• 1. Spieltag
  • 2. Spieltag
  • 3. Spieltag
  • 4. Spieltag
  • 5. Spieltag
  • 6. Spieltag
  • 7. Spieltag
  • 8. Spieltag
  • 9. Spieltag
  • 10. Spieltag
  • 11. Spieltag
  • 12. Spieltag
  • 13. Spieltag
  • 14. Spieltag
  • 15. Spieltag
  • 16. Spieltag
  • 17. Spieltag
  • 18. Spieltag
  • 19. Spieltag
  • 20. Spieltag
  • 21. Spieltag
  • 22. Spieltag
  • 23. Spieltag
  • 24. Spieltag
  • 25. Spieltag
  • 26. Spieltag
  • 27. Spieltag
  • 28. Spieltag
  • 29. Spieltag
  • 30. Spieltag
  • 31. Spieltag
  • 32. Spieltag
  • 33. Spieltag
  • 34. Spieltag
Spieldetails
Ergebnisse
Tabelle
Liveticker
Konferenz
  • Leverkusen - RB Leipzig2:3
  • M'gladbach - Köln1:2
  • Mainz 05 - Freiburg4:2
  • Wolfsburg - Schalke0:1
  • Augsburg - Hertha BSC0:0
  • Darmstadt - Ingolstadt0:1
  • Dortmund - FC Bayern1:0
  • Hoffenheim - Hamburg2:2
  • Werder - Frankfurt1:2
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
90
19:27
Fazit:
Mit einem Last-Minute-Tor durch den 18-Jährigen Aymen Barkok gelingt Eintracht Frankfurt ein 2:1-Sieg in Bremen. Die Gäste kamen druckvoll aus der Kabine und suchte den Abschluss. Sie wurden mit dem 1:1 durch den eingewechselten Kapitän Meier belohnt. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit guten Chancen auf beiden Seiten. Es sah lange nach einem verdienten Unentschieden aus, ehe Barkok in letzter Sekunde mit seinem Tor den Sieg für die Eintracht doch noch eintütete. Die Bremer stehen nach guter Leistung erneut mit leeren Händen da. Sie bleiben damit auf dem Relegationsplatz und stecken weiterhin tief im Abstiegskampf. Die Eintracht etabliert sich durch den Erfolg in der oberen Tabellenregion und ist mit 21 Punkten zwar weiterhin Siebter, aber punkgleich mit dem Dritten Borussia Dortmund. Am kommenden Wochenende bestreitet Bremen das Nordderby beim Tabellenletzten Hamburger SV. Eintracht Frankfurt hat den BVB zu einem Spitzenspiel zu Gast. Das war es aus Bremen, bis zum nächsten Mal!
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
90
19:21
Spielende
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
90
19:21
Die Zuschauer pfeifen wegen des Zeitspiels der Eintracht, die eine Ecke nach der anderen rausholt.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
90
19:20
Statt Angriffen der Gastgeber kontert die Eintracht und holt mit Fabián einen Eckball heraus. Der wird natürlich kurz gespielt, Rebić hält die Kugel dann an der Eckfahne und holt eine weitere Ecke heraus.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
90
19:20
Drei Minuten Nachspielzeit bleiben Werder für den Ausgleich.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
90
19:17
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:2 durch Aymen Barkok
Ein weiteres Jokertor bringt Frankfurt auf die Siegerstraße! Kruse verliert im Vorwärtsgang den Ball. Dann landet der Ball bei Oczipka, der von Fritz gestört wird. Der eingewechselte Barkok bekommt die Kugel auf den Fuß und schlenzt ihn sehenswert in die linke Ecke. Wiedwald kann nur hinterher schauen. Der Debütant feiert sein erstes Bundesliga-Tor mit den Mitspielern. Was kommt jetzt noch von Werder?
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
89
19:17
...und in der Mitte verpasst Vallejo knapp. Glück für Werder.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
89
19:16
Nochmal Eckball für die Eintracht...
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
85
19:13
Das Bremer Publikum ist unzufrieden, weil ihre Mannschaft nicht zum Abschluss kommt. Beide Teams sind bemüht, das Spiel noch für sich zu entscheiden, aber wirklich gefährliche Schüsse sind in den letzten Minuten Mangelware.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
84
19:11
Auch die Eintracht wechselt noch einmal und bringt Ante Rebić für Branimir Hrgota.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
84
19:11
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ante Rebić
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
84
19:10
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Branimir Hrgota
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
83
19:10
Nach 83 Minuten ist das Startelf-Comeback von Pizarro beendet und Lennart Thy soll in den Schlussminuten sein Glück versuchen.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
83
19:10
Einwechslung bei Werder Bremen: Lennart Thy
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
83
19:10
Auswechslung bei Werder Bremen: Claudio Pizarro
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
81
19:08
Schöne Einzelaktion von Fabián, der am linken Flügel zwei Gegner abschüttelt und dann mit rechts abzieht. Doch der Versuch geht gute zwei Meter über das Tor.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
79
19:07
...aber die Ecke muss wiederholt werden, weil im Strafraum noch Gesprächsbedarf herrscht. Der zweite Versuch wird dann geklärt.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
79
19:06
Wieder Bartels, der Vallejo toll ausspielt. Doch der Verteidiger setzt nach und blockt die Flanke zur Ecke ab. Kruse wird schießen...
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
78
19:05
Bartels schaltet sich bei einem Konter gleich mal ins Offensivspiel ein. Er sprintet über den halben Platz, doch sein Zuspiel auf Pizarro ist dann zu ungenau und wird von Mascarell abgefangen.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
77
19:05
Serge Gnabry war bemüht, hatte aber mit nur 29 Ballaktionen einen eher schwachen Tag. Er baute nach guter Anfangsphase zusehends ab und war zudem mit Gelb vorbelastet. Fin Bartels soll für neue Impulse sorgen.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
77
19:04
Einwechslung bei Werder Bremen: Fin Bartels
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
77
19:03
Auswechslung bei Werder Bremen: Serge Gnabry
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
76
19:03
Bisher hat man kaum etwas von ihm gesehen, doch dann steht Pizarro nach Pass von Bargfrede völlig blank. Doch Hrádecký hat noch die Fingerspitzen dran.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
75
19:02
Ein Bundesliga-Debüt bei der Eintracht: Aymen Barkok aus der U19-Mannschaft kommt für Mijat Gaćinović ins Spiel.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
75
19:02
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Aymen Barkok
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
75
19:01
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Mijat Gaćinović
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
73
19:01
...setzt den Ball aber etwas zu hoch an und verfehlt das Tor.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
73
19:00
Gelbe Karte für Serge Gnabry (Werder Bremen)
Der Blondschopf hält Hrgota am Strafraumrand fest und verursacht einen Freistoß aus gefährlicher Position. Zudem sieht er Gelb. Fabián wird schießen...
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
72
19:00
Nach neunmonatiger Verletzungspause wegen einer Meniskuss-Operation feiert Philipp Bargfrede sein Comeback unter dem begeisterten Applaus der Zuschauer. Torschütze Florian Grillitsch geht für ihn vom Platz.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
72
18:59
Einwechslung bei Werder Bremen: Philipp Bargfrede
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
72
18:59
Auswechslung bei Werder Bremen: Florian Grillitsch
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
71
18:59
Gnabry war etwas abgetaucht, aber jetzt nimmt er einen Pass von Fritz schön mit, will ihn noch über Abraham lupfen, doch der riecht den Braten und schlägt die Kugel weg.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
66
18:55
Wildes Durcheinander im Bremer Strafraum. Der Ball wird nach Flanke von Fabián, dem verunglückten Befreiungsschlag von Moisander und dem Schuss von Hrgota von Gebre Selassie von der Linie gekratzt. Auch Meier hatte dort noch gelauert. Wiedwald schnappt sich dann die Kugel und beruhigt die Situation. Im Gegenzug will Fritz eine Flanke in den Strafraum bringen, doch der Ball geht ins Seitenaus.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
65
18:52
Nach Pass von Oczipka probiert es Mascarell aus 20 Metern halblinker Position. Der Aufsetzer ist aber kein Problem für Wiedwald, der ein gutes Spiel macht.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
64
18:51
Werder hat seit dem Rückstand den Faden verloren und bis auf die abgeblockten Schüsse von Junuzović und Kruse nichts nach vorne zustande gebracht. Clemens Fritz versucht es aus der Distanz, doch der Schussversuch kommt nicht durch.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
62
18:49
Gelbe Karte für Vallejo (Eintracht Frankfurt)
Der Verteidiger sieht für eine unsanfte Attacke gegen Pizarro im Mittelfeld die Gelbe Karte.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
60
18:48
Wieder gibt es das Duell Meier gegen Wiedwald und der Bremer Schlussmann bleibt Sieger. Zuvor hatte Chandler sich gegen zwei Mann zu einfach durchsetzen können und die Flanke nach innen gegeben. Meier will unbedingt sein zweites Tor, aber der Bremer Schlussmann hat etwas dagegen.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
57
18:46
Die Eintracht setzt nach, aber Wiedwald pariert einen Schuss von Meier nach unfreiwilliger Vorlage per Kopf durch García.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
53
18:41
Werder kommt sofort wieder nach vorne, aber sowohl der Versuch von Junuzović als auch der von Kruse werden abgeblockt.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
52
18:39
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch Alexander Meier
Der Joker sticht! Alex Meier gleicht zum 1:1 für die Eintracht aus. Nach einem Doppelpass mit Fabián kommt der Ball etwas glücklich wieder abgefälscht zu Meier, der Wiedwald aus knapp 15 Metern halbrechter Position dann keine Chance mehr lässt. Was ist die Antwort von Werder?
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
51
18:39
Eine Flanke von Gnabry wird zunächst abgefangen, aber der Nationalspieler setzt nach und bringt die Kugel zu Junuzović. Dessen Schuss aus spitzem Winkel geht knapp vorbei.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
49
18:37
Branimir Hrgota steht nach gutem Zuspiel von Marco Fabián knapp im Abseits, sonst hätte er eine gute Abschlusschance gehabt.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
47
18:34
Gaćinović prüft Wiedwald mit einem Schuss links im Strafraum, den der Keeper aber gut zur Seite abwehrt.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
46
18:33
Kovac hat reagiert und zur zweiten Hälfte Alexander Meier gebracht. Szabolcs Huszti ist in der Kabine geblieben.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
46
18:33
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Alexander Meier
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
46
18:33
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Szabolcs Huszti
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
46
18:32
Anpfiff 2. Halbzeit
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
45
18:19
Halbzeitfazit:
Pause in Bremen, Werder führt mit 1:0 gegen Frankfurt. Lange war das Spiel ausgeglichen, ohne dass eine der beiden Teams sich wirklich gefährliche Chancen herausspielen konnte. Dann wurde Werder stärker und hat durch Kruses Distanzschuss die beste Möglichkeit. Noch besser machte es dann Grillitsch, der nach punktgenauem Zuspiel von Moisander ein Traumtor schoss und sein Team in Führung brachte. Danach waren die Gäste bemüht, aber weiterhin nach vorne zu ideenlos. In Durchgang zwei müssen sie ihre Bemühungen verstärken und können nicht mehr allein auf eine kompakte Defensive und Konter setzen. Werder sollte sich nicht auf Verwaltung verlegen, da die Eintracht immer für ein Tor gut ist und mit Seferović und Meier noch zwei gefährliche Stürmer auf der Bank hat, die im Laufe des Spiels zum Einsatz kommen könnten. Gleich geht es weiter in Bremen!
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
45
18:16
Ende 1. Halbzeit
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
45
18:15
Eine Minute wird nachgespielt.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
45
18:15
Linksverteidiger Oczipka versucht es mit einem Solo durch die Mitte und will dann abspielen, aber findet keinen Mitspieler, sondern nur Wiedwald.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
44
18:14
Die Gäste sind offensiv weiterhin zu harmlos. Ein Freistoß von Huszti aus über 30 Metern landet in der Mauer.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
42
18:13
Die Gastgeber setzen nach, aber ein langer Pass von Gebre Selassie auf Gnabry ist zu lang und wird von Oczipka abgefangen.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
38
18:08
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Florian Grillitsch
Werder geht in Führung! Nach Traumpass von Moisander aus der eigenen Hälfte nimmt Grillitsch den Ball wunderschön an und knallt ihn volley in den Winkel. Die Frankfurter hatten auf Abseits gespielt, aber das ist schief gegangen. Jetzt muss die Eintracht ihre Offensivbemühungen verstärken.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
36
18:06
Pizarro flankt mit Übersicht in den Strafraum zu Kruse, der aus spitzem Winkel per Kopf knapp drüber zielt. Ein Ableger in die Mitte auf Junuzović wäre die bessere Option gewesen.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
34
18:04
Serge Gnabry ist bislang einer der auffälligsten Spieler auf dem Platz. Artistisch nimmt er den Ball mit der Hacke an, dreht sich und schließt volley ab. Die Kugel geht knapp über den Gasten.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
32
18:02
Hrgota versteht nach einer Freistoß-Entscheidung die Welt nicht mehr und zeigt Schiedsrichter Kampka verbal und gestenreich, was er davon hält. Der Mann mit der Pfeife belässt es bei einer deutlichen Ermahnung, beim nächsten Mal ist wohl eine Karte fällig.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
29
18:00
Kaum steht Bremen einmal unsortiert hinten, schon wird es gefährlich. Gaćinović legt in die Mitte ab für Fabián, dessen Versuch abgeblockt wird. Den Abpraller bringt Oczipka nochmal in Richtung Tor, doch der geht deutlich drüber.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
27
17:57
Oczipka hat Platz auf dem linken Flügel, bringt aber nur eine Flanke zustande, die weit an den Mitspielern vorbei ins Seitenaus geht. Die Eintracht überlässt Werder das Spiel und versucht zu kontern, bisher offensiv erfolglos.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
24
17:54
Gelbe Karte für Mascarell (Eintracht Frankfurt)
Die Karte ist berechtigt, weil Mascarell übermotiviert von hinten in Kruse hineingrätscht.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
22
17:52
Starke Aktion von Gnabry, der erst nach innen zieht, sich dann dreht und eine Mischung aus Flanke und Schuss produziert, die knapp am Tor vorbeizischt.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
20
17:50
Die Gäste haben sich am Strafraum der Bremer festgesetzt, kommen aber nicht zum Abschluss. Die Flanken werden abgefangen oder gar nicht erst zugelassen. Dann kontert Werder mit Junuzović, doch auch er bleibt hängen.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
17
17:47
Nach hohem Pass von Fritz ist Kruse auf und davon, wird aber wegen Abseits zurückgepfiffen. Das wäre sonst eine gefährliche Möglichkeit geworden. Es war eine sehr knappe Entscheidung, Glück für die Eintracht.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
15
17:45
Junuzović ist für seine gefährlichen Freistöße bekannt. Aus über 40 Metern ist die Flanke die sinnvollste Option und der Österreicher versucht es auch, findet aber nur Hrádecký.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
11
17:41
Erste richtige Chance für Werder: Max Kruse zieht aus der Distanz ab und zwingt Hrádecký zu einer starken Parade. Junuzović kommt an den Ball und sucht in der Mitte Gnabry, findet aber nur Abraham, der klären kann.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
9
17:38
Werder spielt druckvoll im Mittelfeld und erobert früh die Bälle. Junuzović findet jedoch nach erfolgreicher Balleroberung vorne keinen Mitspieler. Beide Teams sind um schnelles Spiel nach vorne bemüht.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
7
17:37
Huszti passt zu Oczipka, der in der Mitte Hrgota findet. Der Ex-Gladbacher schießt von der Strafraumgrenze, doch der Schuss ist kein Problem für Wiedwald.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
6
17:36
Werder nähert sich erstmal dem Strafraum der Eintracht. Fritz flankt halbhoch von links, doch Hrádecký fängt den Ball ab.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
5
17:35
Beide Defensivreihen stehen in den Anfangsminuten kompakt. Also fasst sich David Abraham ein Herz und knallt den Ball aus der Distanz Richtung Tor. Wiedwald war möglicherweise noch dran, aber Kampka gibt Abstoß für Werder.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
3
17:32
Nach kurzer Behandlung können García und Chandler weiterspielen.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
1
17:31
Auf geht es im Weser-Stadion. Santiago García und Timothy Chandler krachen bei einem Kopfball-Duell mit den Köpfen zusammen. Die Mediziner sind sofort im Einsatz.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
1
17:30
Spielbeginn
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
17:30
Robert Kampka wird die Partie als Schiedsrichter leiten. Ihm zur Seite stehen Robert Kempter und Benedikt Kempkes. Das Trio führt die Mannschaften auf das Feld, gleich geht es los!
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
90
17:27
Fazit:
Es ist Sonntag, der 20. November 2016 und auch um 17:25 Uhr sind die Serien der TSG 1899 Hoffenheim und des Hamburger SV aktuell. 2:2 endet ein interessantes Kräftemessen zwischen Kraichgauern und Hanseaten. Nach dem für die Hausherren schmeichelhaften Pausenremis konnte das Nagelsmann-Team recht schnell in Führung gehen, bestrafte katastrophale Zuordnungen in der HSV-Defensive durch Zuber mit dem Tor zum 2:1. Die Schockstarre der Rothosen hielt nicht lange an. Infolge eines weiteren tollen Konters gelang Müller nach einer guten Stunde der nicht unverdiente Ausgleichstreffer. In der restlichen Spielzeit war die weiterhin ungeschlagene TSG dem Siegtor deutlich näher, ließ aber beste Chancen ungenutzt. Allein Kramarić hatte heute Chancen für mehrere Partien. Hoffenheim rutscht damit auf Rang fünf ab und kann später noch von Frankfurt überholt werden. Der HSV verliert an diesem Wochenende zwar tabellarisch an Boden, doch ein Unentschieden bei einem Spitzenteam kann sich für das Schlusslicht der Bundesliga durchaus sehen lassen. 1899 Hoffenheim reist am kommenden Samstag zur kriselnden Borussia nach Mönchengladbach. Ebenfalls in sieben Tagen empfängt der Hamburger SV Werder Bremen zum Keller-Nordderby. Einen schönen Sonntag noch!
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
90
17:25
Spielende
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
90
17:25
Einwechslung bei Hamburger SV: Finn Porath
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
90
17:25
Auswechslung bei Hamburger SV: Nicolai Müller
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
90
17:24
... Vargas' Flatterball bringt Mathenia ins Wanken! Der Chilene packt einen wuchtigen Rechtsschuss aus, dessen Flugkurve sehr undankbar für einen Torhüter ist. Der HSV-Keeper ist auf dem Weg in die linke Ecke, kann dann aber noch abbremsen und mit der doppelten Faust parieren.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
90
17:23
Hoffenheim bekommt einen letzten Freistoß im linken Halbfeld zugesprochen...
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
90
17:22
Einwechslung bei Hamburger SV: Aaron Hunt
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
90
17:22
Auswechslung bei Hamburger SV: Filip Kostić
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
90
17:22
Wagner vergibt den Matchball in Minute 91! Süles gefühlvolle Flanke aus dem halbrechten Korridor rutscht zum Neuzugang aus Darmstadt durch. Wagner packt einen wuchtigen Linksschuss aus zehn Metern aus, der denkbar knapp an der linken Torstange vorbei fliegt.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
17:21
Viel diskutiert wurde bei Werder zuletzt über einen möglichen Wechsel von Shootingstar Serge Gnabry zum FC Bayern zur kommenden Saison. Doch Trainer Nouri ist überzeugt, dass Gnabry auch in der nächsten Spielzeit für Werder Bremen spielen wird. "Hier hat er die Wertschätzung durch die Mannschaft und bekommt viele Einsätze. Serge hat so viel positive Bestätigung für seinen Schritt zu Werder bekommen, mehr geht kaum.", findet er. Gnabry war im Sommer vom FC Arsenal nach Bremen gewechselt und wurde mit einem Vertrag bis 2020 ausgestattet. Die Gerüchte, dass in seinen Kontrakt eine Ausstiegsklausel für einen Wechsel zum Rekordmeister im Sommer eingebaut sei, halten sich aber hartnäckig.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
90
17:20
Die Nachspielzeit läuft bereits. Sie wird mindestens drei Minuten betragen.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
90
17:20
Zuber aus der Distanz! Er will aus halblinken 19 Metern mit dem rechten Innenrist in die flache rechte Ecke vollenden. Der tempoarme Schuss kullert zwei Meter am Kasten von Mathenia vorbei.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
88
17:18
Der souverän agierende Schiedsrichter Hartmann muss eine kleine Rudelbildung auflösen, die infolge eines Zweikampfs zwischen Sakai und Zuber entstanden ist. Auch damit der der Unparteiische keine Probleme.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
86
17:16
Können sich die Kraichgauer noch eine letzte Chance erarbeiten? An aussichtsreichen Abschlüssen hat es dem Nagelsmann-Team heute nicht gemangelt. Sollte das Schlusslicht nicht besiegt werden können, ist in erster Linie die schwache Verwertung aus besten Lagen dafür verantwortlich.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
17:16
Kovac sieht es im Nachhinein sogar als Vorteil, dass Bremen damals gewonnen hat. "Vielleicht war das wichtig um zu sehen, dass wir das nicht mehr erleben wollen. Es ist der Grund, dass jeder jetzt ein, zwei Prozent mehr gibt", so seine Mutmaßung. Für die heutige Partie ist er sehr zuversichtlich. "Wenn wir spielen wie in Hamburg oder Gladbach bin ich zuversichtlich, in Bremen bestehen zu können", glaubt der Coach. Doch ein ʺSelbstläufer″ wird es nicht, auch wenn der Trend zuletzt deutlich nach oben ging.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
83
17:14
Auch in der finalen Viertelstunde bringen die Rothosen einige gefährliche Gegenstöße auf den Rasen. Der Sieg ist hier noch für beide Teams möglich: Die TSG will die drei Punkte mit druckvoller Offensive erzwingen; Hamburg möchte per Konter erfolgreich sein.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
81
17:11
Hamburgs erster Joker Lasogga soll die Ausbeute seines letzten Auftritts in Sinsheim wiederholen: Im Oktober 2015 schoss er hier in Minute 88 den Siegtreffer zum 0:1. Gregoritsch geht zehn Minuten vor dem Ende in den Feierabend.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
80
17:10
Einwechslung bei Hamburger SV: Pierre-Michel Lasogga
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
80
17:10
Auswechslung bei Hamburger SV: Michael Gregoritsch
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
79
17:10
Kramarić hätte den sechsten Hoffenheimer Saisonsieg heute im Alleingang besorgen können. Nun ist sein abschlussschwacher Arbeitstag vorzeitig beendet. Mit Vargas kommt ein Angreifer in die Partie, der noch auf sein erstes Saisontor wartet. Der Chilene feiert heute seinen 27. Geburtstag.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
17:10
An Bremen haben die Frankfurter im Hinblick auf die letzte Saison keine guten Erinnerungen. Dank eines Treffers von Papy Djilobodji zwei Minuten vor Schluss entging Werder gerade noch der Relegation. Die unterlegenen Frankfurter mussten daraufhin die Ehrenrunde drehen, schafften aber dann durch einen 1:0-Sieg im Rückspiel beim 1.FC Nürnberg doch noch den Klassenerhalt. Aus diesem Erlebnis ist die Eintracht nach Sicht von Trainer Kovac mit neuem Selbstvertrauen hervorgegangen und hat zum derzeitigen Höhenflug beigetragen. "Nachdem wir das erleben mussten, wussten wir, dass wir so etwas nicht noch einmal erleben wollen", sagte der Coach vor der heutigen Partie.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
78
17:08
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Eduardo Vargas
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
78
17:08
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Andrej Kramarić
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
76
17:06
Holtby hat das dritte Hamburger Tor auf dem Fuß! Nach einer hohen Hereingabe von der rechten Offensivseite legt Bičakčić unfreiwillig für den Ex-Schalker ab. Der erwischt Baumann aus 20 Metern mit einem flachen Schuss in Richtung rechter Ecke auf dem falschen Fuß. Zur rechten Torstange fehlt nur ein halber Meter.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
17:05
In der aktuellen Situation kommt die Rückkehr dreier Leistungsträger den Norddeutschen gerade recht. Lange musste Bremen auf Neuzugang Max Kruse, Philipp Bargfrede und Claudio Pizarro verzichten. "Sie machen uns besser", sagte der Werder-Coach. Er warnte aber, dass man ʺkeine Wunderdinge von ihnen erwarten" dürfe. Kruse und Pizarro werden sogar von Anfang an spielen. Für den Peruaner ist es nach dem Kurzeinsatz auf Schalke der zweite Auftritt in der Saison. Kruse wird sein Debüt für Werder geben, man darf gespannt sein, wie weit der Ex-Wolfsburger schon ist.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
74
17:04
Das nötige Glück scheint der HSV heute zu haben. Hoffenheim lässt nun wieder einige gute Möglichkeiten ungenutzt und kann seine Überlegenheit nicht in die erneute Führung ummünzen. Ein Remis in Sinsheim wäre beachtlich, doch in der Tabelle käme Hamburg dadurch nicht vom Fleck.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
71
17:02
Kramarić vergibt die nächste hundertprozentige Chance! Rupp führt einen Freistoß aus zentralen 23 Metern schnell aus, schickt den ehemaligen Leicester-Akteur mit einem Steilpass auf die linke Abwehrseite. Kramarić peilt gegen den herauslaufenden Mathenia die flache rechte Ecke an. Er verpasst den Pfosten um Zentimeter.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
70
17:00
Der Vorbereiter des Hoffenheimers Ausgleichstors verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Mit Rupp wird der Deutsch-Türke positionsgetreu ersetzt. Markus Gisdol hat 20 Minuten vor dem Ende noch gar nicht gewechselt.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
69
16:59
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Lukas Rupp
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
69
16:58
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kerem Demirbay
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
68
16:58
Beide Abwehrreihen zeigen heute zahlreiche Defizite, so dass weitere Treffer im letzten Spielviertel alles andere als überraschend wären. Hoffenheim hat zwar deutlich mehr Spielanteile, ist im Aufbau aber durchaus anfällig für Fehlpässe.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
65
16:55
Kramarić heute ohne Abschlussglück! Der Kroate muss schnell reagieren, nachdem Wagner die Flugkurve der halbhohen Amiri-Flanke von rechts leicht verändert hat. Vollkommen unbedrängt schiebt er das Spielgerät aus zentralen 13 Metern links am Kasten von Mathenia vorbei.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
16:55
Vom Abstiegskampf ist die Eintracht aktuell weit entfernt. Das Team von Trainer Niko Kovac belegt nach zehn Spieltagen mit 18 Punkten Rang sieben. Bei einer Niederlage von Hoffenheim gegen den HSV wäre sogar der Sprung auf einen Europa League Platz winken. Die Eintracht ist wettbewerbsübergreifend seit fünf Spielen ungeschlagen. Am letzten Spieltag schlug man die überraschend gut platzierten Kölner mit 1:0. Die Stärke der Hessen ist die Defensive. Sie haben die zweitwenigsten Gegentore der Liga (8) gemeinsam mit den Kölnern kassiert. Nur Bayerns Manuel Neuer musste einmal weniger hinter sich greifen. Es wird eine harte Nuss, die Bremen zu knacken hat.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
64
16:54
Mathenia beinahe mit einem folgenschweren Patzer! Infolge eines Eckstoßes von der rechten Fahne will der Ex-Darmstädter die Kugel an der Fünferkante auf Brusthöhe aufnehmen. Ihm rutscht sie jedoch durch und landet beinahe in der linken Torecke. Am Ende kann Jung klären.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
61
16:51
Tooor für Hamburger SV, 2:2 durch Nicolai Müller
Hamburg ist zurück im Rennen um die Punkte! Nach Süles Fehlpass auf der rechten Mittelfeldseite überzeugen die Rothosen erneut als konterstarker Offensivverbund. Kostić startet auf der linken Außenbahn durch und spielt flach an die Fünferkante. Holtby verlängert ganz leicht auf die lange Ecke. Dort knallt Müller die "Torfabrik" aus drei Metern unter das Dach.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
60
16:50
Nach einer guten Stunde hat das Nagelsmann-Team das Geschehen weitgehend im Griff und attackiert vor allem über den rechten Flügel sehr überzeugend. Kann der HSV diese schwierige Phase ohne weiteres Gegentor überstehen und ein ähnliches Comeback wie in Durchgang eins hinlegen?
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
16:49
Für Werder geht es in der aktuellen Saison genau da weiter, wo es nach der letzten Spielzeit aufgehört hat: mitten im Abstiegskampf. Der glücklose Viktor Skripnik musste im September für Alexander Nouri Platz machen, der seit Oktober zum Cheftrainer aufgestiegen ist. Unter dem neuen Choach gelangen Werder zwei 2:1-Siege gegen Wolfsburg und Leverkusen. Doch zuletzt gab es drei 1:3-Niederlagen am Stück in Leipzig, gegen Freiburg und auf Schalke. Das Duell gegen Frankfurt wird richtungsweisend sein. Ein Erfolg würde Bremen aus den Abstiegsrängen katapultieren. Eine Niederlage würde die Sorgen dagegen verstärken.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
57
16:46
In der Live-Tabelle rücken die Kraichgauer auf Rang drei vor, würde im Falle eines Sieges vier Punkte hinter Platz eins bleiben. Sie leben derzeit von der Euphorie ihres zweiten Tores und peilen eine Vorentscheidung an. Die wäre mit dem dritten Treffer wohl gefallen.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
54
16:44
Djourou rettet vor Demirbay! Der agile Kadeřábek kann von der rechten Strafraumseite unbedrängt auf den langen Pfosten flanken. Dort lauert der gebürtige Hertener, will aus kurzer Distanz abschließen. Der Schweizer ist allerdings früher am Leder und klärt mit dem Kopf.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
52
16:42
Im Gegensatz zur Anfangsphase der ersten Halbzeit überzeugt die TSG jetzt mit einer effizienten Chancenverwertung. Der erste ernsthafte Vorstoß nach dem Seitenwechsel hat direkt die erste Heimführung des Nachmittags zur Folge.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
49
16:39
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:1 durch Steven Zuber
Hoffenheim dreht den Spielstand! Rudy spielt aus dem rechten Mittelfeld einen großartigen Steilpass auf den rechten Flügel. Dort startet Kadeřábek durch und hat dann an der seitlichen Sechzehnerlinie zwei Anspielstationen. Er entscheidet sich für die lange Hereingabe und findet Zuber, der aus aus halblinken 14 Metern direkt abnimmt. Mathenia ist noch dran, doch das Leder rutscht ihm unter dem rechten Arm hindurch in die Maschen.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
48
16:38
Gregoritsch will einen von Amiri verursachten Freistoß aus halbrechten 31 Metern direkt im Netz hinter Baumann unterbringen. Der Österreicher bleibt mit seiner Ausführung jedoch in der blauen Mauer hängen und verpasst einen Abschluss.
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
16:37
Guten Abend aus Bremen! Der 11. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird mit der Partie Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt abgeschlossen. Anstoß ist um 17:30 Uhr.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
47
16:36
Weder Julian Nagelsmann noch Markus Gisdol haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Nach der verletzungsbedingten Herausnahme von Kevin Vogt darf der Hoffenheimer Übungsleiter ohnehin nur noch zweimal tauschen.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
46
16:35
Willkommen zurück zum Wiederbeginn in Sinsheim! Das Tabellenschlusslicht hat unter Beweis gestellt, dass es den ungeschlagenen Hausherren Probleme bereiten kann. Ob die Mannschaft von Markus Gisdol an Spieltag elf tatsächlich den ersten Dreier einfahren kann, hängt vor allem davon ab, wie es den Rückschlag aus der Nachspielzeit mental verarbeitet. Kann der mutige Auftritt, der ab Minute 15 auf den Rasen gebracht wurde, fortgesetzt werden?
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
45
16:23
Halbzeitfazit:
Halbzeit in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena! 1:1 steht es nach 45 Minuten in einer wechselhaften Begegnung zwischen 1899 Hoffenheim und dem Hamburger SV. In der Anfangsphase deutete alles auf einen deutlichen Erfolg der Kraichgauer hin. Sie erspielten sich gleich in den ersten zehn Minuten einige gute Chancen und setzten das Schlusslicht stark unter Druck. Nach einer guten Viertelstunde konnte sich der HSV jedoch deutlich stabilisieren und setzte eigene Offensivakzente. Kostić brachte den Tabellen-18. in Minute 28 nach einem tollen Konter in Führung. In der Folge drängte das Gisdol-Team sogar auf den zweiten Treffer. Hoffenheim erholte sich nur ansatzweise vom Gegentreffer, glich aber in der ersten Minute der Nachspielzeit nach einer Demirbay-Ecke durch Wagner aus. Man darf gespannt sein, wie die Kräfteverhältnisse nach dem Seitenwechsel ausfallen. Bis gleich!
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
45
16:17
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:1 durch Sandro Wagner
Kurz nach Anbruch der Nachspielzeit gleicht die TSG aus! Demirbays Eckballflanke von rechts segelt am ersten Pfosten über alle Köpfe hinweg und senkt sich im zentralen Bereich der Kante des Fünfmeterraums. Wagner hält das rechte Bein und und drückt das Spielgerät damit in die flache linke Ecke.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
45
16:17
Offizieller Nachschlag in Durchgang eins: Zwei Minuten.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
44
16:15
Mathenia rettet dem HSV den Vorsprung! Nach langer Zeit taucht Kadeřábek wieder auf der rechten Außenbahn auf. Er spielt nach Eindringen in den Sechzehner flach auf den ersten Pfosten. Dort kommt der eng bewachte Wagner auch aus fünf Metern zum Abschluss, doch Mathenia kann den unplatzierten Versuch aus kurzer Distanz parieren.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
42
16:13
Gelbe Karte für Nicolai Müller (Hamburger SV)
Hier lässt Referee Hartmann zunächst den Vorteil laufen, bevor er für Müllers versuchtes taktisches Foul gegen Zuber den Gelben Karton zeigt. Der Unparteiische und seine Assistenten haben bisher alles im Griff, auch wenn die Entscheidungsfindung in den letzten Minuten schwieriger wird.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
40
16:11
Gelbe Karte für Ermin Bičakčić (1899 Hoffenheim)
Der Bosnier verhindert einen Hamburger Konter, indem er den durchstartenden Kostić auf der rechten Mittelfeldseite mit einem Griff um die Hüfte stoppt. Für dieses taktische Vergehen wird er mit einer Verwarnung bestraft.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
39
16:11
Wagner mit dem Kopf! Der Neuzugang schraubt sich nach einer von Amiri herausgeholten Demirbay-Ecke von der rechten Fahne am ersten Pfosten hoch. Er bekommt nicht genügend Druck hinter die Kugel und befördert sie knapp über den Querbalken.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
38
16:10
Die Norddeutschen laufen die Lücken im Mittelfeld gerade sehr effizient zu und stören dadurch den Aufbau der Gastgeber in hervorragender Art und Weise. Die Führung des HSV ist noch nicht ansatzweise in Bedrängnis geraten.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
36
16:08
Kostić produziert nach einer Ostrzolek-Ecke von links per Kopf eine Bogenlampe. Die pflückt Baumann in der halbrechten Ecke letztlich souverän aus der Luft. Hoffenheim schafft es derzeit kaum aus der eigenen Hälfte.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
34
16:05
Hoffenheim verpasst eine schnelle Antwort auf den Gegentreffer, ist sogar weiterhin in erster Linie in der Abwehr gefordert. Hat der ein oder andere Kraichgauer den Schwierigkeitsgrad der Aufgabe gegen den Tabellen-18. nach bärenstarken ersten Minuten unterschätzt und nicht mehr alles in die Waagschale geworfen?
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
31
16:02
Die Gisdol-Truppe belohnt sich recht fix für den deutlichen Aufwärtstrend nach einer erschreckenden Anfangsphase. Es ist das erste Bundesligaführungstor für die Norddeutschen seit der Amtsübernahme des ehemaligen TSG-Trainers.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
28
15:59
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Filip Kostić
Schlusslicht Hamburg schnappt sich die Führung! Nach Müllers Ballgewinn im Mittelkreis schalten die Norddeutschen unheimlich schnell um. Nach direkten Kontakten von Gregoritsch und Holtby taucht Kostić auf der linken Strafraumseite auf. Er umkurvt Bičakčić, tunnelt Baumann aus spitzem Winkel. Süle will auf der Linie klären, ballert die Kugel aber nur noch ins Netz.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
27
15:58
Gregoritsch probiert sich aus der zweiten Reihe! Der junge Österreicher zieht nach Ostrzoleks Anspiel aus zentralen 25 Metern an. Baumann lässt den Ball zunächst abklatschen, nimmt ihn dann aber an der Fünferkante sicher auf.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
26
15:57
Der HSV erlebt gerade seine beste Phase in der ersten halben Stunde. Er kann die Kraichgauer in deren eigener Hälfte einschnüren und hält die Kugel dauerhaft in der Offensive. Endlich können sich die stark beanspruchten Djourou und Co. mal ein wenig ausruhen.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
24
15:56
Süle will Holtby stoppen, der nach Sakais Steilpass auf der rechten Sechzehnerseite auftaucht. Der Innenverteidiger kann den Abschluss des Hamburger Spielmachers nicht verhindern; das Leder fliegt aber weit rechts am Ziel vorbei.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
22
15:53
Kevin Vogt kann die Partie nicht fortsetzen. Der ehemalige Kölner hat sich wohl am Oberschenkel verletzt und wird ab sofort durch Ermin Bičakčić ersetzt.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
22
15:53
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ermin Bičakčić
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
22
15:52
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Vogt
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
20
15:51
Hamburgs Abwehrrehe steht zwar weiterhin stark unter Druck, doch mit den ersten Vorstößen der Rothosen gibt es ein paar Lichtblicke aus Sicht der Gästefans. Bei einem der formstärksten Teams der Bundesliga ist ein Punktgewinn eine wahre Herkules-Aufgabe. Es braucht heute eine große Portion Fortune.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
17
15:49
Demirbay nimmt Maß! In den Nachwehen einer Freistoßflanke legt Amiri auf die rechte Strafraumseite für den ehemalige Hamburger ab. Demirbay will aus etwa 14 Metern in den linken Winkel schlenzen, verpasst dieser recht deutlich.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
16
15:47
Gelbe Karte für Gōtoku Sakai (Hamburger SV)
Der neue HSV-Kapitän lässt sich das Leder von Amiri im linken Mittelfeld abnehmen. Beim Versuch der Rückeroberung steigt er dem Youngster dann von hinten in die Beine. Für dieses Foul wird der Japaner mit der ersten Gelben Karte des Nachmittags bestraft.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
15
15:46
Die nächste Offensivszene der Norddeutschen! Holtby flankt von der linken Grundlinie weit in den Sechzehner hinein. Aus halbrechten 15 Metern packt Müller einen riskanten Volleyversuch aus. Er trifft das Spielgerät nicht optimal und jagt es weit über den Kasten von Baumann.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
14
15:44
Müller verpasst die Konterchance! Infolge einer Ecke der Gastgeber stößt der Ex-Mainzer in eine Lücke, die ein Luftloch von Rudy verursacht hat. Zusammen mit Kostić rennt er auf zwei Hoffenheimer Abwehrleute zu, mangels einen sauberen Passes können die jedoch das Leder erobern.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
13
15:44
Hoffenheim stellt in der ersten Viertelstunde deutlich klar, wer zur Spitzengruppe der Bundesliga gehört und wer im tiefsten Tabellenkeller feststeckt. Das Nagelsmann-Team beginnt in Sachen Tempo sehr beeindruckend und bewegt sich bisher auf einem ganz anderen Niveau als das Schlusslicht.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
10
15:41
Kramarić mit Möglichkeit Nummer drei! Der erste Eckstoß der TSG rutscht von der rechten Fahne bis an das linke Strafraumeck durch. Dort setzt Zuber den Kroaten in Szene. Er probiert sich aus spitzem Winkel mit einem Rechtsschuss auf die kurze Ecke. Mathenia ist zur Stelle und pariert.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
9
15:40
Douglas Santos und Jung müssen auf der linken Abwehrseite Schwerstarbeit verrichten. Hier kommen die Gastgeber mit hohem Tempo angerauscht und bringen gefährliche Bälle ins Zentrum. Das einzig Positive aus Gästesicht nach neun Minuten: Mathenia musste noch nicht hinter sich greifen.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
7
15:38
In der Defensive vermittelt die Gisdol-Truppe in der Anfangsphase einen sehr unsicheren Eindruck. Die Anhänger der Kraichgauer dürfen auf einen frühen Führungstreffer hoffen. Hamburgs frühes Pressing wird bisher sehr locker umspielt.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
5
15:36
Erneut kommt Kramarić zum Abschluss! Nach einer Verlagerung im Mittelfeld startet Kadeřábek auf dem rechten Flügel durch und schlägt aus vollem Lauf eine präzise Flanke in die Mitte. Kramarić schraubt sich hoch und nickt aus gut acht Metern nicht weit über den linken Winkel.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
3
15:35
Nach nicht einmal drei Minuten hat Kramarić die Riesenchance zum ersten Treffer! Amiri kann sich auf der rechten Außenbahn im Dribbling gegen Jung durchsetzen und spielt flach vor den Fünfmeterraum. Dort nimmt der Kroate mit dem rechten Fuß direkt ab, schiebt freistehend links am Kasten vorbei.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
3
15:33
Vier Neue schickt HSV-Trainer Markus Gisdol nach der 2:5-Pleite gegen Dortmund ins Rennen. Anstelle von René Adler (Ellbogenverletzung), Emir Spahić (Adduktorenprobleme), Cléber (Knieprobleme) und Pierre-Michel Lasogga (Bank) beginnen Christian Mathenia, Matthias Ostrzolek, Lewis Holtby und Filip Kostić.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
2
15:32
Bei der TSG gibt es im Vergleich zum 1:1-Auswärtsunentschieden beim FC Bayern keine personellen Änderungen. Wie in München setzt Julian Nagelsmann also auf eine Doppelspitze, die von Sandro Wagner und Andrej Kramarić gebildet wird. Kerem Demirbay steht nach grandiosen letzten Wochen gegen seinen Ex-Verein natürlich im Fokus.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
1
15:31
Hoffenheim gegen Hamburg – der Bundesligasonntag ist eröffnet!
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
1
15:31
Spielbeginn
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
15:30
Der neue Hamburger Kapitän Gōtoku Sakai entscheidet die Seitenwahl gegen Sebastian Rudy für sich, so dass die TSG anstoßen wird.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
15:29
In diesen Augenblicken verlassen die 22 Hauptdarsteller die Katakomben in Richtung Rasen. Die Hausherren tragen blau-dunkelblaue Kleidung; Hamburg präsentiert sich in weißen Klamotten.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
15:20
Stellen die Kraichgauer mit dem elften ungeschlagen Bundesligamatch einen neuen Vereinsrekord auf oder gelingt den Norddeutschen der erste Schritt aus dem Abstiegssumpf?
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
15:16
Robert Hartmann kümmert sich in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena um die Durchsetzung der Regeln. Der 37-jährige Diplom-Betriebswirt steht in Diensten des SV Krugzell aus dem Bayerischen Fußball-Verband und ist im Februar 2011 in die höchste deutsche Spielklasse aufgestiegen. Bei seinem 61. Bundesligaeinsatz wird er an den Seitenlinien von Christian Leicher und Markus Schüller unterstützt. Als Vierter Offizieller ist Jochen Drees für die Verwaltungsaufgaben zwischen den Coachingbereichen zuständig.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
15:11
"Wir dürfen nicht den Fehler machen, uns einzuigeln. Nur zu mauern und das Spiel irgendwie zu überstehen, wird nicht erfolgreich sein", hofft HSV-Coach, dass das Schlusslicht sein Schicksal in die eigene Hand nimmt und heute den Knoten platzen lässt. Der gebürtige Geislinger kehrt heute erstmals an seine ehemalige Wirkungsstätte zurück. Er rettete die TSG im Frühjahr 2013 vor dem Abstieg, schaffte den Klassenerhalt durch eine erfolgreiche Relegation gegen den 1. FC Kaiserslautern. Im Oktober 2015 wurde er entlassen.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
15:00
Ein vereinsfußballfreies Wochenende lädt eigentlich dazu ein, in aller Ruhe über den doppelten Zeitraum zu trainieren und sich auf die nächste sportliche Aufgabe zu konzentrieren. Während der Länderspielpause war der HSV jedoch in aller Munde. Neben der in der Öffentlichkeit ausgebreiteten Diskussion um die vakante Stelle des Sportdirektors kündigte am Freitag Vorstandsmitglied Joachim Hilke seinen Abschied zum Jahresende. Nicht nur auf dem Rasen präsentieren sich die Rothosen dieser Tage als sehr chaotischer Klub.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
14:55
Mit dem Hamburger SV tritt das Sorgenkind der Bundesliga in Sinsheim an. Er hat den zweitschlechtesten Start in der Geschichte des 1963 gegründeten deutschen Fußball-Oberhaus hingelegt. Aus zehn Partien wurden nur zwei Zähler geholt; lediglich der 1. FC Saarbrücken hatte in der Gründungssaison nach 900 Minuten noch einen Punkt weniger auf dem Konto als die Hanseaten. Nach dem Aufwärtstrend in der jüngsten Spielzeit scheint der HSV wieder lange um den Klassenerhalt bangen zu müssen.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
14:50
"Ich habe bei der Mannschaft in den vergangenen beiden Wochen keinen Übermut und kein Laissez-faire gespürt. Die Jungs wollten seither Spiele gewinnen und das wollen sie auch weiterhin. Oben zu stehen, ist für viele eine neue mentale Belastung. Wir wollen alle unsere Leistungen bestätigen und zeigen, dass das keine Eintagsfliege ist", hat Nagelsmann in der Außendarstellung nicht das große Ganze im Blick, sondern konzentriert sich auf die Detailarbeit zwischen den Spieltagen.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
14:46
Aktuell hat Hoffenheim nur zwei Zähler weniger auf dem Konto als in der Herbstmeisterhinrunde der Aufstiegssaison 2008/2009. Acht Jahre später befinden sie sich in einer etwas angenehmeren Lage, schließlich zieht der neue Tabellenführer RB Leipzig die Vielzahl der Schlagzeilen auf sich. Die Kraichgauer fühlen sich im Windschatten der Westsachsen sowie der Bayern und Dortmund sehr wohl und schreiben ihre eigenen Geschichten. Heute kann der Vorsprung auf einen nicht internationalen Rang auf fünf Zähler ausgebaut werden.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
14:40
Die Mannschaft von Julian Nagelsmann konnte ihre weiße Weste in die letzte Länderspielpause des Jahres retten, da sie in der Allianz-Arena ein 1:1-Unentschieden erreichte. Beim Rekordmeister war sie sogar durch ein Traumtor von Kerem Demirbay in Führung gegangen. Nach dem durch ein Eigentor von Zuber verursachten Ausgleich bewies die TSG mentale Stärke und ließ bis zum Anbruch der Schlussphase nur wenige aussichtsreiche Abschlüsse des FCB zu. In den letzten Minuten hatte sie dann auch ein wenig Glück; unverdient war das Remis aber keinesfalls.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
14:35
Am gestrigen Samstag sind zwei Serien in der Bundesliga gerissen, die indirekt in Verbindung mit den Widersachern stehen, die die achte Partie des Wochenendes bestreiten. Nach der Niederlage des FC Bayern München in Dortmund ist 1899 Hoffenheim eines von nur noch zwei Teams, das im Ligabetrieb ungeschlagen ist. Ingolstadts Erfolg in Darmstadt bewirkt, dass der Hamburger SV als einziger Verein in der deutschen Eliteklasse ohne Sieg ist. Während die Kraichgauer Rang drei zurückerobern wollen, kämpfen die Rothosen um den Anschluss an das rettende Ufer.
1899 Hoffenheim
Hamburger SV
14:30
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Sonntagnachmittag! Die vorletzte Partie des elften Spieltags findet in Sinsheim statt: 1899 Hoffenheim hat den Hamburger SV zu Gast. Der Anstoß in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena soll um 15:30 Uhr erfolgen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
90
20:26
Fazit:
Borussia Dortmund erkämpft sich ein 1:0 (1:0) über den FC Bayern München und springt auf Platz drei der Tabelle. Damit baut der BVB seine Heimserie aus, wohingegen der FC Bayern zum ersten Mal seit 39. Spieltagen nicht mehr an der Tabellenspitze thront. In den ersten 25 Minuten haben die Gastgeber Tuchels taktischen Meisterplan bis ins kleinste Detail umgesetzt und den FCB vor große Probleme gestellt. Aubameyang ist in dieser Phase der wichtige Treffer (11.) gelungen. Danach haben die Gäste über weite Strecken mehr vom Spiel gehabt, jedoch Präzision, Raffinesse und Aggressivität vermissen lassen. Abgesehen von Xabi Alonsos Alu-Treffer (61.) hat es kaum nennenswerte Chancen gegeben. Dagegen hätte Dortmund noch mindestens einen Treffer drauflegen müssen.
Zum vierten Mal in der laufenden Saison lässt der Rekordmeister Punkte liegen und liegt nun drei Punkte hinter RB Leipzig. Die Borussia hat drei Zähler weniger als der FCB und ist drittstärkste Kraft!
Borussia Dortmund
FC Bayern München
90
20:26
Spielende
Borussia Dortmund
FC Bayern München
90
20:25
Noch 30 Sekunden...
Borussia Dortmund
FC Bayern München
90
20:24
Wie von der Tarantel gestochen rennen die Gäste nach vorne. Hummels agiert nun über Linksaußen. Robert Lewandowski steht nach einem druckvollen Angriff hauchzart im Abseits.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
90
20:23
Dortmund muss mit der Ausführung des fälligen Standards im linken Halbfeld noch warten, weil gleich zwei eigene Spieler mit Krämpfen auf dem Boden liegen. Die Borussia hat alles gegeben.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
90
20:22
Es ist und bleibt ein spannendes Match mit äußerst hitzigem Finale.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
90
20:22
Gelbe Karte für Renato Sanches (Bayern München)
Für ein rüdes Einsteigen gegen Christian Pulisic gibt es vollkommen zu Recht die Gelbe Karte.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
90
20:22
Vier Minuten gibt es obendrauf.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
90
20:22
Rechts überläuft Pierre-Emerick Aubameyang Gegenspieler Thiago, wird aber von Hummels gestoppt.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
90
20:21
Es laufen die letzten 30 Sekunden der regulären Spielzeit.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
89
20:20
Während des Gefechts hat Christian Pulisic für Marcel Schmelzer das Feld betreten. Bestimmt werden gleich fünf Minuten nachgespielt.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
88
20:20
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Christian Pulisic
Borussia Dortmund
FC Bayern München
88
20:20
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marcel Schmelzer
Borussia Dortmund
FC Bayern München
88
20:19
Gelbe Karte für Franck Ribéry (Bayern München)
Borussia Dortmund
FC Bayern München
88
20:19
Gelbe Karte für Adrián Ramos (Borussia Dortmund)
Borussia Dortmund
FC Bayern München
87
20:18
Jetzt kommt es zu einer Rudelbildung. Allen voran "regeln" Hitzkopf Franck Ribéry und später Sokratis Papastathopoulos die Angelegenheit.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
86
20:17
Riesen-Pfeifkonzert im Signal Iduna Park! Seit fast einer Minute liegt Schmelzer auf dem Rasen und die Bayern denken überhaupt nicht daran, das Spiel zu unterbrechen. Eine unsportliche und äußerst unfaire Aktion.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
85
20:16
Natürlich ist die Spannung greifbar. Eine gelungene Aktion der Süddeutschen reicht, um alles auf den Kopf zu stellen. Tuchel bereitet seinen dritten und letzten Wechsel vor.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
83
20:14
Regelmäßig setzen die Hausherren Nadelstiche und lassen den Gegner wieder mehr laufen. Hummels verteidigt auf der linken Außenbahn stark gegen Aubameyang und klärt ins Seitenaus.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
81
20:12
...doch auch Bayerns neunter Eckball generiert keine Gefahr. Das ist schwach!
Borussia Dortmund
FC Bayern München
81
20:12
In der beginnenden Schlussphase rückt Dortmund weiter raus und wird fast Opfer eines langen Balles. Eckstoß...
Borussia Dortmund
FC Bayern München
80
20:12
Eieiei! Gonzalo Castro wuchtet die Lederkugel aus halbrechten 24 Metern fast genauso weit über den Kasten.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
79
20:10
Heute findet das 114. Duell zwischen den Westfalen und den Roten statt. Bayern gewann 52 Spiele, Dortmund nur 28. In weniger als 15 Minuten könnten 29 BVB-Siege zu Buche stehen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
78
20:09
Matthias Ginter kloppt David Alabas halbhohe Hereingabe energisch Richtung Mittelkreis.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
78
20:08
Mario Götze, der vor allem in Halbzeit eins stark gespielt hat, verlässt den Rasen. Gonzalo Castro soll noch mehr Stabilität ins Zentrum bringen und helfen, das Ergebnis über die Zeit zu retten.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
77
20:08
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Gonzalo Castro
Borussia Dortmund
FC Bayern München
77
20:08
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mario Götze
Borussia Dortmund
FC Bayern München
77
20:07
Bayern hat nur zwei der letzten fünf Bundesliga-Spiele gewonnen und jetzt schon mehr Punkte abgegeben als in der kompletten vergangenen Hinrunde.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
75
20:06
Damit hat Carlo Ancelotti das Auswechselkontingent seines Starensembles erschöpft. Europameister Renato Sanches ersetzt Xabi Alonso. In diesem Moment zeigt eine weitere Gäste-Ecke keinerlei Wirkung.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
74
20:06
Einwechslung bei Bayern München: Renato Sanches
Borussia Dortmund
FC Bayern München
74
20:05
Auswechslung bei Bayern München: Xabi Alonso
Borussia Dortmund
FC Bayern München
73
20:05
Inklusive Nachspielzeit sind noch gut 20 Minuten zu gehen. Weiterhin geht es wild hin und her. München hat mehr Ballbesitz, macht daraus aber deutlich zu wenig. Dem BVB geht die Spielkontrolle sukzessive flöten.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
71
20:02
Das muss das 2:0 sein! Xabi Alonso patzt und legt Pierre-Emerick Aubameyang das Leder unbeabsichtigt nach hinten und genau in den Lauf. Der Gabuner stürmt daraufhin alleine auf Manuel Neuer zu. Bärenstark bleibt der stehen, macht kurz den Hampelmann und packt gegen den zu zentral geratenen Schuss zu.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
70
20:01
Bei seiner ersten Aktion zieht Durm das Foul gegen Douglas Costa. Seit dessen Einwechslung und Müllers Verschiebung von links ins Zentrum ist mehr Druck im Spiel der Gäste.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
68
19:59
Beide Coaches setzen alle Hebel in Bewegung. Münchens Kapitän Lahm wird durch den Brasilianer Rafinha ersetzt. Durm ersetzt Schürrle.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
68
19:59
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Erik Durm
Borussia Dortmund
FC Bayern München
68
19:59
Auswechslung bei Borussia Dortmund: André Schürrle
Borussia Dortmund
FC Bayern München
68
19:59
Einwechslung bei Bayern München: Rafinha
Borussia Dortmund
FC Bayern München
68
19:59
Auswechslung bei Bayern München: Philipp Lahm
Borussia Dortmund
FC Bayern München
67
19:58
Douglas Costa verlädt Schmelzer rechts am BVB-Strafraum. Nach einem Schlenker in die Mitte zieht er ab und schießt nur einen halben Meter über die Latte.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
65
19:55
Robert Lewandowski lässt sich immer wieder fallen und schickt Thomas Müller weiter nach vorne. Derweil profitieren die Roten immer stärker von der Schnelligkeit Douglas Costas. Dadurch ist das FCB-Spiel variabler, sodass die Westfalen ins Rotieren kommen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
64
19:55
Manko des Titelverteidigers ist, dass viele potenzielle Konter wirkungslos verpuffen. Mittlerweile sind die Dortmunder ein Stück rausgerückt und stehen aktuell nicht ganz so unter Druck.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
63
19:54
Thomas Tuchel schickt den eigentlich bereiten Erik Durm erst mal wieder zurück. Dafür soll Gonzalo Castro sein Aufwärmprogramm intensivieren. Die Taktikmaschinerie läuft!
Borussia Dortmund
FC Bayern München
61
19:52
Xabi Alonso trifft die Latte! Ansatzlos packt der Spanier den Hammer aus und schlenzt das Spielgerät aus 20 Metern an den Querbalken. Da wäre Roman Bürki nie im Leben drangekommen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
60
19:50
Douglas Costas Einwechslung hat durchaus Bewegung ins Spiel des vermeintlichen Favoriten gebracht. Auf der Dortmunder Bank werden ebenfalls alle Optionen durchgegangen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
59
19:50
Selten kommen die Mannen von Thomas Tuchel noch mit dem Ball aus der eigenen Hälfte heraus. München erhöht den Druck und gibt sich keineswegs geschlagen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
58
19:49
Einwechslung bei Bayern München: Douglas Costa
Borussia Dortmund
FC Bayern München
58
19:49
Auswechslung bei Bayern München: Joshua Kimmich
Borussia Dortmund
FC Bayern München
57
19:49
Jérôme Boateng spielt die Kugel überhastet in die Arme von Bürki. Lewandowski wäre im Zentrum anspielbereit gewesen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
57
19:48
Phasenweise kesseln die Gäste den BVB mächtig ein. Allen voran ackert Ribéry wie verrückt und drängt auf den Ausgleich. Bei 64 Prozent Ballbesitz kommt Bayern nun auch auf 13:7 Torschüsse.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
55
19:46
Ribérys Treffer zählt nicht! Und das ist - vor allem nach der Zeitlupe - eine glasklare Sache! Thomas Müller vernascht halbrechts im gegnerischen Sechzehner zwei Mann und spielt genau in den Lauf des Franzosen, der per Hacke in die Maschen trifft. Jedoch aus einer klaren Abseitsposition heraus. Es bleibt beim 1:0 für die Borussia.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
54
19:46
Plötzlich findet sich David Alaba im Zentrum wieder. Ganz klar ist diese taktische Maßnahme nicht.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
53
19:45
...Mats Hummels geht entschlossen mit dem Kopf dazwischen. Xabi Alonso startet einen Konter über die linke Außenbahn, wird jedoch abgelaufen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
53
19:44
Geschickt holt Adrián Ramos einen Eckball für die Schwarz-Gelben heraus...
Borussia Dortmund
FC Bayern München
52
19:44
Bios zum gegnerischen Strafraum macht der Rekordmeister seine Sache gut. Ab dort passiert dann nicht allzu viel Zwingendes. Oftmals kommen die finalen Anspiele schlampig und augenscheinlich fehlt der letzte Biss beim Abschluss. 90 Prozent reichen dem FCB hier und heute nicht.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
50
19:41
Gelbe Karte für Mario Götze (Borussia Dortmund)
Zunächst springt Götze der Ball weg, weshalb er mit gestrecktem Bein nachgeht. Da er Ribéry trifft, ist die Verwarnung reine Formsache.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
49
19:40
Aubameyang! Diesmal setzt 27-Jährige das Spielgerät per Kopf über den Querbalken. Im direkten Gegenzug fischt Bürki die Flanke von Lahm vor dem lauernden Lewandowski weg.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
49
19:40
Natürlich kann der FCB mit nur einem Angriff alles auf Anfang stellen. Trotzdem agieren die Westfalen einen Tick durchdachter, zwingen Bayern zu vielen langen Bällen und spielen selbst mutig auf.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
47
19:39
Wenn bei den Roten etwas geht, dann über die Seite von Alaba und Ribéry. Nach zwei, drei Pässen schließt Lewandowski zu ungefährlich ab. Bürki hält das Leder sicher fest.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
47
19:38
Zur Pause hat es keine Wechsel gegeben. Robert Lewandowski wirkt nach wie vor leicht angeschlagen. Inzwischen ist Thomas Müller seit über 700 Bundesliga-Minuten torlos.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
46
19:37
Dicke Chance für Pierre-Emerick Aubameyang! Links tankt sich der flinke Gabuner sehenswert durch. Jérôme Boateng macht den Winkel für den BVB-Stürmer spitz verhindert in Zusammenarbeit mit Manuel Neuer Schlimmeres! Das hätte durchaus das 2:0 für den BVB sein können.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
46
19:36
Nach fulminanten 25 Minuten, die man gegen Bayern kaum besser spielen kann, hat sich der BVB zurückgezogen und den Gästen mehr Spielkontrolle zugestanden. Mal sehen, ob Dortmund noch Kräfte hat, die Individualisten aus dem Süden zu zügeln!? Bisher haben sich beide Seiten nichts geschenkt.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
46
19:36
Weiter geht es im Ruhrpott!
Borussia Dortmund
FC Bayern München
46
19:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Dortmund
FC Bayern München
45
19:19
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund zwingt den deutschen Rekordmeister zu einem intensiven Spiel und führt zur Pause mit 1:0 gegen den FC Bayern München. Bereits nach elf Minuten hat Aubameyang den Gästen eine eiskalte Dusche verpasst und eine starke Vorarbeit von Götze mit dem verdienten Führungstreffer veredelt. 25 Minuten lang hat Tuchels Mannschaft ihre taktischen Maßnahmen par excellence umgesetzt. Dann haben die Münchner mehr Zugriff auf das Geschehen bekommen, allerdings ohne klare Chancen zu generieren. Es bleibt abzuwarten, wie lange der BVB sein kraftraubendes Spiel beibehalten kann.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund
FC Bayern München
45
19:18
Bürki pariert gegen Hummels! Der Kopfball des Weltmeisters nach Thiagos Hereingabe ist wieder zu zentral und langsam gekommen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
44
19:17
Nicht schlecht! Ribéry bedient Lewandowski, der zum parallel gestarteten Kimmich an den Fünfer passen will. Dieser kann die Kugel aus vollen Lauf nicht verarbeiten und so flattert das Bällchen ins Aus.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
44
19:16
Dortmund klärt einen weiteren Eckball der Roten nicht sonderlich gut und Thiago jagt das Leder anschließend aus 22 Metern links am Kasten von Bürki vorbei.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
42
19:14
...harmlos!
Borussia Dortmund
FC Bayern München
42
19:14
Ecke für den FCB von rechts...
Borussia Dortmund
FC Bayern München
41
19:14
Robert Lewandowski wird rechts im Strafraum der Dortmunder abgekocht und auch der mitgelaufene Müller kann nicht entscheidend nachsetzen. In den letzten Minuten haben die Schwarz-Gelben etwas weniger Entlastungsangriffe gefahren.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
40
19:12
Seitfallzieher von Thiago! Wieder sind die Außenbahnen dicht und Bayern muss über das Zentrum. Diesmal löst die Ancelotti-Auswahl das Problem gut. Am Ende legt sich Thiago nach Lahms-Flanke von der Grundlinie quer in die Lüfte und setzt seinen Seitfallzieher aus halbrechten zwölf Metern klar am Gehäuse des Gegners vorbei.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
38
19:10
Optisch hat es nicht zwingend danach ausgesehen, aber seit der 20. Minute steht es nach Torschüssen 7:3 für den Deutschen Meister. Allerdings sind dessen Aktionen wenig zwingend und zumeist unklar gewesen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
37
19:09
Besonders hervorzuheben ist auch Sokratis Papastathopoulos, der 89 Prozent seiner Zweikämpfe gewonnen hat und mit viel Ruhe und Übersicht spielt. An dieser Stelle klärt er gegen Lahm sauber und es gibt Abstoß für die Hausherren.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
36
19:08
Joshua Kimmich legt auf dem rechten Flügel für Lahm ab, dessen Hereingabe zu flach und unpräzise kommt.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
35
19:07
Bayern München hat heute "nur" 55 Prozent Ballbesitz und gewinnt deutlich weniger Zweikämpfe. Individuell sind die Münchner dem BVB sicherlich überlegen, aber Dortmund agiert aggressiv und kommt über Leidenschaft. Zudem geht Tuchels taktischer Plan bis zu diesem Zeitpunkt voll auf.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
34
19:06
Elf Minuten bleiben den Gästen noch, um hier den Ausgleich zu erzielen. Oder schlagen die Gastgeber aus Westfalen vor dem Pausentee erneut zu?
Borussia Dortmund
FC Bayern München
32
19:05
Mats Hummels bekommt nach einer Freistoßflanke von Xabi Alonso nicht genügend Druck hinter seinen Kopfball. Roman Bürki hat keine Probleme und fängt das Ding.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
31
19:03
Nun liegt Franck Ribéry nach einer Attacke von Julian Weigl am Boden. Erneut beschweren sich vier fünf Rote und fordern eine Verwarnung. Dabei langen sie ebenfalls ganz gut zu.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
30
19:02
Langsam aber sicher wird die Gangart härter. Diskussionen häufen sich und die Emotionen kochen hoch. Xabi Alonso ist in viele Situationen verwickelt und wird häufig angegangen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
30
19:02
Knappe Kiste! Haarscharf verpasst Thomas Müller einen an sich stark gedachten Pass von Robert Lewandowski.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
28
19:01
André Schürrle trifft das Leder nicht richtig, weshalb sein pass für Adrián Ramos nicht zu erreichen ist. Dann versucht es Schmelzer erfolglos aus 28 Metern. Neuer begräbt den Ball unter sich.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
27
18:59
Hitzige Diskussionen auf dem Rasen und Glück für Dortmund! Bartra zerrt am Trikot von Lewandowski und hat bereits eine Gelbe Karte kassiert. Für dieses taktische Foul hätte es nach strenger Auslegung einen Platzverweis geben müssen!
Borussia Dortmund
FC Bayern München
25
18:57
Von links steckt Müller zu Ribéry, der ins Zentrum gestartet ist. Dessen Steilpass landet jedoch beim aufmerksamen Schmelzer.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
25
18:57
Die Außenverteidiger des BVB schieben unfassbar weit nach vorne und stellen den FCB dadurch vor weitere Herausforderungen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
24
18:56
Thiago steht im Abseits. Sofort ist die Fahne des Assistenten nach oben gegangen. Gut gesehen!
Borussia Dortmund
FC Bayern München
23
18:55
Zunächst kommt der von Ribéry mitgenommene Alaba aus kurzer Distanz nicht durch und dann haut Joshua Kimmich das Leder aus der zweiten Reihe in die fünfte Etage.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
21
18:54
Münchens erste Ecke von links landet über den Umweg David Alaba letztlich in den Armen von Roman Bürki.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
20
18:52
Gute Chance für Dortmund! Tuchels System mit zwei Spitzen schlägt voll ein und der FCB schwimmt in der Defensive, wie seit Ewigkeiten nicht mehr. Nach Aubameyangs scharfer Hereingabe kommt Schürrle aus 16 Metern recht frei zum Volley. Neuer packt entschlossen zu und hat keine Probleme mit dem zu zentralen Abschluss.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
19
18:51
Gelbe Karte für Bartra (Borussia Dortmund)
Eine Sekunde zu spät und zu viel offene Sohle gegen Thomas Müller! Klare Sache!
Borussia Dortmund
FC Bayern München
18
18:50
Immer wieder Götze! Der WM-Held von 2014 macht bislang ein überragendes Spiel! Immer wieder antizipiert er grandios, reißt Lücken und hat das Auge für die Mitspieler. In dieser Szene ist Neuer rechtzeitig zur Stelle und fischt die Murmel aus der Luft.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
18
18:50
Einen Fluch haben die Gastgeber bereits gebrochen: In den letzten drei Pflichtheimspielen gegen die Bayern ist der BVB ohne Treffer geblieben.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
17
18:49
Robert Lewandowski ist wieder da, läuft allerdings recht unrund. Das Ganze resultiert aus einem Zweikampf mit Julian Weigl, bei dem der EX-Borusse unglücklich umgeknickt ist.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
17
18:49
62 Prozent der Zweikämpfe entscheiden die Westfalken für sich. Momentan spielt der FCB nur mit zehn Mann, weil Robert Lewandowski offenbar am Fuß behandelt werden muss.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
16
18:48
Bayerns Startformation ist ebenfalls auf fünf Positionen verändert. Mit Alaba, Hummels, Boateng, Lahm und Keeper Neuer stellt der FCB wohl eine der besten Defensiven der Welt. Wenn nicht gar die beste Abwehr überhaupt. Doch aktuell steht es 0:1 aus Sicht des Tabellenzweiten!
Borussia Dortmund
FC Bayern München
14
18:46
Marcel Schmelzer spritzt in einen Querpass von Franck Ribéry und verhindert einen etwaigen Angriff der Münchner.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
13
18:45
Damit haben die Gäste aus München sicherlich nicht gerechnet. Nach der frühen Führung wirkt der BVB noch einen Tick entschlossener und steht hinten weiterhin sehr kompakt. Aubameyang hat seinen Treffer übrigens mit drei Liegestützen bejubelt.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
11
18:43
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Pierre-Emerick Aubameyang
Schock für den Rekordmeister! Borussia Dortmund führt nach nur elf Minuten mit 1:0! Ungewohnt fahrig agiert der FCB hinten und Schürrle kann die Kugel wieder scharf machen. Halbrechts an der Kante des Sechzehners nimmt der Torschütze den Ball mit der Hacke selbst aus der Luft. Łukasz Piszczek schickt dann Mario Götze rechts in den freien Raum. Der schiebt das Spielgerät quer vor die Kiste. Hummels bewegt sich etwas zu früh, öffnet damit den Raum für Götzes Pass und wird getunnelt. Quasi im Fallen schiebt Aubameyang das Leder mit links aus fünf Metern an Nationaltorhüter Manuel Neuer vorbei. Damit hat der Gabuner im Kampf um die Torjägerkanone wieder mit Kölns Modeste ausgeglichen (beide 12).
Borussia Dortmund
FC Bayern München
10
18:42
Puh! Götze und Aubameyang kombinieren sich mit einem Doppelpass über den rechten Flügel. Am Ende bekommt Rückkehrer Götze die Kugel im Strafraum aber nicht zurück. Wieder ist ein Bayern-Spieler schneller gewesen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
9
18:40
Bei fünf Grad und einigen Wolken sind die Akteure schon längst auf Betriebstemperatur gekommen. Doch noch fehlen die zündenden Ideen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
8
18:40
Viele kleine Fouls lassen kein geordnetes Spiel zu. Es geht ständig hin und her, ohne dass großartige Raumgewinne verzeichnet werden können. beide Klubs hauen sich bereits im Mittelfeld voll rein und schenken sich hier nichts. Derweil steht Lewandowski beim Pass von Boateng klar im Abseits.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
7
18:39
Zwischenzeitlich ist der Ex-Dortmunder Mats Hummels doch mit einem Pfeifkonzert versehen worden. Besonders unbeliebt bleibt aber der Franzose Franck Ribéry, der konsequent ausgepfiffen wird.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
5
18:37
Kaum ein Wort ist auf dem Rasen zu verstehen. Die Fans brüllen sich die Seele aus dem Leib und geben Vollgas. Währenddessen versuchen die Borussen ihr Glück mit frühem Pressing. Allerdings attackieren auch die Gäste sehr früh.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
5
18:37
Per köpft klärt Xabi Alonso eine Flanke von Łukasz Piszczek, der zuvor von Mario Götze bedient worden ist.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
4
18:36
Rechts zündet Pierre-Emerick Aubameyang den Turbo. Dessen Flanke verarbeitet Adrián Ramos am Strafraumrand, kann aber nicht genau genug auf den nachgerückten André Schürrle weiterleiten.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
3
18:35
Im Vergleich zum Spiel beim HSV gibt es beim BVB fünf Änderungen in der Startelf und das ist keine Besonderheit: Zum fünften Mal in Folge hat es mindestens fünf Änderungen zum Bundesliga-Spiel zuvor gegeben. Vorne sollen die beiden Spitzen Ramos und Aubameyang für Wirbel sorgen.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
2
18:34
Gleich zu Beginn ist die Intensität spürbar. Schon jetzt zieht Bayern sein gefürchtetes Ballbesitzspiel auf. Der BVB muss recht tief stehen und muss taktisch konsequent bleiben.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
1
18:34
Nach einer geklärten Freistoßflanke von Xabi Alonso wollen Götze und Schürrle einen Konter aufziehen, aber Lahm grätscht die Kugel kurz hinter der Mittellinie ab.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
1
18:33
Bayern stößt an und spielt in roten Trikots zunächst von rechts nach links. Dortmund agiert in klassischen schwarz-gelben Heimjerseys.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
1
18:32
Und damit rein in das Spitzenspiel des deutschen Fußballs! Geleitet wird der Hammer von Schiedsrichter Tobias Stieler aus Hamburg. An den Seitenlinien assistieren ihm Sascha Thielert sowie Matthias Jöllenbeck. Vierter Offizieller ist Guido Kleve.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
1
18:32
Spielbeginn
Borussia Dortmund
FC Bayern München
18:30
Vor dem Anpfiff wird es eine Gedenkminute geben. Aki Schmidt wurde mit dem BVB unter anderem deutscher Meister und Pokalsieger.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
18:28
Die Akteure haben das Feld betreten. Die Fans gedenken mit Plakaten dem kürzlich verstorbenen Alfred "Aki" Schmidt.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
18:24
In bekannter Gänsehaut-Manier schallt es vor Spielbeginn "You’ll Never Walk Alone" von den Rängen. Einen würdigeren sowie emotionaleren Rahmen für ein solches Spiel kann es sicherlich nicht geben. Die Kulisse ist atemberaubend!
Borussia Dortmund
FC Bayern München
18:21
In wenigen Minuten geht es auf dem Rasen zur Sache. Freuen wir uns auf in intensives, temporeiches und technisch anspruchsvolles Spitzenspiel. Viel Vergnügen beim deutschen Clásico, der heute zum 20. Mal innerhalb von viereinhalb Jahren stattfindet!
Borussia Dortmund
FC Bayern München
18:18
Den letzten Sieg für Schwarz-Gelb gab es im August 2014 mit 2:0 im Supercup. Bayern hat in den letzten 19 Bundesliga-Spielen stets mindestens ein Tor erzielt, das ist aktueller Ligabestwert. Zuletzt gelang Anfang März in Dortmund kein Treffer (0:0). Thiago (1024) und Julian Weigl (885) hatten die meisten Ballaktionen in dieser Saison. Nach herausgespielten Großchancen führt der FCB bislang mit 33:32.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
18:11
Vorab noch ein paar Leckerbissen für alle Zahlen-Fans: Die Bayern verloren keines der letzten sieben Pflichtspiele gegen Dortmund und gewannen dabei vier Aufeinandertreffen. BVB gegen Bayern ist auch das Duell der beiden besten Stürmer der Vorsaison. Damals knipste Robert Lewandowski 30 Buden, Pierre-Emerick Aubameyang kam auf 25 Treffer!
Borussia Dortmund
FC Bayern München
18:05
Größter Unterschied beider Vereine ist sicherlich die Defensive. Die Dortmunder (zwölf) kassierten bis dato doppelt so viele Gegentreffer wie die Münchner (6). "Wir spielen gegen einen sehr guten Gegner. Sie spielen gut, intensiv, haben eine gute Identität. Das wird ein interessantes Spiel", stellte Bayerns Coach Carlo Ancelotti klar. Zudem fand er lobende Worte für seinen Trainerkollegen auf der anderen Seite: "Er ist ein sehr guter Trainer, weil Dortmund eine sehr klare Identität hat." Offensiv sei diese, "mit vielen schnellen Spielern" ausgestattet. "Manchmal haben sie deswegen in der Defensive Probleme, das ist normal", so Ancelotti.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
17:58
Mit Mario Götze, André Schürrle, Adrián Ramos und Pierre-Emerick Aubameyang schickt Thomas Tuchel volle Offensivpower gegen die Gäste aus dem Süden der Republik raus. Es bleibt abzuwarten, ob es wirklich ein Duell der Super-Stürmer wird. Pierre-Emerick Aubameyang (elf Treffer) und Robert Lewandowski (sieben) werden jedenfalls ihr Bestes geben. Des Weiteren treffen die Weltmeister Götze und Hummels wieder auf ihren alten Arbeitgeber.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
17:50
Verzichten muss der Rekordmeister auf Javi Martínez, Arjen Robben und Arturo Vidal. "Der europäische Spielkalender ist zu voll, die Spieler spielen zu viele Spiele", beschwerte sich Münchens Trainer Carlo Ancelotti: "Das Wichtigste ist das Handling der Spieler. Ich bin kein Politiker, aber sie müssen eine Lösung zum Wohle der Spieler finden."
Borussia Dortmund
FC Bayern München
17:43
Von wegen Reus-Comeback! Nationalspieler Marco Reus fällt weiterhin aus. Der 27-Jährige hatte im Pokalfinale gegen Bayern sein letztes Pflichtspiel bestritten. "Er hat leichte Fersenprobleme", teilte der BVB bereits vor dem Wochenende mit: "Wir möchten nach seiner sehr langen Ausfallzeit kein Risiko eingehen." Auch Neven Subotić, Sebastian Rode, Raphaël Guerreiro und Sven Bender fehlen den Hausherren. Dafür ist Erik Durm wieder rechtzeitig fit geworden, sitzt zunächst aber nur auf der Bank.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
17:35
"Wir freuen uns drüber. Und es ist schön für die Liga, dass der FC Bayern zum ersten Mal seit Jahren als Tabellenzweiter zu einem Auswärtsspiel fährt. Ich glaube, dass das der Liga guttun wird", so RB-Coach Ralph Hasenhüttl nach dem gestrigen Sieg des Aufsteigers aus Sachsen. Bereits in den vergangenen Wochen lieferten sich die Chefetage der Münchner und die Roten Bulle einen verbalen Schlagabtausch.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
90
17:31
Fazit:
Mainz entscheidet einen packenden Fußballfight für sich und bezwingt den SC Freiburg 4:2 (2:0). Über das gesamte Spiel war ein klar besseres Team nicht auszumachen. Lange Zeit hatten die Freiburger zumindest die Statistiken auf ihrer Seite, gerieten durch zwei schnelle Treffer im ersten Durchgang aber leicht unglücklich in Rückstand (15./20.). Nach dem Seitenwechsel belohnte Grifo die andauernden Bemühungen der Breisgauer mit dem Anschluss (67.), doch Bell sorgte mit dem zweiten Standardtreffer der Partie für die erneute Zwei-Tore-Führung und die scheinbare Vorentscheidung (82.). In der Schlussphase machte es Nullfünfer-Keeper Lössl noch einmal spannend, als er eine Flanke nicht festhalten konnte und Petersen zum zweiten Mal den Anschluss herstellte (85.). So dauerte es bis in die Nachspielzeit, ehe Mainz durch einen Konter das 4:2 markierte (90.). Für Freiburg war heute sicher mehr drin, insgesamt gewinnen die Gastgeber aber vor allem wegen der größeren Kaltschnäuzigkeit vor dem Kasten. Das war es aus Mainz, einen schönen Fußballabend noch!
Borussia Dortmund
FC Bayern München
17:30
Während die Schwarz-Gelben also eine starke Heimserie vorweisen können, lässt der FCB mit 14 nationalen Auswärtsspielen in Folge ohne Pleite aufhorchen. Und: Die letzte Mannschaft, die im Signal Iduna Park gewinnen konnte war der FC Bayern München (April 2015). Zuletzt ließ das Starensemble um Coach Carlo Ancelotti jedoch ein paar Federn. Vor zwei Wochen kamen die Münchner vor heimischer Kulisse nicht über ein 1:1 gegen TSG 1899 Hoffenheim hinaus. Seit gestern Abend sind die Roten (24 Punkte) nicht mehr Tabellenführer, können mit einem Sieg allerdings wieder an Leipzig (27) vorbeiziehen.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
90
17:29
Fazit:
Der 1. FC Köln dreht einen Halbzeitrückstand und siegt am Ende nicht unverdient mit 2:1 im rheinischen Derby bei Borussia Mönchengladbach! Die Hausherren waren im ersten Durchgang die klar bessere Mannschaft und hätten nach dem Treffer von Lars Stindl (32.) durchaus noch höher führen können. Köln war bis zum Pausenpfiff praktisch nicht anwesend. Nach dem Seitenwechsel änderte sich dies aber komplett. Die Kölner übernahmen die Spielkontrolle, kamen zum Ausgleich durch Top-Torjäger Anthony Modeste (59.). Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Das glücklichere Ende hatten am Ende die Gäste für sich gebucht. Marcel Risse packte in der Nachspielzeit einen absoluten Traum-Freistoß aus und jagte diesen aus unmöglicher Distanz in die Maschen! Mit diesem Derbysieg springen die Kölner in der Tabelle vorerst auf Platz drei. Gladbach hingegen bleibt im sechsten Spiel in Folge ohne Sieg, verliert zum ersten Mal seit Januar mal wieder zuhause und fällt auf Platz 13 zurück. Der Rückstand auf den Erzrivalen beträgt nun schon neun Punkte. Schönen Abend noch!
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
90
17:26
Fazit:
Walpurgisnacht in Darmstadt: Die Gäste aus Oberbayern vertreiben die bösen Geister ihrer Sieglos-Serie mit einem 1:0-Auswärtserfolg bei den Lilien. Neu-Coach Maik Walpurgis darf direkt in seinem Auftaktspiel jubeln und fährt durch einen sehenswerten Treffer von Lukas Hinterseer (68.) den ersten Dreier der Schanzer in dieser Saison ein. Darmstadt darf sich über einen nicht-gegebenen Elfmeter aus dem ersten Durchgang ärgern, hat aber insgesamt zu wenig in dieses Spiel investiert. Der FCI hingegen bewies über fast die gesamte Dauer den größeren Willen in einer zerfahrenen Partie und darf sich wohl als verdienter Sieger feiern lassen. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und ein schönes Wochenende.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
90
17:25
Spielende
FC Augsburg
Hertha BSC
90
17:25
Fazit:
Ein recht dürftiges Spiel zwischen dem FC Augsburg und Hertha BSC endet mit einem torlosen Unentschieden. Nach 45 extrem faden Minuten, in denen keine der beiden Mannschaften der Partie ihren Stempel aufdrücken konnte, kamen die Teams auch nach dem Seitenwechsel mit nicht viel mehr Elan aus der Kabine. Bis zur 70. Minute gingen weder die Augsburger noch die Berliner unnötiges Risiko ein und langweilten die Zuschauer mit harmlosem Ballgeschiebe. In der Schlussphase wachte die Hertha durch die Hereinnahmen von Haraguchi und Schieber etwas auf und hatte in Gestalt von Stocker zweimal die Möglichkeit zur Führung. Der FCA hingegen war schlussendlich darauf bedacht, den einen Punkt über die Zeit zu retten und meldete sich einzig in der 84. Minute durch eine Halbchance von Ji vor dem Kasten von Jarstein zu Wort. Die Fuggerstädter machen durch den Punktgewinn einen Tabellenplatz gut und stehen somit auf dem zwölften Rang, während die Hertha zumindest bis heute abend die vierte Position behält.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
90
17:24
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 4:2 durch Karim Onisiwo
Jetzt haben wir die Entscheidung! Onisiwo markiert in der buchstäblich letzten Sekunde das 4:2 und Mainz liegt sich in den Armen! Brosinski haut einen Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte, den Jairo mit der Hacke und seiner ersten Ballberühung des Spiels in den Lauf von Onisiwo weiterleitet. Schwolow riskiert auf rechts außerhalb des Sechzehners schlicht zu viel und kommt herausgestürmt, doch Onisiwo macht das ganz stark, legt die Pille am Schlussmann vorbei und muss nur noch ins leere Tor einschieben. Es ist die letzte Aktion des Spiels, Mainz schlägt Freiburg 4:2!
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
90
17:24
Spielende
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
90
17:24
...aber diese Ecke bringt nichts ein! Danach ist Schluss. Köln sieht im rheinischen Derby mit 2:1!
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
90
17:24
Reine Zeitgründe hat der letzte Wechsel der Mainzer, die Yunus Mallı vom Spiel nehmen. Zwei Treffer vorbereitet, einen selbst markiert. Damit ist er eindeutig Mann des Spiels und macht Last-Minute Platz für Jairo.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
90
17:24
Spielende
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
90
17:24
Fast vier Minuten über der Zeit. Es gibt nochmal Ecke für die Hausherren...
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
90
17:23
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jairo
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
90
17:23
Maik Walpurgis setzt sich mit seinem dritten Wechsel für ein paar Sekunden auf die Uhr. Was geht hier noch heute Abend?
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
90
17:23
Peter Stöger nimmt Zeit von der Uhr, bringt Paweł Olkowski für Derby-Held Marcel Risse! "Die Nummer eins am Rhein sind wir" schallt es nun aus dem Gästeblock. Tristesse hingegen bei den Gladbacher Anhängern. Die angezeigte Nachspielzeit ist um.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
17:23
Seit satten 26 Heimspielen ist Borussia Dortmund nun ungeschlagen – das ist neuer Vereinsrekord! Vor der Länderspielpause schoss der BVB den Hamburger SV mit 5:2 ab und verbucht momentan 18 Zähler auf dem eigenen Konto. Damit ist die Elf von Trainer Thomas Tuchel derzeit noch nicht Bayern-Jäger Nummer eins, könnte heute aber einen großen Schritt in die richtige Richtung machen und Dritter mit nur drei Punkten Rückstand auf den FCB werden. Dass heute Abend viele Buden fallen werden, scheint garantiert. Denn Dortmund (25 Tore) und Bayern (24) sind die offensivstärksten Teams der laufenden Saison.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
90
17:23
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Yunus Mallı
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
90
17:23
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Max Christiansen
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
90
17:23
Riesendusel im Mainzer Strafraum! Höfler zieht aus dem Strafraum heraus ab und beschwert sich, Gbamin hätte den Ball mit der Hand berüht. Das war aber eher die Brust. Den Nachschuss setzt Petersen an das Außennetz.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
90
17:22
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Almog Cohen
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
90
17:22
Fazit:
Der FC Schalke 04 gewinnt mit 1:0 beim VfL Wolfsburg! Die Gelsenkirchener haben sich ihren ersten Auswärtssieg der Saison nach einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte auch redlich verdient. Das Team von Markus Weinzierl erspielte sich nach dem Seitenwechsel einige gute Chancen und wurde für das Engagement durch das Tor von Leon Goretzka in der 82. Minute spät belohnt. Wolfsburg bleibt dagegen zuhause sieglos und lieferte eine schwache Leistung ab: Die Wölfe gaben in den kompletten 90 Minuten nicht einen einzigen Schuss aufs Tor von Ralf Fährmann ab. So kann man kein Bundesligaspiel gewinnen. Seine erste Partie als VfL-Cheftrainer hat sich Valérien Ismaël sicherlich anders vorgestellt.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
90
17:22
Einwechslung bei 1. FC Köln: Paweł Olkowski
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
90
17:22
Auswechslung bei 1. FC Köln: Marcel Risse
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
90
17:22
Die Lilien schießen Scheiben: Ein Eckstoß jagt jetzt den nächsten, doch das Leder will nicht reingehen.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
90
17:21
Michael Esser hält es nun nicht mehr in seinem Kasten. Seit einer Minute und zwei Eckbällen ist der Keeper der Darmstädter mit aufgerückt und lauert auf den Ausgleichstreffer.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
89
17:20
Hansen hält die Null fest! Aus dem Hintergrund feuert Heller aufs Tor, doch sein Schuss wird noch tükisch von Sulu abgefälscht. Der dänische Keeper taucht blitzschnell ab und fischt das Leder mit einer Hand aus dem Eck!
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
90
17:20
Die klare Marschrichtung der Mainzer ist nun, das Ergebnis zu halten. Mit Jhon Córdoba verlässt die einzige Spitze der Nullfünfer das Feld. Für ihn kommt mit Leon Balogun ein weiterer Innenverteidiger auf den Rasen. Derweil sind die vier angezeigten Minuten Nachspielzeit bereits angebrochen.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
90
17:20
Spielende
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
90
17:20
Tooor für 1. FC Köln, 1:2 durch Marcel Risse
Ein absolutes Traumtor bringt dem 1. FC Köln in der Schlussminute vermutlich den Derbysieg! Aus mehr als 30 (!) Metern packt der Kölner einen Kunstschuss aus und versenkt ihn unhaltbar im langen Eck! Sommer kann da den Einschlag nicht mehr verhindern, auch weil sich die Kugel noch richtig fies vom Torhüter wegdreht.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
90
17:20
Markus Weinzierl nimmt Zeit von der Uhr und rührt Beton an: Die Verteidiger Thilo Kehrer und Abdul Rahman Baba kommen für die Angreifer Max Meyer und Eric Maxim Choupo-Moting.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
90
17:20
Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt!
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
90
17:19
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leon Balogun
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
90
17:19
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jhon Córdoba
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
90
17:19
Einwechslung bei FC Schalke 04: Thilo Kehrer
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
89
17:19
Von der schönen Schlussphase sind wir allerdings weit entfernt. Vielmehr prägen Hektik, Fouls und Rangeleien das Geschehen. Spannend bleibt es aber allemal.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
90
17:19
Auswechslung bei FC Schalke 04: Eric Maxim Choupo-Moting
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
89
17:19
André Schubert stärkt in den letzten Minuten die Defensive und bringt Tony Jantschke für den auffälligen Mahmoud Dahoud. Für diese Entscheidung gibt es leichte Pfiffe von den Rängen.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
90
17:18
Einwechslung bei FC Schalke 04: Abdul Rahman Baba
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
90
17:18
Auswechslung bei FC Schalke 04: Max Meyer
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
89
17:18
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tony Jantschke
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
90
17:18
Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. Zwei Minuten für den VfL, um hier noch mindestens ein Unentschieden zu holen.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
88
17:18
Gelbe Karte für Vincenzo Grifo (SC Freiburg)
Auch Grifo wird nach dem Scharmützel mit Brosinski verwarnt, hat aber im Gegensatz zum Mainzer keine Konsequenzen zu fürchten.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
89
17:18
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Mahmoud Dahoud
FC Augsburg
Hertha BSC
90
17:18
Spielende
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
88
17:17
Gelbe Karte für Daniel Brosinski (1. FSV Mainz 05)
Die Emotionen kochen in der Schlussphase hoch. Davon ist auch Daniel Brosinski betroffen, der seine fünfte Gelbe der laufenden Spielzeit sieht und nächste Woche in Berlin fehlen wird.
FC Augsburg
Hertha BSC
89
17:17
Den Hausherren ist aber anzumerken, dass sie mit einem Punkt gegen den Tabellenvierten ganz gut leben könnten. Im Zweifel spielen die Fuggerstädter dann doch den sicheren Querpass als mutig in die Spitze.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
87
17:17
Gelbe Karte für Tobias Strobl (Bor. Mönchengladbach)
Und auch ein Gladbacher wird nun mal verwarnt. Strobl mit dem taktischen Vergehen an Özcan. Gelb.
Borussia Dortmund
FC Bayern München
17:16
Gestern haben die Gäste aus Bayern ihre Tabellenführung an Aufsteiger RB Leipzig abgegeben. Der heute gastgebende BVB ist aktuell "nur" noch die sechststärkste Kraft im Oberhaus, könnte Dauermeister München heute aber kräftig in die Suppe spucken und mit einem Sieg wieder ganz oben mitmischen. Darüber hinaus steht die heutige Partie im Zeichen der Superlative. Beide Klubs haben die Meisterschaft in den letzten sieben Jahren unter sich ausgemacht.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
88
17:16
Naldo fast mit dem 2:0! Der Brasilianer steigt nach einer hohen Ecke von Geis am Fünfmeterraum am höchsten und köpft nur wenige Zentimeter unten links am Pfosten vorbei.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
86
17:16
Angriff ist die beste Verteidigung - Ingolstadt führt einen Eckstoß aus, lässt sich dabei aber natürlich besonders viel Zeit. Durch den Offensivdruck halten die Gäste sich die Lilien zudem vom eigenen Kasten weg.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
86
17:16
Was für ein Spielverlauf: Zweimal geht der 1. FSV mit zwei Treffern in Führung, zweimal gelingt dem Sport-Club der Anschluss. Eine spannende Schlussphase ist da wahrlich garantiert, noch haben wir fünf Minuten plus Nachspielzeit vor der Brust.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
87
17:16
Gelbe Karte für Jonas Hector (1. FC Köln)
Taktisches Foul von Hector im Mittelkreis. Klare Gelbe Karte für den Ersatz-Kapitän des FC.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
86
17:16
Die ultimative Schlussphase bricht an. Beide Teams sind gewillt, hier noch den entscheidenden Treffer zu erzielen. Mit einem 1:1 würde sich hier niemand zufriedengeben. Das werden noch richtig knackige Schlussminuten im Borussia-Park.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
86
17:15
Markus Weinzierl wechselt zum ersten Mal: Für den umtriebigen Nabil Bentaleb kommt positionsgetreu Benjamin Stambouli.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
84
17:15
Maik Walpurgis steht noch sehr gefasst an der Seitenlinie, doch das könnte sich in wenigen Minuten ändern. Der Fußballlehrer, der bisher nie Mannschaften höher als Liga drei betreut hat, steht kurz vor seinem Auftaktssieg mit den seit Monaten erfolglosen Schanzern.
FC Augsburg
Hertha BSC
87
17:15
Drei Minuten sind regulär noch zu absolvieren und wenigstens in der absoluten Schlussphase gehen die Mannschaften etwas mehr Risiko ein. In diesem Moment schlägt Stark einen Eckball in die Gefahrenzone, wo die Fuggerstädter aber mit dem Kopf zur Stelle sind und klären.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
84
17:14
Ein vergebener Eckball der Kölner fliegt den Gäste beinahe um die Ohren! Rausch kann den Befreiungsschlag der Gladbacher nicht kontrollieren und so rollt der Konter über Stindl. Links vor Kessler zieht der Angreifer flach ab. Genau in die Arme des Kölners! Schwacher Abschluss von Stindl. Da war sehr viel mehr drin.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
85
17:13
Tooor für SC Freiburg, 3:2 durch Nils Petersen
Der bisher so sichere Jonoas Lössl macht das Spiel wieder richtig würzig. Der Mainzer Schlussmann erlaubt sich einen Bock, indem er eine Stenzel-Flanke aus dem Halbfeld nicht festhalten kann, sondern sie ungewollt nach vorne abklatschen lässt. Dort steht Petersen bereit und muss nur einschieben. Es bleibt also spannend in der Mainzer Opel Arena!
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
86
17:13
Einwechslung bei FC Schalke 04: Benjamin Stambouli
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
83
17:13
Fast die Chance für den VfL! Stindl und Johnson spielen sich rechts im Strafraum fest und bringen die Kugel in die Mitte. Dort lauert Raffael bereits, doch können die Gäste in Person von Risse in höchster Not klären. Chance vertan für die Borussia!
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
82
17:13
Christian Streich muss alles auf eine Karte setzen und bringt die volle Offensive: Janik Haberer ersetzt Florian Niederlechner, der gegen seinen Exclub eine starke Leistung zeigte.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
86
17:13
Auswechslung bei FC Schalke 04: Nabil Bentaleb
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
85
17:13
Der Neu-Nationalspieler belohnt Schalke 04 damit für eine bessere zweite Halbzeit. Für Wolfsburg wird es jetzt eine ganz schwere Angelegenheit, den Schalter Richtung Attacke umzulegen.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
82
17:13
Einwechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
FC Augsburg
Hertha BSC
85
17:12
Gelbe Karte für Dong-won Ji (FC Augsburg)
Auf der Gegenseite eifert Ji dem Berliner Kapitän nach, indem er Langkamp seinen Arm beim Luftduell durchs Gesicht wischt. Auch das gibt Gelb.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
82
17:12
Auswechslung bei SC Freiburg: Florian Niederlechner
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
82
17:12
Darmstadt erhöht verständlicherweise die Schlagzahl, kommt aber kaum zu echten Torraumszenen. Die Viererkette der der Gäste hält den Angriffen der Lilien stand - bisher!
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
85
17:12
Gelbe Karte für Sead Kolašinac (FC Schalke 04)
Kolašinac sieht für ein überhartes Einsteigen im Mittelfeld die Gelbe Karte.
FC Augsburg
Hertha BSC
84
17:12
Gelbe Karte für Vedad Ibišević (Hertha BSC)
Ibišević geht mit dem Ellenbogen voran in ein Kopfballduell und wird mit der unstrittigen Gelben Karte verwarnt.
FC Augsburg
Hertha BSC
84
17:11
Während Morávek mit Altintop abklatscht, macht Ji vor dem Tor der Gäste auf sich aufmerksam, indem er eine Flanke von der rechten Seite auf den Kasten von Jarstein köpft. Der Stürmer bringt jedoch zu wenig Druck hinter den Ball und so kann der Berliner Keeper die Gefahr bannen.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
81
17:11
Wieder die Kölner! Höger setzt Risse auf der rechten Seite in Szene. Gegen Vestergaard gibt der Angreifer von der Torauslinie in die Mitte. Dort riskiert Elvedi Kopf und Kragen, um die Kugel noch vor Rudņevs zu klären und schafft das auch! Stark aufgepasst vom Schweizer Nationalspieler.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
82
17:10
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 3:1 durch Stefan Bell
Wieder klingelt es nach einem Eckball! Diesmal darf der zweite Innenverteidiger ran: Stefan Bell schraubt sich in der Mitte hoch und netzt aus kurzer Distanz zum dritten Saisontor ein. Ist das die Entscheidung in diesem spannenden Kick?
FC Augsburg
Hertha BSC
83
17:10
Einwechslung bei FC Augsburg: Jan Morávek
FC Augsburg
Hertha BSC
83
17:10
Auswechslung bei FC Augsburg: Halil Altintop
Borussia Dortmund
FC Bayern München
17:10
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Fußball-Freunde, zum Kracher am elften Spieltag der Bundesliga. Borussia Dortmund empfängt den deutschen Rekordmeister FC Bayern München zum Gipfeltreffen. Anstoß ist um 18:30 Uhr im Signal Iduna Park.
FC Augsburg
Hertha BSC
82
17:10
Nun bekommen die Berliner auf dem rechten Flügel einen Freistoß zugesprochen. Plattenhardt hebt die Kugel über alle hinweg auf den langen Pfosten, wo Stark herangerauscht kommt und den Ball nur ganz knapp am linken Pfosten vorbei spitzelt. Der BSC ist der Führung jetzt deutlich näher.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
80
17:10
Sonny Kittel, beruflich eher mit Gefühl im Fuß, wird von Walpurgis für die Schlussphase in die Partie geworfen und kommt somit zu seinem zweiten Einsatz für die Schanzer.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
80
17:10
Das Gegenteil ergibt sich logischerweise aus Sicht des Sport-Clubs. Die Freiburger wechseln offensiv, bringen mit Mats Møller Dæhli einen weiteren auf Tore ausgerichteten Spieler auf das Grün. Damit endet auch das Startelfdebüt von Jonas Föhrenbach, der nicht fehlerfrei spielte, insgesamt aber eine solide Leistung abrief.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
80
17:10
Rudņevs kommt im Gegenzug ebenfalls zu einer guten Chance! Rausch geht den linken Flügel entlang gibt scharf an den kurzen Pfosten. Dort versucht Rudņevs, den bauchnabelhohen Ball noch irgendwie aufs Tor zu bringen. Drüber! Da hätte man durchaus auch mehr draus machen können.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
82
17:09
Tooor für FC Schalke 04, 0:1 durch Leon Goretzka
Schalke geht in Führung! Alessandro Schöpf schickt Sead Kolašinac auf der linken Seite. Von der Grundlinie flankt der Außenverteidiger in den Rückraum, wo Leon Goretzka mitgelaufen ist und Diego Benaglio freistehend aus elf Metern mit einem platzierten Linksschuss ins kurze Eck keine Chance lässt.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
81
17:09
Dritter Wechsel der Wölfe: Paul Seguin verlässt den Platz, Josuha Guilavogui ist neu im Spiel.
FC Augsburg
Hertha BSC
80
17:09
Die Hauptstädter werden stärker, schnüren die Augsburger jetzt in deren Hälfte ein. Zehn Minuten bleiben den Berlinern noch, um diese recht behäbige Partie doch noch für sich zu entscheiden.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
80
17:09
Einwechslung bei SC Freiburg: Mats Møller Dæhli
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
78
17:09
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Sonny Kittel
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
80
17:09
Auswechslung bei SC Freiburg: Jonas Föhrenbach
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
78
17:08
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Moritz Hartmann
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
81
17:08
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Josuha Guilavogui
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
81
17:08
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Paul Seguin
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
78
17:08
Die hohe Hereingabe von Ricardo Rodríguez ist nicht schlecht, kann aber zunächst geklärt werden. Aus dem Hintergrund schießt dann Paul Seguin mit Schmackes drauf, Leon Goretzka schmeißt sich aber aufopferungsvoll in den Ball und verhindert schlimmeres.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
79
17:08
Nicht nur der Wechsel zeigt: Mainz agiert vorsichtiger, zieht sich weit zurück und drängt nicht mehr so stark auf das 3:1 wie noch vor zehn Minuten. Aktuell steht nur Jhon Córdoba in der Freiburger Hälfte, alle anderen konzentrieren sich auf das Halten des Ergebnisses.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
78
17:07
Kessler rettet gegen Johnson! Dicke Chance für die Borussia! Mit viel Tempo kombinieren sich die Hausherren über rechts in den Sechzehner. Wendt legt an der Torauslinie fein mit der Hacke ab zu Johnson, welcher aus kürzester Distanz vor Kessler zum Schuss kommt, jedoch an einer Glanztat des Kölner Schlussmanns scheitert! Klasse gemacht von der eigentlichen Nummer zwei des FC!
FC Augsburg
Hertha BSC
78
17:07
Stocker hat erneut die Führung für die Hertha auf dem Fuß beziehungsweise auf dem Kopf! Eine Flanke von Pekarík senkt sich nach langer Flugbahn auf den Kopf von Ibišević. Der Stürmer kommt mit seinem Versuch nicht durch und wird geblockt, Stocker kann aber nachsetzen und befördert das Leder mit dem Schädel zu Hitz, der aber keine allzu großen Schwierigkeiten mit dem Versuch des Schweizers hat.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
77
17:07
Die Szenerie wirkt in diesen Minuten so ein wenig wie die Ruhe vor dem Sturm. Beide Mannschaften wissen wohl nicht so recht, ob sie noch etwas riskieren oder doch lieber das Ergebnis sichern sollen.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
76
17:06
Eine Pleite gegen den Tabellenvorletzten kann sich Darmstadt eigentlich nicht leisten, daher wechselt Meier offensiv. Sollten die Lilien hier heute verlieren, sind sie wieder mitten drin im Abstiegssumpf.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
75
17:06
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Sven Schipplock
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
75
17:05
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Jerôme Gondorf
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
76
17:05
Für Pablo de Blasis ist der Fußballnachmittag beendet. Der Argentinier bekommt viel Applaus, auch wenn er heute nicht ganz so auffällig war wie zuletzt. Neu auf dem Feld ist die Leihgabe aus Leverkusener, der Brasilianer André Ramalho. Er übernimmt nicht die Position de Blasis', sondern ordnet sich als zusätzlicher Defensivspieler ein.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
75
17:05
Zweiter Wechsel von André Schubert: Fabian Johnson ersetzt den agilen Torvorbereiter Ibrahima Traoré positionsgetreu auf dem offensiven Flügel.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
75
17:04
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Fabian Johnson
FC Augsburg
Hertha BSC
76
17:04
Von einer Schlussoffensive sind bislang allenfalls Ansätze zu erkennen. Die Berliner agieren seit der Hereinnahme von Schieber und Haraguchi etwas druckvoller und mit mehr Zielstrebigkeit nach vorne. Die Gastgeber sehen sich dadurch aber noch nicht vor große Probleme gestellt.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
75
17:04
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Ibrahima Traoré
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
76
17:04
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: André Ramalho
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
74
17:04
So langsam bricht die Schlussphase der Partie an. Gladbach kontrolliert das Spiel seit dem Gegentreffer wieder, kommt aber kaum mal zu Chancen. Da müssen die Gastgeber zwingender werden.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
76
17:04
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pablo de Blasis
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
77
17:04
Gelbe Karte für Benedikt Höwedes (FC Schalke 04)
Wegen eines taktischen Fouls an Vieirinha sieht der Schalker Kapitän Gelb. Es gibt zudem Freistoß, rund 35 Meter halblinks vor dem Kasten.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
75
17:03
Eine Viertelstunde ist noch zu gehen: Passiert noch was in Wolfsburg?
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
75
17:03
Freiburg eröffnet die Schlussphase, in dem es weit nach vorne drängt und bereits in der Sturmspitze mit dem Gegenpressing beginnt. Alle Feldspieler befinden sich derzeit in der Hälfte der Mainzer, die Abschlüsse in den letzten Minuten aber verhindern konnten.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
73
17:03
Gelbe Karte für Florent Hadergjonaj (FC Ingolstadt 04)
Für ein ruppiges Einsteigen wird der Ingolstädter mit Gelb bedacht.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
72
17:03
Der letzte Sieg der Schanzer geht auf den 9. April diesen Jahres zurück (1:0 gegen Gladbach). Dürfen die Oberbayern gleich im Spiel unter Maik Walpurgis erstmals nach sieben Monaten wieder jubeln?
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
72
17:03
Wolfsburgs Offensivabteilung meldet sich zurück: Daniel Didavi schießt zwar aus 20 Metern halblinker Position einige Meter über die Latte, aber immerhin haben wir überhaupt Mal wieder einen Schuss der Wölfe sehen dürfen.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
72
17:02
Jeweils ein Wechsel auf beiden Seiten: André Hahn ersetzt Thorgan Hazard bei den Fohlen. Die Geißböcke bringen Salih Özcan für Yuya Osako, der heute in der ersten Halbzeit den Unmut der Gladbacher Fans auf sich gezogen hat.
FC Augsburg
Hertha BSC
74
17:02
Für Hinteregger geht es doch nicht weiter. Der Innenverteidiger muss verletzungsbedingt den Platz verlassen. Dafür ist mit Gojko Kačar ein ehemaliger Herthaner neu in der Partie, der den Job in der Innenverteidigung in der letzten Viertelstunde übernimmt.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
70
17:02
In Darmstadt ist es kurzzeitig ruhig geworden. Einzig die mitgereisten Gästefans feiern die plötzliche Führung. Wenn es spielerisch schon nicht funktioniert, musst du halt manchmal einen Moritz Hartmann auf dem Feld haben, der das Ding so herrlich unter das Gebälk schweißt.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
72
17:02
Einwechslung bei 1. FC Köln: Salih Özcan
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
72
17:01
Auswechslung bei 1. FC Köln: Yuya Osako
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
71
17:01
Riesenchance für Schalke! Schöpf ist nach einem Fehler von Gustavo frei durch. Aus zehn Metern halbrechter Position zieht der Österreicher flach aufs lange Eck, Benaglio ist aber mit einem super Reflex zur Stelle.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
73
17:01
De Blasis überlässt für Gbamin, der aus der zweiten Reihe abschließt. Diesmal geht der satte Rechtsschuss aber eher in Richtung Tribüne, statt auf das Tor von Scholow. Dennoch: Beide Teams halten ihren Offensivdrang aufrecht und haben Lust auf den nächsten Treffer.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
72
17:01
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: André Hahn
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
72
17:01
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Thorgan Hazard
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
71
17:01
Es gibt Neuigkeiten zur Auswechslung von Matthias Lehmann: Der Kapitän musste nicht aufgrund einer schlechten Leistung oder einer Gelb-Rot-Gefährdung vom Feld, sondern aufgrund einer Knieverletzung. Lehmann wird in diesen Minuten ins Krankenhaus gebracht. Nach der Verletzung von Torhüter Timo Horn wäre das ein weiterer bitterer Ausfall.
FC Augsburg
Hertha BSC
73
17:01
Einwechslung bei FC Augsburg: Gojko Kačar
FC Augsburg
Hertha BSC
73
17:01
Auswechslung bei FC Augsburg: Martin Hinteregger
FC Augsburg
Hertha BSC
72
17:00
Hinteregger hat sich im Duell mit Ibišević eine klaffende Wunde im Gesicht zugezogen. Sein Gegenüber auf der anderen Seite steht inzwischen wieder, hat aber wohl auch einen ordentlichen Brummschädel.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
70
17:00
Geis flankt nach einem Eckball von der rechten Seite in den Strafraum. Völlig frei steigt Choupo-Moting am Fünfmeterraum hoch - und nickt das Leder genau in die Arme von Benaglio,
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
70
17:00
Gelbe Karte für Artjoms Rudņevs (1. FC Köln)
Rudņevs mäht Vestergaard an der Mittellinie um. Klare Gelbe Karte für den FC-Stürmer.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
71
16:59
Bell klärt in höchster Not! Die Mainzer müssen sich hinten neu orientieren, sonst klingelt es gleich erneut. Petersen hat einmal mehr zu viel Platz und will vom Elfmeterpunkt aus abziehen, doch Bell ist in letzter Sekunde zur Stelle und verhindert den Abschluss. Das war ganz wichtig!
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
69
16:59
Mal wieder ein Abschluss der Gäste. Nach einem Einwurf von der rechten Seite kommt der Mittelfeldmann aus 20 Metern zum Schuss und setzt die Kugel weit drüber. Da herrschte keine Gefahr.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
68
16:58
Tooor für FC Ingolstadt 04, 0:1 durch Moritz Hartmann
Hart, Mann! Ingolstadt trifft mitten in die Lethargie. Im Strafraum setzt sich Hinterseer im Luftduell durch und legt mit dem Scheitel ab für Hinterseer. Der fackelt nicht lange und hält aus dem Rückraum von der Sechzehnerkante direkt drauf. Sein Schuss senkt sich in Ronaldo-Manier über Esser und schlägt hinter dem Keeper im langen Eck ein, was für ein klasse Tor!
FC Augsburg
Hertha BSC
71
16:58
Gelbe Karte für Daniel Baier (FC Augsburg)
Baier beschwert sich zum wiederholten Male bei Schiedsrichter Dankert, der den Mittelfeldmann der Fuggerstädter dafür die in der Summe berechtigte Gelbe Karte zeigt.
FC Augsburg
Hertha BSC
71
16:58
Jetzt tauscht auch Dirk Schuster das erste Mal. Schmid geht vom Feld und wird in den letzten 20 Minuten von Georg Teigl ersetzt.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
69
16:58
Spätestens jetzt sind die Gäste voll da und haben Lust auf mehr. Kommen die Breisgauer hier sogar noch zum Ausgleich oder kann Mainz den Vorsprung aufrecht erhalten? Dieses Spiel garantiert so oder so eine spannende Schlussphase.
FC Augsburg
Hertha BSC
70
16:57
Einwechslung bei FC Augsburg: Georg Teigl
FC Augsburg
Hertha BSC
70
16:57
Auswechslung bei FC Augsburg: Jonathan Schmid
FC Augsburg
Hertha BSC
69
16:57
Stocker mit der besten Chance für die Berliner! Der eingewechselte Schieber lässt die Kugel an der Strafraumkante mit der Brust für den Schweizer abtropfen. Stocker fackelt nicht lange und donnert den Ball aus halblinken 16 Metern auf den Kasten von Hitz, der aber gut reagiert und den Schuss abwehrt.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
67
16:57
Schöner Schuss von Wendt! Nach einem Freistoß von Hazard über links kommt der Schwede aus 17 Metern aus dem Getümmel heraus zum Schuss. Kessler sieht den Ball spät und kann gerade noch so mit einer schönen Parade abwehren! Der Horn-Vertreter spielt bislang fehlerlos und ist ein sicherer Rückhalt für sein Team.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
66
16:56
Gelbe Karte für Marcel Tisserand (FC Ingolstadt 04)
Kongos Nationalspieler nimmt beim Luftduell mit Sandro Sirigu die Arme zur Hilfe und wird dafür von Dingert mit der Gelben Karte bedacht.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
69
16:56
Gelbe Karte für Paul Seguin (VfL Wolfsburg)
Schiedsrichter Felix Zwayer ist wohl noch etwas durch den Wind: Nach einem Foul von Yannick Gerhardt zeigt der Referee fälschlicherweise Paul Seguin die Gelbe Karte.
FC Augsburg
Hertha BSC
68
16:56
Dirk Schuster hingegen macht noch keine Anstalten, einen ersten Wechsel vorzunehmen. Der Augsburger Trainer wird aber voraussichtlich auch mit einem Punkt gegen den Tabellenvierten zufrieden sein.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
67
16:56
Schalke ist mittlerweile am Drücker, Wolfsburg hat seit über 50 Minuten nicht mehr aufs Tor der Gäste geschossen. Die Königsblauen haben aber nur eines der letzten 13 Gastspiele bei den Niedersachsen gewinnen können.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
65
16:56
Zum ersten Mal seit fünf Jahren treffen die Kölner mal wieder in Gladbach. Das Derby 2011 endete zwar mit 5:1 für die Borussia, doch ist heute nicht von einem solch haushohen Resultat auszugehen.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
67
16:55
Tooor für SC Freiburg, 2:1 durch Vincenzo Grifo
Es hat sich lange angedeutet, nun hat Vincenzo Grifo sich selbst belohnt und erhält die Hoffnungen der SCF-Fans auf einen Auswärtspunkt weiter aufrecht. Der Standardspezialist wird von Niederlechner bedient, welcher sich die Kugel im Mainzer Vorwärtsgang geschnappt hatte. Über rechts dringt Grifo in den Strafraum ein und bleibt im Duell mit Lössl ganz cool: Aus zehn Metern lupft er die Pille über den herausstürmenden wie chancenlosen Schlussmann und trifft ins Glück.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
64
16:54
Für den eifrigen Änis Ben-Hatira kommt nun Sandro Sirigu in die Partie, der zuletzt beim 3:1-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg traf. Kann er heute erneut zuschlagen?
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
65
16:54
Gelbe Karte für Karim Onisiwo (1. FSV Mainz 05)
Auch die fünfte Gelbe ist berechtigt, weil Onisiwo Frantz viel zu hart angeht und sich wahrlich nicht beschweren darf.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
64
16:54
Valérien Ismaël wechselt zum zweiten Mal: Daniel Didavi soll die Kreativabteilung der Hausherren verstärken, Daniel Caligiuri muss das Spielfeld verlassen.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
65
16:54
Gbamin aus dem Stand an den Pfosten. Nach Fabian Frei geht auch der Franzose auf Tuchfühlung mit dem Aluminium, als er nach einem Fehler des jungen Föhrenbach im Zentrum freie Bahn hat. Sein Flachschuss prallt vom Außenpfosten zurück ins Feld und kann dann vom Sport-Club geklärt werden.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
63
16:54
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Sandro Sirigu
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
63
16:53
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Änis Ben-Hatira
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
64
16:53
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Didavi
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
64
16:53
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Caligiuri
FC Augsburg
Hertha BSC
65
16:53
Mit Schieber und Ibišević laufen bei der Hertha jetzt zwei echte Spitzen auf. Hoffentlich geht die alte Dame in den verbleibenden 25 Minuten etwas mehr Risiko als bisher ein. Weniger kann man auch eigentlich nicht riskieren.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
62
16:53
Höwedes ist noch immer mächtig sauer über die Fehlentscheidung und beschwert sich seit mehreren Minuten bei Referee Zwayer.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
64
16:53
Unermüdlich bedrängen die Gäste den Kasten der Mainzer, aber sie finden einfach kein probates Mittel, um dauerhaft Druck aufbauen zu können. Findet der Aufsteiger einmal die Lücke, ist der heute glänzend aufgelegte Jonas Lössl zur Stelle.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
63
16:52
Der Ausgleich scheint Gladbach wieder zu beflügeln. Raffael treibt die Kugel über links in die Mitte, legt ab für den aufgerückten Dahoud. Aus 17 Metern schießt dieser abgefälscht aber klar rechts vorbei. Es gibt Ecke, doch auch diese bringt nichts ein.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
60
16:52
Glück für Wolfsburg! Der Eckball von Geis landet in den Füßen von Höwedes am Fünfmeterraum. Der Nationalspieler wird kurz vor dem Schuss aber von Gustavo elfmeterreif zu Boden gerungen. Zwayer hat das scheinbar nicht gesehen, der eigentlich fällige Pfiff bleibt jedenfalls aus.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
61
16:52
Gelbe Karte für Roger (FC Ingolstadt 04)
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
61
16:51
Gladbach ist sofort um eine Antwort bemüht, doch ist dieser Ausgleich nach den zuletzt starken Minuten der Gäste nicht unverdient. Die Kölner zeigen seit Wiederbeginn ein ganz anderes Gesicht und bestimmen das Geschehen. Jetzt stehen die Uhren wieder auf Null!
FC Augsburg
Hertha BSC
63
16:51
Da sind die bereits angekündigten personellen Umstellungen. Essswein und Kalou haben für heute Feierabend, mit Haraguchi und Schieber bietet Pal Dárdai zwei frische offensive Kräfte auf.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
60
16:50
...aber der Versuch von Pascal Groß segelt ziellos in Richtung Oberrang.
FC Augsburg
Hertha BSC
62
16:50
Einwechslung bei Hertha BSC: Julian Schieber
FC Augsburg
Hertha BSC
62
16:50
Auswechslung bei Hertha BSC: Salomon Kalou
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
59
16:50
Bentaleb setzt sich im Strafraum an der Grundlinie durch gegen Vierinha und legt zurück auf Choupo-Moting. Der Kameruner holt am Fünfmeterraum zum Schuss aus, und wird erst im letzten Moment von Bruma abgegrätscht. Die Situation ist noch nicht vorbei: Die Kugel landet bei Goretzka, der an der Strafraumkante einen Wolfsburger anschießt. Eckstoß für Schalke!
FC Augsburg
Hertha BSC
62
16:50
Einwechslung bei Hertha BSC: Genki Haraguchi
FC Augsburg
Hertha BSC
62
16:50
Auswechslung bei Hertha BSC: Alexander Esswein
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
60
16:50
Nach genau einer Stunde dürfen sich die Schanzer aus gut 25 Metern mittig zum gegnerischen Tor an einem Freistoß versuchen...
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
62
16:50
Eine Stunde ist rum und das Spiel ist nicht mehr ganz so temporeich wie noch der erste Abschnitt. Mainz muss nicht, Freiburg kann offenbar nicht so Recht. Den Breisgauern fehlt ein bisschen das Konzept, allein der Wille reicht nicht, um das 0:2 zurecht zu biegen.
FC Augsburg
Hertha BSC
61
16:49
Der FCA probiert es unterdessen nochmal. Schmid wird im Mittelfeld nicht attackiert und leitet das Leder kurz vorm Sechzehner weiter zu Baier, der das Spielgerät mit viel Gefühl in Richtung gegnerisches Gehäuse zirkelt. Sein Schuss ist aber zu harmlos.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
59
16:49
"Was hab ich denn gemacht?" Marcel Heller benötigt eine Sondererklärung des Schiedsrichters, um zu begreifen, dass sein Halten gegen Marcel Tisserand durchaus als Foul zu werten ist.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
59
16:48
Tooor für 1. FC Köln, 1:1 durch Anthony Modeste
Der zwölfte Saisontreffer von Anthony Modeste bringt Köln den Ausgleich! Heintz wird auf dem linken Flügel nicht angegriffen und flankt einfach mal aus dem Halbfeld vor das Tor. Vestergaard und Modeste steigen dort nach oben, der Kölner bekommt die Kugel vom Gladbacher an den Kopf. Von dort springt die Kugel ins kurze Eck zum 1:1-Ausgleich! Sommer kann da nur noch wenig ausrichten.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
59
16:48
Petersen! Der Stürmer wird allein auf die Reise geschickt und verpasst es eigentlich, im richtigen Moment abzuschließen. Doch auch wenn die Mainzer sich sortieren können, kann Petersen vorbei an Donati in die Mitte ziehen und aus 18 Metern zentral abschließen. Lössl ist einmal mehr Sieger des Duells und wird vom Stadionsprecher entsprechend gefeiert.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
58
16:47
Einmal hat Wolfsburg in der Offensive Platz - und nutzt ihn mit einem ungenauen Ball auf den im Abseits stehenden Caligiuri. Die ersten Pfiffe ertönen.
FC Augsburg
Hertha BSC
60
16:47
Wie bereits vermutet werden gleich wohl Haraguchi und Schieber bei den Hauptstädtern in die Partie kommen!
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
56
16:47
Leckie mit vollem Einsatz. Der Ingolstädter geht rabiat an der Grundlinie in den Zweikampf mit Guwara und klärt für sein Team.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
57
16:47
Seit der Herausnahme von Matthias Lehmann hat übrigens Jonas Hector die Kapitänsbinde beim 1. FC Köln übernommen. Der DFB-Nationalspieler gestikuliert auch sofort sehr viel. Seine Mannschaftskameraden scheinen dies zu hören und zeigen sich weiterhin deutlich verbessert.
FC Augsburg
Hertha BSC
58
16:46
Es gibt Freistoß für die Schwaben vom rechten Flügel: Schmid schlägt die Kugel in die Gefahrenzone, wo Ibišević einen Kopfball von Stafylidis zur Ecke klärt. Der anschließende Eckstoß bringt dann wiederum nichts ein.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
57
16:45
Gelbe Karte für Fabian Frei (1. FSV Mainz 05)
Frei kann noch so meckern, diese Karte ist nach übertriebenem Einsteigen gegen Abrashi in der Nähe des eigenen Sechzehners berechtigt. Grifo hat heute allerdings kein Zielwasser getrunken und setzt auch diesen Freistoß deutlich ins Niemandsland.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
54
16:45
Ben-Hatira rutscht an der Führung vorbei! Heller macht das Spiel über die rechte Flanke schneller: Seine Hereingabe kommt messerscharf an den Fünfer, wo Ben-Hatira am langen Pfosten den Schlappen nicht richtig rein hält und dadurch die große Chance auf den ersten Treffer des Tages verpasst.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
57
16:45
Petersen mit dem Köpfchen! Nach einer Flanke aus dem Halbfeld ist der groß gewachsene Stürmer allein gegen drei Rote unterwegs, kann sich aber dennoch behaupten und drückt das Spielgerät auf den kurzen Pfosten. Dort hat Lössl aber die besseren Karten und pflückt das Leder aus der Luft.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
55
16:45
Die Kölner werden jetzt immer aktiver, kommen aber noch nicht zu den ganz klaren Torchancen. Gladbach muss jetzt aufpassen, sich nicht die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Das ist ein anderer Gegner als noch im ersten Durchgang, den die Gäste komplett verpennt hatten.
FC Augsburg
Hertha BSC
56
16:44
Der Hertha würden sich mit Schieber, Haraguchi und Allan vielversprechende Optionen von der Bank bieten. Vielleicht - besser gesagt: hoffentlich - reagiert Pal Dárdai in den nächsten Minuten auf diesen müden Auftritt.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
55
16:44
Mainz nimmt das Tempo etwas raus aus dem Spiel und lässt Freiburg weiterhin gewähren. Sollte der Sport-Club beim Versuch, etwas auf die Beine zu stellen, einen Fehler machen, lauern die Rheinhessen und wollen per Konter die Vorentscheidung erzielen.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
52
16:43
Wo ist der rote Faden? In einer umkämpften Partie wartet man vergebens auf Torraumszenen. Nur selten kommt es zu guten Möglichkeiten wie die durch Čolak vor wenigen Minuten.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
53
16:43
Erneut muss Sommer eingreifen! Höger schickt Rudņevs mit einem hohen Pass steil. Beinahe kommt der Lette im gegnerischen Strafraum an die Kugel, doch passt Sommer perfekt auf und kann ihm die Kugel vom Fuß fischen. Die Kölner wollen daraufhin einen Elfmeter, doch das war alles äußerst fair vom Gladbacher Torhüter.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
55
16:43
33 Ballkontakte, keinen einzigen Zweikampf gewonnen: An Jakub Błaszczykowski lief das Spiel bislang völlig vorbei. Folgerichtig wird der Pole jetzt erlöst, für ihn kommt Vieirinha in die Partie.
FC Augsburg
Hertha BSC
54
16:42
Der erste Spielabschnitt war bereits sehr magere Fußballkost, aber die ersten Minuten in der zweiten Halbzeit setzen bislang nochmal einen obendrauf. Es passiert wirklich rein gar nichts auf dem Rasen, die Kugel wird ohne jegliches Risiko hin und her geschoben.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
52
16:41
Und wieder die Hausherren. Dahoud mit dem Schuss aus zwölf Metern, genau in die Arme von Kessler. Ein Abspiel auf Hazard rechts wäre wohl die bessere Option gewesen. Im direkten Gegenzug sucht Osako aus 25 Metern den Abschluss. Kein schlechter Versuch, doch kann Sommer sicher parieren.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
55
16:41
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Vieirinha
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
55
16:41
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jakub Błaszczykowski
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
53
16:41
Es ist ein bisschen mehr Pfeffer drin im zweiten Durchgang. Richtig gute Torchancen bleiben bislang aber trotzdem noch Mangelware.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
52
16:41
De Blasis zu schwach. Der Argentinier kommt über links in den Strafraum, kann sich aber nicht entscheiden, ob er lieber abschließen oder in die Mitte geben will. Dabei kommt ein Flachschuss heraus, den Schwolow ohne Probleme aufnehmen kann.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
50
16:41
Čolak mit der Chance! Über halb links geht es schnell in Richtung Gäste-Tor. Von links kommt das Leder scharf vor den Kasten, wo Darmstadts Angreifer Čolak am kurzen Pfosten nur knapp verpasst.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
51
16:40
Da hatten die Gladbacher Fans bereits den Torschrei auf den Lippen! Fast das 2:0! Hazard wird von Stindl glänzend in die Gasse geschickt, entwischt Heintz damit komplett. Aus rechter Position zieht der Angreifer flach ab. Kessler ist geschlagen, doch rauscht die Kugel um Zentimeter links vorbei! Dickes Ding für die Borussia.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
50
16:39
Eckball für die Gäste. Rausch schlägt die Kugel an den kurzen Pfosten, wo Modeste aber keinen vernünftigen Schuss zustande bekommt. Abstoß. Immerhin ist den Gästen nun aber anzumerken, dass sie mehr nach vorne machen wollen.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
49
16:39
...und einer bekommt sogar den Schädel in die Flugbahn! Aber der Kopfball ist zu harmlos für Michael Esser im Kasten der Hausherren.
FC Augsburg
Hertha BSC
52
16:39
Nur drei Tore sind in den letzten sechs Duellen zwischen Augsburg und Hertha BSC gefallen. Auch das heutige Kräftemessen scheint leider auf einem guten Weg, diese Statistik zu bestätigen.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
50
16:39
Nabil Bentaleb setzt 30 Meter vor dem VfL-Tor Leon Goretzka in Szene: Der Neu-Nationalspieler zieht aber völlig überhastet ab und die Kugel landet auf der Tribüne. Er hätte eigentlich noch einige Meter gehen können...
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
48
16:38
Ingolstadt bekommt einen Freistoß aus dem Halbfeld zugesprochen, die langen Männer der Gäste versammeln sich an der Strafraumkante...
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
48
16:38
Mit Artjoms Rudņevs und Anthony Modeste haben die Kölner nun zwei bullige Angreifer im Sturmzentrum. Wohl ein Zeichen dafür, dass Peter Stöger nun vermehrt mit langen Bällen operieren möchte. Jedenfalls dürften die Gladbacher Verteidiger nun um einiges mehr gefordert werden.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
50
16:38
Christian Streich kennt das Gefühl, in Mainz zu verlieren. Als Bundesliga-Trainer kassierte er hier seine erste Niederlage – Anfang 2012 setzte es eine 1:3-Pleite. Was den langjährigen Freiburger Coach nicht unbedingt positiv stimmen dürfte: Mainz hat 23 von 24 Bundesligapartien, in denen sie zur Pause 2:0 führten, auch gewonnen.
FC Augsburg
Hertha BSC
50
16:38
Langkamp kann sich dann nach einem langen Sprint auf dem rechten Flügel durchsetzen und auf Esswein durchstecken. Der Mittelfeldmann zirkelt das Leder kurz vor der Grundlinie in den Strafraum, wo Ibišević aber die Orientierung verliert und das Zuspiel des Ex-Augsburgers nicht verwerten kann.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
46
16:37
Zurück in Hessen. Norbert Meier nimmt die erste Justierung vor und bringt Mario Vrančić für den in der ersten Hälfte unauffälligen László Kleinheisler in die Partie.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
48
16:36
Nach der hohen Eckball-Hereingabe steigen Naldo und Bruma zum Kopfballduell hoch. Von da aus kommt die Kugel zu Meyer, der aus zehn Metern von links über den Kasten schießt.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
48
16:36
Von einem Start mit angezogener Handbremse ist nichts zu spüren. Beide Teams gehen die Sache weiterhin offensiv an und drängen auf das Tor. Kann Freiburg seine Chancen nun effektiver verwerten oder macht Mainz mit dem dritten Treffer einen wichtigen Schritt in Sachen Vorentscheidung?
FC Augsburg
Hertha BSC
48
16:36
Die zweite Hälfte beginnt jedoch erstmal so, wie die erste Hälfte aufgehört hat. Ohne großes Risiko und nur mit sehr mäßigem Tempo bewegen sich die Mannschaften über den Rasen.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
46
16:36
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mario Vrančić
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
46
16:36
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: László Kleinheisler
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
46
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
46
16:35
Weiter geht's mit einem Wechsel bei den Gästen: Der bereits mit Gelb verwarnte Kapitän Matthias Lehmann bleibt in der Kabine. Für ihn ist Mittelstürmer Artjoms Rudņevs neu dabei. Es wird also deutlich offensiver bei den Kölnern.
FC Augsburg
Hertha BSC
47
16:35
Beide Teams sind übrigens unverändert aus den Kabinen gekommen. Trotz der recht behäbigen Vorstellung der Akteure in den ersten 45 Minuten sieht sich also keiner der beiden Trainer gezwungen, frischen Wind von der Bank einzuwechseln. Die von Verletzungen gebeutelten Augsburger sind aber personell ohnehin derzeit nicht auf Rosen gebettet.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
46
16:34
Hinein in den zweiten Durchgang, den beide Mannschaften personell unverändert angehen. Wir wünschen weiterhin viel Spaß!
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
47
16:34
Schalke will es scheinbar wissen: Es gibt den ersten Eckball im zweiten Durchgang!
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Augsburg
Hertha BSC
46
16:33
Weiter geht's mit einem hoffentlich ansprechenderen zweiten Durchgang!
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
46
16:33
Schiedsrichter Felix Zwayer pfeift die zweite Halbzeit an! Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen.
FC Augsburg
Hertha BSC
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
46
16:33
Einwechslung bei 1. FC Köln: Artjoms Rudņevs
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
46
16:32
Auswechslung bei 1. FC Köln: Matthias Lehmann
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
45
16:23
Halbzeitfazit:
Mit einem verdienten Unentschieden geht es in Darmstadt zum Pausentee. Anfangs konnten sich sowohl die Gastgeber als auch der Gast aus Oberbayern jeweils eine klasse Chance herausspielen, zudem wurde den Lilien ein klarer Elfmeter verwehrt. Abgesehen davon gab es außer vielen kleineren und größeren Fouls und Vergehen nicht viel zu sehen. Wie für den Klassenkampf üblich, dominiert auch heute der Kampf diese Partie. Wir sind gespannt auf den zweiten Durchgang, denn mit einem Punkt kann eigentlich keins der beiden Teams zufrieden sein.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
45
16:22
Halbzeitfazit:
Aufregende 45 Minuten in Mainz sind vorbei und der heimische 1. FSV Mainz 05 führt 2:0 über den Aufsteiger aus Freiburg. Diese Führung ist aber nur vermeintlich sicher, weil die Gäste nicht zwei Treffer schlechter sind. Bittere fünf Minuten brachten den Sport-Club allerdings ins Hintertreffen. Die Gäste aus dem Breisgau waren eine Viertelstunde lang das aktivere, das bessere Team. Dann verletzte sich Maximilian Philipp (15.), nur wenige Sekunden nach seiner Auswechslung fiel das 0:1 aus Gästesicht nach einer Ecke durch Niko Bungert (15.), kurz darauf verwandelte Yunus Mallı einen Foulelfmeter zum 2:0 (20.). Dies versetzte den Sport-Club nur kurzzeitig in einen Schock, im Anschluss besaßen die Gäste gute Chancen auf den Anschluss. In einem packenden Hin und Her ließen aber beide Mannschaften gute Gelegenheiten aus. So spannend kann es aus neutraler Sicht gerne weitergehen. Bis gleich!
FC Augsburg
Hertha BSC
45
16:20
Halbzeitfazit:
In einem durschnittlichen Bundesligaspiel steht es nach 45 Minuten zwischen Augsburg und Hertha 0:0. Die Berliner erwischten den leicht besseren Start in die Partie und hatten in der achten Minute durch Alexander Esswein die erste gute Torchance. Dabei sollte es für die Haupstädter dann aber auch bleiben, denn das Spiel der Berliner ist seitdem viel zu statisch und stellt keine Herausforderung für die gut sortierte Augsburger Defensive dar. Die Fuggerstädter hingegen standen in der ersten halben Stunde recht tief, wurden dann nach einer überraschenden Gelegenheit durch Hinteregger etwas mutiger und trauten sich offensiv etwas mehr zu. Dennoch reißt der recht behäbige Auftritt der beiden Mannschaften wohl nur die wenigsten von den Sitzen, im zweiten Abschnitt kann es eigentlich nur besser werden.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
45
16:20
Ende 1. Halbzeit
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
45
16:20
Halbzeitfazit:
Beim Stand von 0:0 gehen die Spieler vom VfL Wolfsburg und vom FC Schalke 04 in die Halbzeitpause. Das Ergebnis geht so auch in Ordnung: Die Wölfe kamen zunächst sehr gut in die Partie, nach und nach kämpften sich aber auch die Knappen immer besser rein. Es entstand ein ausgeglichenes, aber ereignisarmes Spiel im Mittelfeld, das leider von vielen Fehlpässen dominiert wurde. Nennenswerte Offensivaktionen gab es seit der 25. Minute nicht mehr. Wir hoffen auf Besserung und natürlich auf Tore in der zweiten Hälfte!
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
45
16:19
...und Lössl rettet erneut! Niederlechner steht am kurzen Pfosten bereit und trifft die Kugel mit dem Hinterkopf, doch Lössl ist in Windeseile am kurzen Pfosten zur Stelle und pariert. Danach ist Schluss, Mainz führt zur Pause 2:0.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
45
16:18
Max Meyer versucht es noch einmal mit einem Schuss, zielt aber von der Strafraumkante drei Meter neben den kurzen Pfosten. Kurz darauf ertönt der Halbzeitpfiff!
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
45
16:18
Halbzeitfazit:
Gladbach führt im rheinischen Derby hochverdient mit 1:0 gegen Köln. Über lange Strecken der ersten Halbzeit war das hier Einbahnstraßen-Fußball im Borussia-Park. Die Hausherren gaben zu jeder Zeit den Ton an und könnten durchaus höher führen. Die Gäste hingegen kamen anfangs nur sehr dosiert und zum Ende der ersten 45 Minuten gar nicht mehr nach vorne. André Schubert kann hochzufrieden mit der Leistung seines Teams sein. Peter Stöger hingegen muss wohl einiges ansprechen, damit hier noch etwas Zählbares für seine Kölner herausspringt. Bis gleich!
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
45
16:18
Noch immer ist nicht Schluss. Nach einem Foulspiel an Mike Frantz gibt es einen Freistoß für die Freiburger von halblinks. Wieder tritt Grifo an, doch die Mauer blockt den Schuss zur Ecke ab...
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
45
16:18
Schlechte Nachricht für die Gäste: Markus Suttner geht mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Feld und wird heute nicht mehr für die Schanzer auflaufen. An seiner statt kommt Lukas Hinterseer aufs Feld, wir wünschen gute Besserung.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
45
16:18
Niemand nimmt Mallıs Hereingabe an! Brosinski schlägt Stenzel auf links in Boxhorn und bedient den Torschützen in seinem Rücken. Dieser macht ein paar Meter in Richtung der Box und gibt dann schnittig vor den Kasten, doch sowohl de Blasis als auch Córdoba verpassen die Hereingabe.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
44
16:17
Es ist mittlerweile ein wahres Fehlpassfestival geworden: Die Passquote der beiden Teams liegen bei nur 65 (Wolfsburg) bzw. knapp 70 (Schalke) Prozent.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
45
16:17
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Lukas Hinterseer
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
45
16:17
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Markus Suttner
FC Augsburg
Hertha BSC
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
FC Augsburg
Hertha BSC
45
16:16
Ballgeschiebe hüben wie drüben. Hier wird vor der Pause wohl nichts mehr passieren.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
45
16:16
Wegen der Verletzungsunterbrechung von Maximilian Philipp und dem wiederholten Strafstoß gibt es zwei Minuten Zusatz. Passiert noch etwas vor dem Pausentee?
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
45
16:16
Eine Minute Nachspielzeit wird angezeigt!
FC Augsburg
Hertha BSC
45
16:15
Es werden zwei Minuten nachgespielt.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
44
16:15
Wendt und Risse kämpfen an der Seitenlinie mit Haken und Ösen um den Ball. Der Gladbacher kommt letztlich zu Fall. Die Zuschauer fordern Gelb, doch das wäre zu hart. Bislang eine sehr gute Leistung von Schiedsrichter Gräfe.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
43
16:15
Die Schanzer pressen jetzt etwas, allerdings sehr zaghaft. Die offensiven Akteure um Moritz Hartmann schaffen es nicht, sich im letzten Spielfelddrittel entscheidend durchzusetzen. Wir warten daher weiterhin vergebens auf frische Torchancen.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
42
16:14
Noch drei Minuten sind in der ersten Halbzeit zu gehen: Geht noch was in der Volkswagen Arena? Es deutet eher wenig darauf hin...
FC Augsburg
Hertha BSC
44
16:14
Es sieht aber nicht wirklich danach aus. Die kurze Drangphase der Schwaben ist inzwischen wieder merklich abgeebbt, während die Hertha es noch immer viel zu selten in den Rücken der FCA-Abwehr schafft.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
42
16:13
Rüber auf die Gegenseite, wo der SC Freiburg die nächste Gelegenheit auslässt. Pascal Stenzel verschafft sich über rechts Platz und schickt Florian Niederlechner an die Grundlinie. Dieser gibt von dort aus mit einem Kontakt in den Strafraum, wo Kapitän Frantz mit rechts abschließt. Allerdings trifft er das Leder nicht vollkommen, sodass die Kugel am langen Pfosten vorbeirauscht. Lössl hätte da gar nichts ausrichten können.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
39
16:13
Der ehemalige Wolfsburger und Freistoßspezialist Naldo tritt an, hämmert die Kugel aber weit über die Latte hinweg auf die Tribüne. Den nächsten Freistoß darf dann wohl Johannes Geis ausführen.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
40
16:13
Fünf Minuten verbleiben im ersten Durchgang. Bleibt die Hoffnung, dass zumindest eine der beiden Mannschaften in der Kabine die zündende Idee kommt, um das Spiel nochmal interessant zu gestalten.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
42
16:12
Traoré setzt den Ball auf die Latte! War das eng! Traoré visiert die Torwartecke an und zirkelt die Kugel mit viel Schmackes auf den Querbalken! Fraglich, ob Kessler da noch rangekommen wäre. Nächste dicke Gelegenheit für die Borussia.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
40
16:12
Frei ballert an die Querlatte! Der wieder genesene Mittelfeldmann nimmt eine Kopfballverlängerung zentral vor den Strafraum mit vollem Risiko ab und zimmert das Spielgerät an das Aluminium. Den Nachschuss hätte Córdoba gerne verwertet, kann das wuchtig zurückkommende Leder aber nicht kontrollieren.
FC Augsburg
Hertha BSC
42
16:12
Drei Minuten sind im ersten Durchgang noch zu absolvieren. Fällt hier noch ein Treffer vor dem Kabinengang?
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
41
16:11
Wieder eine vielversprechende Freistoßposition für die Hausherren. Raffael fädelt gegen Heintz ein, bekommt den Pfiff. 17 Meter halbrechte Position...
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
40
16:11
Wendt hat es auf dem Fuß! Der fällige Freistoß aus dem Halbfeld landet bei Strobl, welcher mit dem Rücken zum Tor für den heranrauschenden Wendt ablegt. Aus vollem Lauf schießt der Schwede aber klar drüber! Das hätte durchaus der zweite Gladbacher Treffer sein können.
FC Augsburg
Hertha BSC
40
16:11
Plötzlich kommt dann doch noch etwas Torgefahr auf! Plattenhardt schlenzt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld mit viel Schnitt in den Strafraum des FCA, wo Langkamp die Kugel mit dem Hinterkopf aufs gegnerische Gehäuse verlängert. Hitz hat jedoch aufgepasst und pariert den Ball.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
38
16:10
Die Begegnung verflacht merklich. Nur das gelegentliche Getrete sorgt noch für Aufschreie von den Rängen - fußballerisch geschieht hier aktuell sehr wenig.
FC Augsburg
Hertha BSC
39
16:09
Wenn aus dem Spiel heraus nichts geht, muss eben ein Distanzschuss her. Esswein fasst sich aus 25 Metern ein Herz und donnert die Kugel auf den Kasten, aber sein Schuss wird abgeblockt und findet nicht den Weg zu Marwin Hitz.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
38
16:09
Gelbe Karte für Jeffrey Bruma (VfL Wolfsburg)
Alessandro Schöpf wird hoch und lang geschickt. Jeffrey Bruma springt ihm aber in den Weg und räumt den Österreicher resolut von den Beinen. Es gibt Freistoß für Schalke, 30 Meter zentral vor dem VfL-Tor.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
39
16:09
Gelbe Karte für Matthias Lehmann (1. FC Köln)
Frustfoul von Lehmann! Der Ball ist schon längst weg, da geht der Kölner Kapitän mit voller Wucht in Dahoud hinein. Es kommt zur Rudelbildung, die jedoch lediglich mit einer Gelben Karte für Lehmann endet.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
37
16:09
Missverständnis zwischen Höger und Kessler! Einen zu langen Ball der Gladbacher will Kölns Torhüter vor dem Sechzehner abfangen, doch scheinbar überhört sein Kollege Höger da die Rufe. Letztlich können die Kölner aber doch irgendwie mit vereinten Kräften klären.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
38
16:08
Das war aber nichts. Grifo zimmert die Pille zentimetergenau ins Gesicht von Onisiwo, der in der Mauer hochgesprungen war. Nach kurzem Schütteln geht es aber weiter für den Österreicher.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
36
16:08
Auch von den Neu-Nationalspielern ist bislang noch nicht viel zu sehen: Die Schalker Max Meyer und Leon Goretzka feierten ihr Debüt im DFB-Trikot gegen San Marino, VfL-Linksverteidiger Yannick Gerhardt stand beim Freundschaftsspiel in Italien das erste Mal für die deutsche A-Mannschaft auf dem Rasen.
FC Augsburg
Hertha BSC
37
16:07
Mit Haraguchi und Weiser fehlt der Hertha heute etwas Kreativität und Spritzigkeit auf dem Platz. Den Gästen fällt nicht so viel ein, einzig Alexander Esswein konnte in der achten Minute für Gefahr vor dem Kasten von Hitz sorgen.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
37
16:07
Gelbe Karte für Stefan Bell (1. FSV Mainz 05)
Stefan Bell kassiert nicht nur seine Fünfte Gelbe und fehlt damit in der nächsten Woche, sondern verursacht auch kurz vor der Strafraumgrenze einen Freistoß in richtig guter Situation für den SC.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
36
16:07
Florian Niederlechner! Fast hätte der ehemalige Mainzer seinen Sport-Club endgültig zurück gebracht. Der 26-Jährige prüft Jonas Lössl, der erneut nur zur Seite abwehren kann, doch Daniel Brosinski beseitigt die letzten Unklarheiten.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
35
16:07
Gelbe Karte für Markus Suttner (FC Ingolstadt 04)
Der Schanzer hält plump den Fuß gegen Jerôme Gondorf drauf und sieht für dieses harte Einsteigen an der Seitenlinie die Gelbe Karte.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
35
16:06
Gelbe Karte für Dominique Heintz (1. FC Köln)
Mit Dominique Heintz sieht ein weiterer Kölner Verteidiger die Gelbe Karte. Grund hierfür war ein taktisches Foul im Mittelfeld.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
35
16:06
Die Gladbacher zeigen in diesen Minuten stellenweise traumhaften Kombinationsfußball. Die Kölner haben kaum etwas zu melden und müssen aufpassen, sich jetzt nicht komplett auf dem Bierdeckel ausspielen zu lassen. Die Borussia hat ihre Spielfreude scheinbar wieder gefunden!
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
33
16:05
Symptomatisch für das Spiel: Die kurz ausgeführte Ecke landet genau im Fuß eines Schalkers, der Konter der Gäste verläuft aber ebenfalls wegen Ungenauigkeiten ins Nichts. So wird das nichts, meine Herrschaften.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
34
16:05
Über eine halbe Stunde ist gespielt und die Zuschauer sehen ein richtig unterhaltsames Fußballspiel. Nach einer Anfangsviertelstunde, die deutlich an die Gäste ging, brachte sich der 1. FSV mit zwei schnellen Treffern in Front und ist seither ebenbürtig. Freiburg brauchte ein paar Minuten, um sich mit dem Rückstand abzufinden, ist nun aber zurück im Match.
FC Augsburg
Hertha BSC
35
16:04
Die Hausherren scheinen seit der Chance durch Hinteregger Blut geleckt zu haben und erhöhen ihre Offensivbemühungen. Das Geschehen spielt sich seit ein paar Minuten ausschließlich in der Hälfte der Hauptstädter ab, die sich gerade etwas zurückziehen.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
33
16:04
...doch die Hereingabe findet nur den Kopf eines Oberbayern.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
32
16:04
Antonio Čolak zeigt sich mal. Nach gut einer halben Stunde tankt sich der Angreifer durch die gegnerischen Reihen und holt zumindest einen Eckball für seine Mannen heraus...
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
33
16:04
Gelbe Karte für Frederik Sørensen (1. FC Köln)
Bei Sørensen macht es jetzt die Summe. Nach mehreren kleinen Vergehen sieht er nun für ein Foul im Mittelfeld die Gelbe Karte.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
32
16:03
Jakub Błaszczykowski holt an der rechten Eckfahne gegen Matija Nastasić einen Eckstoß für den VfL heraus.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
32
16:03
Auch wenn in der Defensive immer wieder riesige Lücken klaffen, bleibt der SC Freiburg offensiv gefährlich. Erneut ist ein Freistoß von Grifo Anstoß für eine gute Szene, denn den Aufpraller sieht Lössl erst sehr spät und kann nur zur Seite abwehren. Glück für die Rheinhessen, dass Kapitän Frantz den Nachschuss nicht voll trifft.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
30
16:02
Die Gäste haben sich inzwischen gut reingearbeitet in die Partie und die Kontrolle über das Spielgeschehen übernommen. Wolfsburg muss wieder ein bisschen mehr tun.
FC Augsburg
Hertha BSC
33
16:02
Die Berliner müssen sich in dieser Phase vorwerfen lassen, zu statisch zu agieren. Mehr als lange Bälle in die Spitze hat der BSC derzeit nicht anzubieten. Das reicht natürlich nicht, um die Fuggerstädter in Bedrängnis zu bringen.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
31
16:02
Alexander Schwolow verhindert das 0:3 aus Sicht des Aufsteigers und ist stinksauer auf seine Vorderleute. Diese hatten Karim Onisiwo im Strafraum herumtanzen lassen und ihm dann aus 12 Metern halblinker Position den Abschluss gewährt. Nur der Freiburger Schlussmann ist in dieser Szene wach und rettet mit einer großartigen Flugeinlage.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
32
16:02
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Lars Stindl
Lars Stindl beendet die Torflaute der Borussia! Wendt treibt den Ball auf links nach vorne, gibt hoch an den langen Pfosten. Dort legt Traoré überlegt ab für Stindl, welcher aus zehn Metern wuchtig abzieht. Mavraj fälscht noch leicht ab und so gibt es für Kessler nichts mehr auszurichten. Mit voller Wucht schlägt die Kugel im kurzen Eck ein! Und diese Führung ist nach dem bisherigen Spielverlauf auch verdient!
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
31
16:02
Wieder ein Standard für die Borussia. Diesmal wird es schon gefährlicher! Traoré findet mit seiner Hereingabe aus dem Halbfeld den aufgerückten Strobl links im Sechzehner. Dessen Schuss aus spitzem Winkel wird von Mavraj unglücklich an den langen Pfosten verlängert, wo Kessler in höchster Not zur Ecke fausten kann.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
29
16:01
In einem durchschnittlichen Bundesligaspiel bestimmt, wie sollte es auch anders sein, der Kampf das Geschehen. Beide Teams werfen ihr Potential in die Waagschale, scheitern aber noch zu oft an ihren spielerischen Defiziten.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
27
16:01
Kuriose Szene: Benedikt Höwedes weist Schiedsrichter Felix Zwayer darauf hin, dass die Halterung seines Freistoßsprays kaputt ist. Der 35-jährige Referee unterbricht die Partie daraufhin und holt sich an der Seitenlinie eine neue Dose.
FC Augsburg
Hertha BSC
31
16:01
Damit steht es jetzt auch nach Torgelegenheiten mit Eins zu Eins auf jeder Seite unentschieden. Das Geschehen auf dem Rasen bleibt also weitestgehend ausgeglichen.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
29
16:00
Wieder Eckball für die Hausherren, wieder findet Hazard mit seiner Hereingabe den Kopf des 1,99-Hünen Vestergaard. Diesmal köpft der Däne aber in hohem Bogen auf das Tordach. Erneut herrschte da kaum Torgefahr.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
27
16:00
Der FCI versucht wieder, einen Zahn zuzulegen und die Gastgeber in ihrer Hälfte einzuschnüren. Das klappt nur bedingt, sieht aber schon sehr ordentlich aus.
FC Augsburg
Hertha BSC
29
16:00
Um ein Haar die Führung für den FCA! Altintop treibt die Kugel durchs Mittelfeld nach vorne und nimmt Max auf dem linken Flügel mit. Der Mittelfeldmann hebt das Leder in die Mitte, wo der mitgelaufene Hinteregger das Zuspiel erreichen kann, aber mit seinem gestocherten Versuch aus kurzer Distanz an Jarstein scheitert.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
29
15:59
Jonas Lössl muss sich ganz lang machen! Pascal Stenzel setzt sich am rechten Strafraumeck gut gegen Daniel Brosinski durch und gibt dann flach in den Strafraum. Dort wartet der eingewechselte Nils Petersen: Sein Schuss in die kurze Ecke landet kurz vor dem Überschreiten der Linie aber in den Händen des Mainzer Schlussmanns.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
27
15:58
Unter einem gellenden Pfeifkonzert kommt Yuya Osako zurück auf den Platz. Tatsächlich wirkt es so, als ginge es dem Stürmer blendend. Der Kontakt mit Jannik Vestergaard war aber deutlich zu erkennen und jeder, der so einen Schlag schon mal einstecken musste, weiß, wie weh so etwas tun kann. Kein Vorwurf also an den Kölner.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
25
15:58
Sead Kolašinac flankt aus dem linken Halbfeld scharf in den Sechzehner. Am kurzen Pfosten löst sich Max Meyer geschickt vom Gegenspieler und zieht direkt ab, zielt aus rund 13 Metern aber deutlich über die Latte. Trotzdem: Das war die erste gute Chance der Knappen!
FC Augsburg
Hertha BSC
28
15:57
Gelbe Karte für Dominik Kohr (FC Augsburg)
Kohr lässt mit Alexander Esswein seinen ehemaligen Mannschaftskameraden über die Klinge springen und holt sich die erste Gelbe Karte der Partie ab.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
27
15:57
Freiburg ist so etwas wie der Lieblingsgegner der Mainzer. In der Bundesliga hat der FSV gegen die Breisgauer so lange wie gegen keinen anderen Verein nicht verloren. In den letzten neun Spielen holten die Rheinhessen fünf Siege und vier Remis. Überhaupt gelang dem SC in Mainz noch kein Sieg – drei Remis und vier Niederlagen sind die Bundesligabilanz. Aktuell läuft wieder alles für den Europa League-Teilnehmer.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
26
15:57
Wieder verpasst Vestergaard seinem Gegenspieler Osako einen Schlag gegen die Hüfte. Diesmal bleibt der Kölner länger liegen, muss sogar von den Ärzten behandelt werden. Die Gladbacher wollen das Spiel nicht schon wieder unterbrechen und so muss Schiedsrichter Gräfe einschreiten. Es gibt Schiedsrichterball.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
24
15:57
...und der kommt richtig wuchtig! Suttner zimmert das Spielgerät mit vollem Karacho auf den Kasten, aber Michael Esser kriegt noch rechtzeitig die Fäuste hoch und boxt den Ball aus dem Sechzehner.
FC Augsburg
Hertha BSC
26
15:56
Auch wenn Augsburg defensiv bislang sehr wenig zulässt, warten die Fuggerstädter nach 26 Minuten noch immer auf ihre erste Torgelegenheit. Im Angriff ist die Mannschaft von Dirk Schuster bis hierhin ziemlich harmlos, da wirkt die Hertha etwas aufgeweckter.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
24
15:56
Die beiden Treffer geben den Rheinhessen natürlich Aufwind. Die Mannschaft von Martin Schmidt greift nun deutlich früher an, verschiebt im Kollektiv nach vorne und hat mehr Ruhe in den eigenen Ballaktionen. Freiburg scheint noch etwas Zeit zu brauchen, lediglich Höfler zog soeben einmal aus der zweiten Reihe ab, konnte Lössl aber nicht ernsthaft prüfen.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
23
15:55
Roger vertändelt sich etwas eigensinnig im Angriff, holt aber immerhin einen Freistoß aus erstklassiger Position gegen den ungeschickten Milošević heraus...
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
22
15:55
"Hoch und weit bringt Sicherheit", das haben alle Fußballspieler schon in der F-Jugend gelernt. Die Akteure auf dem Rasen der Volkswagen Arena haben diesen Spruch aber scheinbar zu sehr verinnerlicht. Durch die vielen, hoch und lang geschlagenen Bälle kommt zurzeit jedenfalls kaum Spielkultur zustande.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
24
15:54
Schönes Direktspiel der Gäste über Risse. Von rechts zieht der Mittelfeldmann in die Mitte und bedient Modeste am gegnerischen Strafraum. Aus der Drehung zieht der Torjäger sofort ab. Weit rechts vorbei.
FC Augsburg
Hertha BSC
24
15:54
Auffällig ist, dass die Außenverteidiger der Hertha, Plattenhardt und Pekarík, sehr weit mit aufrücken. Den Berlinern ist sehr daran gelegen, das Spiel aus dem Zentrum auf die Außen zu verlagern, wo die Augsburger aber ebenfalls gut sortiert sind.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
21
15:54
Heller ist schneller: Der flinke Darmstädter Angreifer stürmt über den Flügel und lässt seine Verfolger nur auf seine Hacken starren. An der Grundlinie angekommen gerät seine Hereingabe allerdings zu harmlos und flattert in Richtung Seitenaus.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
23
15:53
Eckball für die nun aktivere Borussia. Hazard findet erneut den Kopf von Vestergaard, doch der bringt in Rücklage wieder keinen Druck hinter die Kugel. Eine leichte Beute für Kessler.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
22
15:53
Was für eine Anfangsphase! Obwohl Freiburg besser aus der Kabine kam, liegen die Gäste nach zwanzig gespielten Minuten mit zwei Treffern hinten und scheinen den Faden endgültig verloren zu haben. Mainz hat trotz zögerlichem Beginn nun alle Trümpfe in der Hand.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
22
15:52
Raffael nimmt sich der Sache an, zirkelt den Freistoß aber einen Meter drüber! Das kann der Brasilianer deutlich besser. Da herrschte keine Gefahr für das Tor des "Effzeh".
FC Augsburg
Hertha BSC
22
15:52
Skjelbred beißt die Zähne zusammen und kehrt auf den Platz zurück. Damit ist die alte Dame wieder vollzählig.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
19
15:51
Und es bleibt rassig - wenn auch nur in den Zweikämpfen. Spielerisch ist das, was die Akteure hier anbieten, weiterhin ausbaufähig. Doch die offenen Visiere hüben wie drüben sorgen für munteres Treiben in den letzten Dritteln.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
21
15:51
Sørensen stoppt Dahoud 22 Meter vor dem eigenen Tor mit einem Foul. Glänzende Freistoßposition für die Hausherren...
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
20
15:51
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:0 durch Yunus Mallı
Yunus Mallı trifft beim ersten Versuch, doch es waren bereits einige Spieler in den Strafraum geraten, ehe er den Ball im Netz unterbrachte, sodass Schiedsrichter Ittrich zur Wiederholung bittet. Diese aber sitzt: Selbstbewusst zwirbelt der Türke wieder in die rechte Ecke, wieder hat Schwolow das geahnt, wieder sitzt der Ball - und diesmal zählt der Treffer!
FC Augsburg
Hertha BSC
21
15:51
Per Skjelbred bleibt im eigenen Strafraum sitzen und muss offensichtlich behandelt werden. Das wäre bitter für die Gäste, wenn der Norweger ausfallen würde, denn der Mittelfeldmann hatte in den ersten 20 Minuten die meisten Ballkontakte zu verzeichnen.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
19
15:50
Dahoud prüft Kessler! Jetzt ist es die Borussia, die sich in der gegnerischen Hälfte festspielt. Über Traorés rechte Seite kommt der Ball in die Mitte zu Raffael. Dieser legt nochmal ab für den aufgerückten Dahoud, doch dessen Flachschuss aus 20 Metern landet in den Armen von Kessler, der sich da aber doch ein bisschen strecken muss.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
19
15:50
Der Rückkehrer Josuha Guilavogui macht sich zwar intensiv an der Seitenlinie warm, Luiz Gustavo versucht es aber zunächst noch einmal. Das Spiel geht weiter!
FC Augsburg
Hertha BSC
19
15:50
Jarstein muss die Beine in die Hand nehmen! Kohr schickt Schmid mit einem überraschenden Ball in die Spitze. Der Ex-Freiburger hat eigentlich freie Bahn aufs Berliner Gehäuse, aber Jarstein hat gut aufgepasst und verlässt seinen Kasten, um das Leder vor dem heranstürmenden Offensivmann klären zu können.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
17
15:49
Nach einem Zweikampf mit Leon Goretzka an der Mittellinie hat sich Luiz Gustavo offenbar an der Schulter weh getan und muss nun behandelt werden. Das Spiel ist erst einmal unterbrochen.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
19
15:49
Gelbe Karte für Çağlar Söyüncü (SC Freiburg)
Den Karton für den jungen Türken gibt es obendrauf.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
17
15:49
Eine etwas unappetitliche Anfangsphase, die durch viele Fouls und Nicklichkeiten unterbrochen wurde, gewinnt jetzt an Fahrt. Einen klaren Feldvorteil kann sich bisher allerdings keine der beiden Parteien erspielen.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
19
15:48
Elfmeter für Mainz! Die Freiburger Defensive erlaubt sich einen Riesenbock und Nutznießer ist Jhon Córdoba, der sich die Pille schnappt und allein auf das Tor zustürmt. Çağlar Söyüncü fängt ihn noch ab, stellt sich im Strafraum aber zu ungeschickt an, sodass Ittrich auf den Punkt zeigt.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
16
15:48
Frühe verletzungsbedingte Auswechslung, früher Gegentreffer. Wie geht der SC Freiburg mit der widrigen Anfangsphase um?
FC Augsburg
Hertha BSC
18
15:48
Hinteregger erntet für eine ganz abgeklärte Rettungstat Szenenapplaus. Stocker und Ibišević marschieren auf den Strafraum der Hausherren zu, der Schweizer will den Augsburger Innenverteidiger mit einem Haken aussteigen lassen, aber Hinteregger bleibt ganz cool und luchst dem Angreifer die Kugel ab.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
17
15:48
Köln hat in dieser Phase viel Ballbesitz, spielt sich in der Gladbacher Hälfte fest. Wirklich zwingend vor das Tor spielen sich die Gäste aber nicht. Die Borussia macht das gut, wartet gezielt ab und geht dann dazwischen, wenn es nötig ist. André Schubert kann zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft sein.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
15
15:47
Choupo-Moting bekommt das Leder von Schöpf rechts an die Strafraumkante gespielt. Der Kameruner legt die Kugel an Bruma vorbei und zieht aus 16 Metern mit links ab, der Schuss zischt aber gut drei Meter über den Querbalken.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
15
15:47
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:0 durch Niko Bungert
Mainz trotzt der Freiburger Überlegenheit in der Anfangsphase und stellt seine Gefährlichkeit nach Eckbällen unter Beweis. An der Fünfmetermarkierung hat der Kapitän der Gastgeber ganz viel Platz und kann einen Eckball von der rechten Angriffsseite unbedrängt im Netz unterbringen. Schon steht es 1:0 für den Gastgeber!
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
14
15:46
Und den zimmert Änis Ben-Hatira an den Querbalken! Aus 17 Metern zirkelt er den ruhenden Ball mit feinem Fuß über die Mauer, aber das Leder prallt vom Aluminium zurück auf den Rasen. Tolle Chance für die Hausherren!
FC Augsburg
Hertha BSC
16
15:46
In puncto Ballbesitz haben die Herthaner nach wie vor die Nase vorne. Augsburg macht den Berlinern mit gutem Stellungsspiel aber das Leben schwer. Gefährlich wird es für die Gastgeber bislang nur, wenn die Mannschaft von Pal Dárdai schnelle Kombinationen aufziehen kann.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
15
15:46
Das Geschehen beruhigt sich in diesen Minuten ein wenig. Das Tempo bleibt aber weiterhin hoch. Lediglich die Abwehrreihen wirken nun besser abgestimmt und lassen nicht mehr allzu viel zu.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
12
15:45
Aufregung auf dem Spielfeld, denn die Fans der Gastgeber fordern Elfmeter. Und das zu Recht, wie es aussieht. Marcel Tisserand senst seinen Gegenspieler an der Strafraumgrenze um, doch der Schiedsrichter gibt nur Freistoß.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
15
15:45
Jetzt vollzieht der SC Freiburg den ersten Wechsel. Petersen übernimmt positionsgetreu für Maximilian Philipp, dem wir an dieser Stelle schnelle Genesung wünschen.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
15
15:45
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
15
15:45
Auswechslung bei SC Freiburg: Maximilian Philipp
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
12
15:45
Wolfsburg ist in den Anfangsminuten das aktivere Team und sucht die Chancen. Schalke wartet bisher eher ab und lauert auf freie Räume in der Hälfte der Heimmannschaft.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
14
15:45
In Unterzahl halten sich die Breisgauer verstärkt zurück, Mainz kann sich in der Freiburger Hälfte einnisten. Auf den ersten Angriff der Hausherren warten die Fans aber weiterhin. Derweil macht sich Nils Petersen auf der Freiburger Bank bereit, alles deutet auf einen frühen Wechsel hin.
FC Augsburg
Hertha BSC
13
15:44
Zweiter Abschluss für die Hertha, zweiter Abschluss für Alexander Esswein. Plattenhardt flankt vom linken Flügel ins Zentrum, wo die Kugel zu Esswein durchrutscht, der aber ein wenig überrascht wirkt und den Pfosten mit seinem Abschluss aus knapp 20 Metern um gut zwei Meter verfehlt.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
13
15:44
Osako bekommt von Vestergaard auf dem Flügel einen leichten Ellenbogencheck in den Rücken. Der Japaner bleibt verletzt liegen, sodass die Gladbacher den Ball fair ins Aus spielen. Letztlich kann Osako aber weitermachen. Beide Mannschaften schenken sich absolut nichts.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
9
15:43
Und der hat es in sich: Die Hereingabe können die Schalker nicht richtig klären, sodass die Kugel am Ende bei Mario Gomez landet. Der Nationalspieler steht mit dem Rücken zum Tor und versucht es mit einem Fallrückzieher, der geht aber zwei Meter am rechten Pfosten vorbei.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
12
15:43
Maximilian Philipp muss früh behandelt werden. Der fünffache Torschütze der laufenden Saison wird von Niko Bungert unabsichtlich im Rückwärtsgang getroffen und muss auf dem Platz behandelt werden. So wie er humpelt, scheint ein weiterer Einsatz zumindest mal fraglich. Freiburg agiert momentan mit zehn Spielern.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
11
15:43
Hartmann die Zweite: Der Ingolstädter Stürmer kommt aus spitzem Winkel im Sechzehner zum Abschluss, doch die Direktabnahme landet direkt in den Greifern von Michael Esser.
FC Augsburg
Hertha BSC
12
15:42
Skjelbred ist in der ersten Viertelstunde der Dreh- und Angelpunkt im Aufbauspiel der Gäste. Der Norweger wird immer wieder von seinen Kollegen gesucht und zieht das Spiel von der Zentrale aus mit Pässen auf die Flügel in die Breite.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
11
15:42
Kommen die Mainzer nach vorne, schaffen sie es nicht, die Pille zu halten. Im Zweikampfverhalten hat der Sport-Club die Nase vorn und kann so ernsthafte Gefahr in der eigenen Box vermeiden.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
11
15:42
Eckball für die Gäste. Die Hereingabe von Risse können die Hausherren zunächst klären. Höger kommt aus dem Rückraum zum Nachschuss, setzt ihn aber weit links am Kasten vorbei. Keine Gefahr.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
9
15:41
Die sechs Trainingseinheiten, die der FCI bisher unter Maik Walpurgis absolvieren konnte, scheinen Wirkung zu zeigen. Die Gäste aus Oberbayern sind deutlich aktiver und zielstrebiger, können sich aber noch nicht für ihren Einsatz belohnen. Darmstadt schläft noch.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
10
15:41
Traumpass von Stindl aus der Drehung in den Lauf von Hazard. Der Angreifer enteilt Heintz, dringt in den Strafraum ein und fällt. Die Gladbacher wollen Strafstoß, doch das reicht nicht! Den wollte Hazard unbedingt haben. Gut gesehen von Schiedsrichter Gräfe!
FC Augsburg
Hertha BSC
10
15:41
Die Fuggerstädter werden langsam aber aktiver und versuchen, die Kontrolle an sich zu reißen. In die Nähe des Berliner Tores sind die Gastgeber aber noch nicht gekommmen, hinten stehen die Hauptstädter gewohnt sicher.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
8
15:41
Caligiuri geht im Strafraum zu Boden und das Stadion fordert einen Elfmeter! Schöpf hat aber den Ball gespielt und es gibt zurecht nur Eckball für den VfL.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
9
15:40
Grifo gerade noch geblockt! Über den linken Flügel kommen die Freiburger immer wieder in den Strafraum, diesmal bedient Amir Abrashi den formstarken Vincenzo Grifo. Der Offensivkünstler zieht in Richtung des Strafraums, dreht dann in die Mitte ab und will aus 16 Metern abschließen. Gerade so ist ein Mainzer Bein noch dazwischen und kann den Abschluss verhindern.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
7
15:39
Maximilian Arnold versucht einfach mal aus der Distanz: Das VfL-Eigengewächs bekommt etwa 25 Meter halblinks vor dem Tor von Yannick Gerhardt den Ball, dreht sich und zieht ansatzlos ab. Der Flachschuss landet aber knapp neben dem langen Pfosten.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
7
15:39
Das muss die Führung für die Gäste sein! Moritz Hartmann steht augenscheinlich im Abseits, doch die Fahne bleibt unten. Völlig frei vor Michael Esser scheitert der Schanzer aber mit seinem schwachen Abschluss am Schlussmann der Hausherren.
FC Augsburg
Hertha BSC
8
15:39
Erste dicke Chance für die Hertha! Kalou schickt Esswein mit einem schönen Pass auf dem rechten Flügel auf die Reise. Dort setzt sich der ehemalige Augsburger gegen Stafylidis durch, visiert aus 15 Metern das lange Eck an, wo Hitz das Leder zur Ecke abfälscht, die dann aber nichts einbringt.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
8
15:38
Das ist ein Derby, wie man es als neutraler Beobachter sehen will! Beide Mannschaften spielen ohne großes taktisches Geplänkel sofort drauf los und sorgen damit für eine äußerst kurzweilige Anfangsphase. So darf es gerne weitergehen!
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
7
15:38
Der Sport-Club ist das aktivere Team in den Anfangsminuten, hat die Ballhoheit auf seiner Seite und lässt den deutlich größeren Offensivdrang erkennen. Mainz kann bisher nur defensiv ins Spielgeschehen eingreifen, eigene Aktionen sind bis dato Fehlanzeige.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
6
15:38
Oder auch nicht: Nun liegt Marvin Matip am Boden nahe der Mittellinie, der beim Kopfball unterlaufen wurde.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
7
15:37
Die Borussia will's wissen! Wieder sorgt Hazard für Aufregung, diesmal links im Strafraum. Gegen Sørensen gibt er halbhoch in die Mitte, allerdings in den Rücken von Stindl, der die Kugel nicht kontrollieren kann. Da war mehr drin für den VfL!
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
5
15:37
Sofort entschuldigt sich Ben-Hatira bei seinem Gegenspieler, der zum Glück nicht ernsthaft getroffen wurde. Weiter geht es jetzt mit Fußball.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
6
15:37
Die Mannschaft von Trainer Valérien Ismaël will nach dem Auswärtssieg in Freiburg gegen den FC Schalke 04 den ersten Heimsieg der Saison einfahren. Für die Gelsenkirchener geht es um den ersten Bundesliga-Auswärtserfolg in dieser Runde. Mal schauen, welche Serie heute reißt…
FC Augsburg
Hertha BSC
6
15:36
Augsburg steht in der Anfangsphase recht tief und wartet auf die Vorstöße der Herthaner. Dann aber wagen sich die Hausherren selbst erstmalig in die gegnerische Hälfte vor, wo die Schwaben es in Gestalt von Ji über den rechten Flügel versuchen, der aber von zahlreichen Defensivleuten der Gäste belagert wird.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
5
15:36
Erster Freistoß, erste dicke Chance: Ruhende Bälle sind eine Spezialität von Vincenzo Grifo, auch diesen Freistoß vom linken Flügel schmettert er mit viel Effet in den Strafraum. Dort kommt Torjäger Maximilian Philipp mit dem linken Schlappen an den Ball, nimmt ihn volley und zieht aus fünf Metern letztlich deutlich über den Kasten.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
4
15:35
Gelbe Karte für Änis Ben-Hatira (SV Darmstadt 98)
Der ehemalige Berliner sieht eine schnelle und vollkommen berechtigte Gelbe Karte: Mit hohem Bein fast im Gesicht von Hadergjonaj riskiert der Angreifer eine Verletzung und hat Glück, dass er nicht vom Platz gestellt wird.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
3
15:35
Ricardo Rodríguez tritt an zum ersten Freistoß der Partie, rund 30 Meter zentral vor dem Schalker Kasten. Der Linksfuß holt aus und jagt das Leder aufs Tor, sein harter Schuss geht aber etwa einen Meter am rechten Pfosten vorbei.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
5
15:35
Kessler mit der Glanzparade! Nach einem feinen Pass von Traoré taucht Hazard ganz alleine vor Kessler auf, doch der reißt die Arme gerade noch rechtzeitig nach oben und kann den Schuss des Belgiers bravourös abwehren und aufs Tordach lenken! Klasse gemacht vom Schlussmann des FC! Allerdings hat da die Abwehrreihe der Gäste mächtig gepennt.
FC Augsburg
Hertha BSC
4
15:34
Brooks verliert die Kugel in der Vorwärtsbewegung an Ji. Der Stürmer gibt das Leder auf Verhaegh, bis plötzlich Stocker herangeeilt kommt und den Augsburger Kapitän vom Spielgerät trennt. Foulspiel, aber natürlich keine Gelbe Karte.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
4
15:34
Starker Pass von Hector in die Spitze zum gestarteten Modeste! Die Gladbacher Hintermannschaft wirkt da nicht auf der Höhe, als der Franzose links im Sechzehner an den Ball kommt. Der Schuss von Modeste aus 15 Metern wird zunächst abgeblockt, dann verspringt dem Kölner der Ball. Vestergaard kann klären!
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
4
15:34
Das nennt man wohl Abtasten. Die Freiburger lassen die Kugel immer wieder über ihren Schlussmann Alexander Schwolow laufen, halten sie ansonsten in der eigenen Hälfte. Mainz lässt seine Gäste gewähren und greift ebenfalls erst in der eigenen Hälfte ins Geschehen ein.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
3
15:34
Forsch und frech beginnen die Gäste: Der FCI wartet weiter auf den ersten Sieg in der aktuellen Spielzeit und zeigt hier von Beginn an, dass sie auf den Dreier brennen.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
2
15:33
Schneit es in Wolfsburg? Nein, es sind abertausende von Papierschnipseln, die auch noch Minuten nach der Choreo der VfL-Fans im gesamten Stadion durch die Luft wirbeln. Sieht ja ganz nett aus...
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
3
15:33
Erste Offensivaktion der Hausherren. Hazard wird rechts im Strafraum bedient, zieht aus spitzem Winkel ab. Heintz klärt mit einer beherzten Grätsche zur Ecke. Nach dieser kommt Vestergaard aus zehn Metern zum Kopfball, doch der ist kein Problem für Kessler. Der Horn-Vertreter fängt sicher ab.
FC Augsburg
Hertha BSC
3
15:32
Die Berliner geben in den ersten Minuten das Tempo vor und können den Ball lange in der Hälfte der Fuggerstädter halten. Ins letzte Felddrittel konnte die Mannschaft von Pal Dárdai aber noch nicht vorstoßen.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
1
15:32
Los geht's: Ingolstadt eröffnet die Partie im roten Dress, die Hausherren spielen in Blau und Weiß. Viel Spaß!
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
3
15:32
Deutlich übersichtlicher fällt die eine Veränderung des Sportclubs aus. Wegen seiner Roten Karte gegen Wolfsburg darf Christian Günter nicht mitwirken, ihn ersetzt Jonas Föhrenbach in seinem Startelf-Debüt in der Bundesliga. Mit dabei ist auch der eben bereits verwarnte Florian Niederlechner, der aktuell von Mainz an Freiburg verliehen ist. Für den FSV schoss er in 14 Pflichtspielen kein einziges Tor, beim Sport-Club ist er mit zehn Pflichtspieltoren in 26 Spielen im Jahr 2016 bester Torjäger hinter Vincenzo Grifo mit elf Treffern.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
2
15:32
Wie man das von einem so emotionalen Derby erwarten kann, geben beide Fanlager stimmlich ihr Bestes. Tolle Atmosphäre auf den Rängen des Borussia-Parks!
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
1
15:32
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
2
15:32
Mächtig am Personalkarussell gedreht hat vor diesem Match der Mainzer Coach Martin Schmidt, der gleich fünf Veränderungen in der Startelf im Vergleich zur Pleite in Leipzig vornimmt. Stefan Bell, Niko Bungert, Yunus Mallı, Fabian Frei und Pablo de Blasis kehren zum Teil nach überstandener Verletzung in die erste Formation zurück; dafür weichen Leon Balogun, Gaëtan Bussmann, Alexander Hack und Jairo auf die Bank aus, Talent Suat Serdar fällt verletzt aus.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
1
15:31
Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin gibt den Ball frei! Los geht's zwischen dem heimischen VfL Wolfsburg und den Gästen vom FC Schalke 04!
FC Augsburg
Hertha BSC
2
15:31
Bei nasskalter Witterung agieren die Augsburger im gewohnten Weiß von links nach rechts, die Gäste aus der Hauptstadt haben den pinken Auswärtsdress übergestreift.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
1
15:31
Gelbe Karte für Florian Niederlechner (SC Freiburg)
Das ist rekordverdächtig. Nach gerade einmal zehn Sekunden holt sich der ehemalige Mainzer die erste Gelbe Karte des Matches ab, nachdem er Stefan Bell tief in der Mainzer Hälfte umgesenst hatte.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
1
15:31
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
1
15:31
Das Spiel läuft. Die Gäste aus dem Breisgau haben das Match von links nach rechts eröffnet.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
1
15:30
Der Ball rollt! Schiedsrichter Manuel Gräfe hat die Partie freigegeben.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
1
15:30
Spielbeginn
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
1
15:30
Spielbeginn
FC Augsburg
Hertha BSC
1
15:30
Der Ball in der WWK Arena rollt. Los geht's!
FC Augsburg
Hertha BSC
1
15:30
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
15:28
Die Protagonisten betreten, angeführt vom Schiedsrichtergespann, das Feld des Mainzer Stadions. Hat der selbsternannte Karnevalsverein die Feierlichkeiten des 11.11. gut überstanden und kehrt topfit in den Ligaalltag zurück oder antwortet der SC Freiburg der ersten Heimpleite der Spielzeit mit einem Auswärtssieg?
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
15:27
Nur eines der vergangenen 14 Derbys im Borussia-Park konnten die Kölner gewinnen. Der letzte Sieg datiert vom 4. Oktober 2008. Elf dieser Aufeinandertreffen konnten die Gladbacher für sich entscheiden. Die Mannschaften kommen nun auch zu den Tönen der Gladbacher Hymne "Elf vom Niederrhein" hinaus auf den Rasen! Die Hausherren tragen wie gewohnt schwarz-weiße Trikots. Die Gäste sind ganz in Rot gekleidet. Freuen wir uns auf ein hoffentlich hochbrisantes rheinisches Derby!
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
15:24
In der Volkswagen Arena ist es bewölkt, aber trocken bei milden acht Grad – beste Bedingungen also für ein packendes Bundesligaspiel. Die Mannschaften kommen auf den Rasen, die Tribünen sind voll, die Spannung steigt. In wenigen Minuten geht’s los!
FC Augsburg
Hertha BSC
15:22
Die Chancen, dass die Blau-Weißen gegen die Fuggerstädter ihren zweiten Auswärtssieg einfahren, stehen indes rein statistisch gesehen nicht schlecht. Der Grund dafür: Pal Dárdai. In seiner 21-monatigen Amtszeit beim Hauptstadtklub hat der Ungar noch nie gegen Augsburg verloren. Drei Spiele, zwei Siege, ein Unentschieden.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
15:22
"Wir haben noch nichts erreicht. In Wolfsburg geht es bei Null los. Die Tabellensituation lässt keine weiteren Fehler mehr zu." Man dürfe sich mit Blick auf die Wölfe "nicht zu sehr vom Tabellenbild beeinflussen lassen", so Fährmann. "Wolfsburg wird es uns richtig schwer machen. Von der individuellen Klasse gehören sie ins obere Tabellendrittel, deswegen müssen wir uns auf ein absolutes Topspiel gefasst machen."
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
15:20
Verantwortlicher Referee in der Mainzer Opel Arena ist Patrick Ittrich. Der 37-Jährige Hamburger, der dem Mümmelmannsberger SV angehört, ist hauptberuflich als Polizeibeamter im Dienst und tauscht am Wochenende zum siebten Mal die Uniform mit dem Schiedsrichter-Outfit für ein Erstligaspiel. Ittrich wird von Norbert Grudzinski und Holger Henschel an den Seitenlinien unterstützt, als Vierter Offizieller kümmert sich Sven Jablonski um das Geschehen rund um die Coaching-Zonen.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
15:19
Auch Schalke-Keeper Ralf Fährmann zeigte sich im Vorfeld der heutigen Partie optimistisch: "Von Spiel zu Spiel und von Sieg zu Sieg wachsen das Selbstvertrauen und die Souveränität." Die Tabellensituation bleibt trotz der jüngsten Erfolgsserie mit elf Punkten aus fünf Spielen jedoch nach wie vor unbefriedigend, das weiß auch der 28-Jährige: "Wir haben den Start vergeigt und laufen noch hinterher." Der Aufwärtstrend der letzten Woche hat seiner Meinung nach besonders mit der gefestigten Defensive rund um das Dreigestirn Benedikt Höwedes, Naldo und Matija Nastasić zu tun. Über seine Vorderleute sagte der Torwart anerkennend: "Das sind Zweikampf-Maschinen."
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
15:17
Aufgrund von Sicherheitsbestimmungen passen heute "nur" 53.500 Zuschauer in den Borussia-Park. Der zu erwartenden bombastischen Stimmung wird dies aber keinen Abbruch tun. Geleitet wird das rheinische Derby von Manuel Gräfe. Dieser wird an den Seitenlinien von Christoph Bornhorst und Markus Sinn unterstützt. Vierter Offizieller ist Harm Osmers. In einer guten Viertelstunde geht's los am Niederrhein!
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
15:15
Der 1. FC Köln unterlag Eintracht Frankfurt vor zwei Wochen mit 0:1. Trotzdem haben die Domstädter einen großen Joker: Anthony Modeste! Der Franzose netzte in zehn Partien satte elfmal ein und steht zusammen mit Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang an der Spitze der Torjägerliste. Auch heute ist das System der Gäste wieder voll und ganz auf den Stürmer zugeschnitten. Allerdings müssen die Kölner auch den langfristigen Ausfall von Torhüter Timo Horn verkraften, welcher sich unter der Woche im Training am Knie verletzte. Ersetzt wird dieser durch die etatmäßige Nummer zwei Thomas Kessler, dessen Stunde nach Jahren des Reservisten-Daseins nun endlich zu schlagen scheint. Es ist zugleich der einzige Wechsel im Vergleich zur Frankfurt-Pleite.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
15:15
Wenn man das Wort "verkorkst" definieren will, muss man sich nur den Saisonstart der Schalker anschauen. Nach anfänglich fünf Niederlagen in Folge geht es für die Jungs von Markus Weinzierl nun aber wieder rasant nach oben. Ein Faktor der Aufholjagd ist Johannes Geis. Der ehemalige Mainzer spielt seit Wochen in Topform, nachdem er zu Beginn der Saison zwischenzeitlich sogar nur auf der Tribüne saß. "Natürlich war es ein Scheiß-Gefühl", gab Geis zu, der mit den Königsblauen mindestens den sechsten Platz erreichen will: "Es sind immer noch sieben Punkte Abstand. Ich hoffe, dass die anderen Teams mal schwächeln und wir unsere Serie fortsetzen können."
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
15:15
Für die Regeldurchsetzung sorgt am heutigen Nachmittag der 36-jährige Christian Dingert. Der Diplom-Verwaltungswirt aus Lebecksmühle leitet bereits sein 83. Spiel im deutschen Oberhaus und wird an der Seitenlinie von Tobias Christ und Arne Aarnink unterstützt.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
15:14
Auch die Breisgauer haben die freie Zeit für ein Testspiel genutzt. Zwei Wochen nach dem peinlichen Pokal-Aus gab es das Wiedersehen mit dem SV Sandhausen, das die Freiburger klar für sich entschieden. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit setzte sich Freiburg 5:1 durch – bereits nach zwölf Minuten stand es nach Treffern von Florian Niederlechner (6./7.), Nils Petersen (10.) und Vincenzo Grifo (12.) 4:0, Thomas Pledls Anschlusstreffer (67.), konterte der SCF durch Niederlechners drittes Tor (85.).
FC Augsburg
Hertha BSC
15:13
Denn die Berliner stehen nach zehn Spieltagen mit 20 Punkten und einem hervorragenden vierten Rang richtig gut da und werden auch gegen den FCA nachlegen wollen. Zuletzt feierten die Herthaner einen 3:0-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach und halten damit engen Kontakt zu den Top 3 der Liga. Der Schlüssel für den Erfolg der Hauptstädter liegt auch wie bereits im letzten Jahr in einer geschlossenen Defensivleistung, vorne hält Vedad Ibišević die alte Dame mit seinen wichtigen Treffern auf Kurs.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
15:13
Verzichten muss der neue Übungsleiter bei seinem Debüt auf den Rot-gesperrten Levels und die Verletzten Brégerie, Lezcano und Morales. Bei Darmstadt fehlen Bezjak, Platte und Rosenthal.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
15:12
Zufrieden kann der Aufsteiger trotzdem weiterhin sein – die Bilanz nach zehn Spielen liest sich ausgeglichen, fünf Siege und fünf Niederlagen hat die Streich-Truppe auf dem Konto. Das macht 15 Zähler und derzeit Platz Neun im Tableau. "Wir können mit unserem Tabellenplatz zufrieden sein, wir haben ordentlich gespielt bisher, und müssen daran arbeiten, dieses Niveau zumindest zu halten", äußerte sich Marc Torrejo und ist auch für das Match in Mainz optimistisch. "Wir haben in den letzten Spielen gute Leistungen gezeigt und uns in Bremen auch dafür belohnt - das müssen wir jetzt in Mainz fortsetzen."
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
15:11
Nach dem ernüchternden 0:3 vor der Länderspielpause bei Hertha BSC verändert André Schubert seine Startformation auf vier Positionen. Andreas Christensen, der letztjährige Derby-Held Mahmoud Dahoud, Ibrahima Traoré und Thorgan Hazard kommen neu herein und ersetzen Tony Jantschke, den gesperrten Christoph Kramer, den verletzten Patrick Herrmann und den formschwachen Jonas Hofmann. Angeorndet sind die Fohlen wie gewohnt in einem 3-5-2 mit Raffael und Lars Stindl als Doppelspitze im Sturm.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
15:10
"Die Bundesliga ist für mich immer das große Ziel gewesen. Heute ist daher ein besonderer Tag für mich. Ich brenne für diese Herausforderung", sagte Walpurgis bei seiner offiziellen Vorstellung. Der 43-Jährige unterzeichnete einen Vertrag bis 2018 bei den Oberbayern. Sportdirektor Thomas Linke sprach sich voll und ganz für den noch jungen und unerfahrenen Trainer aus: "Maik ist ein sehr ehrgeiziger Trainer und bringt eine klare Spielphilosophie mit, die uns überzeugt hat. Innerhalb seines Trainerteams kann er zudem auf reichlich Kompetenz und Erfahrung zurückgreifen, sodass wir uns für die bevorstehenden Aufgaben bestens gewappnet sehen. Maik hat die Chance, zu einer weiteren Erfolgsgeschichte des FCI entscheidend beizutragen."
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
15:09
In der letzten Saison blieben die Auswärtsblöcke bei beiden Spielen aufgrund mehrerer Verfehlungen beider Fanlager leer. Heute ist der Borussia-Park auf beiden Seiten restlos gefüllt. Die Hoffnung, dass es heute friedlicher abläuft als in den letzten Jahren, ist groß. Ob es letztendlich auch so kommen wird, steht auf einem anderen Blatt. Wie immer, wenn es zu solch emotionalen Derbys kommt, haben Spieler, Trainer und Verantwortliche im Vorfeld deutliche Worte an den eigenen Anhang gesendet. Jetzt liegt es an den Fans selbst, dass alles ruhig und friedlich bleibt und es am Ende vor allem einen Sieger geben wird: Den Fußball.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
15:08
Beim FC Schalke 04 setzt man auf Kontinuität: Knappen-Coach Weinzierl hat keine Änderungen im Gegensatz zum 3:1-Sieg gegen Werder Bremen am letzten Spieltag vorgenommen, weder an der Startaufstellung, noch an der Besetzung der Auswechselbank. Choupo-Moting stand nach Knieproblemen während der Länderspielpause auf der Kippe, der Kameruner wird nun aber doch sogar von Beginn an auf dem Rasen stehen. Innenverteidiger Naldo trifft zum ersten Mal nach seinem Wechsel im Sommer im Dress der Königsblauen auf seine ehemaligen Teamkollegen.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
15:06
Während FC-Trainer Peter Stöger derzeit kaum fest im Trainersessel der Domstädter sitzen könnte, scheint André Schubert auf Seiten der Borussia erstmals so ein bisschen zu wackeln. Letzte Saison übernahm er eine extremst kriselnde Gladbacher Mannschaft, brachte diese wieder auf Kurs und am Ende sogar in die Königsklasse. Nun sieht sich der 41-Jährige selbst einer solchen Krise gegenüber und sollte diese schnellstmöglich beenden. Denn auch in Mönchengladbach sind mit den Erfolgen die Ansprüche sprungartig angestiegen. Mindestens Europa League sollte es am Ende der Spielzeit dann schon sein.
FC Augsburg
Hertha BSC
15:05
Vergangene Saison hätte Alexander Esswein den Augsburgern in dieser angespannten personellen Situation mit Sicherheit weiterhelfen können, in der aktuellen Spielzeit geht der Offensivmann aber für Hertha BSC auf Torejagd und trifft bei seiner Rückkehr heute Nachmittag auf viele alte Bekannte. "Es ist schön, jetzt mal wieder in Augsburg zu sein. Ich hatte dort eine sehr schöne Zeit und habe viele gute Freunde gefunden", so der 26-Jährige, der den Weg von Berlin nach Augsburg aber sicherlich nicht nur auf sich genommen hat, um alte Freundschaften zu pflegen.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
15:05
Das heutige Duell mit Ingolstadt, das im umgebauten Jonathan-Heimes-Stadion am Böllenfalltor zum ersten Mal vor der neuen Nord- und Südtribüne stattfindet, wartet mit einer großen Unbekannten für die Hessen auf. Denn zum dritten Mal in dieser Saison trifft die Elf von Norbert Meier auf eine Mannschaft, bei denen vor dem Aufeinandertreffen der Trainer ausgetauscht wurde. Nachdem die Ingolstädter den glücklosen Markus Kauczinski seines Weges geschickt haben, nimmt seit der Länderspielpause Maik Walpurgis den Platz an der Seitenlinie bei den Schanzern ein.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
15:04
Dort wo die Kölner derzeit stehen, stünden auch die Gladbacher gerne. Nach zuletzt fünf Ligaspielen ohne Sieg und ohne Tor (magere zwei Punkte) heißt die Realität aber Platz elf. Zu wenig für die Ansprüche der Elf vom Niederrhein. Vor allem der lange verletzte Raffael wurde im Angriff schmerzlichst vermisst. Dieser ist heute aber wieder bei vollen Kräften und soll die Negativspirale des VfL beenden. Sechs Punkte liegt man derzeit hinter den Kölnern. Ein Sieg heute und die internationalen Ränge wären wieder in greifbarer Nähe.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
15:03
Mit einem negativen Gefühl im Gepäck ging auch der Gast aus dem Breisgau in die Pause. Daheim gegen den VfL Wolfsburg erwies sich die Truppe von Christian Streich als Aufbaugegner und hatte den Niedersachsen beim 0:3 nichts entgegenzusetzen. Auch wenn der Aufsteiger engagiert auftrat, entwickelte er kaum Durchschlagskraft und musste die erste Heimniederlage der laufenden Spielzeit unter dem Titel "verdient" abhaken.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
15:02
Julian Draxler fällt auch im Spiel gegen seinen Ex-Klub aus. Wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel hatte der Nationalspieler bereits die Länderspiele abgesagt. Vieirinha, Guilavogui und Knoche haben ihre Verletzungen hingegen auskuriert und sitzen heute zumindest einmal wieder auf der Bank. Neben den drei Rückkehrern muss auch Torwart Casteels Platz nehmen: Unter Hecking war der Belgier noch die Nummer eins, Ismaël setzt aber wieder auf den "neuen alten" Keeper Benaglio. "Wir sind in einer Situation, in der es nicht um einzelne Spieler geht, sondern darum, was die Mannschaft braucht, um aus der jetzigen Situation herauszukommen. Diego Benaglio ist der Kapitän und in dieser Phase braucht die Mannschaft ihren Kapitän auf dem Platz. Das war unser Bauchgefühl", begründete der neue Trainer seine Entscheidung.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
15:01
In den letzten Jahren war es häufig die stärker eingeschätze Borussia, die den "Effzeh" aus der Domstadt empfing. Champions League, einstellige Tabellenplätze. All das kannte man in Köln lange nicht mehr. In dieser Spielzeit scheint aber alles anders zu laufen. Die Geißböcke haben einen Traumstart hingelegt und scheinen ein ernsthafter Kandidat im Rennen um die internationalen Plätze zu sein. Allerdings: Nach sieben ungeschlagenen Partien zu Beginn musste die Mannschaft von Peter Stöger zuletzt zwei Niederlagen in drei Spielen hinnehmen. Heute hat man im Borussia-Park die Chance, diese Tendenz wieder zu verändern. Doch sind die Fohlen seit fast einem Jahr in der Bundesliga zuhause ungeschlagen.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
15:00
Mut macht Fans und Trainer unter anderem der deutliche Sieg gegen den VfB Stuttgart. In der Länderspielpause bezwangen die Lilien den Zweiten der 2. Bundesliga in einem Trainingsspiel mit 4:1. "Das war eine richtig gute Mannschaftsleistung heute. Wir haben das Spiel jederzeit im Griff gehabt, alle haben sich voll reingehängt und wir haben auch gut Fußball gespielt auf schwerem Geläuf", zeigte sich Lilien-Coach Norbert Meier nach der Leistung bei widrigen Bedingungen hoch zufrieden. Nun blickt der Darmstädter-Chefcoach mutig nach vorn: "Wir haben in dieser Saison speziell in den Heimspielen gezeigt, dass wir in der Lage sind, auch Spiele zu gewinnen. Der Test in der Länderspielpause in Stuttgart war sehr ordentlich. Jetzt wollen wir auch in der Bundesliga punkten."
FC Augsburg
Hertha BSC
14:58
In personeller Hinsicht ist man beim FCA aber weit davon entfernt, aus dem Vollen schöpfen zu können. Gerade die Ausfälle zahlreicher Offensivleute bereiten den Schwaben Magenschmerzen. Die Augsburger müssen für mehrere Wochen auf Raúl Bobadilla, Alfreð Finnbogason und Ja-cheol Koo verzichten. "Aktuell ist nahezu unsere komplette Offensivabteilung verletzt - und das wochenlang. Eine solche geballte Häufung der Ausfälle habe ich noch nie erlebt", kommentierte Manager Stefan Reuter die missliche Lage des FCA.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
14:58
Vor allem Star-Stürmer Mario Gomez scheint unter dem neuen Coach aufzublühen: Der Nationalspieler traf unter Ismaël in den letzten vier Pflichtspielen vier Mal und sorgte nach langem Warten für die von ihm geforderten Resultate. "Ich habe gesagt: Arbeite weiter hart, dann kommen die Tore. Vor dem 3:0 in Freiburg hat er unglaublich gut trainiert, die zwei Treffer waren die Belohnung," sagte Ismaël zur steigenden Formkurve des Knipsers.
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
14:57
Einen schönen guten Tag! Das Rheinland kocht! Borussia Mönchengladbach empfängt den 1. FC Köln zum rheinischen Derby. Und bekanntlich geht es dabei regelmäßig hochemotional zu. Viel Vergnügen!
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
14:56
Die Länderspielpause hat das Team von Martin Schmidt genutzt, um einigen Akteuren aus der zweiten Reihe Spielpraxis zu gewähren. Jairo Samperio (19.), Philipp Klement (53.) und Jhon Cordoba (87.) schossen die Nullfünfer zum Testspielerfolg gegen Oberliga-Tabellenführer FC Karbach. Wir sind gespannt, ob auch gegen einen Gegner wahrlich anderer Klasse, nämlich den SC Freiburg, eine Leistungssteigerung erfolgt.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
14:56
Beim SV Darmstadt will man jedoch den Druck von Trainer und Mannschaft nehmen. "Wenn man Pep Guardiola holt, es bleibt doch Darmstadt 98. Wir müssen immer wieder sehen, wo wir herkommen", wird Präsident Rüdiger Fritsch in der "Bild" zitiert, der meint, "das Trainerteam um Norbert Meier macht eine top-engagierte und professionelle Arbeit. Unsere Erwartungshaltung kann nur sein, dass wir die Klasse halten. Wo Norbert Meier draufsteht, ist Norbert Meier drin. Das ist ein erfahrener Kapitän, der viele Schlachten geschlagen hat." Eine Diskussion um die Eignung des Fußballlehrers für den Job in Südhessen will man bei den Lilien also gar nicht erst aufkommen lassen.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
14:53
Abstiegskampf bereits am elften Spieltag? Für Darmstadt und Ingolstadt ist das Ringen mit dem Tabellenkeller wohl ein ungeliebter Dauerzustand in dieser Saison. Die Lilien stehen zwar aktuell auf einem Nichtabstiegsplatz, konnten aber in den vergangenen zehn Partien nur acht Zähler einfahren. Zudem schieden die Hessen in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den Regionaligisten Astoria Walldorf aus. Unterbieten kann diese miserable Statistik allerdings der FCI: Die Schanzer sind saisonübergreifend seit 15 Spielen sieglos, haben bisher erst zwei Punkte auf dem Konto.
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
14:53
Gute Nachrichten ereigneten sich abseits des Platzes: Zum einen verlängerten die Rheinhessen den Vertrag mit Suat Serdar. Der 19-jährige Mittelfeldspieler bleibt dem FSV bis zum Jahr 2021 erhalten. Zudem machten die Mitglieder des Clubs den Weg für eine Strukturreform frei und stimmten für eine Satzungsänderung, gemäß der ein Aufsichtsrat installiert werden soll. Jetzt gilt es, auf dem Platz Zählbares hinterher zu schieben.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
14:52
Weinzierls Gegenüber an der Seitenlinie heißt Valérien Ismaël. Es ist das erste Spiel des Franzosen als offizieller Cheftrainer der Wölfe, bei denen Vorgänger Dieter Hecking nach der Niederlage gegen RB Leipzig am siebten Spieltag entlassen wurde. Nach drei Begegnungen als Interimstrainer wurde der ehemalige Spieler von Werder Bremen und Bayern München nun dauerhaft als Coach des VfL installiert. "Ich freue mich, dass ich den Weg mit der Mannschaft weitergehen darf", sagte Ismaël, der sich erst am Anfang des Weges sieht: "Ich weiß, dass noch viel Arbeit vor uns liegt, aber ich bin zutiefst überzeugt, dass das Team zu einhundert Prozent mitziehen wird und wir gemeinsam Erfolg haben werden."
FC Augsburg
Hertha BSC
14:51
Dabei weiß Schuster genau, wie man die Berliner bezwingen kann. Im Vorjahr gelang dem damals noch Darmstadt-Coach nämlich ein 2:1-Sieg gegen den BSC, der den Hessen im Mai den umjubelten Klassenerhalt sicherte. Für die heutige Partie setzt Schuster daher - ebenso wie zu Darmstädter Zeiten - auf die Beherzigung klassischer Tugenden. "Mit einer robusten, körperlichen und aggressiven Art, Fußball zu spielen, liegen wir nicht verkehrt. Aber wir müssen auch mit Mut nach vorne spielen."
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
14:47
"Wir sind beim Blick auf die Tabelle lange nicht zufrieden. Aber die Mannschaft entwickelt sich", sagte Trainer Markus Weinzierl in einem Interview des Vereinssenders "Schalke TV". Der Revierklub war mit fünf Niederlagen in Serie in die Bundesliga-Saison gestartet, konnte anschließend aber elf Punkte holen und auf den zwölften Tabellenplatz klettern. Dort soll allerdings noch lange nicht Schluss sein für die ambitionierten Schalker! Weinzierl plant, dass die Königsblauen bis Weihnachten den Anschluss zu den vorderen Tabellenrängen herstellen: "Wir sehen derzeit ein Team, das kämpft, rennt und zu hundert Prozent arbeitet. Das ist die Basis."
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
14:44
Zuletzt in Leipzig zu verlieren, ist sicher kein Weltuntergang – die Art und Weise, wie die 1:3-Pleite zu Stande kam, schon eher. Insbesondere im ersten Abschnitt ließen sich die Gäste vom furiosen Auftritt der Bullen überraschen, konnten die Kugel kaum lange in den eigenen Reihen halten und kamen mit dem vertikalen Aufbauspiel des Aufsteigers überhaupt nicht zu Recht. Erst nach dem Seitenwechsel berappelten sich die Mainzer, wirkten abgezockter und verhinderten eine höhere Niederlage, über die sie sich hinten heraus jedoch nicht hätten beschweren dürfen.
FC Augsburg
Hertha BSC
14:44
Mit den Berlinern erwartet die Augsburger aber ein formstarker Gegner. Trainer Dirk Schuster hat die Blau-Weißen vor dem heutigen Kräftemessen bereits genau inspiziert und fand dabei lobende Worte für die Herthaner. "Hertha macht sehr viel richtig. Sie sind effektiv und effizient, haben mit Vedad Ibišević einen außergewöhnlichen Stürmer, dazu schnelle Außen, zwei Sechser, die viel wegräumen, und hinten stehen sie in der Viererkette sehr stabil.", so der 48-Jährige.
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
14:39
Die Länderspielpause ist vorbei, endlich wird wieder Bundesliga gespielt! Das werden sich auch die beiden Mannschaften in der Volkswagen Arena denken: Nach dem 3:0-Erfolg in Freiburg will der VfL Wolfsburg heute gegen Schalke noch einen drauflegen. Die Knappen sind wettbewerbsübergreifend seit acht Pflichtspielen ungeschlagen und wollen ihre Serie ausbauen. Wir dürfen ein spannendes Spiel erwarten!
VfL Wolfsburg
FC Schalke 04
14:39
Einen schönen guten Tag und herzlich willkommen zum elften Spieltag der deutschen Fussball-Bundesliga! Der VfL Wolfsburg empfängt heute den FC Schalke 04 in der Volkswagen Arena. Los geht es um 15:30 Uhr!
FC Augsburg
Hertha BSC
14:38
Beim FC Augsburg weiß man in diesem Jahr nicht so recht, woran man ist. Nach zehn Spieltagen hat die Mannschaft von Neu-Trainer Dirk Schuster elf Zähler auf dem Konto und reiht sich mit dem 13. Rang im unteren Mittelfeld der Tabelle ein. Bei einem Blick auf die Ergebnisse der Schwaben wechseln sich Siege mit Niederlagen und Punkteteilungen nahezu gleichermaßen ab. Gegen Bremen, Darmstadt und auch vor zwei Wochen gegen Ingolstadt punktete der FCA jeweils dreifach, konnte aber nie zwei Siege am Stück einfahren. Vielleicht klappt das ja heute gegen Hertha BSC?
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
14:38
Die Länderspielpause kam vor allem für die Hausherren zum passenden Zeitpunkt. Die Mainzer traten zuletzt extrem formschwach auf, zollten der Dreifachbelastung durch DFB-Pokal, Europa League und Ligabetrieb Tribut und legten ganz schwache Auftritte an den Tag. Das ist, gemessen an den mittlerweile durchaus ambitionierten Zielen der Rheinhessen, zu wenig.
SV Darmstadt 98
FC Ingolstadt 04
14:36
Hallo und herzlich willkommen zum 11. Spieltag in der Fußball-Bundesliga. Ab 15:30 Uhr berichten wir an dieser Stelle live vom Gastspiel der gebeutelten Ingolstädter bei Darmstadt 98, viel Spaß!
FC Augsburg
Hertha BSC
14:30
Hallo und ein herzliches Willkommen zum elften Spieltag in der Fußball-Bundesliga! Nach der Länderspielpause empfängt der FC Augsburg mit Hertha BSC Besuch aus der deutschen Hauptstadt. Anstoß ist wie gewohnt um 15:30 Uhr!
1. FSV Mainz 05
SC Freiburg
14:25
Ein ganz herzliches Willkommen zurück aus der Länderspielpause! Heute geht der 11. Spieltag der Fußballbundesliga unter anderem mit der Begegnung zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und dem SC Freiburg in die Vollen. Anstoß des Matches ist um 15:30 Uhr.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
90
22:29
Fazit:
RB Leipzig bleibt in der Bundesliga die Mannschaft der Stunde! Der Neuling schiebt sich durch einen 3:2-Auswärtssieg bei Bayer Leverkusen für mindestens eine Nacht an die Spitze der deutschen Eliteklasse. Schon im ersten Abschnitt hatte die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl Vorteile, war aber aufgrund einer effizienten Chancenverwertung der Werkself mit einem Rückstand in die Pause gegangen. Nach dem Seitenwechsel waren zunächst die Gastgeber am Drücker und hätten durch einen von Ilsankers mutmaßlichem Foul an Brandt verursachten Strafstoß für eine Vorentscheidung sorgen können. Çalhanoğlu scheiterte vom Punkt jedoch an Gulácsi (54.). In der Folge knüpften die Westsachsen an die starken Teile der ersten Halbzeit an und erarbeiteten sich einige Chancen. Forsberg erwischte Leno in Minute 67 mit einem Fernschuss auf dem falschen Fuß und besorgte den Ausgleichstreffer; in der finalen Viertelstunde brachte Kapitän Orban den Aufsteiger mit einem Kopfball auf die Siegerstraße (81.). Leverkusen hat heute erfahren, wie stark Leipzig aufspielen kann, hätte aber nicht unbedingt verlieren müssen. Vor den beiden Auswärtsspielen in Moskau und München droht die Schmidt-Truppe den Kontakt zu den internationalen Rängen zu verlieren. Die Roten Bullen können morgen Abend nach Dortmund schauen, wo die Bayern einen Sieg benötigen, um den ersten ostdeutschen Tabellenführer seit August 1991 zu verhindern. Ihre nächste Aufgabe ist dann eine weitere Auswärtspartie am nächsten Freitag in Freiburg. Einen schönen Abend noch!
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
90
22:21
Spielende
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
90
22:20
Bayer wirft zwar alles nach vorne, aber ein Konzept ist bei den Vorstößen nicht zu erkennen. 90 Sekunden muss Leipzig noch überstehen.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
90
22:18
Der Vierte Offizielle zeigt die Nachspielzeit an. Sie soll drei Minuten betragen.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
90
22:18
In der letzten Minute der Nachspielzeit vollzieht Hasenhüttl seinen letzten Wechsel.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
90
22:18
Einwechslung bei RB Leipzig: Dominik Kaiser
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
90
22:17
Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
88
22:16
Leverkusen kann den Bundesliganeuling an dessen eigenen Strafraum einschnüren und schlägt nun pausenlos hohe Bälle in die Mitte. Für Gefahr haben die aber heute noch nie gesorgt...
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
86
22:13
Volland will es wissen! Der Ex-Hoffenheimer verschafft sich auf der rechten Sechzehnerseite Platz mit einer einfachen Körpertäuschung. Er kommt zwar zum Abschluss, doch mehr als ein tempoarmer Versuch mit der Pieke springt nicht heraus. Ilsanker rettet zur Ecke, die den Gastgebern nichts einbringt.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
85
22:12
Orban fast mit dem Doppelpack! Hier köpft er nach Forsbergs Ecke von der rechten Fahne vom ersten Pfosten knapp über den rechten Winkel. Das 2:4 wäre wohl die endgültige Entscheidung.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
83
22:11
Leipzig liegt in Minute 81 erstmals in diesem Spiel vorne und wird sich aller Voraussicht nach an die Spitze der Bundesliga setzen. Hat Leverkusen noch die physische und psychische Kraft, um auf den dritten Gegentreffer zu antworten? Joker Havertz soll dabei mithelfen.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
82
22:10
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Kai Havertz
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
82
22:10
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Julian Baumgartlinger
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
81
22:09
Tooor für RB Leipzig, 2:3 durch Willi Orban
Kapitän Orban bringt die Roten Bullen auf die Siegerstraße! In den Nachwehen einer Gästeecke, die die Hausherren nicht gänzlich klären können, flankt Forsberg von der rechten Außenbahn gefühlvoll auf den zweiten Pfosten. Dort schraubt sich der Innenverteidiger vollkommen freistehend hoch und nickt per Aufsetzer aus vier Metern in die rechte Ecke.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
79
22:07
In welche Richtung entwickelt sich die letzten Minuten? Beide Teams sind am Dreier interessiert, so dass wir uns auf einen offenen Schlagabtausch freuen dürfen. Die besseren Chancen hatten bisher die Westsachsen.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
77
22:05
Auch Sabitzer fehlt die Kaltschnäuzigkeit! Schmitz spielt aus dem rechten Halbfeld einen wunderbaren Pass in die Tiefe. Der Österreicher schafft es durch ihn an Tah vorbei. Er will den herauslaufenden Leno mit einem Rechtsschuss überwinden, doch der Bayer-Keeper stoppt den unplatzierten Versuch.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
75
22:04
Leverkusen kann sich ein wenig befreien und setzt wieder offensive Akzente. Mit der Einwechslung von Javier "Chicharito" Hernández betritt zudem eine weitere wichtige Angriffskraft den Rasen, die für den vierten Pflichtspielsieg in Serie sorgen soll.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
74
22:02
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Javier Hernández
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
74
22:02
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Admir Mehmedi
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
73
22:01
Gelbe Karte für Ömer Toprak (Bayer Leverkusen)
Toprak räumt Burke im Mittelfeld per Bodycheck ab, um einen schnellen Gegenstoß der Gäste zu verhindern. Abgesehen von der engen Strafstoßentscheidung macht Referee Brych bisher alles richtig und zückt zurecht Gelb.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
72
22:00
Werner hat freie Bahn! Sabitzers Steilpass aus dem halbrechten Korridor lässt den ehemaligen Stuttgarter vollkommen blank vor Leno auftauchen. Er trifft die Kugel bei seinem Abschluss aus 14 Metern nicht richtig; der Bayer-Torwart begräbt sie letztlich souverän unter sich.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
71
21:59
Es bestehen keine Zweifel daran, dass der ausgeglichene Spielstand verdient ist. Leipzig darf in der Schlussphase sogar auf den sechsten Sieg in Serie hoffen, schließlich hat es das Momentum gerade auf seiner Seite.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
69
21:57
Baumgartlinger prüft Gulácsi! Der Ex-Mainzer nimmt nach einer Ablage von Kampl von der halbrechten Strafraumkante direkt ab. Er visiert mit dem rechten Fuß die kurze obere Ecke an. Der ungarische Gästekeeper kann mit den Fingerspitzen retten.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
67
21:55
Tooor für RB Leipzig, 2:2 durch Emil Forsberg
Forsbergs Solo über 50 Meter führt zum Ausgleich! Nach Anspiel von Keita startet der junge Schwede in der eigenen Hälfte durch und lässt sich dann einfach nicht mehr stoppen. Er zieht aus der zweiten Reihe ab. Leno reißt die Arme hoch, knallt sich das Leder aber in der halblinken Ecke in das eigene Netz.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
65
21:53
Ein neuer Mann für den Angriff kommt auch bei den Roten Bullen. Für den laufstarken, aber im Abschluss unglücklichen Poulsen ist Burke nun Teil der Partie.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
64
21:52
Einwechslung bei RB Leipzig: Oliver Burke
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
64
21:52
Auswechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
64
21:52
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Kevin Volland
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
64
21:51
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Hakan Çalhanoğlu
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
62
21:51
Bayer setzt das Negativerlebnis doch deutlich zu. Die Schmidt-Truppe ist jetzt ähnlich wie im ersten Durchgang auf dem absteigendem Ast. Mit Volland wird der Leverkusener Trainer in wenigen Augenblicken frischen Offensivwind auf den Rasen schicken.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
59
21:48
Leipzig wittert nach dem verschossenen Strafstoß der Farbenstädter Morgenluft und kombiniert sich wieder deutlich häufiger in das letzte Felddrittel. Eine halbe Stunde vor dem Ende ist weiterhin offen, ob das Hasenhüttl-Team die Tabellenspitze für mindestens eine Nacht übernimmt. Dazu braucht es lediglich ein Remis.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
56
21:44
Gelbe Karte für Naby Keita (RB Leipzig)
Der Nationalspieler Guineas bewirbt sich für einen PLatzverweis, kommt aber noch einmal mit Gelb davon. Er hält gegen Çalhanoğlu den Fuß drauf und zieht voll durch. Er riskiert eine Schienbeinverletzung beim Türken, der starke Schmerzen hat.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
54
21:42
Elfmeter verschossen von Hakan Çalhanoğlu, Bayer Leverkusen
Gulácsi hält die Roten Bullen im Spiel! Çalhanoğlus halbhoher Schuss auf die halbrechte Seite ist leichte Beute für den Ungarn, der zur Seite abwehren kann. Leverkusen verpasst die große Chance zur Vorentscheidung.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
53
21:41
Gelbe Karte für Stefan Ilsanker (RB Leipzig)
Der Verursacher des Elfmeters wird mit einer Verwarnung bestraft.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
53
21:41
Es gibt Strafstoß für Bayer Leverkusen! Im Rahmen eines Gegenstoßes entsteht plötzlich eine Überzahlsituation für die Hausherren. Çalhanoğlu spielt aus dem halbrechten Korridor einen tollen Diagonalpass auf den freien Brandt. Der legt sich die Kugel im Sechzehner an Ilsanker vorbei und geht dann nach einem leichten Kontakt zu Boden.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
51
21:39
Gelbe Karte für Willi Orban (RB Leipzig)
Brych zückt die erste Gelbe Karte des Abends. Orban steigt Çalhanoğlu von hinten in die Beine, als dieser dem Innenverteidiger gerade zu enteilen droht.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
51
21:38
Tah fliegt am ersten Pfosten nur knapp an Kampls Eckstoß von rechts vorbei. Den hatte Henrichs mit einer feinen Einzelaktionen herausgeholt.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
50
21:37
Bayer kommt sehr aggressiv zurück auf den Rasen, kann das Geschehen nun wieder ausgeglichener gestalten als zu weiten Teilen des ersten Durchgangs. Roger Schmidt hat sein Team angewiesen zu haben, den schnellen dritten Treffer anzupeilen.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
47
21:35
Weitere personelle Änderungen hat es in der Halbzeit nicht gegeben. Nach der verletzungsbedingten Herausnahme von Compper, der wohl eine Sprunggelenkverletzung erlitten hat, darf RB-Trainer Hasenhüttl ohnehin nur noch zweimal tauschen.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
46
21:33
Willkommen zurück zum Wiederbeginn in der Farbenstadt! Eine zweikampfintensive erste Halbzeit hat hinsichtlich der Feldüberlegenheit eigentlich den falschen Sieger gefunden. Bayer hat bisher durchaus Probleme mit dem Aufsteiger, kann aber mit einer effizienten Chancenverwertung überzeugen, obwohl Goalgetter Javier „Chicharito“ Hernández noch gar nicht auf dem Rasen stand. Fügt die Werkself dem Neuling tatsächlich die erste Niederlage in der deutschen Eliteklasse bei?
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
46
21:32
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
45
21:21
Halbzeitfazit:
In der BayArena waren nicht nur die ersten vier Minuten der Auftaktpartie des elften Bundesligaspieltags aufregend. Nach dem sehr schnell von den Westsachsen ausgeglichenem Blitzstart durch Kampl (59. Sekunde) erzwang RB Leipzig den 1:1-Ausgleichstreffer, der bis in die Nachspielzeit Bestand hatte. In der Folge wurde der Aufsteiger immer stärker, hatte im Laufe der ersten Halbzeit stärkere Feldvorteile. Bayer Leverkusen wurde im Aufbau früh attackiert und geriet bei gegnerischem Ballbesitz vor allem bei Beteiligungen des agilen Werner nicht selten in Bedrängnis. Dennoch gelang der Werkself kurz vor dem Kabinengang der erneute Führungstreffer. Brandt konnte Gulácsi nach einem Aufbaufehler der Gäste überwinden. Trotz sehr ordentlicher Leistung müssen die Roten Bullen nach dem Seitenwechsel treffen, um die erste Bundesligapleite zu verhindern. Bis gleich!
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
45
21:18
Ende 1. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
45
21:17
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:1 durch Julian Brandt
Der Paukenschlag kurz vor der Pause! Nach Ilsankers Fehlpass im Aufbau sind die Gäste defensiv vollkommen ungeordnet. Çalhanoğlus hohes Anspiel aus dem linken Mittelfeld lässt Brandt vollkommen frei vor Gulácsi auftauchen. Der Youngster muss von links zwar aus sehr spitzem Winkel abschließen, kann aber in die lange Ecke einnetzen.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
45
21:15
Der offizielle Nachschlag beträgt drei Minuten.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
42
21:12
Zahlreiche schmerzverzerrte Gesichter im Laufe dieser ersten Halbzeit zeugen davon, wie intensiv die Partie verläuft. Ein zweites Mal hat es Wendell erwischt, der wohl im Magenbereich getroffen wurde und erneut behandelt werden muss.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
40
21:10
Forsberg schlägt eine Ecke erstmals von der rechten Fahne in den Sechzehner. Sie rutscht zum zweiten Pfosten durch. Nach Ablage von Sabitzer probiert sich Keita aus sehr spitzem Winkel und gut 15 Metern. Er verpasst den linken Winkel deutlich.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
37
21:07
Leverkusen kann das Leipziger Pressing aktuell nicht umspielen und hat nur noch selten Kontakte in der gegnerischen Hälfte. Man packt vermehrt lange Bälle in die Spitze aus, doch die sind alles andere als wirkungsvoll. Derzeit hat Leipzig deutliche Vorteile.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
34
21:04
Werner bereitet Tah und Henrichs auf der rechten Abwehrseite oft Probleme. Mit seinem Tempo und seinem sehr guten ersten Kontakt erzeugt der Neuzugang aus Stuttgart viele aussichtsreiche Situationen. Seine Vorlagenversuche in Richtung Mitte finden bisher aber noch zu selten Abnehmer.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
32
21:01
Sabitzer mit dem Abschluss aus 15 Metern! Der agile Werner legt von der linken Grundlinie in den Rücken der Verteidiger ab. Der Mann mit dem blau-weißen Turban zieht mit dem linken Spann unmittelbar ab. Sein Versuch wird von Tah geblockt.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
31
21:01
Die Verletzung Comppers zwingt den österreichischen Gästecoach zum ersten personellen Tausch. Schmitz kommt in die Partie, übernimmt auf der rechten Abwehrseite. Ilsanker rückt ins das Zentrum der Defensive neben Orban.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
30
21:00
Einwechslung bei RB Leipzig: Benno Schmitz
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
30
20:59
Auswechslung bei RB Leipzig: Marvin Compper
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
27
20:57
Compper bleibt nach einem geklärten Çalhanoğlu-Freistoß liegen und hält sich den rechten Knöchel. Auch der Ex-Hoffenheimer kommt nicht ohne die Hilfe der medizinischen Verantwortlichen aus. Viele defensive Alternativen hat RB-Coach Hasenhüttl nicht in der Hinterhand.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
26
20:56
Die Werkself probiert es immer wieder mit hohen Hereingaben von den Außenbahnen. Compper und Orban zeigen in Sachen Lufthoheit allerdings in der ersten halben Stunde keine Schwächen und gewinnen jedes Kopfballduell.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
23
20:53
Trotz der unfreiwilligen Unterbrechung ist das Geschehen in der BayArena durchgehend unterhaltsam. Leipzig hat sich mittlerweile ein kleines Übergewicht erarbeitet, schafft es momentan einfach häufiger in das letzte Felddrittel des Widersachers.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
22
20:51
Mit einem blau-weißen Kopfverband kehrt auch Sabitzer zurück.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
21
20:50
Der brasilianische Linksverteidiger mischt nun wieder mit.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
20
20:49
Mit jeweils neun Feldspielern geht es erst einmal weiter.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
19
20:49
Auch Wendell benötigt medizinische Unterstützung, scheint aber nicht so hart getroffen worden zu sein.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
18
20:48
Wendell und Sabitzer stoßen mit den Köpfen zusammen. Der Österreicher trägt eine Platzwunde davon und muss erst einmal außerhalb des Feldes behandelt werden. Mit Kaiser macht sich bereits ein potentieller Einwechselspieler bereit.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
16
20:46
Infolge einer Kampl-Flanke von der rechten Außenbahn köpft Ilsanker direkt vor die Füße von Aránguiz. Der Chilene packt aus dem Rückraum einen Linksschuss aus, den Gulácsi souverän entschärfen kann. Aránguiz ist nach einer leichten Verletzung aus dem WM-Qualifikationsspiel in Kolumbien gerade noch rechtzeitig fit geworden.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
15
20:44
Leipzigs defensiven Mittelfeld um Demme und Keita muss in der Anfangsphase Schwerstarbeit verrichten. Leverkusen zeigt ein sehr flüssiges Kombinationsspiel, das aber durchaus risikoreich ist. RB findet nach einer guten Viertelstunde in der Arbeit gegen den Ball besser in die Partie.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
13
20:42
Werner wird auf dem linken Flügel von Forsberg geschickt und kann sich bis an die Grundlinie tanken. Er will das Spielgerät in die Mitte bringen. Dieses Vorhaben verhindert Tah auf Kosten einer Ecke. Die sorgt diesmal nicht für Gefahr.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
10
20:39
Çalhanoğlu möchte einen Freistoß aus zentralen 27 Metern auf direktem Weg ins Netz unterbringen. Vom rechten Spann des türkischen Nationalspielers segelt die "Torfabrik" in die Hände von Gulácsi, der in der halblinken Ecke keine Probleme hat.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
7
20:37
Der Abend in der BayArena beginnt also sehr vielversprechend. Bisher ist es ein atemloses Kräftemessen, in dem beide Teams den schnellen Weg in die Spitze suchen. Im Vorwärtsgang bringen die Hausherren noch etwas mehr Tempo auf das grüne Parkett.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
5
20:36
Ralph Hasenhüttl setzt exakt auf die elf Akteure, die auch beim 3:1-Heimsieg gegen Mainz anfangen durften. Ein in der Bundesliga bisher unbekanntes Gesicht hat es erstmals in das erweiterte Aufgebot geschafft. Dominik Franke, Linksverteidiger, ist U19-Nationalspieler Deutschlands.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
4
20:34
Tooor für RB Leipzig, 1:1 durch Julian Baumgartlinger (Eigentor)
Leipzig antwortet nach dreieinhalb Minuten mit dem Ausgleich! Forsbergs Eckstoßflanke von der linken Fahne wird von Werner auf den ersten Pfosten verlängert Dort bewacht Baumgartlinger Sabitzer. Ihm springt das Leder an die rechte Hüfte und überquert dann die Linie.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
3
20:33
Roger Schmidt hat im Vergleich zum 3:2-Heimsieg gegen den SV Darmstadt 98 zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Kai Havertz und Javier „Chicharito“ Hernández, der noch in der Nacht zu Mittwoch 90 Minuten für die mexikanische Nationalmannschaft in Panama City auf dem Rasen stand, beginnen Charles Aránguiz und Kevin Kampl.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
1
20:31
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Kevin Kampl
Blitzstart in der BayArena: Nach 59 Sekunden geht Leverkusen in Führung! Wendell treibt die Kugel an der linken Seitenlinie nach vorne. Mehmedi leitet sie direkt an die Grundlinie zu Brandt weiter. Der spielt flach auf den zweiten Pfosten. Dort schiebt Kampl aus gut vier Metern ein.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
1
20:30
Leverkusen gegen Leipzig – Halbzeit eins ist eröffnet!
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
1
20:30
Spielbeginn
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
20:29
Ömer Toprak gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Willi Orban, so dass die Gäste anstoßen werden.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
20:27
In diesen Augenblicken betreten die 22 Spieler den Rasen. Die Hausherren präsentieren sich in schwarzer Kleidung. Rote Trikots und Hosen tragen die Westsachsen.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
20:15
Feiert Leverkusen den vierten Pflichtsieg in Serie oder übernimmt Leipzig die Tabellenführung der Bundesliga? Freuen wir uns auf einen interessanten Schlagabtausch in der Farbenstadt!
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
20:11
Felix Brych ist in der BayArena für die Regeldurchsetzung zuständig. Der 41-jährige Jurist ist Abteilungsleiter beim Bayerischen Fußballverband und ist Mitglied beim SV Am Hart München. Er pfeift seit 2004 in der Bundesliga und gehörte zu den Aufgeboten bei der WM 2014 in Brasilien und der diesjährigen EM in Frankreich. Bei seinem 220. Einsatz in der höchsten deutschen Eliteklasse wird er an den Seitenlinien von Mark Borsch und Stefan Lupp unterstützt. Als Vierter Offizieller verdingt sich Thorben Siewer.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
20:06
"Der aktuelle Punktestand und -schnitt ist sicherlich interessant für uns, die Tabellenposition spielt dabei aber zum jetzigen Zeitpunkt keine Rolle. Für uns geht es darum, weiterhin ungeschlagen zu bleiben und die nächsten Punkte zu sammeln. Wir wollen in Leverkusen mutig und frech auftreten und beweisen, dass wir auch bei so einer Mannschaft bestehen können", geht der Blick des österreichischen Übungsleiters nicht über die 90 Minuten hinaus. Im Falle einer Niederlage bliebe RB übrigens definitiv Zweiter, schließlich beträgt der Vorsprung auf Rang drei vier Punkte.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
20:00
Leverkusen, Schalke (H), Hertha (H) und Bayern (A): Vier der letzten sechs Aufgaben der Roten Bullen vor der Winterpause sind echte Kracher und werden Hinweise darauf geben können, ob sie ein echter Kandidat für das Erreichen eines internationalen Platzes in der Endabrechnung sein werden. Nach zehn Partien lügt die Tabelle eben nicht mehr und Leipzig macht nun einmal einen sehr gefestigten Eindruck. Auch die beiden Auswärtsspiele in Freiburg und Ingolstadt, die im Jahr 2016 noch zu absolvieren sind, werden es in sich haben.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
19:55
Mit jeder Woche, die RB Leipzig länger ungeschlagen bleibt, wird das Level der Aufmerksamkeit für den ungewöhnlichen Neuling auf eine neue Stufe gehoben. Nach drei Unentschieden in den ersten fünf Begegnungen punktet die Mannschaft von Coach Ralph Hasenhüttl zuletzt ja sogar stets dreifach, hat seit dem letzten Septembertag die Maximalausbeute von 15 Zählern eingefahren. Sollte eine Niederlage auch in der BayArena verhindert werden können, bringt Leipzig mit dem Vorrücken auf den ersten Platz sogar die Bayern ins Nachdenken.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
19:50
"Der Ansatz ist bei beiden Teams ähnlich: Wir wollen aktiv sein, sind nach vorne gerichtet. Diese Spielweise hat Leipzig aber nicht exklusiv – und wir auch nicht. Sie gehört zum modernen Fußball dazu. Jeder Trainer muss in seinem Spiel die Schwerpunkte wählen, die er für richtig hält", findet Roger Schmidt Ähnlichkeiten zwischen seiner Werkself und dem Aufsteiger aus Westsachsen. Für Leverkusen startet heute eine knackige Englische Woche: Infolge des möglicherweise vorentscheidenden CL-Gruppenspiels in Moskau reist man am nächsten Samstag nach München.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
19:45
Der erste Schritt aus dem grauen Mittelmaß heraus ist Leverkusen mit den engen Erfolgen gegen Wölfe und Lilien also gelungen. Optimistische Bayer-Anhänger ziehen dadurch Parallelen zur jüngsten Rückrunde. Auch Anfang März stand der wegen Fehlverhaltens in der Coachingzone auf die Tribüne geschickte Trainer Roger Schmidt schon mit dem Rücken zur Wand, ehe durch einen grandiosen Schlusssprint acht Siege in den letzten zehn Matches gefeiert werden konnte und Platz drei mit deutlichem Vorsprung erreicht wurde.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
19:40
Die Werkself bewegt sich Mitte November 2016 unter den Erwartungen, schließlich ist ihr vor Saisonstart sogar zugetraut worden, ganz oben mitzuspielen und möglicherweise sogar dem Rekordmeister Bayern München gefährlich zu werden. Die Formkurve zeigte in den letzten drei Pflichtspielen aber deutlich nach oben: Infolge des peinlichen Ausscheidens aus dem DFB-Pokal beim VfL Sportfreunde Lotte konnte sowohl auswärts in Wolfsburg (2:1) und bei Tottenham (1:0) als auch daheim gegen Darmstadt (3:2) gewonnen werden.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
19:35
Das letzte vereinsfußballfreie Wochenende vor Weihnachten ist vorüber; bis sich die Bundesliga am 21. Dezember mit einer Englischen Woche in den Winterschlaf verabschiedet, stehen noch sechs Spieltage an. Der Fokus der heutigen Partie liegt auf dem oberen Tabellendrittel, auch wenn der Vorjahresdritte Leverkusen momentan im Rennen um die internationalen Ränge und den eigenen Ansprüchen hinterherhinkt. Bayers Kaderstärke ist für den Spitzenteamstatus verantwortlich; bei RB ist es der große Entwicklungsschritt unter Ralph Hasenhüttl in den ersten zehn Spielen.
Bayer 04 Leverkusen
RB Leipzig
19:30
Hallo und herzlich willkommen zur Auftaktpartie des elften Bundesligaspieltags! Bayer Leverkusen hat RB Leipzig zu Gast. Während die Farbenstädter den Kontakt zu den Champions-League-Rängen herstellen wollen, kann der Aufsteiger mit einem Punktgewinn die Tabellenführung für mindestens eine Nacht erobern.
Spieltag
MannschaftSpieleS.U.N.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB34257289:226782
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34207766:392767
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB341810672:403264
41899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341614464:372762
51. FC Köln1. FC KölnKölnKOE341213951:42949
6Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341541543:47-449
7SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341461442:60-1848
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW341361561:64-345
9Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG341291345:49-445
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS043411101345:40543
11Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341191436:43-742
12Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB04341181553:55-241
13FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA349111435:51-1638
14Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341081633:61-2838
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341071744:55-1137
16VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB341071734:52-1837
17FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI34881836:57-2132
18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9834742328:63-3525
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Fr, 18.11.2016
20:30LeverkusenBayer 04 LeverkusenBayer 04 Leverkusen2:3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig
Sa, 19.11.2016
15:30M'gladbachBorussia MönchengladbachBorussia Mönchengladbach1:21. FC Köln1. FC KölnKöln
15:30Mainz 051. FSV Mainz 051. FSV Mainz 054:2SC FreiburgSC FreiburgFreiburg
15:30WolfsburgVfL WolfsburgVfL Wolfsburg0:1FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke
15:30AugsburgFC AugsburgFC Augsburg0:0Hertha BSCHertha BSCHertha BSC
15:30DarmstadtSV Darmstadt 98SV Darmstadt 980:1FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt
18:30DortmundBorussia DortmundBorussia Dortmund1:0FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern
So, 20.11.2016
15:30Hoffenheim1899 Hoffenheim1899 Hoffenheim2:2Hamburger SVHamburger SVHamburg
17:30WerderWerder BremenWerder Bremen1:2Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt