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
22
18:52
Eckball für die Schwarz-Gelben von links...
FC Bayern München
Borussia Dortmund
20
18:50
Tooor für Borussia Dortmund, 2:1 durch Raphaël Guerreiro
Was für ein Hammer! Raphaël Guerreiro zieht aus 19 Metern volles Pfund durch und erzielt mit links sein fünftes Saisontor. Arturo Vidal hat äußerst unglücklich und offenbar lustlos vor die Füße des Torschützen "geklärt". Eingeleitet worden ist die Aktion durch eine weite Flanke von Aubameyang, die Felix Passlack in letzter Sekunde noch rechts von der Grundlinie gekratzt und Vidal somit die Chance für diesen Patzer gegeben hat.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
19
18:50
Nun hat der BVB die Kugel wenigstens mal einige Zeit am gegnerischen Strafraum behaupten können. Raphaël Guerreiro traut sich indes zu viel zu und jagt die Murmel aus der zweiten Reihe fünf Meter über die Latte.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
17
18:48
Fast das 3:0! Wieder düpiert Robben Dortmunds Marcel Schmelzer mit dem Schlenker ins Zentrum. Diesmal donnert der Linksschuss des Routiniers nur Zentimeter am langen Eck vorbei. Da wäre Bürki wohl nicht rangekommen.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
16
18:47
Aktuell sieht es so aus, als sei die erfahrene Mannschaft der Münchner mit einem Durchschnittsalter von 30,1 Jahren der des BVB (24,8) in allen Belangen überlegen.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
15
18:45
Noch bekommen die Gäste aus dem Ruhrgebiet keinerlei Zugriff auf das Spiel. Sokratis Papastathopoulos klärt knapp vor dem heranstürmenden Robert Lewandowski.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
13
18:44
Robben! In altbekannter Manier zieht Robben mit einem Schlenker von der rechten Außenbahn ins Zentrum. Marcel Schmelzer wirkt tatsächlich noch überrascht und läuft ins Leere. Am Ende setzt der Niederländer seinen Schuss aber deutlich am langen Eck vorbei.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
13
18:43
Lewandowski spielt zu Robben, der die Pille gegen drei Mann behaupten kann. Dortmund fehlt die Effektivität in den Zweikämpfen.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
11
18:42
Die Analyse kann kurz ausfallen: Bayern gelingt mit fast jedem Schuss ein Treffer und droht, den ersatzgeschwächten BVB hier und heute auseinanderzunehmen.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
10
18:40
Tooor für Bayern München, 2:0 durch Robert Lewandowski
Mein lieber Onkel Otto! Ausgerechnet Ex-Borusse Robert Lewandowski zirkelt den ruhenden Ball über die Mauer halbhoch ins linke Eck. Da hat Roman Bürki keine Chance. In der Zeitlupe wird jedoch deutlich, dass sich Ousmane Dembélé beim Freistoß weggeduckt und somit erst den Treffer ermöglicht hat. Damit liegen Lewandowski und Aubameyang in der Torjägerliste gleichauf (beide 25).
FC Bayern München
Borussia Dortmund
9
18:39
Nun zieht Ribéry einen Freistoß gegen Bartra. Die Entfernung zum Kasten von Bürki beträgt 23 Meter in halblinker Position...
FC Bayern München
Borussia Dortmund
8
18:39
Immer wieder sind es Ousmane Dembélé und Felix Passlack, die Vorstöße initiieren. Derweil wird Pierre-Emerick Aubameyang fair vom bockstarken Javi Martínez gestoppt.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
7
18:38
Robert Lewandowski befördert eine Ecke der Schwarz-Gelben kompromisslos per Kopf aus der Gefahrenzone.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
5
18:36
Schon jetzt sind die Duelle im Mittelfeld eng umkämpft. Dass es für beide Klubs nicht nur eine lästige Aufgabe vor der Champions League ist, wird deutlich.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
4
18:34
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Franck Ribéry
Wahnsinn! Nach 188 Sekunden bringt Franck Ribéry die Bayern mit seinem vierten Saisontor in Führung! Gerade erst hat der FCB in den Express-Gang geschaltet und über Alaba, Vidal und Robben Druck aufgebaut. Nach einem Pass des Niederländers hebt Thiago das Leder auf die rechte Außenbahn zu Lahm. Der Kapitän flankt nicht - wie von der Dortmunder Abwehr erwartet - hoch auf Lewandowski, sondern spielt scharf zum zentral stehenden Torschützen. Aus 13 Metern wird der wuchtige Schuss des Franzosen noch minimal von Robben abgefälscht. Bürki ist zudem lange die Sicht versperrt worden.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
2
18:33
Erster Schuss der Borussen! Puh! Ousmane Dembélé zündet auf der rechten Seite den Turbo, dringt in den gegnerischen Sechzehner ein und behauptet sich dort gut gegen Jérôme Boateng. Am Ende wird der Winkel jedoch zu spitz und Dembélés strammer Flachschuss rauscht flach am langen Eck vorbei.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
2
18:32
Sehr früh machen die Westfalen Druck und drängen mit sieben, acht Mann in die gegnerische Hälfte. Hinten muss Jérôme Boateng sofort ran, schnappt sich die Kugel aber und kocht Felix Passlack ab.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
1
18:31
Geleitet wird der Kracher vom 39-jährigen Unparteiischen Marco Fritz aus Korb, der heute sein 107. Bundesliga-Spiel pfeift - zum dritten Mal auch das Duell Bayern gegen Dortmund. Dominik Schaal und Marcel Pelgrim assistieren an den Seitenlinien. Martin Petersen fungiert als vierter Offizieller.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
1
18:31
Und damit rein ins Geschehen. Bei knapp 15 Grad Celsius und Sonne pur haben die Gäste in den gelben Trikots Anstoß und spielen zunächst von links nach rechts. Bayern agiert in roten Jerseys entsprechend von rechts nach links.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
1
18:30
Spielbeginn
FC Bayern München
Borussia Dortmund
18:28
Gänsehaut in München! Besser könnte die Stimmung nicht sein. Frenetisch werden die Akteure von den Zuschauern empfangen. Der Kessel Allianz Arena kocht mit 75.000 Zuschauern.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
18:18
In wenigen Minuten geht es auf dem Rasen zur Sache. Freuen wir uns auf ein hoffentlich faires und spannendes Duell mit spielerischen Leckerbissen!
FC Bayern München
Borussia Dortmund
18:12
In insgesamt 114 Duellen gewannen die Bayern 52 Mal. Dortmund kommt auf 33 Siege - 29 Partien zwischen dem FCB und den Westfalen endeten remis. Seit einiger Zeit pflegen beide Vereine einen sehr respektvollen und sachlichen Umgang miteinander. Dennoch bleibt die "Schlacht" von 2001 unvergessen: Neben drei Platzverweisen gab es zwölf Gelbe Karten. Solch eine Treterei ist heute definitiv nicht zu erwarten. Stattdessen dürfen sich die Fans auf temporeichen Zauberfußball freuen. Aber: In den letzten vier Pflichtspielen zwischen den beiden Top-Mannschaften fielen nur drei Tore.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
18:08
"Dortmund ist eine der besten Mannschaften Europas. Wir brauchen unsere beste Leistung, um zu gewinnen. Wir wollen mit Intensität spielen. Wir sind 100 Prozent auf das Spiel konzentriert. Wir denken nur an dieses Spiel und wollen natürlich gewinnen. Wir haben dann noch Zeit, um das Spiel gegen Real Madrid vorzubereiten. Wir brauchen die beste Leistung und beste Aufstellung. Es gibt keine Rotation. Die Spieler, die in Hoffenheim nicht gespielt haben, werden spielen", stellte Italiener Ancelotti vor dem Match klar. 
FC Bayern München
Borussia Dortmund
18:02
"In den Partien des letzten Jahres unter Pep haben wir die Bayern zwar geärgert, aber leider keinen Sieg eingefahren", deswegen sei der Erfolg in dieser Saison so wichtig gewesen. "Weil ich die Bayern schon einmal geschlagen habe, habe ich den Glauben, dass wir es schaffen können", so Tuchel weiter: "Es ist immer ein Spiel gegen das absolut höchste Niveau in Europa."
FC Bayern München
Borussia Dortmund
17:56
Im Hinspiel siegten die Westfalen mit 1:0 gegen den Meister der vergangenen vier Spielzeiten. Unter der Woche spulte die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel ein lockeres 3:0 gegen den Hamburger SV ab und brachte sich nach dem 1:1 im Revierderby gegen den FC Schalke 04 wieder auf Kurs. Dem BVB fehlt lediglich ein Pünktchen auf die TSG 1899 Hoffenheim. Rang drei bedeutet die automatische Qualifikation für die Gruppenphase der Königsklasse. Rang vier scheint den Westfalen hingegen kaum mehr zu nehmen, denn der Fünfte SC Freiburg hat neun Punkte weniger als die Schwarz-Gelben.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
17:49
"Für uns ist es komplizierter, da wir schon Dienstag wieder spielen", erklärte Tuchel, der einen ganz starken Gegner erwartet: "Ich gehe davon aus, dass Bayern mit der besten Mannschaft antreten wird. Es stehen die entscheidenden Wochen an. Das bedeutet, dass wir gegen die besten Bayern spielen, die es gibt." Verzichten muss der BVB auf Mario Götze, Marco Reus, André Schürrle, Shinji Kagawa, Julian Weigl und Erik Durm.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
17:42
Thomas Tuchel setzt zu Beginn auf Bürki, Bartra, Raphaël Guerreiro, Papastathopoulos, Ginter, Schmelzer, Passlack, Pulisic, Castro, Dembélé und Aubameyang. Weidenfeller, Piszczek, Bender, Şahin, Merino, Rode und Mor sitzen zunächst auf der Bank.
FC Bayern München
Borussia Dortmund
17:37
Verzichten muss der FC Bayern dagegen auf Thomas Müller und Manuel Neuer. Für einen Einsatz in der Champions League gab FCB-Coach Ancelotti aber grünes Licht: "Neuer hat heute sein individuelles Training gestartet. Er ist im Plan, aber das Spiel morgen kommt für ihn zu früh. Wir gehen da kein Risiko ein. Gegen Madrid sind Müller und Neuer aber bereit. Beide können ab Sonntag wieder mit der Mannschaft trainieren."
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
90
17:35
Fazit:
Und am Ende jubeln doch die Leipziger: Mit einem Last-Minute-Treffer bezwingt RB den Gast aus Leverkusen mit 1:0. In der ersten Hälfte durchaus überlegen, brachten die Hausherren das Spielgerät nicht im Kasten der Werkself unter. Nach dem Seitenwechsel kam selbige präsenter zurück, das Duell verlief fortan auf Augenhöhe ohne nennenswerte Torchancen. In der Nachspielzeit hatte sich vor allem Bayer bereits mit dem einen Zähler angefreundet, als Forsberg und Poulsen einen letzten Vorstoß nutzten und ihrem Team den dritten Erfolg in Serie sicherten. Leverkusen tritt damit weiter auf der Stelle und empfängt obendrein nächste Woche den FC Bayern. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und ein schönes Wochenende!
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
90
17:34
Spielende
FC Bayern München
Borussia Dortmund
17:34
Die Hausherren beginnen mit Ulreich, Javi Martínez, Boateng, Lahm, Alaba, Thiago, Ribéry, Xabi Alonso, Vidal, Lewandowski und Robben. Auf der Bank sitzen Starke, Hummels, Rafinha, Bernat, Costa, Kimmich und Coman.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
90
17:30
Fazit:
Der HSV gewinnt in einem Kampfspiel verdient gegen die TSG Hoffenheim und ist damit weiter auf Erfolgskurs. Es ist das neunte Spiel in Folge seit November 2016, dass die Hanseaten nicht verlieren. Hoffenheim kann dagegen den Schwung aus der Bayern-Partie nicht mitnehmen und liefert damit eine Vorlage für den BVB. Der muss später im Abendspiel in München ran. Zunächst aber bleibt Nagelsmanns Mannschaft auf Platz drei, während der HSV an Wolfsburg vorbeizieht und Dreizehnter ist. Am Osterwochenende tritt der HSV zum heißen Derby bei Werder Bremen an, während Hoffenheim die Borussia aus Mönchengladbach empfängt. Das war es aus Hamburg, bis bald!
FC Bayern München
Borussia Dortmund
17:28
Nach einer peinlichen 2:3-Niederlage im November 2016 in Rostov verlor der FC Bayern München keines der folgenden 20 Pflichtspiele. Doch in der nationalen englischen Woche war es dann soweit. Das Starensemble von Trainer Carlo Ancelotti musste sich dem Tabellendritten Hoffenheim mit 0:1 geschlagen geben. Damit ließen die Münchner zum siebten Mal in dieser Saison Punkte liegen, kassierten nach 539 Minuten wieder ein Gegentor im Oberhaus und bestätigten, dass es vor allem gegen die direkten Verfolger durchaus Probleme geben kann. Gegen Leipzig, Hoffenheim und Dortmund gewannen die Bayern nur eines der vier Saisonduelle – zu Hause schlug der FCB Aufsteiger RB Leipzig mit 3:0.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
90
17:25
Fazit:
Das Spiel ist aus: Schalke gewinnt völlig verdient mit 4:1 gegen den VfL Wolfsburg und macht einen großen Schritt in der Aufholjagd um die Europa League. Die Wölfe hingegen bleiben durch die Niederlage ganz tief im Abstiegssumpf und haben weiterhin nur einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsrang. Kurz nach der Pause erhöhte Caligiuri auf 3:0 für die Knappen und duschte die Niedersachsen kalt ab. Den Gästen fiel nicht mehr viel ein im weiteren Spielverlauf, teilweise ließen sie sogar schon früh die Köpfe hängen. Spätestens nachdem Burgstaller in der 77. Minute das 4:0 erzielte war das Spiel entscheiden, das Elfmetertor von Gomez nur noch Ergebniskosmetik. In den kommenden Wochen müssen vor allem die Wölfe ein anderes Gesicht auflegen, sonst könnte es für sie im Keller noch einmal richtig eng werden.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
90
17:25
Fazit:
In einem ausgeglichenen und über weite Strecken unansehnlichen Spiel macht Joker Nils Petersen den Unterschied! Der nun beste Torschütze aller Zeiten unter den Bundesliga-Einwechselspielern sichert dem SC Freiburg den Klassenerhalt! Der FSV Mainz 05 steckt dagegen immer tiefer im Abstiegskampf und könnte bei einem morgigen Punktgewinn der Augsburger gegen Schlusslicht Darmstadt sogar auf den Relegationsplatz abstürzen! Die Badener dagegen klettern dank der schwächelnden Konkurrenz auf einen Europapokalplatz und lassen sich von ihren Fans zurecht feiern. Das war es für heute aus dem Schwarzwald, ein schönes Wochenende noch!
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
90
17:24
Spielende
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
90
17:23
Baumann ist nach einer Ecke mit nach vorne gekommen und bleibt auch gleich da. Der HSV erobert die Kugel und Lasogga kann von der Mittellinie auf den leeren Kasten schießen, wird aber geblockt und holt immerhin noch eine Ecke heraus. Das bringt alles Zeit.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
90
17:23
Einwechslung bei RB Leipzig -> Dominik Kaiser
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
90
17:23
Auswechslung bei RB Leipzig -> Emil Forsberg
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
90
17:22
Ist er der Matchwinner? Doppeltorschütze Aaron Hunt geht vom Feld und Vasilije Janjicic kommt hinzu.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
90
17:22
Einwechslung bei Hamburger SV -> Vasilije Janjicic
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
90
17:22
Fazit:
Borussia Mönchengladbach bleibt der Angstgegner des 1. FC Köln und gewinnt in der Domstadt mit 3:2 (1:1). Damit revanchieren sich die "Fohlen" nicht nur für die 1:2-Niederlage im Hinspiel, die Elf von Dieter Hecking hat den Kampf gegen den Abstieg in einen Kampf um internationale Plätze verwandelt. In der ersten Halbzeit haben die Gäste vom Niederrhein das Geschehen bestimmt und wesentlich mehr vom Spiel gehabt. Einzig der Pausenstand von 1:1 hat aus Gladbacher Sicht nicht gepasst. In Durchgang zwei hat der FC den Derby-Fight angenommen und Moral bewiesen. Mehr als der erneute Ausgleich ist jedoch nicht drin gewesen, weil einfach konstantes Offensivspiel, Wucht und Effektivität gefehlt haben.
Weiterhin hat Köln beste Karten, wieder Europacup-Luft zu schnuppern, aber auch Gladbach mischt wieder mit. Einen schönen Abend noch.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
90
17:21
Spielende
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
90
17:21
Auswechslung bei Hamburger SV -> Aaron Hunt
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
90
17:21
Noch einmal kommt Kramarić über links, aber Diekmeier stoppt ihn fair und schlägt den Ball weg.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
90
17:20
Spielende
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
90
17:20
Luiz Gustavo wird nach einem Zusammenstoß behandelt und humpelt nach kurzer Pause vom Platz.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
90
17:20
Spielende
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
90
17:20
...das Leder fliegt in die Mitte, doch ein Freiburger Kopf sichert den Heimsieg!
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
90
17:20
Lukas Klünters Hereingabe vom rechten Flügel segelt an Freund und Feind vorbei ins Aus.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
90
17:20
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Yussuf Poulsen
Und es klingelt doch noch! Mit einem Gegenstoß kurz vor dem Ende sorgt RB für die Entscheidung. Poulsen erläuft einen Pass in die Tiefe, die Leverkusener halten nur schwer Schritt. Von halbrechts schiebt er das Leder an den langen Pfosten, wo Toprak nicht eng genug bei Poulsen ist, der den Ball mit Hilfe des Pfostens ins Tor grätscht!
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
90
17:20
Wenige Sekunden vor Spielende bekommt der FSV noch einen Freistoß von links...
FC Bayern München
Borussia Dortmund
17:20
Kommenden Dienstag muss sich der BVB in der Champions League jedoch gegen AS Monaco beweisen, die Bayern spielen einen Tag später vor heimischer Kulisse gegen Titelverteidiger Real Madrid. Als sei das noch nicht genug, treffen die Bayern und die Borussen Ende April in München beim DFB-Pokal-Halbfinale aufeinander. Schon bekommt die heutige Partie eine noch größere Bedeutung und könnte eventuell einen psychologischen Vorteil bringen...
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
90
17:19
Vier Minuten werden nachgespielt. Die Hamburger Fans sind damit natürlich nicht einverstanden, aber das geht aufgrund der vielen Unterbrechungen in Ordnung.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
90
17:19
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> László Bénes
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
90
17:19
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Lars Stindl
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
90
17:19
Zwei Minuten der Nachspielzeit sind bereits abgelaufen, und die Gäste bekommen die Kugel einach nicht in den Strafraum!
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
90
17:19
Zunächst schirmt Anthony Modeste das Leder überragend ab, schießt aus zentralen 17 Metern aber drüber.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
90
17:19
Drei zusätzliche Minuten bleiben Mainz noch für den Ausgleich.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
90
17:19
Drei Minuten gibt es oben drauf! Mal sehen, was in 180 Sekunden noch alles passiert.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
90
17:19
Fünf Minuten lässt Schiedsrichter Robert Kampka aufgrund einiger Verletzungsunterbrechungen nachspielen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
90
17:18
Einwechslung bei RB Leipzig -> Dayot Upamecano
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
90
17:18
Kurz nach seiner dritten Gelben Karte der laufenden Saison muss der von Krämpfen geplagte Thorgan Hazard vom Feld.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
90
17:18
Auswechslung bei RB Leipzig -> Timo Werner
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
89
17:18
Die TSG drängt auf den Ausgleich! Amiri zirkelt einen Freistoß aus spitzem Winkel direkt auf das Tor. Holtby verlängert die Kugel an den Pfosten, danach schießt Schwegler in die Wolken.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
90
17:18
Seit vier Spielen sind die Königsblauen zuhause ungeschlagen. Heute kommt das fünfte hinzu. Zwei Minuten Nachspielzeit werden noch angezeigt.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
89
17:17
Gelbe Karte für Thorgan Hazard (Bor. Mönchengladbach)
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
89
17:17
Es laufen die beiden letzten regulären Minuten der Partie. Rücken die Gladbacher nah an die internationalen Plätze heran oder holen sich die Kölner noch den Last-Minute-Punkt?
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
88
17:17
Der eingewechselte Uth schießt mit seinem starken linken Fuß, doch Mathenia wehrt den Schlenzer mit einer Klasseparade ab.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
90
17:17
Einwechslung bei SC Freiburg -> Christian Günter
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
90
17:17
Ob Klassenerhalt oder Europa, Bayer hält sich auch nach dieser Partie alles offen. Leipzig bleibt so oder so Tabellenzweiter. Ein Spiel, das man sich so auch hätte sparen können.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
90
17:17
Auswechslung bei SC Freiburg -> Vincenzo Grifo
FC Bayern München
Borussia Dortmund
17:16
Für beide Vereine geht es langsam aber sicher in die ganz heiße Phase der Saison. In der Bundesliga ist die wichtigste Entscheidung hingegen wohl schon gefallen: Vor diesem Spieltag thronte der heute gastgebende FCB mit zehn Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze – Dortmund hat als Tabellenvierter gar 15 Punkte Rückstand auf den deutschen Rekordmeister.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
88
17:16
Bazoer testet noch einmal Fährmanns Sprungkraft. Aus gut 18 Metern nimmt er einen halbhohen Ball volley, zieht die Kugel aber nur Zenttimeter am linken Pfosten vorbei. Fährmann streckt sich vergebens, muss aber nicht mehr eingreifen.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
88
17:16
Mahmoud Dahoud! Stark! Thorgan Hazard legt von links für die Nummer acht ab. Dahoud packt den Hammer aus und hat Pech, dass Timo Horn den Kracher reflexartig über die Latte wischt.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
89
17:15
Gelbe Karte für Danny Latza (1. FSV Mainz 05)
Was ist denn mit Latza los? Mit gestrecktem Bein grätscht der Mittelfeldmann Grifo in die Wade und hat fast schon Glück, dass Osmers ihn nicht gleich zum Duschen schickt. Grifo verlässt humpelnd das Feld und wird sicherheitshalber ausgewechselt, obwohl es nicht wirklich schlimm aussieht.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
87
17:15
Die Borussen lassen die Murmel gut in den eigenen Reihen zirkulieren und bieten kaum Räume an. Zudem erweckt Köln nicht den Eindruck, ein erneutes Comeback zu schaffen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
88
17:15
Gelb-Rote Karte für Willi Orban (RB Leipzig)
Wer so früh Gelb sieht, läuft Gefahr, das Spiel nicht zu beenden. An der Seitenlinie räumt der Verteidiger Kevin Volland um und darf somit vorzeitig duschen, fehlt nächste Woche gegen Freiburg.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
85
17:15
Bobby Wood wird nach starker Leistung mit Torvorlage von den Fans verabschiedet. Pierre-Michel Lasogga darf die letzten Minuten mitmachen. Er spielt unter Markus Gisdol keiner wirkliche Rolle mehr, soll aber nun mithelfen, den Vorsprung über die Zeit zu bringen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
88
17:14
Stefan Kießling kommt für den jungen Julian Brandt und macht damit sein 391. Bundesligaspiel.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
88
17:14
Schwolow hält das 1:0 fest! Mit einer Riesenparade verhindert Freiburgs Torwart den Ausgleich bei Freis Distanzhammer, der zudem noch abgefälscht wird. Der Schlussmann fährt noch die linke Pranke aus und küsst das Leder nach dieser Glanztat!
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
87
17:14
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Stefan Kießling
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
85
17:14
Einwechslung bei Hamburger SV -> Pierre-Michel Lasogga
FC Bayern München
Borussia Dortmund
17:14
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Fußball-Freunde, zum Kracher am 28. Spieltag der Bundesliga. Ligaprimus FC Bayern München lädt Vizemeister Borussia Dortmund zum "German Clásico". Anstoß ist um 18:30 Uhr in der Allianz Arena.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
87
17:14
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Julian Brandt
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
85
17:14
Auswechslung bei Hamburger SV -> Bobby Wood
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
86
17:13
Gelbe Karte für Riechedly Bazoer (VfL Wolfsburg)
Nachdem er gegen Höwedes den Fuß draufgehalten hat sieht auch Bazoer noch die Gelbe Karte.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
85
17:13
Ein Freistoß des 1. FC Köln im Halbfeld verpufft wirkungslos. Im Nachgang knallt Hector das Ding klar drüber. Allzu viel Zeit bleibt dem Tabellenfünften nicht mehr.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
86
17:13
Links im Strafraum schießt Bojan Söyüncü ins Gesicht. Den Abpraller schweißt Holtmann aus spitzem Winkel über Schwolows Gehäuse.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
85
17:13
Fünf Minuten verbleiben. Demme und Poulsen bleiben nacheinander am überragenden Toprak hängen. Der Leverkusener Verteidiger sichert seinem Team momentan einen wichtigen Zähler im Rennen um, naja, um was eigentlich?
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
85
17:13
Der Doppeltorschütze holt sich seinen Sonderapplaus ab: Für Burgstaller kommt Altmeister Huntelaar.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
84
17:13
Damit haben die Hausherren ihr Auswechselkontingent erschöpft.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
84
17:12
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Simon Zoller
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
84
17:12
Es wird Zeit für die Schlussoffensive der Rheinhessen! Doch weil Hack eine Seitenverlagerung völlig misslingt, wird Schmidt fuchsteufelswild und treibt seine Männer noch einmal nach vorne. Aktuell wirken die Gäste ratlos und vor allem harmlos.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
84
17:12
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Marco Höger
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
85
17:12
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Klaas-Jan Huntelaar
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
85
17:12
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Guido Burgstaller
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
83
17:11
Sieben Minuten sind noch zu gehen und beim Stand von 4:1 ist die größte Aufregung dahin. Beide Teams schieben sich die Kugel nur noch hin und her.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
82
17:11
Gelbe Karte für Benjamin Hübner (1899 Hoffenheim)
Hübner foult Holby im Mittelfeld und sieht dafür die Gelbe Karte.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
82
17:10
Gelbe Karte für Dennis Diekmeier (Hamburger SV)
Nach einem Foul von Sakai nimmt Diekmeier den Ball mit, um Zeit zu schinden. Er wird dafür verwarnt.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
83
17:10
Die Uhr läuft runter und noch immer zeichnet sich in Leipzig kein Sieger ab. In den letzten Minuten gab es keine nennenswerte Torchance, weder hüben, noch drüben.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
82
17:10
Gelbe Karte für Lukas Klünter (1. FC Köln)
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
82
17:10
Lautstark peitschen die heimischen Fans ihren FC nach vorne. Folgt der erneute Ausgleich oder können die "Fohlen" den Vorsprung über die Zeit retten?
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
81
17:10
Mit Michael Gregoritsch kommt eine frische Kraft für die Schlussphase. Er ersetzt Filip Kostić.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
84
17:10
Einwechslung bei SC Freiburg -> Onur Bulut
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
84
17:10
Auswechslung bei SC Freiburg -> Janik Haberer
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
80
17:10
Sekunden später ist der Arbeitstag für Gomez beendet, neu im Spiel ist Mayoral.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
81
17:09
Einwechslung bei Hamburger SV -> Michael Gregoritsch
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
81
17:09
Auswechslung bei Hamburger SV -> Filip Kostić
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
81
17:09
Schmidt verschießt sein letztes Pulver und wechselt Holtmann und Bojan ein. Letzterer soll gegebenenfalls durch eine Einzelaktion die nächste Pleite verhindern.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
80
17:09
Auf der Gegenseite hat Kramarić die Chance, aber er scheitert an Mathenia. Zudem wird er vom dazwischengrätschenden Papadopoulos noch entscheidend gestört. Der Grieche scheut trotz Verwarnung keinen Zweikampf.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
81
17:08
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Gerrit Holtmann
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
81
17:08
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Levin Öztunali
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
80
17:08
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:3 durch Lars Stindl
Aller guten Dinge sind drei? Borussia Mönchengladbach bringt sich zum dritten Mal in diesem Derby in Front. Diesmal trägt sich Kapitän Lars Stindl in die Torschützenliste ein. Oscar Wendt flankt von der linken Außenbahn ins Zentrum. Einen Abschluss von Josip Drmić lenkt Timo Horn noch an den Pfosten. Der Ball rollt genau vor die Füße des Torschützen, der ganz cool vollendet.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
81
17:08
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Bojan
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
81
17:08
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Pablo de Blasis
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
79
17:08
Frederik Sørensen liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht im Gladbacher Strafraum. Nach kurzer Verschnaufpause geht es für ihn indes weiter.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
81
17:07
Glücklicherweise kann Toprak weitermachen. Viel Zeit ist nicht mehr - wer will den Sieg mehr?
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
79
17:07
Klasse Parade von Baumann, der einen fiesen Flatterball von Holtby per Reflex zur Seite faustet.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
80
17:07
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Borja Mayoral
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
80
17:07
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Mario Gomez
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
79
17:07
Tooor für VfL Wolfsburg, 4:1 durch Mario Gomez
Gomez läuft an und versenkt eiskalt in den rechten Winkel.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
79
17:07
Mainz drückt und Freiburg kontert! Niederlechner wird rechts geschickt und sucht Petersen auf der anderen Seite des Strafraums. Doch Latza verhindert wohl die Entscheidung!
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
79
17:07
Die nächste Unterbrechung: Ömer Toprak bleibt am Boden liegen und muss behandelt werden, da ihm Marcel Sabitzer regelrecht in den Nacken sprang.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
78
17:07
Julian Nagelsmann will wenigstens noch das Unentschieden und wechselt deshalb offensiv. Ermin Bičakčić geht raus und Stürmer Mark Uth ist neu auf dem Feld.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
78
17:07
Elfmeter für Wolfsburg! Nastasić geht ungestüm in den Zweikampf mit Błaszczykowski und nimmt die Hände zur Hilfe. Elfmeterwürdig ist das nicht unbedingt, da die Wolfsburger aber vorher schon Pech hatten mit den Schiedsrichterentscheidungen geht der Pfiff unter dem Strich in Ordnung.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
78
17:06
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Mark Uth
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
78
17:06
Josip Drmić legt ab für Ibrahima Traoré, dessen Halbflanke von Timo Horn weggefaustet wird.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
78
17:06
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Ermin Bičakčić
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
77
17:05
In einem mittlerweile offenen Derby sind inklusive Nachspielzeit noch rund 15 Minuten zu absolvieren. Am Spielfeldrand gestikuliert Peter Stöger und fordert noch mehr Engagement von seinen Schützlingen.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
78
17:05
Auf rechts hat Donati an der Grundlinie Platz, nimmt den Kopf hoch und flankt ans kurze Fünfmetereck. Doch Nils Petersen ist mit nach hinten geeilt und klärt die Situation!
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
77
17:05
Tooor für FC Schalke 04, 4:0 durch Guido Burgstaller
Burgstaller schnürt den Doppelpack - und wie! Kehrer flankt von der linken Grundlinie an die Strafraumgrenze. Im Zentrum steht dort Burgstaller, der das Leder technisch perfekt annimmt, sich dreht und mit links ins rechte untere Eck einschiebt!
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
75
17:04
Tooor für Hamburger SV, 2:1 durch Aaron Hunt
Doppelpack von Hunt! Der Treffer ist klasse herausgespielt. Holtby passt genau in die Lücke, wo Wood der Hoffenheimer Abwehr davonsprintet und nicht im Abseits steht. Der rechts mitgelaufene Hunt ist ebenfalls auf gleicher Höhe und wird von Wood perfekt bedient. Er muss nur noch mit rechts einschieben.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
77
17:04
Schwolow erzieht erneut einen langen Ball, doch am Ende der folgenden Ecke steht bloß ein ungenauer Distanzschuss von Brosinski.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
75
17:04
Der "echte" Neuner Josip Drmić löst Jonas Hofmann ab und soll für mehr Stabilität sorgen. Denn in den letzten Minuten haben die Kölner ihren bisher größten Offensivdrang versprüht.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
74
17:04
Jonker wechselt zum zweiten Mal: Der wirkungslose Didavi trottet vom Feld, Vieirinha kommt ins Spiel.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
77
17:04
Momentan gleich das hier einem Nichtangriffspakt. Dabei scheint es nicht an der Motivation zu mangeln, sondern schlichtweg an der Durchführung. Die beiden Teams neutralisieren sich aktuell.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
74
17:04
In der Foulstatistik liegt die TSG mit 18:17 knapp vorne. Generell ist das Spiel der TSG sehr kampfbetont.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
76
17:03
Was geht noch von Mainz? mit einem Auswärtspunkt könnten die Rheinhessen wohl leben, doch eine erneute Niederlage würde die 05er so richtig in die Bredouille bringen.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
75
17:03
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Josip Drmić
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
75
17:03
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Jonas Hofmann
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
74
17:03
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Vieirinha
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
74
17:03
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Daniel Didavi
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
73
17:02
Goretzka trifft die Latte! Burgstaller flankt von der linken Grundlinie an den zweiten Pfosten. Meyer legt uneigennützig per Kopf ab auf Goretzka, der das Leder aus etwa 13 Metern halbrechter Position per Vollspann an die Querlatte knallt.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
72
17:02
Kramarić ist links frei im Strafraum. Gerade will er sich den Ball zurecht legen, da grätscht Papadopoulos heran und spitzelt ihm das Leder gerade noch weg. Das war riskant, zumal der Grieche schon verwarnt ist.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
75
17:02
In der ewigen Rangliste der Bundesligajoker teilt sich Nils Petersen seit heute übrigens den Spitzenplatz mit Alexander Zickler. Wir sagen Glückwunsch zum Rekord!
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
73
17:01
Gute Chance für Köln! Per Hacke setzt Hector seinen Kollegen Osako in Szene. Der flankt von links an den zweiten Pfosten. Dort rettet Wendt denkbar knapp vor Modeste.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
71
17:01
Kolašinac wird geschont, Coke bekommt Spielpraxis vor dem Europa-League-Spiel gegen Amsterdam.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
72
17:01
Zweiter Wechsel beim Heimteam. Peter Stöger stellt auf eine Fünferkette um und bringt Dominic Maroh für Christian Clemens.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
74
17:01
So ist es. Yussuf Poulsen scheint seinen "Ganzkörperkrampf" (Ralph Hasenhüttl) vom Spiel gegen Mainz 05 auskuriert zu haben und kommt für die Schlussviertelstunde ins Duell.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
71
17:01
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Coke
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
71
17:00
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Sead Kolašinac
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
72
17:00
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Dominic Maroh
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
72
17:00
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Christian Clemens
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
70
17:00
Gomez trifft ins Tor - aber zuvor hatte Guilavogui den Ball mit der Hand berührt und die Situation war schon unterbrochen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
73
17:00
Einwechslung bei RB Leipzig -> Yussuf Poulsen
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
73
17:00
Mainz macht ein Tor - aber es ist Abseits!
Ist das eine enge Kiste: Bei einem Freistoß von links ist Córdoba zur Stelle und trifft das Leder irgendwie mit dem Kopf. Dieses springt an den Innenpfosten und Schwolow erwischt den Ball wohl ganz knapp hinter der Linie. Weil der Asisstent die Fahne hebt, ist das letztlich unerheblich - doch auch diese Szene war extrem eng.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
73
17:00
Auswechslung bei RB Leipzig -> Oliver Burke
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
72
16:59
An der Seitenlinie macht sich bei RB Yussuf Poulsen bereit. Er dürfte für das gestrige Geburtstagskind Oliver Burke kommen.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
71
16:59
Beide Mannschaften wollen heute drei Punkte einfahren. Das ist dem Spiel deutlich anzumerken. Verglichen mit Durchgang eins ist Köln wesentlich aggressiver und im Prinzip auf Augenhöhe. Nur investiert der FC offensiv noch nicht konstant genug in dieses Derby.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
69
16:59
Das 3:0 war Schalkes einziger Torschuss im zweiten Durchgang. Ansonsten lassen die Knappen das Spiel einfach laufen.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
69
16:58
Kramarić schießt nicht direkt, sondern chipt den Ball in den Strafraum, wo Hübner per Kopf querlegt, aber Wagner kommt nicht heran. Das war dennoch eine gute Variante.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
67
16:58
Dicke Chance für die Gäste! Gomez setzt sich im Kopfballduell gegen Höwedes durch und legt ab auf Bazoer, der von der Strafraumgrenze aus direkt draufhält. Nastasić fälscht das Leder mit der Schulter ab auf Didavi, der aus acht Metern von der rechten Seite aber ebenfalls nur Kehrer trifft. Danach ist die Chance dahin.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
70
16:57
Für Wendell geht es nicht weiter, er scheint sich am Finger verletzt zu haben, als ihm Timo Werner auf die Hand trat. Für ihn kommt der junge Benjamin Henrichs.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
69
16:56
...über drei Stationen kommt Christian Clemens zum Abschluss. Sein Schuss aus der zweiten Reihe fliegt in die oberen Ränge.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
69
16:56
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Nils Petersen
Ja ist das denn zu glauben! Kaum steht Petersen auf dem Feld, führt Freiburg! Mainz bekommt eine unübersichtliche Szene nur halb geklärt. Der Ball prallt aus dem Strafraum nach rechts zu Kübler, der das Leder umgehend wieder in die Mitte schickt. Am langen Pfosten steht der neue Mann völlig frei und hält den Schlappen hin - 1:0!
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
69
16:56
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Benjamin Henrichs
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
68
16:56
Gelbe Karte für Kyriakos Papadopoulos (Hamburger SV)
Papadopoulos bringt Rupp mit einer Grätsche zu Fall und wird verwarnt. Es ist seine fünfte Gelbe Karte, damit fehlt er am Ostersonntag im Derby gegen Werder Bremen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
69
16:56
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Wendell
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
69
16:56
Einwechslung bei SC Freiburg -> Nils Petersen
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
68
16:56
Miloš Jojić zeigt sich halbrechts im Strafraum der "Fohlen" zu verspielt, bekommt am Ende aber noch eine Ecke...
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
69
16:56
Auswechslung bei SC Freiburg -> Mike Frantz
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
69
16:56
Auf der anderen Seite hat Werner die Führung auf dem Schlappen! Der Stürmer rennt gleich zwei Verfolgern davon, gerät aber unter Druck und jagt das Leder deutlich über den Kasten.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
68
16:56
Über weite Strecken sind die Mannen vom Niederrhein überlegen, weil sie das Mittelfeld schneller überbrücken und mehr Zweikämpfe gewinnen. Was Köln auszeichnet, ist die gut organisierte Defensive.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
67
16:55
Mainz kommt! De Blasis bringt die Hereingabe von links in die Mitte. Zwar wirft sich Schwolow dazwischen, doch der Abpraller landet beim weiter unheimlich fleißigen Córdoba. Dieser nimmt die Kugel mit der Fußspitze an, dreht sich und schließt ab - und verfehlt den Ball bei der Bewegung!
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
68
16:55
Leon Bailey prüft Péter Gulácsi! Der Angreifer setzt sich am Strafraumeck durch, zieht mit links knallhart ab - und scheitert nur an einer starken Reaktion des Leipziger Schlussmanns.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
66
16:55
Ibrahima Traoré belebt das Spiel der Gäste definitiv. In dieser Szene muss er jedoch zurückstecken, weil er beim Pass von Nico Elvedi im strafbaren Abseits gestanden hätte. So muss Elvedi gegen Jojić abdrehen und neu anlaufen.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
65
16:54
Artistisch klärt Zuber nach Flanke von Kostić zur Ecke. Nach dieser findet Sakai links ganz frei wieder Kostić. Doch der Serbe kann den Ball aus spitzem Winkel mit links nicht auf das Tor bringen.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
66
16:54
Choupo-Moting hat sich verletzt und humpelt kopfschüttelnd vom Feld. Das sieht gar nicht gut aus. Schöpf ist für den Kameruner nun im Spiel.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
66
16:53
Kurz wird es laut im Stadion, weil Niederlechner auf links Platz hat. Doch Hack nimmt dem SC-Stürmer souverän den Ball ab.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
65
16:53
Schiedsrichter Dr. Brych nimmt sich Jannik Vestergaard und Anthony Modeste zur Brust. Zum wohl letzten Mal bleibt es bei einer Ermahnung der beiden.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
66
16:53
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Alessandro Schöpf
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
66
16:53
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Eric Maxim Choupo-Moting
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
64
16:52
Didavi läuft an - und zimmert die Kugel meilenweit über die Latte auf die Tribüne.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
66
16:52
Spielstopp: Leverkusens Wendell hat es erwischt. Der Linksverteidiger wird auf dem Feld von Sanitätern behandelt, nachdem er sich im Zweikampf gegen Burke verletzt hatte.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
63
16:52
Die Zweikämpfe nehmen zu. Vor allem Modeste und Vestergaard liefern sich hitzige Duelle.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
65
16:52
Am Elfmeterpunkt kommt Córdoba frei zum Kopfball! Im Flug verschätzt sich der Kolumbianer jedoch leicht bei seiner anspruchsvollen Aktion - der Ball fliegt einen Meter über die Querlatte und die nächste gute Chance ist hin!
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
63
16:52
Nach einer kurzen Eckball-Variante fällt Holtby im Strafraum. Er protestiert, aber die Entscheidung ist okay, denn Holtby fällt über den Ball.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
63
16:51
Es gibt noch einmal Freistoß für die Wölfe: Arnold und Didavi stehen gut 25 Meter zentral vor dem Kasten bereit.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
64
16:51
Schwolow setzt einen langen Ball unnötigerweise ins Seitenaus. Anschließend legt Abrashi Öztunali, der sich selbst an der rechten Seitenlinie zum Freistoß bereitmacht. Doch am Elfmeterpunkt sind die Hausherren per Kopf zur Stelle.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
64
16:51
...die Bernd Leno aus der Luft fischt.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
61
16:51
Timo Horn packt kurz vor Jonas Hofmann zu. Nico Elvedi hat zuvor von der rechten Außenbahn geflankt.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
62
16:50
Gelbe Karte für Steven Zuber (1899 Hoffenheim)
Zuber unterläuft ein eher harmloses Foul an Wood. Doch er beschwert sich zu energisch beim Linienrichter und wird deshalb verwarnt.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
64
16:50
Forsberg wird nochmal eine Ecke hereinbringen...
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
60
16:50
Was für ein Derby! Die Zuschauer haben bereits vier - zum Teil spektakuläre - Buden gesehen. langsam aber sicher kommt die physische Komponente dazu, wobei das Derby immer noch sehr, sehr fair ist.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
61
16:50
Marco Terrazzino geht vom Feld und macht Platz für Lukas Rupp, der lange verletzt gefehlt hatte.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
60
16:50
Glück für Schalke: Nach einem Schubser von Nastasić an Gomez im Strafraum hätte es Elfmeter für den VfL geben müssen. Referee Brand lässt aber weiterspielen.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
63
16:50
Nach dem zwischenzeitlichen Offensivhoch nähert sich die Partie nun wieder der Ereignislosigkeit der ersten Hälfte an. Córdoba versucht sich an einer Flanke aus dem linken Halbfeld, doch ein bulliger Stürmer wie er selbst fehlt nun in der Mitte.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
61
16:50
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Lukas Rupp
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
61
16:49
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Marco Terrazzino
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
62
16:49
Oliver Burke macht jetzt mehr Meter als noch im ersten Durchgang und holt sich die Bälle immer wieder aus dem Mittelfeld. Die Partie wird offener, RB ist jedoch weiterhin etwas gewitzter als die Gäste.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
59
16:49
Guilavogui legt von der Strafraumgrenze aus ab und Arnold meldet die VfL-Offensive mit einem Schüsschen zurück. Der Ball kullert aus 20 Metern halblinker Position aber weit links am Kasten vorbei.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
61
16:48
Freiburg kontert über Grifo, doch Donati bleibt hellwach und hat seine Füße an der richtigen Stelle. Wichtige Aktion des Außenverteidigers!
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
59
16:48
...und er legt kurz ab auf Holtby, dessen Flanke aber nicht ankommt. Dann wird es aber nochmal hektisch, als der Ball über Umwege wieder bei Holtby landet und der Walace bedient. Der Brasilianer wird aber von Terrazzino fair vom Ball getrennt.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
58
16:47
Wood liegt nach einem Foul von Zuber am Boden. Gisdol echauffiert sich aber nicht darüber, sondern peitscht lieber das Publikum an. Den Freistoß wird Hunt treten...
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
60
16:47
Toprak hält auch die andere Wange hin: Der Verteidiger wehrt einen Schuss nach Eckball mit seinem Kopf ab, bleibt aber auf den Beinen.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
59
16:46
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Fabian Frei
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
59
16:46
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> André Ramalho
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
58
16:46
Tooor für 1. FC Köln, 2:2 durch Anthony Modeste
Und täglich grüßt das Murmeltier! Erneut egalisieren die Domstädter eine Führung der Gäste binnen weniger Minuten. Miloš Jojić schlenzt einen Standard von der rechten Außenbahn butterweich an den Elfmeterpunkt. Modeste knallt den Ball volley unter die Latte und bejubelt das bockstarke 2:2. Jannik Vestergaard sieht da ganz und gar nicht gut aus und steht viel zu weit weg von seinem Gegenspieler.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
58
16:46
Gelbe Karte für Mahmoud Dahoud (Bor. Mönchengladbach)
Er greift Lehmann ohne Not ins Gesicht und kassiert zu Recht die Gelbe Karte.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
58
16:45
Gelbe Karte für Matija Nastasić (FC Schalke 04)
Nastasić sieht die erste Gelbe Karte für S04, nachdem er Arnold am Trikot gezogen hat. Es ist die fünfte für den Serben, er fehlt damit in Darmstadt am nächsten Wochenende.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
59
16:45
Gelbe Karte für André Ramalho (1. FSV Mainz 05)
Für ein taktisches Foul wird der heute schwache Ramalho noch verwarnt, ehe Frei für ihn in die Partie kommt.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
57
16:45
35 Meter vor dem Tor legt Bell den Freiburg-Profi Frantz. Schuster steht zur Ausführung bereit und schlägt das Spielgerät auf die rechte Seite des Strafraums. Allerdings steht der anvisierte Freiburger knapp im Abseits.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
58
16:44
Gelbe Karte für Wendell (Bayer Leverkusen)
Der Brasilianer geht gegen Sabitzer mit gestrecktem Bein in den Zweikampf und sieht zu Recht den Gelben Karton.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
57
16:44
Nach fast einer Stunde warten die Zuschauer im alten Zentralstadion weiterhin auf einen Treffer. Die Chancen nehmen langsam ab.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
55
16:44
Nach einem Foul von Wagner an Holtby kochen die Emotionen hoch. Vor allem Gisdol regt sich an der Seitenlinie heftig auf. Das bewegt Zwayer zu einem Sprint nach außen, um den HSV-Trainer energisch zu ermahnen.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
56
16:44
Gelbe Karte für Dominique Heintz (1. FC Köln)
Weil er Thorgan Hazard auflaufen lässt, sieht er die erste Verwarnung der Partie.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
55
16:44
Warum kann ich das alles schreiben? Auf dem Rasen passiert nicht viel. Wolfsburg fällt nicht viel ein, Schalke wartet ab, bis sich Räume ergeben. Man hat das Gefühl, dass die Hausherren einem vierten Treffer näher sind als die Gäste dem Anschluss.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
54
16:43
Schon 24 Freistöße musste Felix Zwayer bislang pfeifen. Das verdeutlicht, wie intensiv die Partie geführt wird.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
55
16:42
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:2 durch Ibrahima Traoré
Was für ein kurioser Treffer! Ibrahima Traoré zirkelt die Lederkugel aus halbrechten 21 Metern auf den gegnerischen Kasten. Mittig am Fünfmeterraum versperrt Thorgan Hazard dem Gladbacher Keeper Yann Sommer die Sicht, berührt den Flatterball jedoch nicht mehr. So schlägt die Pille in den gegnerischen Maschen ein.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
55
16:42
Auf einmal ist Zunder in der Partie! Grifo schließt zentral am Strafraumrand ab und verfehlt den linken Pfosten um etwa einen Meter. Huth flog da schon einmal sicherheitshalber.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
53
16:42
Noch mehr Futter für die Statistik-Füchse: Gegen keinen Klub punktete der VfL häufiger nach einem 0:1-Rückstand - insgesamt elf Mal. In diesen Spielen holten die Wölfe noch vier Siege und sieben Remis. Heute müsste es allerdings mit einem Wunder zugehen, wenn die Niedersachsen überhaupt noch einen Punkt mitnehmen wollen.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
54
16:42
Dieter Hecking nimmt den ersten Wechsel bei den "Fohlen" vor. Ibrahima Traoré ersetzt den angeschlagenen Raffael. Thorgan Hazard und Lars Stindl bilden die Doppelspitze der Gäste.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
54
16:41
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Ibrahima Traoré
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
54
16:41
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Raffael
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
53
16:41
Latza treibt das Spielgerät mit viel Willen in des Gegners Hälfte. Doch dann beendet ein Missverständnis diese aussichtsreiche Situation.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
53
16:41
Raffael hat sich im Halbfeld auf den Boden gesetzt und muss nun abseits des Platzes behandeln lassen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
54
16:41
...aber Kevin Kampls Schuss bleibt in der Leipziger Mauer hängen.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
52
16:41
Ibrahima Traoré macht sich bereit und wird wohl gleich schon ins Spiel kommen.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
51
16:41
Nur drei der zehn Rückrundenspiele konnte S04 gewinnen, heute sieht es aber gut aus für die Königsblauen. Eine 3:0-Führung sollte man sich im eigenen Stadion eigentlich nicht mehr nehmen lassen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
53
16:40
Der eingewechselte Leon Bailey tanzt 17 Meter vor dem Kasten einen Gegenspieler aus, wird dann aber von Naby Keïta gelegt. Der folgende Freistoß aus zentraler Position dürfte spannend werden...
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
51
16:40
Gelbe Karte für Walace (Hamburger SV)
Walace setzt nach einem Ballverlust gegen Amiri nach und sieht dafür die Gelbe Karte von Zwayer.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
50
16:40
Auch die 05er haben sich offenbar etwas vorgenommen! Muto hält den Ball links im Strafraum und überlässt ihn dem heranrauschenden de Blasis! Dessen Flachschuss aus guten zehn Metern pariert der aufmerksame Schwolow per Fuß. Die Kugel springt erst aus dem Strafraum, Mainz bringt sie noch einmal in den Strafraum und Söyüncü ist zur Stelle. Doch der Türke schießt Muto an und hat wieder einmal Glück, für diese unsouveräne Aktion nicht bestraft zu werden.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
49
16:39
Horn ist beim Tor noch mit Burgstaller zusammengeprallt und muss behandelt werden, es geht aber wohl weiter für den VfL-Youngster.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
50
16:39
Tor von Wagner, aber es zählt nicht. Zuvor hat der Stürmer Mavraj zu Fall gebracht und sich damit Platz verschafft. Die Entscheidung ist korrekt.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
51
16:38
Leverkusen wirkt in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs schlagfertiger, gewinnt mehr Zweikämpfe. Nun müssen die Gäste den neuen Schwung mitnehmen und in Offensivaktionen umwandeln.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
51
16:38
Nach Balleroberungen schalten die Weißen nun endlich flink nach vorne um. Derweil findet Marco Höger langer Ball den gestarteten Anthony Modeste nicht.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
48
16:38
Kuriose Szene im HSV-Strafraum: Wagner wird in den Sechzehner geschickt und Mathenia kommt heraus. Er spitzelt den Ball weg und der prallt von Wagners Knie weg. Der Stürmer sieht für einen Moment nicht, wo die Kugel hinfliegt. Als er dann nachstochern will, ist Mathenia aufmerksam und nimmt die Kugel auf.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
49
16:37
Eieiei! Dominique Heintz schickt Jonas Hector über links steil auf die Reise. Der flankt aus vollem Lauf und profitiert von einem schwachen Klärungsversuch von Christensen. Mittig am Strafraumrand verstolpert Christian Clemens das Bällchen dann mit dem schwachen Fuß. Insgesamt agiert Köln aggressiver als in Durchgang eins.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
48
16:37
Tooor für FC Schalke 04, 3:0 durch Daniel Caligiuri
Der Ex-Wolf Caligiuri vergoldetet einen wunderschönen Angriff der Knappen: Über mehrere Stationen wird Choupo-Moting auf der linken Seite freigespielt. Von der Grundlinie spielt der Kameruner mit viel Zug in den Rückraum, wo am kurzen Pfosten noch Burgstaller verpasst, im Zentrum dann aber Caligiuri völlig frei wartet und aus 13 Metern vesrsenkt.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
49
16:36
Werner! Der ehemalige Stuttgarter wird erneut von Forsberg mit einem perfekten Timing bedient, lässt sich jedoch etwas nach außen abdrängen. Aus spitzem Winkel setzt er seinen Schuss nur hauchzart am linken Pfosten vorbei.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
47
16:36
Marco Höger klärt einen Schuss von Mahmoud Dahoud vor die Füße vor Raffael, der jedoch nicht abziehen kann. Sekunden später ist Lars Stindl zu mannschaftsdienlich unterwegs und hätte vielleicht lieber selbst abziehen sollen.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
48
16:35
Haberer setzt die erste Duftmarke nach Wiederanpfiff: Aus zehn Metern kommt der Stürmer nach einer Flanke zum Abschluss, trifft das Leder jedoch nicht richtig.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
46
16:35
Nadiem Amiri kommt zur zweiten Halbzeit für den schwachen und zudem Gelb-Rot-gefährdeten Sebastian Rudy ins Spiel. Oliver Baumann übernimmt die Kapitänsbinde. Der HSV ist zunächst unverändert.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
46
16:35
Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen. Markus Weinzierl hat keinen Grund zu wechseln, Andreis Jonker hingegen schon und bringt Jakub Błaszczykowski für Sebastian Jung. Referee Benjamin Brand gibt den Ball frei. Auf geht's in die zweiten 45 Minuten!
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
48
16:35
Tayfun Korkut nimmt die erste Justierung vor, lässt Karim Bellarabi draußen und bringt den jungen Leon Bailey.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
47
16:35
Die Kölner Passivität hat sicherlich auch an der bärenstarken Leistung der Gastmannschaft gelegen. In den ersten 45 Minuten haben die "Fohlen" eine ihrer besten Auswärtsleistungen in dieser Saison gezeigt. Um vor heimischer Kulisse zu gewinnen, muss der FC das Mittelfeld kontrollieren und schnell nach vorne agieren.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
47
16:35
Auch spielerisch hat sich bei Mainz wenig verändet: Nach einem hohen Pressing der Freiburger schießt Bell Niederlechner am eigenen Strafraum an. Doch erneut kann der SC kein Kapital aus der Unsicherheit der Gäste schlagen.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
46
16:34
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Nadiem Amiri
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
46
16:34
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Sebastian Rudy
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
46
16:34
Konstantin Rausch ist in der Kabine geblieben. Für ihn hat Yuya Osako den Rasen betreten. Entsprechend ist Miloš Jojić auf die linke Seite gewandert.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
46
16:34
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Leon Bailey
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
46
16:33
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Karim Bellarabi
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
46
16:33
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Jakub Błaszczykowski
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
46
16:33
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Sebastian Jung
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
46
16:33
Weiter geht es in Köln.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
46
16:33
Zurück in Leipzig: Die Mannschaften sind wieder auf dem Feld.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
46
16:33
Auf geht's in die zweite Hälfte! Beide Teams bestreiten das Spiel erst einmal personell unverändert.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
46
16:33
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Yuya Osako
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
46
16:32
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Konstantin Rausch
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
45
16:20
Halbzeitfazit:
Ein Leckerbissen ist die Begegnung noch nicht, es fehlen die klaren Torchancen auf beiden Seiten. Die beste Möglichkeit des ersten Durchgangs nutzte Aaron Hunt mit seinem Freistoß-Tor zur Führung für den HSV. Die Hoffenheimer taten sich lange schwer. Man merkt ihnen an, dass der Sieg gegen die Bayern Kräfte gekostet hat. Doch Matthias Ostrzolek brachte den Tabellendritten durch sein dummes Foul wieder ins Spiel. Andrej Kramarić glich per Elfmeter aus und sah obendrein noch Gelb für provokanten Jubel. Insgesamt ist die Partie sehr hektisch, wir hoffen auf mehr gefährliche Abschlüsse im zweiten Durchgang!
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
45
16:20
Halbzeitfazit:
Ein Leckerbissen ist die Begegnung noch nicht, es fehlen die klaren Torchancen auf beiden Seiten. Die beste Möglichkeit des ersten Durchgangs nutzte Aaron Hunt mit seinem Freistoß-Tor zur Führung für den HSV. Die Hoffenheimer taten sich lange schwer. Man merkt ihnen an, dass der Sieg gegen die Bayern Kräfte gekostet hat. Doch Matthias Ostrzolek brachte den Tabellendritten durch sein dummes Foul wieder ins Spiel. Andrej Kramarić glich per Elfmeter aus und sah obendrein noch Gelb für provokanten Jubel. Insgesamt ist die Partie sehr hektisch, wir hoffen auf mehr gefährliche Abschlüsse im zweiten Durchgang!
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
45
16:19
Halbzeitfazit:
Zum Pausentee steht es 0:0 in Leipzig. Und das schmeichelt vor allem den Gästen: Leverkusen hat lange gestrauchelt, als die Sachsen schon nach Anpfiff mit viel Tempo in Richtung Bayer-Tor starteten. Doch weder in der Anfangsphase noch im weiteren Verlauf der Partie schaffte es RB, das Leder im Netz unterzubringen. Sabitzer und der geniale Forsberg sorgten für die Highlights, ohne sich und ihre Mannschaft für die Mühen zu belohnen. Die Werkself bekam nach und nach mehr Spielanteile, verpasste aber wiederum, gefährlich für den Leipziger Kasten zu werden. Wir sind gespannt, wer besser in den zweiten Durchgang startet, bis gleich!
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
45
16:18
Halbzeitfazit:
Pause in Freiburg! Ein schwaches Spiel verzeichnet nach 45 Minuten das einzig richtige Ergebnis: 0:0. Zu Beginn drückte Mainz etwas mehr, kam jedoch nicht gefährlich zum Abschluss. Andererseits spricht die Torschussstatistik leicht für die Freiburger, wirklich packende Szenen erspielten sich jedoch auch die Hausherren nicht. Viele Fehlpässe, aber auch intensive Zweikämpfe prägen die Partie und machen deutlich: Die Akteure wollen zwar ordentlichen Fußball spielen, schaffen es bisher aber einfach nicht. Hoffentlich wird das nach der Pause besser, bis gleich!
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
45
16:17
Halbzeitfazit:
Der FC Schalke 04 führt zur Pause völlig verdient mit 2:0 gegen den VfL Wolfsburg. Die Knappen waren von Beginn an das aktivere und gefährlichere Team und erzielten folgerichtig schon nach sechs Minuten das erste Tor, eingeleitet vom starken Meyer. Der U21-Nationalspieler war auch beteiligt, als Goretzka in der 23. Minute erhöhte. Den Wölfen fällt bislang viel zu wenig ein, vor allem fehlt scheinbar der Kampfgeist, der Wille und die letzte Agressivität, die nötig ist, wenn man solch ein Spiel auf Schalke noch drehen möchte. Wir dürfen gespannt sein, was VfL-Coach Jonker seinem Team in der Kabine mitgibt für die zweite Hälfte.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
45
16:17
Eine Minute Nachschlag wird angezeigt.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
45
16:17
Halbzeitfazit:
Zur Pause des Rhein-Derbys steht es zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach 1:1. Von Beginn an haben die "Fohlen" die gastgebenden Kölner eingekesselt und folgerichtig die frühe Führung (13.) erzielt. Nach dem Rückstand hat der FC für wenige Minuten die Schlagzahl erhöht und auf 1:1 gestellt (18.). Gladbach hat insgesamt deutlich mehr Ballbesitz, lässt die Kugel besser sowie länger laufen, aber die Chancen bleiben übersichtlich. Denn der FC verteidigt stark, muss aber offensiv reagieren.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
45
16:17
Auch Bobby Wood entscheidet sich nach einem Solo für die falsche Möglichkeit und läuft so, dass ihn Bičakčić locker abschirmen kann. Baumann nimmt die Kugel auf.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
44
16:16
Sakai klatscht wütend mit den Händen auf den Boden. Er hatte sich im Strafraum für einen Antritt mit Körpertäuschung entschieden, anstatt direkt querzulegen. Durch die Aktion prallt der Ball aber zu weit nach vorne und geht ins Toraus.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
45
16:16
Puh! Kurz vor Ende der ersten Halbzeit bekommen die Gladbacher einen Freistoß in halblinker Position und 22 Metern vor dem Tor. Letztlich haut Raffael das Leder harmlos in die Mauer.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
45
16:16
Es gibt eine Minute obendrauf.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
44
16:16
...Frederik Sørensen köpft aus sechs Metern fast genauso weit drüber.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
45
16:16
Brosinski verfehlt noch einmal aus der zweiten Reihe das Tor um zehn Meter, dann schickt Schiri Osmers die Beteiligten ohne Nachspielzeit in die Halbzeitpause.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
45
16:15
Nach dem nächsten Mainzer Ballverlust in der eigenen Hälfte stehen fünf Badener gegen fünf Rheinhessen. Doch Ramalho gibt die Feuerwehr und sichert einen ganz wichtigen Ballgewinn gegen Grifo!
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
44
16:15
Arnold steht wieder einmal zum Freistoß bereit. Seine Hereingabe aus dem rechten Halbfeld flankt er das Leder aber viel zu weit über alle Köpfe hinweg ins Toraus. Diese Aktion ist symptomatisch für das Spiel der Wölfe bisher.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
43
16:15
Zuber bekommt den Ball abgefälscht vor die Füße und produziert eine Mischung aus Flanke und Schuss, die über das Tor fliegt.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
44
16:15
Es gibt eine Ecke für Köln von der rechten Seite...
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
43
16:14
Timo Horn packt bei einem mäßigen Kopfball von Vestergaard aus zehn Metern sicher zu. Die Freistoßflanke zuvor ist von Raffael gekommen.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
44
16:14
Söyüncü wandelt wieder einmal zwischen Genie und Wahnsinn. An der Torlinie im eigenen Strafraum versucht der Verteidiger den Tunnel gegen Muto und scheitert. Der Abpraller springt fünf Meter vor dem Tor zu Schwolow, sodass Muto dennoch nicht zum Abschluss kommt. Doch in engen Spielen wie diesen können solche Fehler den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
43
16:14
Konstantin Rausch wird von Schiedsrichter Dr. Felix Brych aus München ermahnt. Brych versteht es, dass Spiel schön flüssig zu halten, ohne Fouls dabei ausarten zu lassen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
43
16:13
Die Zuschauer melden sich nochmal zu Wort und beklatschen das bisher Dargebotene. Vor dem Ende des ersten Durchgangs nehmen beide Mannschaften allerdings deutlich an Tempo aus der Begegnung, es wird Zeit für eine Unterbrechung.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
42
16:13
Dem VfL fällt zu wenig ein. Jetzt wird schon auf lange Bälle aus der eigenen Hälfte Richtung Gomez zurückgegriffen, Fährmann passt aber auf und schnappt sich die Kugel sicher vor dem Nationalstürmer.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
42
16:13
Konstant setzen die Gäste Nadelstiche und glänzen mit ihrem unbändigen Tempo. Wieder fehlen nur Zentimeter, dann hätte Raffael nach Vorlage des blendend aufgelegten Thorgan Hazard definitiv eine Chance kreieren können.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
42
16:13
Haberer legt vor dem Strafraum ab für Frantz, der direkt mit rechts auf den kurzen Winkel abschließt. Die Zuschauer nehmen diese seltene Torszene dankbar an und quittieren die Szene mit großzügigem Applaus, obwohl Gästekeeper Huth bei diesem Abschluss nicht eingreifen muss.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
40
16:12
Die Scharfe, hohe Hereingabe an den langen Pfosten erreicht Luiz Gustavo, der knapp am Tor vorbei köpft. Zuvor hatte sich der Brasilianer aber auch wohl aufgestützt, sodass Schiedsrichter Brand die Situation bereits abgepfiffen hatte.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
40
16:11
Gelbe Karte für Filip Kostić (Hamburger SV)
Filip Kostić fällt im Strafraum im Zweikampf mit Niklas Süle und will einen Elfmeter. Er sieht stattdessen aber Gelb wegen Schwalbe. Eine leichte Berührung war da, aber zu wenig für einen Strafstoß.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
40
16:11
Rund fünf Minuten sind vor dem Pausentee noch zu absolvieren. Borussia Mönchengladbach lässt Ball und Gegner gut laufen, generiert insgesamt aber zu wenig klare Chancen. Köln kommt, wenn überhaupt, nur durch Fehler der "Fohlen" ins Spiel. Da muss sich in Halbzeit zwei einiges ändern.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
40
16:11
Bald ist Halbzeit, was für Leverkusen eine Art Teilerfolg sein dürfte. Denn die Werkself ist hier alles andere als kurz vor einem Treffer. Wie aus der aktuellen Tabellensituation wird man auch aus dem Auftreten von Bayer nicht wirklich schlau, wohin die Reise gehen soll.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
39
16:11
Nach einem Foul von Meyer steht Arnold im linken Halbfeld zum Freistoß bereit.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
37
16:10
Die Partie hat sich ein wenig beruhigt, was Schalke in die Karten spielt. Die Knappen lassen die Kugel ruhig laufen.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
37
16:09
Kostić nimmt sich ein Herz und zieht aus der Distanz ab. Er zielt knapp am linken Pfosten vorbei, Baumann wäre wohl da gewesen.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
38
16:09
Entlastung ist in dieser Phase ein Fremdwort für die Geißböcke. Die Grünen bestimmen das Geschehen auf dem Rasen. Doch nun steht Oscar Wendt einen guten Meter im Abseits und der FC hat wieder den Ball.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
34
16:09
Didavi hat die Riesenchance! Eine halbhohe Hereingabe von Arnold lässt Gomez am ersten Pfosten clever durch, sodass plötzlich Didavi im Zentrum völlig frei steht. Dessen Schuss aus etwa elf Metern landet aber auf der Tribüne. Da muss man beim Stand von 0:2 zwingend mehr draus machen!
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
39
16:09
Gelbe Karte für Stefan Bell (1. FSV Mainz 05)
Frantz fährt einen Konter über Frantz. Dieser macht im Mittelfeld einige Meter und legt dann nach links auf Grifo, wird danach aber von Bell umgesäbelt. Dieser wird von Schiri Osmers verwarnt, ist mit sieben Gelben Karten jedoch noch weit von der nächsten Sperre entfernt.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
38
16:08
Beiden Mannschaften fehlt die zündende Idee in der Offensive. Freiburg hat sich im Vergleichn zum Spielbeginn deutlich stabilisiert und hält die Rheinhessen fast komplett aus der eigenen Hälfte. Dem Abstiegskandidaten ist die Nervosität vorne wie hinten deutlich anzumerken.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
36
16:08
Gelbe Karte für Andrej Kramarić (1899 Hoffenheim)
Das war überflüssig! Nach dem Treffer lässt sich Kramarić zu einer Geste in Richtung des HSV-Publikums hinreißen. Zwayer lässt nicht mit sich verhandeln und zeigt ihm dafür Gelb.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
36
16:07
Auf dem rechten Flügel will sich Christian Clemens unbedingt gegen Jannik Vestergaard durchsetzen. Am Ende kommt er auch an der Nummer vier der Gäste vorbei, flankt allerdings nur harmlos in die Arme von Keeper Yann Sommer.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
33
16:07
Knifflige Situation: Luiz Gustavo geht per Grätsche als letzter Mann in Burgstaller rein, trifft aber wohl den Ball, so entscheidet zumindest Referee Brand. Manch ein Schiri hätte aber wohl auf Notbremse entschieden. Ganz schwer zu sehen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
37
16:07
...doch der messerscharfe Standard von Emil Forsberg wird von der Mauer abgefälscht und geht ins Aus.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
35
16:06
Der italienische Außenverteidiger meldet sich zurück. Das sah auf den ersten Blick schlimmer aus, als es dann wohl tatsächlich war.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
35
16:06
Leipzigs junge Truppe variiert das Tempo stetig und bringt Bayer oft in Schwierigkeiten. So wie in dieser Situation: Keïta wird von Baumgartlinger nur 20 Meter vor dem Kasten gefällt und bekommt einen Freistoß zugesprochen...
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
35
16:06
Gladbach holt eine Ecke nach der anderen heraus. Längst legen sie sich die Domstädter wieder zurecht. Diesmal köpft Nico Elvedi eine Hazard-Ecke aus sechs Metern rechts neben das Gehäuse.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
35
16:06
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:1 durch Andrej Kramarić
Ausgleich für 1899! Kramarić tritt an und trifft halbhoch ins rechte Eck. Mathenia ist in der richtigen Ecke, kommt aber nicht heran.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
34
16:05
Eine symptomatische Szene: Ein schlimmer Fehlpass der Gäste eröffnet den Hausherren die Möglichkeit zur heißen Torchance, doch durch ein Missverständnis der beiden Freiburger Grifo und Niederlechner wird dieser Aussetzer nicht bestraft. Anschließend rauschen Donati und Abrashi bei der Jagd nach der Kugel zusammen und der Gästeprofi muss behandelt werden.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
34
16:05
Vorne schaltet sich Modeste immer mal wieder ein, kommt aber noch nicht zum Zuge. Seine Vorlage zum 1:1 ist traumhaft gewesen, jedoch präsentiert er sich heute bei eigenen Toraktionen nicht in bester Verfassung. In dieser Szene startet er bei einem Pass von Jojić deutlich zu spät.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
34
16:05
Und plötzlich gibt es Elfmeter für Hoffenheim! Ostrzolek tritt Bičakčić im Strafraum auf den Fuß, das war unnötig! Die Entscheidung ist vertretbar.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
32
16:04
Jung bringt eine Flanke von rechts in den Strafraum. Bentaleb will klären, macht die eigentlich ungefährliche Hereingabe aber durch einen Querschläger erst richtig gefährlich. Der Ball landet im Hohen Bogen am Fünfereck bei Gomez, der per Seitfallzieher artistisch nur das Außennetz trifft.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
33
16:04
Wood wurschtelt sich vorbei an drei Hoffenheimern. Doch dann fehlt ihm die Kraft für einen wuchtigen Abschluss und Baumann kann den schwachen Schuss abwehren.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
33
16:04
Die Gäste protestieren, allerdings nur leicht. Bei einem der selten Vorstöße Leverkusens springt der Ball Ilsanker an die Hand. Doch wie es aussieht, liegt der Schiedsrichter in dieser Situation richtig und lässt die Begegnung weiterlaufen.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
32
16:03
Mahmoud Dahoud lässt Jojić und Höger am linken Strafraumrand mustergültig aussteigen und kann die Murmel noch einmal scharf machen. Jedoch kommt Jonas Hofmann nicht mehr heran. Aus Gladbacher Sicht passt einzig das Ergebnis nicht.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
32
16:03
Gelbe Karte für Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim)
Rudy kommt zu spät gegen Ostrzolek und wird dafür mit Gelb verwarnt.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
31
16:02
Weiterhin agiert Köln zu passiv. Das gefällt Coach Peter Stöger gar nicht. Seit 15 bis 20 Minuten machen sich schon neue Kräfte bereit.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
32
16:02
Mainz kontert über Öztunali, der sich mit etwas Glück durchs Mittelfeld wuselt. Doch Schuster geht den Sprint bis zum Ende mit und verhindert per Fußspitze den gefährlichen Querpass am Sechzehner.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
29
16:02
Wieder Meyer: Caligiuri zieht von rechts in den Strafraum und legt von der Grundlinie zurück auf Meyer. Der zieht aus etwa 13 Metern halbrechter Position sofort ab, sein Schuss wird aber geblockt.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
29
16:01
Mit einem Sieg baute Tabellenfünfte seinen Vorsprung auf Gladbach auf sieben Punkte. Auf der anderen Seite könnte Gladbach mit einem Auswärtssieg die Karten neu mischen und oben angreifen. "Deshalb ist es ein Sechs-Punkte-Spiel", so Milos Jojić.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
29
16:01
Jetzt kommt Freiburg mal! Erst bringt Bell unter Druck den Ball nicht weg, weil Niederlechner nur auf den Rückpass lauert und den Mainzer Innenverteidiger daher durch dessen eigenen Strafraum hetzt. Am Ende bekommt der 05er das Leder aber aus dem Strafraum. Doch auch den Abpraller krallen sich die Mainzer, Haberers versuchte Seitenverlagerung auf Grifo wird aber abgeblockt.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
30
16:00
RB fehlt fast nichts - nur ein Treffer. Die Leipziger bespielen den Gegner fast nach Belieben, es hapert allerdings im Abschluss. Der Tabellenzweite könnte schon lang vorne liegen, lässt aber zu viel liegen. Ob sich das noch rächen wird?
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
29
16:00
Von Hoffenheim ist das bislang zu wenig. Der in den letzten Spielen so starke Kramarić hatte noch nicht sehr viele Ballaktionen und Sandro Wagner ist vorne völlig abgemeldet.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
27
15:59
Angesichts des ausbleibenden Spektakels wird es Zeit für eine altbekannte, aber immer wieder treffende Feststellung: Beide Mannschaften neutralisieren sich im Mittelfeld.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
27
15:59
Gomez spielt auch mit: Mit einer Flanke wird der Stürmer im Strafraum von Jung gesucht, nickt aber aus etwa 13 Metern deutlich links am Kasten vorbei.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
27
15:59
Das Stadion ist da und die Hamburger drängen weiter nach vorne. Hunt schlägt eine Ecke von links, findet aber nur Rudys Kopf und der klärt.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
26
15:58
Arnold versucht's, haut die Kugel aber in die Mauer. Bazoer wird im Nachschuss dann von Kehrer geblockt.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
27
15:58
Im direkten Gegenzug haben die Hausherren eine gute Gelegenheit. Allerdings ist Christian Clemens zu eigensinnig und versucht es mit der Pike. Dabei wäre rechts neben ihm ein Mitspieler vollkommen blank gewesen. Die folgende Jojić-Ecke köpft Marco Höger aus neun Metern über den Querbalken.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
28
15:58
Fast netzt Forsberg! Der Schwede, der heute Trauerflor trägt, nimmt Burke im Doppelpass mit, visiert die lange Ecke an und schlenzt das Leder von der Sechzehnerkante mit Gefühl nur knapp am rechten Pfosten vorbei.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
25
15:58
Nach einem Foul von Kehrer gibt es erneut Freistoß aus sehr guter Position für die Gäste. 20 Meter zentral vor dem Kasten stehen Arnold und Mallı bereit.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
26
15:57
Horn verhindert das 1:2! Es geht Schlag auf Schlag! Jonas Hofmann zieht in den Sechzehner der Kölner ein und spielt einen scharfen Querpass an den Fünfer. Blitzschnell taucht Horn ab und fischt den Halbschuss des Gladbachers weg. Sonst wäre Raffael an die Kugel gekommen und hätte wohl auf 2:1 für die Borussia gestellt.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
27
15:57
Leipzig hat die Handbremse etwas angezogen und lässt Leverkusen mehr Spielanteile. Die wissen jedoch bisher nichts damit anzufangen, vor allem im Aufbau gehen den Gästen zu viele Bälle verloren.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
26
15:57
Knappe Kiste! Im Fünfer segelt Jonas Hofmann haarscharf an einer Flanke von Oscar Wendt vorbei.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
25
15:57
Mainz versucht es weiter. Ramalho leitet einen vertikalen Pass mit der Hacke weiter auf Muto, der den freien Donati auf rechts einsetzt. Dessen Flanke erwischt Córdoba nur mit den Haarspitzen. Mainz bleibt glücklos, aber engagiert.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
25
15:56
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Aaron Hunt
...und er bringt den HSV in Führung! Hunts Linksschuss ist gut platziert, schlägt jedoch in der Torwartecke ein. Baumann machte einen kleinen Schritt nach links und kommt dann nicht mehr heran. Es ist Hunts drittes Saisontor und sein insgesamt 52. Bundesligatreffer.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
25
15:56
Aktuell ziehen die Grünen ein Powerplay par excellence auf. 15 Meter in der gegnerischen Hälfte stehend, sichert nur Mahmoud Dahoud ab. Alle anderen "Fohlen" stehen tief in der FC-Hälfte und geben Vollgas.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
24
15:55
Am Ende einer schönen HSV-Kombination über Diekmeier und Wood landet der Ball bei Hunt, der kurz vor der Strafraumgrenze von Terrazzino gelegt wird. Das sind etwa zwanzig Meter halbrechte Position. Hunt wird es wohl selber machen...
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
24
15:55
...über Umwege kann der FC die Kugel aus dem eigenen Sechzehner bringen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
25
15:55
Keïta nimmt im Mittelfeld Bernardo mit, der aus dem Halbfeld einen langen Ball in die Spitze wagt. Dort geht Burke hoch, wird allerdings vom omnipräsenten Ömer Toprak abgeräumt.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
24
15:54
Klünter muss gegen Wendt per Grätsche ran. Wieder bekommen die Gäste einen Eckball. Diesmal von der linken Seite...
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
23
15:54
Die Fans im Schwarzwald bestaunen eine Reihe flotter Fehlpässe. Doch dann tunnelt Grifo plötzlich Ramalho, legt sich den Ball auf rechts und zieht einfach mal ab. Im Nachfassen ist Debütant Huth zur Stelle und auch sonst war das eher ein Versuch aus der Kategorie "ganz nett" - aber der erste Torschuss der Partie ist eingeloggt!
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
23
15:54
Tooor für FC Schalke 04, 2:0 durch Leon Goretzka
Schalke erhöht auf 2:0 und wieder war Meyer der Initiator: Mit einem klasse Pass in die Tiefe schickt er Choupo-Moting links in den Sechzehner. Der Kameruner will auf Burgstaller ins Zentrum quer legen, Jung fälscht die flache Hereingabe aber in den Rückraum ab. Dort steht Goretzka völlig frei, kann sich die Kugel sogar noch zurecht legen und zimmert das Leder von der Strafraumkante trocken links in die Maschen.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
23
15:53
Und jetzt? Gladbach hält die Zügel wieder in der Hand und spielt das eigene Spiel runter. Köln hat wieder auf Remis-Modus und pure Defensive gestellt.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
21
15:53
Plötzlich ist Süle vorne dabei und hat die große Chance. Er hakt im Gewühl nach und kommt am Fünfmetereck zum Schuss. Die Kugel streicht aber am linken Pfosten vorbei.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
21
15:52
In drei der letzten vier Heimspiele schoss Schalke spätestens in der sechsten Minute das erste Tor. Auch heute gibt der frühe Treffer den Königsblauen Sicherheit und Auftrieb.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
22
15:52
Peter Stöger stellt beim 1. FC Köln den Vereinsrekord von Trainer-Ikone Hennes Weisweiler ein. Der Österreicher sitzt heute zum 130. Mal in Serie in einem Liga-Spiel auf der Bank des FC.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
22
15:52
Es wird hitziger: Wendell und Sabitzer geraten an der Mittellinie kurz aneinander, werden aber vom bisher sicheren Robert Kampka sofort zu Recht gewiesen.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
20
15:52
Kempf spielt mit dem Feuer! Der Innenverteidiger verschlampt eine Rückgabe und Córdoba bekommt die Fußspitze dazwischen! Allerdings kann der Kolumbianer die Kugel nicht kontrollieren und so macht Kempf mit dem langen Bein als letzter Mann seinen Fehler gerade noch einmal gut.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
20
15:51
Matthias Lehmann klärt vor dem heranstürmenden Lars Stindl. Eingeleitet worden ist die Aktion durch Wendt on der linken Seite. Bislang ist es ein munteres Derby mit Biss und Tempo, aber ohne große Fouls.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
19
15:51
Baumann bringt Süle mit einem kurzen Pass in Bedrängnis. Der wird dann von drei Hamburgern bedrängt und von Holtby gefoult. Kostić will weiterspielen, aber Zwayer pfeift zu Recht ab.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
19
15:51
Leon Goretzka versucht's mal aus der Distanz: Aus dem Stand zieht der Mittelfeldspieler aus 20 Metern zentraler Position ab, der Schuss kommt aber zu zentral und so packt Casteels sicher zu.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
18
15:51
Söyüncü bleibt ein Risikofaktor im Freiburger Defensivspiel. Der Türke rauscht am linken Fünfmetereck volles Rohr in Muto, der auch zu Boden geht. Allerdings fordert der Japaner keinen Freistoß, sondern schließt aus spitzem Winkel ab. Schuster ist jedoch zur Stelle und blockt diesen Versuch ab.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
20
15:50
Wendell wurstelt sich am linken Strafraumrand durchs Getümmel. Nahe der Grundlinie gehen ihm aber die Ideen aus, sodass sein halbherziger Flachpass herrenlos durch den Sechzehner rollt.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
17
15:50
Mallı hat die erste dicke Chance für die Gäste: Ein langer Einwurf segelt in den Schalker Strafraum. Gomez setzt sich in gleich zwei Kopfballduellen gegen Kolašinac durch und das Leder landet plötzlich am langen Pfosten bei Mallı. Fährmann stürzt auf ihn zu, der türkische Nationalspieler trifft mit seinem Schuss aber aus etwa fünf Metern nur den Außenpfosten.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
18
15:49
Tooor für 1. FC Köln, 1:1 durch Christian Clemens
Wahnsinn! Timo Horn leitet diesen Blitzangriff der Geißböcke mit einem starken Abschlag ein. Zum goldrichtigen Zeitpunkt spielt Anthony Modeste, der den hohen Ball mit der Brust hinter der Mittellinie angenommen hat, einen Traum-Steilpass in den Lauf des durchgestarteten Christian Clemens. Der lässt sich aus vollem Lauf nicht lumpen und versenkt aus halblinken neun Metern eiskalt zum Ausgleich. Diesen Strahl auf das kurze Eck kann Yann Sommer nicht erreichen.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
17
15:49
Konter der Gastgeber: Ostrzolek führt die Kugel lange und nimmt dann Kostić mit, der sich stark durchsetzt und flach nach innen passt. Dort stochert Hunt nach und wird zurückgepfiffen.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
17
15:48
Dominique Heintz klärt eine Freistoßflanke von Raffael aus dem linken Halbfeld. Dann begeht Jannik Vestergaard ein Offensivfoul und die Heimmannschaft kann wieder neu aufbauen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
18
15:48
Bellarabi startet einen Versuch über rechts, doch sein Pass in den Lauf von Kevin Volland erreicht den Adressaten nicht.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
15
15:47
Der Ball läuft gut bei den Gastgebern: Über Meyer und Burgstaller kommt das Leder zu Choupo-Moting, der aus etwa 13 Metern halblinker Position aber zu unplatziert abschließt. Der Flachschuss ist kein Problem für Casteels im Tor der Wölfe.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
15
15:47
Hunt holt den ersten Eckball für den HSV heraus, nachdem Wood den Ball am gegnerischen Strafraum zurückerobert hatte. Die Ecke landet bei Sakai, der sich mit einer kurzen Täuschung Platz verschafft und dann von der Strafraumgrenze abzieht. Der Ball fliegt aber genau in Baumanns Arme.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
16
15:47
Sofort erhöhen die Domstädter die Schlagzahl. Anthony Modeste steht knapp im Abseits. Vor dem 1:0 haben die Gäste fast 75 Prozent Ballbesitz generiert.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
16
15:46
Zwar warten wir noch auf den ersten Torschuss, dennoch ist Zug in der intensiven Partie. Zur guten Stimmung tragen das frühlingshafte Wetter ebenso bei wie die sangesfreudigen Fans auf beiden Seiten.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
15
15:46
Córdoba will es wirklich wissen: Gegen Kübler setzt der Kolumbianer an der Eckfahne eine Grätsche. Am Einsatz soll es jedenfalls nicht liegen.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
14
15:45
Die halbhohe und unplatzierte Hereingabe des türkischen Nationalspielers ist aber kein Problem für Bentaleb, der das Leder weit aus der Gefahrenzone schlägt.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
15
15:45
Damit ist die Frage beantwortet, ob und wann die Kölner mehr für diese Partie tun müssen: ab jetzt!
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
16
15:45
Die erste Viertelstunde ist rum und so langsam bekommt Bayer 04 Leverkusen etwas Luft. Leipzig ist deutlich besser in das Duell gekommen, dominiert Ball und Gegner und reißt immer wieder gefährliche Räume auf, aus denen sich schon mehrere gute Möglichkeiten für die Sachsen ergaben. Bayer wartet ab und wirkt nun etwas sicherer im eigenen Aufbauspiel.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
13
15:45
Holtby macht es alleine und sprintet einfach mal den linken Flügel herunter. Bis zur Torauslinie schafft er es, doch dann kann Bičakčić ihm die Kugel abnehmen und sogar im Spiel halten.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
14
15:45
Wieder wird Córdoba mit einem langen Ball gesucht, damit er die Bälle festmachen kann. Weil Söyüncü im Luftkampf jedoch seinen Ellenbogen einsetzt, gibt es eine Ermahnung für den Defensivmann und Freistoß für die 05er obendrein. Dieser verpufft jedoch wirkungslos.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
13
15:44
Mallı steht nach einem Foul von Kehrer im linken Halbfeld zum Freistoß bereit.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
13
15:44
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:1 durch Jannik Vestergaard
Und da ist die Führung für die Gladbacher! Thorgan Hazard schlenzt den ruhenden Ball von der rechten Seite punktgenau an den Elfmeterpunkt. Von hinten stürmt Jannik Vestergaard heran, steigt hoch und nickt die Kugel letztlich in die gegnerischen Maschen. Sein Bewacher Frederik Sørensen hat völlig verschlafen und fälscht den Kopfball seines Gegners noch minimal ab. Die Pille schlägt halbhoch ins rechte Eck ein.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
12
15:44
Didavi sendet ein erstes Lebenszeichen. Von der rechten Seite flankt der Flügelstürmer halbhoch und mit viel Zug zum Tor Richtung Fünfer, Kehrer ist aber zur Stelle und klärt vor Gomez.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
11
15:43
Beim HSV geht viel über links. Ostrzolek ist mangels Beschäftigung häufig mit vorne, doch er wird wieder abgelaufen, ehe er eine Flanke auspacken kann.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
12
15:43
Einzig Anthony Modeste lauert minimal vor der Mittellinie. Alle anderen Spieler des 1. FC Köln stehen in der eigenen Hälfte. Gladbach kann diese Reihen nur mit Tempo überlisten. Immerhin holen die "Fohlen" nun die nächste Ecke von rechts heraus...
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
13
15:43
Forsberg bringt die erste Leipziger Ecke von links in den Strafraum, doch die Abwehr der Gäste steht. Zumindest in dieser Situation.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
11
15:42
Traumstart für die Knappen: Schalke hat hier von Anfang an die Initiative übernommen und die Zügel fest in der Hand. Von Wolfsburg kommt bislang noch gar nichts.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
11
15:42
Auffälligster Akteur der ersten Minuten ist der fleißige Jhon Córdoba. Mit Çağlar Söyüncü hat der Angreifer seinen persönlichen Gegenspieler bereits gefunden. Bisher geht das Duell mit 2:0 an den jungen türkischen Innenverteidiger.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
11
15:41
Defensiv sind die Kölner sehr gut organisiert und lassen Gladbach weiterhin das Spiel machen. Es ist zu spüren, dass es nicht die Gastgeber sind, die hier viel riskieren und dringend punkten müssen. Deshalb kann sich der FC auf etwaige Konter versteifen.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
9
15:41
Der Eckball wird hoch ins Zentrum gegeben und die Wölfe bekommen die Kugel nicht weg. Nach einigem Getümmel im Zentrum kann Luiz Gustavo Burgstaller den Ball dann aber doch abluchsen und es geht weiter mit Ballbesitz für die Gäste.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
11
15:40
Wieder Sabitzer gegen Leno, wieder bleibt der Keeper Sieger! Forsberg setzt seinen Kollegen mit einem gefühlvollen Pass in Szene, doch aus spitzem Winkel trifft dieser nur den Leverkusener Schlussmann.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
10
15:40
...bringt jedoch wieder keine Gefahr. Zunächst wird der Standard von links kurz ausgeführt, dann flankt Latza auf den zweiten Pfosten. Freiburg kann diese Situation zwar klären, wirkt bisher jedoch sowohl spielerisch als auch in den Zweikämpfen sehr passiv.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
8
15:40
Noch fehlen die gefährlichen Abschlüsse. Holtby hat an der Strafraumgrenze die Abschlussmöglichkeit, trifft den Ball aber nicht gut, so dass Baumann kein Problem hat, den Ball herunter zu pflücken.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
9
15:40
Immer wieder treibt Kapitän Lars Stindl den Ball nach vorne und verteilt ihn über die Außenbahnen. Doch auch dort finden die Mannen vom Niederrhein (noch) keine Lücke. Jonas Hofmann wird noch vor der Strafraumgrenze fair abgekocht.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
10
15:39
Das beginnt doch recht ordentlich bisher: Leipzig bringt die Stärken der Hinrunde auf den Rasen, kombiniert clever, drückt früh und wirkt insgesamt wahnsinnig gedankenschnell. Bayer hat seine liebe Mühe, hier einen Fuß in die Partie zu bekommen.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
10
15:39
Obwohl der erste Torschuss noch aussteht, beginnt das Spiel munter. Nach einem langen Diagonalball wird bereits die dritte Ecke der Gäste in die Mitte fliegen...
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
8
15:39
Jung fälscht eine Hereingabe von Kolašinac über die Grundlinie ab, es gibt die zweite Ecke für S04.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
7
15:38
Beide Teams agieren übrigens mit zwei Spitzen. Auf Seiten der Badener rückt Haberer neben Niederlechner in den Angriff, während FSV-Coach Schmidt Muto als Unterstützung für Córdoba vorsieht.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
8
15:37
Toprak bügelt den eigenen Fehler aus: Als letzter Mann vertändelt er den Ball gegen Werner, der sich flinken Fußes auf die Reise macht. Im Strafraum kann der Leverkusener jedoch dazwischengrätschen und die Situation vorerst bereinigen.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
7
15:37
Sobald Gladbach in Ballbesitz ist, wandelt sich das 4-2-3-1 der Gastgeber in ein 4-4-2. Dabei ist der extrem geringe Abstand zwischen den beiden Viererketten besonders auffällig. Dadurch sind die Räume sehr eng und die Borussen müssen häufig den Ball von hinten zurückholen.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
5
15:37
Holtby versucht sich an der linken Eckfahne mit Ostrzolek durch zu kombinieren, aber Vogt ist da und läuft den stark erblondeten Linksverteidiger der Hamburger ab.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
6
15:36
Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Guido Burgstaller
Meyer is on fire! Der U21-Nationalspieler bekommt die Kugel im Mittelfeld und zieht wieder das Tempo an. Im richtigen Augenblick spielt er das Leder flach und perfekt getimed durch die Schnittstelle in den Lauf von Burgstaller, der aus 15 Metern zentraler Position versenkt. Die Wolfsburger Hintermannschaft hat das aber auch naiv verteidigt, war im kollektiven Tiefschlaf.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
5
15:36
...Köln bugsiert das Spielgerät aus der Gefahrenzone.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
5
15:36
Ignjovski initiiert den ersten Freiburger Angriff über links. Der Außenverteidiger flankt flach in die Mitte, wo Niederlechner jedoch zu spät kommt und ein Foul an Bell begeht.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
5
15:36
Stöger vertraut heute übrigens auf dieselbe Startelf vom letzten Spieltag. Dagegen gibt es bei den Gästen zwei personelle Änderungen. Raffael und Strobl beginnen für Bénes und Hermann (beide Bank). Derweil holt Thorgan Hazard gegen Christian Clemens die erste Ecke der Gäste raus...
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
5
15:36
Das Spiel startet flott, Schalke versucht das Heft des Handels in die Hand zu nehmen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
6
15:35
...doch aus 27 Metern jagt Wendell den Ball deutlich über den Querbalken.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
3
15:35
Die Ecke von Bentaleb segelt über Freund und Feind hinweg, keine Gefahr für den VfL.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
4
15:35
Aus anderer Perspektive ist zu erkennen gewesen, dass Tobias Strobls Schuss noch von einem Kölner Akteur abgefälscht worden ist. Es hätte also eine Ecke für die Gastmannschaft geben müssen. Doch keiner der Spieler hat auch nur ansatzweise reklamiert.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
3
15:35
Ostrzolek schickt Kostić mit einem genauen Pass auf dem linken Flügel los. Der zündet den Turbo und bedient dann den mitgelaufenen Wood, der den Ball aber im Strafraum nicht unter Kontrolle bringen kann. Süle bereinigt die Situation.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
4
15:35
Die erste Ecke des Spiels gehört den vom Start weg engagierten Mainzern. Niederlechner springt unter der Öztunai-Ecke durch, doch Brosinskis anschließende flanke aus dem linken Halbfeld ist eine Beute für die Abwehr der Breisgau-Kicker.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
3
15:34
Meyer tritt zum Freistoß an, aber Gomez fälscht den eigentlich guten Versuch mit dem Kopf so ab, dass der Ball weit übers Tor zum Eckball für S04 fliegt.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
5
15:34
Gelbe Karte für Willi Orban (RB Leipzig)
Schon nach fünf Minuten sieht der erste Leipziger die Gelbe Karte. Nach dem harten Einsteigen des Verteidigers gibt es zudem einen Freistoß für die Gäste aus guter Position...
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
4
15:34
Und gleich die erste Chance für RB: Werner setzt sich an der rechten Strafraumkante gegen Wendell durch und spielt einen harten Flachpass an den kurzen Pfosten. Dort spritzt Sabitzer dazwischen und spitzelt das Leder aufs Tor: Leno taucht ab und kann den frühen Rückstand verhindern.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
3
15:34
Nicht schlecht! Tobias Strobl fasst sich aus recht zentralen 23 Metern ein Herz und zieht ab. Die Pille rauscht links am Kasten vorbei.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
2
15:33
In der ganz, ganz frühen Anfangsphase lassen die "Fohlen" das Leder gut laufen und drängen die defensiv kompakten Kölner zurück.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
2
15:33
Nach einem Abpraller aus dem Mittelfeld ist Córdoba auf und davon. Der Kolumbianer steht schon im Strafraum der Gastgeber, doch ein später Abseitspfiff beendet die Situation. Der Angreifer schließt noch pro forma ab, trifft aber nur SC-Keeper Schwolow.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
3
15:32
Die Hausherren nehmen gleich nach dem Anstoß das Heft des Handelns in die Hand und beginnen äußerst druckvoll. Leverkusen ist bereits mächtig am schwimmen!
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
2
15:32
Gelbe Karte für Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)
Hui, einen Meter zentral vor dem eigenen Strafraum reißt Arnold MEyer nach einem Tempovorstoß in letzter Sekunde um. Das Spiel beginnt mit einer Gelben Karte und einer guter Freistoßgelegenheit für Königsblau.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
1
15:32
Geleitet wird das Duell von Dr. Felix Brych. An den Seitenlinien assistieren ihm Florian Badstübner sowie Stefan Lupp. Vierter Offizieller ist Frank Willenborg.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
1
15:32
Schiedsrichter Felix Zwayer hat die Partie angepfiffen!
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
1
15:32
Und damit rein ins Geschehen! Gladbach stößt an und spielt in grünen Trikots zunächst von links nach rechts. Köln agiert in weißen Jerseys entsprechend von rechts nach links.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
1
15:31
Spielbeginn
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
1
15:31
Schiedsrichter Benjamin Brand aus Gerolzhofen gibt den Ball frei! Los geht’s zwischen den Hausherren vom FC Schalke 04 und den Gästen vom VfL Wolfsburg!
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
1
15:31
Spielbeginn
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
1
15:31
In seinem achten Bundesligaspiel lässt sich der Unparteiische nicht zweimal bitten und pfeift das Match pünktlich an. Rein in die Partie!
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
1
15:31
Los geht's in Sachsen: Die Gastgeber spielen in roten Shirts und weißen Hosen, Leverkusen ganz in Schwarz.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
1
15:31
Spielbeginn
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
1
15:30
Spielbeginn
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
1
15:30
Spielbeginn
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
15:30
Da kurz vor dem eigentlichen Anpfiff die ersten Bengalos gezündet worden sind, verzögert sich der Spielbeginn wohl minimal. Der Rauch muss erst einmal abziehen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
15:29
Schiedsrichter des Duells im ehemaligen Zentralstadion von Leipzig ist Robert Kampka. Der 35-jährige Arzt leitet in seiner ersten Saison als Bundesliga-Referee seine siebte Partie als Hauptverantwortlicher. An der Seitenlinie unterstützen ihn Benedikt Kempkes und Arno Blos.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
15:29
Angeführt von Schiedsrichter Harm Osmers haben die Mannschaften soeben den rasen betreten. Die Hausherren treten im gewohnten Rot-Schwarz an, die Rheinhessen im grellen Hellgrün..
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
15:28
Die Gäste nehmen den Abstiegskampf an: Soeben trat die Mannschaft mit einem ganz besonderen Plakat vor den mitgereisten Anhang. Die darauf geschriebene Botschaft "100% Einsatz für unser Ziel" stammt noch aus der Zeit unter Jürgen Klopp, der unter Woche mit zwei extra angereisten FSV-Ultras eine Videobotschaft sendete.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
15:27
Bei 18 Grad Außentemperatur uns jeder Menge Sonnenschein betreten beide Teams den Rasen. Die Stimmung im Stadion ist klasse und verspricht ebenfalls einen schönen Fußball-Nachmittag.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
15:25
Markus Gisdol ändert seine Startelf im Vergleich zum Dortmund-Spiel auf drei Positionen. Für die verletzten René Adler und Albin Ekdal rücken Christian Mathenia und Kyriakos Papadopoulos in die Mannschaft. Außerdem ist Aaron Hunt für Michael Gregoritsch (Bank) dabei. Die TSG muss auf Demirbay verzichten, für Amiri hat es zumindest für die Bank gereicht. Pirmin Schwegler Marco Terrazzino sind neu im Mittelfeld dabei. Außerdem spielt Ermin Bičakčić an Stelle von Jeremy Toljan.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
15:23
Der Himmel über Gelsenkirchen ist leicht bewölkt bei etwa 15 Grad Außentemperatur. Die Mannschaften kommen auf den grünen Rasen, die Tribünen sind bis auf den letzten Platz gefüllt, die Spannung steigt – noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Beste Bedingungen für ein packendes Bundesligaspiel!
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
15:23
Auf der anderen Seite nimmt Christian Streich nur eine Änderung vor: Im Mittelfeld ersetzt Amir Abrashi Karim Guédé, der wegen muskulärer Probleme ausfällt. Wieder im Kader stehen zudem die Ersatzleute Håvard Nielsen und BVB-Leihgabe Pascal Stenzel.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
15:22
Im Hinspiel trennten sich die Teams mit 2:2. Deshalb begegnet Nagelsmann dem Gegner auch mit viel Respekt. "Die Stärke des HSV ist, dass sie sehr aggressiv verteidigen, besonders zu Beginn, und auf jeden zweiten Ball gehen", sagte der 29-Jährige. Unter der Woche habe Nagelsmann auch Schriftkontakt mit Markus Gisdol gehabt. Unter anderem habe er ihm dabei gesagt: "Das ist der beste und stabilste HSV seit Langem." Nagelsmann war eins Co-Trainer unter Gisdol in Hoffenheim.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
15:21
Durch den Ausfall des dänischen Torhüters kommt Jannik Huth zu seinem Bundesligadebüt mitten im Abstiegskampf. Es gibt wahrlich leichtere Aufgaben! Schmidt nimmt noch fünf weitere Wechsel vor: André Ramalho, Danny Latza, Pablo de Blasis und Yoshinori Muto sollen von Beginn an für Furore sorgen.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
15:19
Trotz der Niederlage gegen Freiburg bleibt man in der Autostadt optimistisch. "Wir sind auf dem richtigen Weg. Wenn wir an die Leistungen anknüpfen, bin ich positiv gestimmt, dass wir auf Schalke ein gutes Resultat erzielen", sagte Sportdirektor Olaf Rebbe. "Es wird von beiden Seiten eine umkämpfte Partie", kündigte Andries Jonker an, aber "die Mannschaft will unbedingt gewinnen. Etwas, was ich hier nie sagen musste ist, dass die Jungs mehr Gas geben müssen. Ich muss sie eher bremsen und fordern, dass sie mehr nachdenken und ruhiger sind. Motivation und Bereitschaft sind bei allen sehr groß!"
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
15:19
"Wir haben eine junge Mannschaft, da müssen wir Zugeständnisse machen", erklärte Markus Weinzierl die Leistungsschwankungen seines Teams in dieser Saison. Die nun schon 41 Pflichtspiele sein dagegen kein Problem: "Es gibt keine Müdigkeit. Es geht in die Endphase, um alles. Die Mannschaft will diese Spiele machen."
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
15:16
Neben dem Rotsünder fehlt auch Jairo nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt. Zudem fehlt Quaison angeschlagen, vor allem aber fehlt heute überraschenderweise Stammkeeper Lössl aufgrund von Knieproblemen.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
15:15
In wenigen Minuten ist das 86. Derby am Rhein angerichtet. Freuen wir uns auf eine packende Partie mit hoffentlich schönen Buden!
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
15:13
Zwischen Köln und Düsseldorf wird aktuell also eher weder Fleisch noch Fisch serviert: Sechs Punkte vor dem Relegationsrang und fünf hinter den Plätzen, die für Europa qualifizieren - für Leverkusen ist in dieser Saison sowohl positiv als auch negativ noch alles drin. "Es ist immer gefährlich, nach oben zu schauen - nach unten auch. Wir sollten bei uns bleiben", mahnte Julian Brandt deshalb vor der vielleicht richtungsweisenden Partie gegen den Tabellenzweiten.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
15:11
Auch der Mainzer Anhang wartete in der englischen Woche auf Neuigkeiten, allerdings weniger erfreulicher Art. Jean-Philippe Gbamin wurde nach seinem Platzverweis gegen Leipzig für zwei Spiele gesperrt und fehlt somit nicht nur heute, sondern auch nächste Woche gegen Hertha BSC.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
15:10
Unter Dieter Hecking verloren Borussia Mönchengladbach nur eines der letzten zehn Pflichtgastspiele. Trotzdem sehen die Gäste die Favoritenrolle beim Heimteam. "Sie haben in den letzten Wochen sehr stabil gespielt. Wir brauchen die nötige Geduld und das Vermögen, unser Spiel nach vorne zu kreieren", erklärte Dieter Hecking. Das Derby sei aber auch "ein Spiel, wo man sehr viel gewinnen kann", so Hecking weiter: "Wir haben die Chance, weiter ran zu robben. Das ist die Aufgabe." Schließlich liegt Köln in der Tabelle nur vier Punkte vor dem Lokalrivalen.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
15:10
Vor der Partie in Hamburg bangte Trainer Julian Nagelsmann um Kerem Demirbay und Nadiem Amiri. Beide hatten unter der Woche mit Wadenproblemen zu tun. "Bei Kerem sieht es am schlechtesten aus. Wenn überhaupt, wird es bei ihm eine Punktlandung", sagte er. Die Partie gegen Hamburg ist das 300. Bundesligaspiel der Vereinsgeschichte. Das möchte die TSG natürlich gerne gewinnen und den Lauf in der Liga fortsetzen.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
15:09
Neben den guten sportlichen Aussichten gab es unter der Woche auch abseits des Platzes positive Nachrichten: Der Vertrag des Vizekapitäns Mike Frantz wurde verlängert. Zur Laufzeit des neuen Kontraktes mit dem 30-jährigen Mittelfeldspieler gab der Club keine Details bekannt.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
15:09
Besonders aufatmen durften zuletzt allerdings die Leverkusener, die nach fünf sieglosen Partien in Serie vergangenes Wochenende mit 2:0 gegen Darmstadt gewinnen konnten. "Wir wollen uns darauf konzentrieren, das Licht, das wir sehen, von Spieltag zu Spieltag zu vergrößern", so Bayer-Coach Tayfun Korkut nach der Begegnung gegen den designierten Absteiger. Vereinschef Michael Schade behielt vor allem die Abstiegsränge im Auge: "Es war wichtig, den nötigen Abstand zur unteren Region zu bekommen."
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
15:06
In Dortmund verlor Hamburg nicht nur das Spiel, sondern auch zwei Spieler. Der Schwede Albin Ekdal musste kurz vor Schluss ausgewechselt werden. Er erlitt einen Muskelbündelriss im linken Oberschenkel und fällt ebenso aus wie Torwart René Adler. Gisdol hatte am Donnerstag noch vermutet, ''dass er über den Schmerzpunkt geht und spielen kann", doch Adler konnte die Brustkorbprellung nicht rechtzeitig auskurieren. Wegen muskulärer Probleme kommt auch für Gideon Jung ein Einsatz zu früh.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
15:05
Andries Jonker wechselt gleich viermal im Vergleich zur Niedrlage gegen Freiburg am Mittwoch: Kapitän Luiz Gustavo ist nach seiner Gelbsperre wieder einsatzbereit, außerdem starten Sebastian Jung, Daniel Didavi und Yunus Mallı heute in Gelsenkirchen. Vieirinha, Jakub Błaszczykowski und Philipp Wollscheid sind zunächst zum Zuschauen verdammt, Christian Träsch, der sich am Sprunggelenk verletzt hat, wird das Spiel wohl zuhause am Fernseher verfolgen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
15:04
Auf dem Weg nach Europa muss RB zunächst einmal Bayer Leverkusen überwinden. Trainer Hasenhüttl hat großen Respekt vor dem kommenden Gegner; dieser habe "auf allen Positionen mit das Beste, was es in der Bundesliga gibt." Am Ende der Englischen Woche wird im Kader der Sachsen daher etwas rotiert, um eine möglichst frische Mannschaft aufs Feld zu führen.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
15:03
Tore verhindern will Sead Kolašinac: Der Borsnier ist nach seinen muskulären Problemen wieder an Bord und wurde gegen den BVB und Werder auch mehr als schmerzlich vermisst. Taktgeber Nabil Bentaleb kehrt nach seiner Gelbsperre ebenfalls wieder in die Startelf zurück. Außerdem dürfens ich die Knappen-Fans über einen weiteren Rückkehrer freuen: Donis Avdijaj kam seit mehr als zwei Monaten nicht mehr zum Einsatz, ist heute aber erstmals zurück im Kader.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
15:03
Zumindest die Statistik macht den Mainzern Mut: Von den letzten vier Duellen mit dem SC konnten die Gäste deren vier gewinnen, unter anderem 4:2 vor heimischem Publikum in der Hinrunde. Nach 33 Aufeinandertreffen liegt der FSV auch insgesamt mit 12:10 Siegen ganz knapp vorne, doch alle Beteiligten wissen: Auf dem Platz hilft eine solche Bilanz alleine gar nichts.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
15:01
Nun ist es amtlich: Kölns Torwart Timo Horn hat seinen Vertrag bei den Geißböcken vorzeitig bis 2022 verlängert. Mal sehen, ob sich die Hausherren neben dieser Vertragsverlängerung am heutigen Tag noch ein weiteres Derby-Geschenk machen.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
15:00
Mit dem Abstieg hat die TSG in dieser Saion nichts zu tun, aber einen Höhenflug bekommt die Mannschaft auch nach dem Sieg über Bayern nicht. ''Besaufen wird sich keiner - das kann ich garantieren. Wir feiern erst dann, wenn wir die Spielzeit positiv abgeschlossen haben'', sagte Nagelsmann. Mit der Leistung war er sehr zufrieden: ''Wir haben eine sehr, sehr gute erste Halbzeit gespielt. Da ist Plan gut aufgegangen.'' Seine Mannschaft habe dem Druck gut standgehalten, weshalb er ''ein sehr stolzer Trainer'' sei.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
15:00
Dennoch ist der Druck auf die Rot-Weißen immens: "Es ist klar, dass wir in Freiburg drei Punkte holen müssen", hatte FSV-Sportchef Rouven Schröder nach der 2:3-Heimschlappe gegen RB Leipzig am Mittwoch betont. Weil die Konkurrenz fleißig punktet, würde ein Misserfolg im tiefen Südwesten wohl tatsächlich die Alarmglocken in der Zwei-Flüsse-Stadt schrillen lassen.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
14:59
Der Angreifer wurde selbst zur tragischen Figur des Spiels: Erstmals unter dem neuen Coach Andries Jonker hatte Gomez kein Tor erzielen können. "Wenn ich den Ball in der siebten Minute reinmache, gewinnen wir das Spiel", haderte der Nationalstürmer mit einer vergebenen Großchance noch nach Abpfiff. "Spielerisch haben wir uns schon verbessert", zeigte sich der Trainer dennoch zufrieden: "Wir müssen die Aufmerksamkeit darauf legen, Tore zu schießen. Denn nur so können wir Punkte holen."
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
14:59
Nach einer zwischenzeitlichen Flaute, die in der 0:3-Pleite bei Werder Bremen kulminierte, hat sich Leipzig mittlerweile wieder gefangen. Gegen Darmstadt und Mainz sicherte sich die Hasenhüttl-Elf die volle Punkteausbeute, um Hoffenheim und Dortmund weiter auf Abstand zu halten. Mit nun 15 Zählern Vorsprung auf die Europa-League-Ränge erklärt nun auch der Cheftrainer der Sachsen den Einzug in die Champions League zum Ziel seiner Mannschaft. "Das Wunder von Leipzig" will er nun "mit aller Macht" erreichen: "Es wird lange dauern, bis ein Aufsteiger wieder eine Chance bekommt, in die Champions League zu kommen. Wir können Geschichte schreiben", so der Österreicher, dem wohl der Kaiserslautern entfallen war, die 1998 als Aufsteiger sogar direkt Meister wurden.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
14:57
Dessen Pendant Christian Streich wurde auf der Spieltags-Pressekonferenz genau darauf angesprochen und wies den Begriff "Finale" entrüstet zurück. "So etwas zu behaupten, ist ein Unding. Da macht jemand eine hervorragende Arbeit, und dann verliert er drei Mal und wird in Frage gestellt. Das ist unfassbar!", bekundete der meinungsstarke Freiburger seine Solidarität und seinen Respekt vor dem Schweizer Kollegen.
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
14:54
Wenn der 2009 von einem Getränkehersteller ins Leben gerufene RB Leipzig auf die Werkself von Bayer Leverkusen trifft, dürfte bei den meisten Fußball-Romantikern das TV-Gerät ausgeschaltet bleiben. Doch wo Traditionalisten mit den Zähnen knirschen, ist die sportliche Brisanz kaum von der Hand zu weisen. Die Sachsen-Kicker bleiben weiterhin Bayern-Verfolger Nummer eins und sind auf direktem Weg in die Königsklasse. Dort spielt Bayer seit Jahren, momentan müssen die Rheinländer allerdings um die Teilnahme am europäischen Geschäft bangen.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
14:54
Wesentlich weniger entspannt ist die Lage bei den Rheinhessen, denn in Mainz heißt es: Achtung Abstiegskampf! Aus den letzten fünf Spielen holten die 05er nur einen Punkt und finden sich nach einer bis dato soliden Saison auf einmal punktgleich mit dem Relegationsplatz wieder. Nicht wenige Medien und Beobachter sprechen vor dem Auswärtsspiel im Breisgau von einem "Finale" für Trainer Martin Schmidt.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
14:52
Mit Gladbach kommt ein Angstgegner der Kölner ins RheinEnergieStadion: Satte 22 Mal gewann die Borussia bisher beim Nachbarn in der Millionenmetropole. Vor heimischer Kulisse gewann Köln hingegen "nur" 13 Partien gegen die "Fohlen". Insgesamt stehen 46 Gladbacher Siegen 23 der Kölner gegenüber. "Wir haben schon gezeigt, dass wir wichtige Spiele für uns entscheiden können", so Stöger, der die Gäste jedoch lobte: "Die Borussia hat viel Qualität. Sie haben am Mittwoch ein gutes Spiel gemacht."
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
14:52
Freiburg fiebert dem Klassenerhalt entgegen! Mit 38 Punkten steht der Tabellenachte nach dem wichtigen Auswärtssieg in Wolfsburg letzte Woche wieder souverän im Tabellenmittelfeld und könnte mit einem Heimsieg gegen kriselnde Mainzer heute die magische 40-Punkte-Marke knacken. Die Erfolgsstory um Christian Streich, sie geht wohl 2017/18 in die nächste Runde.
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
14:48
Hallo aus dem Schwarzwald! Der SC Freiburg empfängt zur Traditionszeit 15.30 Uhr den kriselnden 1. FSV Mainz 05. Viel Spaß mit dem 28. Bundesliga-Spieltag!
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
14:48
Die Hamburger gerieten in der englischen Woche beim BVB mit 0:3 unter die Räder, verkauften sich aber dennoch nicht schlecht. Zuvor hatte es eine Serie von immerhin vier Spielen ohne Niederlage gegeben. Markus Gisdols Mannschaft hat dadurch den Relegationsrang hinter sich gelassen, doch der Vorsprung beträgt nur ein Pünktchen. Ingolstadt konnte durch den Sieg in Augsburg auf fünf Punkte aufschließen. Selten war der Abstiegskampf so spannend wie in dieser Saison.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
14:48
Die Hoffnungen bekamen unter der Woche jedoch einen herben Dämpfer: Trotz kämpferisch ordentlicher Leistung bekamen die Knappen in Bremen mit 0:3 auf die Mütze. Wie gut für Schalke, dass auch die Gäste einen Rückschlag hinnehmen mussten. Die Wölfe verloren am Mittwochabend in einem engen Spiel 0:1 gegen Freiburg. "Es war klar, dass wir bis zum Ende nicht alles gewinnen", sagte Mario Gomez abgeklärt zur enttäuschenden Schlappe.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
14:44
Der 1. FC Köln wird nach Angaben des "Express" den Vertrag mit Keeper Timo Horn bis 30. Juni 2022 verlängern. Angeblich soll die Nachricht noch vor Derby-Beginn offiziell im RheinEnergieStadion verkündet werden. Auf Nachfrage des Blattes hielt sich FC-Sportchef Jörg Schmadtke jedoch sehr bedeckt: "Zu diesem Thema möchte ich mich nicht äußern", so der 53-Jährige. Der 23-jährige olympische Silbermedaillengewinner Horn stammt aus der Kölner Jugend und ist seit der Saison 2012/13 die Nummer eins bei den Profis der Geißböcke.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
14:42
Die Königsblauen hingegen hoffen noch leise auf die Europa League. Vier Punkte trennen Schalke vom siebten Rang, der zur Europapokalteilnahme berechtigen könnte, aber auch nur fünf Zähler stehen zwischen S04 und dem Relegationsplatz. "Es ist eine ganz enge Situation. Wir stecken irgendwo mittendrin, das gefällt uns nicht", sagte Weinzierl zur unangenehmen Lage: "Wir machen zu viele Fehler und bekommen zu viele Tore."
RB Leipzig
Bayer 04 Leverkusen
14:40
Herzlich willkommen zum 28. Spieltag in der Fußball-Bundesliga. Ab 15:30 Uhr berichten wir an dieser Stelle live vom Gastspiel Levekusens bei RB Leipzig - wir wünschen gute Unterhaltung bei einem hoffentlich packenden Spiel!
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
14:40
Die TSG auf Champions League-Kurs – wer hätte das vor Saisonbeginn gedacht? Inzwischen ist es ein heißes Duell mit Borussia Dortmund um Platz drei. Auch RB Leipzig ist auf dem zweiten Rang nur vier Punkte weg. Am Dienstag gelang der Sensations-Sieg über Bayern München (1:0), spätestens seitdem ist den Kraichgauern einiges zuzutrauen. Seit sieben Spielen ist die Truppe von Trainer Julian Nagelsmann ungeschlagen. Kann der HSV die Serie stoppen?
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
14:40
"Es ist alles angerichtet, für ein hochemotionales Spiel", bemerkte Kölns Coach Stöger: "Wir sind in der Lage, das Derby zu gewinnen, treffen aber auf eine gute Mannschaft." Köln könnte erstmals nach 25 Jahren wieder Europacup-Luft schnuppern. "Mannschaften, die Konstanz reinbringen können, werden es schaffen. Die anderen nicht", so der österreichische Fußballlehrer weiter.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
14:35
Schalke gegen Wolfsburg - das war in der Vergangenheit auch schon einmal ein Duell auf Spitzenniveau in der Bundesliga. Heute sieht das anders aus: Auf Platz 12 und 13 müssen sich beide Mannschaften nach unten orientieren, vor allem die Wölfe haben nur einen Punkt Abstand auf den Relegationsrang und sind mittendrin im Abstiegskampf.
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
14:35
Einen schönen guten Tag und herzlich willkommen zum 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga! Der FC Schalke 04 empfängt heute den VfL Wolfsburg in der Veltins-Arena! Los geht es zur besten Fußballzeit um 15:30 Uhr!
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
14:34
"Hätten wir heute verloren, würden wir jetzt über Abstiegskampf reden", meinte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl nach dem jüngsten Sieg der Gäste gegen Hertha BSC. "Ich habe hier in 18 Jahren gelernt, dass es nicht nur ein Spiel, sondern ein besonderes ist, in dem man die Brisanz und das Prickeln spürt", blickte Eberl dem heutigen Derby in Köln entgegen.
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
14:30
Die Bundesliga kommt langsam in die heiße Phase! Am 28. Spieltag empfängt der Hamburger SV die TSG Hoffenheim. Anstoß ist um 15:30 Uhr!
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
14:26
Etwas angespannter gestaltet sich hingegen die Situationen bei den Gästen vom Niederrhein. Borussia Mönchengladbach belegt mit 36 Punkten den achten Rang der Tabelle. Dennoch sind die Mannen von Trainer Dieter Hecking nicht mehr als sieben Zähler weg vom ersten Abstiegsplatz. Zu den internationalen Rängen fehlen der "Fohlenelf" aber nur vier Punkte. "Wir wissen, worauf es am Samstag ankommt. Wir wollen für unsere Fans gewinnen", versprach Jonas Hofmann nach dem 1:0 (1:0)-Erfolg gegen Hertha BSC und dem Ende einer Sieglos-Serie von fünf Spielen.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
14:23
Unter der Woche setzten sich die heutigen Hausherren mit 1:0 gegen Eintracht Frankfurt durch. Nach nunmehr zehn Siegen und zehn Unentschieden verbucht der FC 40 Zähler auf dem Konto und rangiert auf Platz fünf. In der vergangenen Spielzeit waren es am Ende insgesamt 43 Punkte. Damit bestätigt die Mannschaft von Trainer Peter Stöger ihre sukzessive Steigerung. In der Saison 2014/15 hielt der damalige Aufsteiger mit 40 Punkten die Klasse. Zum BVB auf Rang vier fehlen zehn Zähler, auf die Frankfurter (Platz sieben) hat Köln zwei Pünktchen Luft.
1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach
14:19
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Fußball-Freunde, zum 86. rheinischen Derby am 28. Spieltag der Bundesliga. Der 1. FC Köln empfängt im Kampf um die internationalen Plätze Borussia Mönchengladbach. Anstoß ist um 15:30 Uhr im RheinEnergieStadion.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
90
22:26
Fazit:
In einem packenden Traditionsduell trennen sich Frankfurt und Bremen am Ende verdient mit 2:2! In einer ausgeglichen ersten Hälfte schlug Bremen spät doppelt zu, doch bereits in der 48. Minute kam die Eintracht durch Gaćinović zurück. Nach dem von Moisander verursachten Strafstoß, den Fabián sicher verwandelte (73.), hatten beide Teams hochkarätige Chance auf den Dreier. Insbesondere die Norddeutschen hatten das 2:3 mehrfach auf dem Fuß, doch am Ende hielt die Abwehr um den herausragenden Abraham das Unentschieden. Der Punkt hilft weder Bremen so richtig im Abstiegskampf noch den Frankfurtern im Schneckenrennen um die Europapokalplätze, doch am Ende werden beide Trainer zufrieden sein, nicht verloren zu haben. Die Hessen wehren immerhin den Angriff der Bremer auf den siebten Rang ab, während Nouri weiß: Werder trifft auch ohne Delaney. Somit können sich beide Mannschaften halbwegs entspannt anschauen, was die Konkurrenz am Samstag und Sonntag treibt. Wir sagen für heute Tschüss und wünschen ein schönes Wochenende!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
90
22:21
Spielende
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
90
22:20
Eine Minute vor Ablauf der Nachspielzeit hat Kainz noch einmal Platz auf dem rechten Flügel, doch der Österreicher ist dort alleine und zieht letztlich den Kürzeren. Danach ist Schluss!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
90
22:20
Drei Minuten werden nachgespielt.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
90
22:17
Abraham verhindert das sichere Gegentor! Junuzović spielt von der linken Grundlinie einen Klassepass in den Rücken der Frankfurter Abwehr, wo Kruse heranrauscht. Doch Abraham wirft sich in den Schuss und rettet zwölf Meter vor dem Tor mit dem Rücken! Hrádecký wäre da chancenlos gewesen!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
88
22:17
Im linken Halbfeld des SVW begeht Blum ein unnötiges Foulspiel an Eggestein. Den folgenden Freistoß pflückt sich Hrádecký zwar sicher aus der Luft, landet dabei aber schmerzhaft auf dem Steißbein und lässt den Ball sogar für eine Sekunde los. Zum Glück aus Frankfurter Sicht ist kein Werder-Profi zur Stelle.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
86
22:13
Werder bleibt bei Kontern gefährlich. In Überzahl stoßen die Grün-Weißen vor, doch Kruses Verlagerung auf den freien Kainz gerät zu weit in dessen Rücken. Mascarell hat aufgepasst und holt sich diesen ganz wichtigen Ball.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
83
22:11
Bremen wackelt! Nach einer Wiedwald-Parade ist Seferović zur Stelle, doch gegen zwei Mann und aus spitzem Winkel geht der Ball auch aus drei Metern nicht von selbst hinein. Am Ende trifft der Schweizer mit links das Außennetz!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
81
22:10
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Haris Seferović
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
81
22:09
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Branimir Hrgota
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
81
22:09
Vor dem Strafraum bekommen die Bremer das Spielgerät erneut nicht weg, und auf einmal hat Blum freie Bahn! Doch der Stürmer schießt aus aussichtsreicher Position einen Meter drüber und packt sich dabei noch etwas Bundesligarasen als Andenken ein. Ein Tor liegt in der Luft - es fragt sich nur, auf welcher Seite!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
80
22:08
Einen 30 Meter vor dem Tor kontrolliert gespielten Ball von García nimmt Wiedwald mit der Hand auf. Da hätte es auch gut und gerne einen indirekten Freistoß für die Hausherren geben können - eine ganz enge Entscheidung!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
79
22:06
Nach viel Leerlauf hat es die Schlussphase wieder in sich: Frankfurt will nun den Sieg, doch in der Abwehr tun sich riesige Löcher auf. Den Gästen geht aktuell jedoch die Effizienz des ersten Durchgangs ab.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
77
22:04
Einwechslung bei Werder Bremen -> Claudio Pizarro
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
77
22:03
Auswechslung bei Werder Bremen -> Fin Bartels
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
76
22:03
Grillitsch hat das 2:3 auf dem Fuß! Eine Flanke von links verlängert Gebre Selassie unfreiwillig per Kopf nach rechts, wo Grillitsch unfassbar viel Platz hat. Der Österreicher nimmt das Leder direkt, trifft es jedoch nicht voll. Auch aus dem verunglückten Versuch wird ein tückischer Aufsetzer, doch Hrádecký macht sich ganz lang und hält der SGE gerade so das Remis fest!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
74
22:01
Gelbe Karte für Marco Fabián (Eintracht Frankfurt)
Direkt im Anschluss an seinen ersten Treffer im Kalenderjahr holt sich der Kreativspieler Gelb für ein hartes Einsteigen im Mittelfeld.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
73
21:59
Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:2 durch Marco Fabián
Ganz sicher wirkt der Mexikaner nicht, doch der Rechtsfuß wuchtet das Leder zentral zum Ausgleich ins Netz! Wiedwald lässt sich verladen und muss den Ball schon wieder aus seinem Kasten holen.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
72
21:59
Elfmeter für Frankfurt!
Viel ungeschickter als Niklas Moisander kann man sich im Strafraum nicht anstellen. Rechts vor dem Bremer Tor hält der Innenverteidiger seinen Gegner so lange fest, bis der Unparteiische auf jeden Fall pfeift.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
71
21:58
Zumindet defensiv haben sich die Männer von der Weser wieder berappelt und lassen die SGE kaum noch in die Gefahrenzone. Insbesondere bei hohen Bällen sehen die Eintracht-Profis überhaupt kein Land.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
69
21:56
Gelbe Karte für Fin Bartels (Werder Bremen)
Bartels testet nach einem Ballverlust die Reißfestigkeit von Oczipkas Hose. Das Ergebnis: Die Hose hält, der Stürmer wird verwarnt.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
68
21:56
Der Innenverteidiger kehrt nicht auf den grünen Rasen zurück. Chandler übernimmt seine Position, während der frische Mann Wolf auf die rechte Außenbahn geht.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
68
21:55
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Marius Wolf
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
68
21:55
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Andersson Ordóñez
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
66
21:54
Ordóñez liegt mit einem Krampf auf dem Boden und muss vom medizinischen Stab betreut werden. Ob es für den Ecuadorianer weitergeht, ist unklar.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
65
21:53
Nach vorne geht bei den Gästen aktuell gar nichts. Doch Obacht: beim Stand von 0:0 gab es heute schon einmal das gleiche Bild, zehn Minuten später führte Bremen mit 0:2. Dennoch geben die Hausherren aktuell den Ton an, ohne freilich die ganz große offensive Gefahr auszustrahlen.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
63
21:50
Mit viel Herz schnappen sich die Gastgeber die Kugel auf der rechten Seite und Fabián treibt das Leder nach vorne. In der Mitte wartet Hrgota auf den Pass, doch Fabián wähnt diesen offenbar im Abseits - zu Unrecht - und nimmt das Tempo aus dem Vorstoß.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
60
21:48
Gleich dreimal schaffen es die Gäste nicht, die Kugel aus dem Strafraum zu befördern. Erst erläuft Oczipka einen verunglückten langen Ball von Abraham an der linken Grundlinie, dann nimmt Chandler Gegenspieler Kainz den Abpraller 30 Meter vor dem Tor erneut ab. Doch am Ende verspekuliert sich Rebić mit einer Flanke aus dem Halbfeld ins Toraus.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
59
21:46
Dennoch sind es aktuell die Hessen, die auf den Ausgleich drängen. Bremen fährt zwar immer wieder Entlastungsangriffe, doch die Verteidigung von der Weser wirkt alles andere als sattelfest.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
57
21:44
Debütant Andersson Ordóñez setzt eine ganz wichtige Grätsche am Ende eines Bremer Konters! Der Innenverteidiger überzeugt in seiner ersten Partie von Anfang an auf ganzer Linie und ist diesmal gegen Kruses Gewaltschuss vom rechten Strafraumeck zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
55
21:43
Pech für Frankfurt: Grillitsch nimmt kurz vor dem eigenen Sechzehner die Hand zu Hilfe, doch Dankert übersieht diese Szene trotz freier Sicht.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
53
21:41
Einwechslung bei Werder Bremen -> Ulisses Garcia
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
53
21:41
Auswechslung bei Werder Bremen -> Luca Caldirola
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
52
21:40
Gelbe Karte für Ante Rebić (Eintracht Frankfurt)
Ein engagiertes Abschirmen des serbischen Angreifers bewertet Schiri Dankert als Foul. Damit ist der Angreifer überhaupt nicht einverstanden, baut sich vor dem Unparteiischen auf und steht kurz vor der Explosion. Doch er reißt sich noch einmal zusammen, für eine Verwarnung hat die Aktion aber auch so gereicht.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
51
21:39
Bei einem Zweikampf hat sich Caldirola weh getan und bleibt erst einmal sitzen. An der Seitenlinie macht sich Ulysses Garcia bereits warm, es wäre ein früher zweiter Wechsel vom SVW.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
50
21:37
Auf einmal hat die SGE das Momentum auf ihrer Seite. Wie reagiert Bremen?
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
48
21:34
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:2 durch Mijat Gaćinović
Frankfurt gelingt das schnelle Tor! Nach einer Ecke ist in der Mitte keiner bei Abraham, der die Kugel per Flugkopfball in Richtung Tor befördert. Gaćinović bekommt irgendwie noch den Oberschenkel in die Flugkurve und fälscht die Pille entscheidend ab. Der Bann ist gebrochen!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
46
21:34
Weiter geht's in Frankfurt! Trainer Kovač wechselt einmal taktisch und will mit der Einwechslung von Blum frischen Wind für das Flügelspiel bringen. Eintracht spielt nun mit Viererkette.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
46
21:33
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Danny Blum
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
46
21:33
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Marco Russ
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
46
21:32
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
45
21:23
Halbzeitfazit:
Frankfurt hat deutlich mehr Chancen, doch Werder schnuppert bereits zur Pause am vierten Dreier in Folge! Mit einem Doppelpack in der 37. und 43. Minute sorgen die Werderaner für den nächsten Nackenschlag für unglückliche Frankfurter. Die Kovač-Elf zeigte sich vom Start weg und engagiert, doch der langersehnte Treffer will derzeit einfach nicht fallen. Wiedwald konnte sich gleich mehrfach auszeichnen, während Bremen aus drei Halbchancen zwei Tore machte. Bereits in der ersten Viertelstunde hatten die Adler gleich drei Riesenchancen zur Führung - doch unter anderem traf Abraham nur die Latte (10.). Die SGE-Profis werden nun von einem Pfeifkonzert in die Kabine begleitet, während in der SVW-Kabine Hochstimmung herrscht. Ob die Hessen das Ruder nach Wiederanpfiff doch noch herumreißen können? Wir werden sehen!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
45
21:17
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
44
21:17
Gaćinović prüft noch einmal Wiedwald mit einem Flachschuss. Doch der Frankfurter Torezähler bleibt unerbittlich bei null stehen.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
44
21:17
Um ein Haar fangen sich die Frankfurter den nächsten Konter, doch mit viel Dusel arbeitet Mascarell den Ball ins Seitenaus.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
43
21:12
Tooor für Werder Bremen, 0:2 durch Fin Bartels
Diese Effizienz ist nicht zu fassen! Kaum kommen die Grün-Weißen vor das Frankfurter Tor, muss Hrádecký hinter sich greifen! Im Gewusel bekommt Bartels irgendwie die Fußspitze an den Ball. Kruse prallt das Spielgerät 25 Meter vor dem Kasten auf dem Schädel und auf einmal wird das Ding scharf! Niemand hat mit diesem Weg des Balles gerechnet, Bartels startet durch und trifft seitlich im Sprung technisch sehenswert über Frankfurts Keeper hinweg zur überraschenden 0:2-Führung!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
39
21:10
Frankfurt fordert Elfmeter! Aus dem Mittelfeld wird Gaćinović schön in Szene gesetzt, doch Moisander läuft in den Laufweg des Serben. Dieser lässt sich jedoch bloß fallen und die Pfeife bleibt zurecht stumm.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
37
21:07
Tooor für Werder Bremen, 0:1 durch Zlatko Junuzović
Auf einmal ist es doch passiert! Links am Strafraum wird Kainz nicht richtig angegangen und chippt das Leder mit links in die Gefahrenzone. Auf Höhe des kurzen Pfostens nimmt Junuzović den Aufsetzer direkt und drischt die Kugel nur Zentimeter über den chancenlosen Hrádecký. So geht humorlos - und Bremen führt!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
35
21:06
Die Gäste halten Frankfurt inzwischen etwas besser von Wiedwald fern, nach vorne geht bei den zuletzt so effektiven Norddeutschen jedoch wenig: Das hessische Abwehrbollwerk steht bisher gut.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
34
21:05
Glück für Frankfurt: Oczipka hält den durchgestarteten Gebre Selassie mit allem wsa er hat, doch es gibt keinen Freistoß: Fälschlicherweise entscheidet der Assistent auf Abseits.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
33
21:04
Bremen geht zum wiederholten Mal enorm viel Risiko im Aufbauspiel - diesmal hat García Glück, dass er einen Foulpfiff bekommt: Die SGE-Kontermaschine lief bereits an.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
31
21:03
Wieder kommt Rebić in der Bremer Hälfte zu spät und erwischt Garcias Fuß mit dem Stollen. Wieder tut sich der Frankfurter bei seinem Foul selbst weh.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
29
21:01
Es hatte sich angedeutet: Werder-Coach Nouri will das Spiel vollzählig beenden und nimmt Risikofaktor Veljković vom Feld. Der 24-jährige Österreicher kommt somit deutlich früher als erhofft in die Partie.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
29
20:59
Einwechslung bei Werder Bremen -> Florian Kainz
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
29
20:59
Auswechslung bei Werder Bremen -> Miloš Veljković
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
28
20:59
Frankfurt kann nicht mehr treffen! Fabián erobert den Ball gut Im Mittelfeld und die Adler ziehen mit vier Mann gegen nur drei Verteidiger los. Links im Strafraum hebt Gaćinović den Ball und schlenzt ihn sofort auf das lange Eck. Wiedwald ist da, doch Hrgota kommt zum Abschluss - doch auch er trifft nur den SVW-Keeper!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
26
20:57
Aus zwölf Metern kommt der aufgerückte Rechtsverteidiger Chandler zum Kopfball, gerät jedoch zu sehr in Rücklage.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
24
20:56
Bittere Szene für Rebić: Erst verspringt dem Serben die Kugel, dann kommt er zu spät zur Balleroberung und tut sich dabei auch noch weh. Damit steht der Angreifer sinnbildlich für das Frankfurter Offensivspiel, das sich dem der Bremer inzwischen angepasst hat. Soll heißen: Vorne geht auf beiden Seiten derzeit wenig.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
21
20:54
Veljković spielt mit dem Feuer! Im Mittelfeld räumt der Defensivmann Gaćinović ab und die Arena fordert erneut Gelb! Hier könnte der Unparteiische auch auf unsportliches Foulspiel und damit eine Gelbe Karte entscheiden, doch bisher war das Spiel nicht besonders hart und daher sieht Dankert keinen Grund für die nächste Verwarnung. Damit liegt der Schiedsrichter richtig, doch Nouri wird seinen profi vermutlich nicht über die volle Distanz auf dem Feld behalten: Das Risiko eines Platzverweises erscheint nun groß.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
18
20:52
Aus der Balleroberung am eigenen Fünfmeterraum ergibt sich ein Konter der Hausherren! Fabián nimmt Rebić auf rechts schön mit, doch der hat leichte Probleme mit dem holpernden Ball. Aus dieser Situation entsteht immerhin noch eine Ecke von links, die Russ weit über Wiedwalds Kasten köpft.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
17
20:48
Nun geht es einmal schnell bei den Gästen. Gebre Selassie wird auf rechts eingesetzt und der Tscheche steckt durch zu Bartels. Der Außenstürmer könnte aus spitzem Winkel abschließen, doch er entscheidet sich für einen flachen Querpass. Da sind allerdings die Frankfurter Abwehrrecken zur Stelle und ergrätschen die Kugel gemeinsam.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
16
20:47
Der SVW bekommt kaum Zugriff auf die Partie. Seit Max Kruses Abschluss vor zehn Minuten kamen die Werderaner nicht einmal mehr nennenswert in des Gegners Hälfte.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
15
20:45
Im Mittelfeld rasseln Junuzović und Chandler zusammen. Der Eintracht-Profi hält sich danach das Knie, doch auch für den US-Nationalspieler geht es weiter.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
12
20:44
Die SGE macht sofort weiter: Bastian Oczipka marschiert links bis an die Grundlinie. Statt der erwarteten Flanke hat der Außenverteidiger jedoch die Übersicht und sieht Ante Rebić. Der legt sich den Ball mit dem ersten Ballkontakt auf links und schließt direkt ab. Ob das ein Schuss oder eine Hereingabe werden sollte, ist nicht ganz klar, doch in der Mitte verpasst Branimir Hrgota das Leder nur um Zentimeter vor dem leeren Tor!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
10
20:42
David Abraham! Aus 30 Metern schließt der Innenverteidiger mit rechts ab und jagt den Ball frontal an die Latte. Das Spielgerät prallt fast waagerecht vom Querbalken zurück und gelangt erst außerhalb des Strafraums auf den Boden zurück. Spätestens jetzt sind alle wach in der Frankfurter Arena!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
9
20:40
Marco Fabián kann übrigens weiterspielen und erobert die Kugel weit in der Bremer Hälfte. Auch wenn aus dieser Szene keine Gefahr entspringt: Die Eintracht setzt den SVW weiter unter Druck.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
7
20:37
Gelbe Karte für Miloš Veljković (Werder Bremen)
Das ging schnell! In einem Luftkampf räumt der Schweizerisch-Serbe Marco Fabián per Ellenbogen ab. Der Mexikaner wird behandelt, sein Gegner vom Schiedsrichter völlig zurecht verwarnt.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
6
20:36
Der erste Torschuss gehört den Grün-Weißen! Am Strafraumrand bekommt Max Kruse den Ball auf den starken linken Schlappen und setzten einen strammen, geraden Schuss auf Hrádeckýs Gehäuse ab. Der finnische Schlussmann steht allerdings goldrichtig und packt sicher zu.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
4
20:35
Bremen tut sich zunächst schwer mit den griffigen Frankfurtern. Grillitsch verliert die Kugel im Mittelfeld gegen Gaćinović, doch der Schiedsrichter erkennt auf Foul. Das haben viele im Stadion natürlich ganz anders gesehen.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
2
20:33
Die Eintracht beginnt selbstbewusst und kombiniert sich das erste Mal in den Gästestrafraum. Hrgota schickt Rebić an die Grundlinie, doch dessen Psas an den Elfmeterpunkt wird von der aufmerksamen Werder-Abwehr geklärt.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
1
20:31
Pünktlich wie ein Uhrwerk pfeift der Unparteiische die Partie an. Hrgota und Fabián kommen von Anfang an über die Flügel, doch die erste Aktion des Spiels ist ein Frankfurter Foul. Werder läuft ganz in Grün auf, Frankfurt präsentiert sich in der gewohnten Heimkluft mit viel Weiß und roten Stutzen.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
1
20:30
Spielbeginn
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
20:30
Auch die Teams sind bereit für den Auftakt des Bundesligaspieltags und betreten den Rasen. Die Profis werden von Bastian Dankert auf den Rasen geführt. Der FIFA-Schiedsrichter pfiff die Gastgeber bereits beim 2:2 gegen Bayern München und schickte damals Szabolcs Huszti mit Gelb-Rot vom Feld. Dieser kickt inzwischen allerdings in China.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
20:27
Das Duell der beiden Traditionsvereine steigt heute bereits zum 102. Mal. Dabei liegen die Norddeutschen mit 42 zu 39 Siegen ganz knapp vorne. Das Hinrundenduell konnte die Eintracht mit 2:1 entscheiden, und auch das erste Aufeinandertreffen ging an die Hessen: Im Kampf um die Deutsche Meisterschaft setzten sich die Frankfurter in zwei Spielen mit 11:4 Toren gegen Werder durch und holten ihre bis heute einzige Meisterschaft. Wir freuen uns auf die Fortsetzung dieses Traditionsduells!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
20:24
Außerdem verändert sich die Abwehr bei den Hausherren, weil Timothy Chandler und Andersson Ordóñez von Beginn an spielen. Für den Ecuadorianer ist es nach seiner Einwechslung in Köln das zweite Bundesligaspiel und die Startelf-Premiere. Taleb Tawatha und der kurzfristig verletzte Vallejo müssen dafür weichen und stehen heute gar nicht im Kader. Das neue Quartett komplettiert Publikumsliebling Marco Russ, der Marius Wolf auf die Bank verdrängt.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
20:18
Niko Kovač verändert seine Startformation im Vergleich zum Match in Köln auf gleich vier Positionen: In der Offensive soll Branimir Hrgota, der Haris Seferović ersetzt, den Torfluch beenden. Beim 1:2 gegen Freiburg schoss der Schwede das einzige Tor der Adler in den letzten zwei Monaten - ist das womöglich ein gutes Omen für das kommende Spiel?
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
20:16
In der Offensive der Nordlichter darf sich heute Maximilian Eggestein für den verletzten Dänen von Anfang an versuchen. Bereits gegen Schalke spielte der 20-jährige gebürtige Hannoveraner nach Delaneys Verletzung die zweite Halbzeit durch und setzte mit dem Kopfball zum 3:0 den Schlusspunkt einer grandiosen Mannschaftsleistung gegen den FC Schalke 04 - es war Eggesteins erstes Bundesligator überhaupt. Nouri rotiert noch ein weiteres Mal in der Offensive: Bartels ersetzt Pizarro.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
20:08
Das Ziel Nichtabstieg muss der SVW in den nächsten Wochen allerdings ohne Spielmacher Thomas Delaney angehen: Wegen eines Muskelfaserrisses fehlt der Däne in den nächsten Wochen. Damit füllt sich das Bremer Lazarett immer mehr: Mit Kapitän Clemens Fritz, Serge Gnabry, Robert Bauer, Lamine Sané und Philipp Bargfrede fallen weitere wichtige Kräfte aus.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
20:07
Auf der anderen Seite musste Sportchef Frank Baumann unter der Woche bereits auf die Euphoriebremse drücken: "Zum Klassenerhalt fehlen uns noch einige Punkte." Wie inzwischen die Eintracht schauen also auch die Bremer hauptsächlich nach unten, zumal derzeit fast alle Abstiegskandidaten regelmäßig punkten.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
20:04
Das Gesicht der Eintracht-Krise ist Alexander Meier. Wie wichtig der Stürmer für die SGE ist, zeigt sich in der Rückrunde: Der 34-Jährige war kaum einmal richtig fit und kam überhaupt nicht in Tritt. Wie schon beim 0:1 in Köln steht das hessische Sorgenkind aus gesundheitlichen Gründen nicht im Kader. Ein Ersatz im Sturm der Mainkicker ist weit und breit nicht in Sicht.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
20:00
Am Main ist die Situation genau umgekehrt: Die Vorrunde bot noch Anlass zu hochfliegenden Träumen, doch im Jahr 2017 ist in Hessen Katerstimmung eingekehrt. Der letzte Sieg datiert vom 5. Februar gegen Darmstadt, seitdem trafen die Männer mit dem Adler auf der Brust in acht Partien nur noch einmal (!) das Tor. Somit ist das Team von Niko Kovač nur noch ein Europapokalkandidat unter vielen - mit einem Auswärtssieg heute könnten sogar die ehemals belächelten Werderaner in der Tabelle an Frankfurt vorbeiziehen.
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
19:55
Die Gäste von der Weser befinden sich seit Wochen im Aufwind. Seit zwei Monaten mussten die Grün-Weißen keine Pleite mehr hinnehmen und haben sich seitdem nicht nur vom Relegationsplatz nach oben gearbeitet, sondern stehen mit 35 Punkten inzwischen kurz vor Erreichen des Minimalziels Nichtabstieg. Gegen die höher eingeschätzten Teams aus Leipzig, Freiburg und Gelsenkrichen fuhr die Nouri-Elf zuletzt sogar drei Siege in Folge ein. Das Torverhältnis dabei: 11:2!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
19:48
Eintracht gegen Werder - das wäre den gesamten Winter über wohl eine klare Sache gewesen. Auf dem Papier empfängt Frankfurt immer noch als Tabellenachter die elftplatzierten Bremer, doch die Vorzeichen haben sich kräftig gewandelt!
Eintracht Frankfurt
Werder Bremen
19:46
Guten Abend aus Frankfurt! Die SGE und Werder Bremen eröffnen ab 20.30 Uhr den 28. Spieltag im deutschen Oberhaus. Wir wünschen viel Spaß mit der Bundesliga!
Spieltag
MannschaftSpieleS.U.N.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB28215271:155668
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL28184651:302158
31899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG281312351:282351
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB28148659:322750
5Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC281341137:34343
6SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF281251136:47-1141
71. FC Köln1. FC KölnKölnKOE281010841:34740
8Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG281161134:36-239
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE281081028:30-238
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04281071137:32537
11Werder BremenWerder BremenWerderSVW281061244:48-436
12Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB04281051342:44-235
13Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV28961328:51-2333
14VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB28861427:42-1530
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0528851536:47-1129
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA28781326:45-1929
17FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI28841631:47-1628
18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9828432119:56-3715
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Fr, 07.04.2017
20:30FrankfurtEintracht FrankfurtEintracht Frankfurt2:2Werder BremenWerder BremenWerder
Sa, 08.04.2017
15:30RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1:0Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusen
15:30Köln1. FC Köln1. FC Köln2:3Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbach
15:30FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1:01. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05
15:30SchalkeFC Schalke 04FC Schalke 044:1VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg
15:30HamburgHamburger SVHamburger SV2:11899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim
18:30FC BayernFC Bayern MünchenFC Bayern München4:1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund
So, 09.04.2017
15:30Hertha BSCHertha BSCHertha BSC2:0FC AugsburgFC AugsburgAugsburg
17:30IngolstadtFC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 043:2SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt