• 1. Spieltag
  • 2. Spieltag
  • 3. Spieltag
  • 4. Spieltag
  • 5. Spieltag
  • 6. Spieltag
  • 7. Spieltag
  • 8. Spieltag
  • 9. Spieltag
  • 10. Spieltag
  • 11. Spieltag
  • 12. Spieltag
  • 13. Spieltag
  • 14. Spieltag
  • 15. Spieltag
  • 16. Spieltag
  • 17. Spieltag
  • 18. Spieltag
  • 19. Spieltag
  • 20. Spieltag
  • 21. Spieltag
  • 22. Spieltag
  • 23. Spieltag
  • 24. Spieltag
  • 25. Spieltag
  • 26. Spieltag
  • 27. Spieltag
  • 28. Spieltag
  • 29. Spieltag
  • 30. Spieltag
  • 31. Spieltag
  • 32. Spieltag
  • 33. Spieltag
  • 34. Spieltag
Spieldetails
Ergebnisse
Tabelle
Liveticker
Konferenz
  • Hoffenheim - Dortmund2:2
  • Schalke - Freiburg1:1
  • Mainz 05 - Hamburg3:1
  • Augsburg - M'gladbach1:0
  • Werder - Köln1:1
  • RB Leipzig - Hertha BSC2:0
  • Wolfsburg - Frankfurt1:0
  • Darmstadt - FC Bayern0:1
  • Leverkusen - Ingolstadt1:2
90
22:24
Fazit:
1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund teilen sich durch ein 2:2-Unentschieden zum Auftakt des 15. Bundesligaspieltags die Punkte. Trotz Unterzahl konnte der BVB nach dem Seitenwechsel per Konter recht schnell ausgleichen; Aubameyang traf nach einem Traumpass des starken Dembélé durch einen Lupfer in Baumanns Kasten (48.). Die Abwehrarbeit der Schwarz-Gelben funktionierte im zweiten Abschnitt deutlich besser. Dennoch erarbeiteten sich die weiterhin ungeschlagenen Kraichgauer noch ein paar Chancen auf den Siegtreffer. Letztlich geht eine intensive Begegnung in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena aber mit einem verdienten Remis zu Ende. In Sachen Unterhaltung wurde zwischen TSG und BVB viel geboten. Die Abwehrleistungen haben aber gezeigt, warum beide Teams von der nationalen Spitze noch ein deutliches Stück entfernt sind. 1899 Hoffenheim hat zum Jahresabschluss am Mittwoch ein weiteres Heimspiel, empfängt Werder Bremen. Borussia Dortmund hat schon am Dienstag den FC Augsburg zu Gast im Signal Iduna Park. Einen schönen Abend noch!
90
22:21
Spielende
90
22:19
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Mikel Merino
90
22:19
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Pierre-Emerick Aubameyang
90
22:19
Hoffenheim ist in den letzten Zügen näher am Siegtor. Tuchel will noch seinen finalen Tausch vornehmen, um etwas Zeit von der Uhr zu nehmen.
90
22:17
Drei Minuten werden nachgespielt in der Wirsol-Rhein-Neckar-Arena!
89
22:16
Kramarić vergibt den Matchball! Kadeřábek hat an der rechten Strafraumlinie das Auge für seinen kroatischen Kollegen, der aus elf zentralen Metern vollkommen freistehend abnehmen kann. Er schießt direkt in die Hände Weidenfellers.
87
22:15
Aubameyang will einen Freistoß aus zentralen 26 Metern direkt im Netz hinter Baumann unterbringen. Er probiert's mit dem rechten Innenrist, setzt aber letztlich zu hoch an. Das Spielgerät segelt gut anderthalb Meter über das Ziel.
86
22:14
Gelbe Karte für Kevin Vogt (1899 Hoffenheim)
86
22:13
Gelbe Karte für Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim)
Der TSG-Kapitän beschwert sich lautstark über eine Entscheidung des Schiedsrichters. Hierfür kassiert er Gelb. Da es seine fünfte Verwarnung in dieser Saison ist, wird er am kommenden Mittwoch gegen Bremen fehlen.
85
22:12
Toljan taucht frei vor Weidenfeller auf! Der Außenverteidiger wird per Steilpass auf die linke Strafraumseite geschickt. Er will sich das Leder am herauslaufenden Gästekeeper vorbei legen, geht dann aber zu Boden. Referee Brand erkennt aber richtig, dass keine Berührung vorliegt und lässt weiterlaufen.
83
22:10
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Adrián Ramos
83
22:09
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Christian Pulisic
81
22:09
Dortmund scheint nun mit dem einfachen Punktgewinn leben zu können. Nach der Auswechslung von Dembélé geht nach vorne kaum noch etwas. Nun macht sich auch bemerkbar, dass die Tuchel-Truppe schon gut 40 Minuten mit einem Feldspieler weniger auskommen muss.
78
22:06
Hoffenheim kombiniert sich über weite Teile des Feldes ohne den ganz großen Widerstand, schafft es sogar auch hin und wieder in den Sechzehner. Momentan fehlt aber das letzte Fünkchen Durschlagskraft, um dem BVB den entscheidenden Wirkungstreffer mitzugeben.
75
22:02
Schwacher Abschluss von Toljan! Wagner verteilt die Kugel aus dem rechten Halbfeld durch ein präzises Anspiel auf die linke Sechzehnerseite. Dort kann sich der Olympia-Fahrer das Leder auf den linken Fuß vorlegen, ballert dann aber weit über Weidenfellers Kasten.
73
22:00
Wohin geht die Reise in der Schlussphase? Der BVB scheint durchaus bereit zu sein, größere Risiken einzugehen, um die Chancen der ersten Hoffenheimer Niederlage in der Bundesligasaison zu erhöhen. Im Falle eines Unentschiedens blieben die Schwarz-Gelben in der Tabelle hinter den Kraichgauern.
70
21:57
Der 19-Jährige muss sogar vom Platz getragen werden. Hoffen wir, dass er nicht lange ausfällt. Er war heute wohl der auffälligste Akteur auf dem Rasen, hat beide Tore der Gäste vorbereiten können. Kann sein Ersatz Mor die riesige Lücke im Angriff zumindest ansatzweise schließen?
69
21:56
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Emre Mor
69
21:56
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Ousmane Dembélé
67
21:55
Dembélé liegt erneut am Boden, wird wohl in Kürze ausgewechselt werden müssen. Mit Mor steht schon ein offensiver Ersatz für den jungen Franzosen bereit.
65
21:52
Das Match bleibt intensiv, aber momentan kann ein wenig mehr Ruhe einkehren. Dortmund hält trotz Unterzahl gut mit, kann die Wege in den eigenen Strafraum in dieser Phase zustellen. Die Fehlerquote in der Gästeabwehr hat abgenommen.
62
21:49
Während Dembélé auf Seiten der Dortmunder nach einem Zusammenprall mit Süle behandelt werden muss, tauscht Nagelsmann für die TSG ein zweites Mal. Demirbay wird ab sofort durch Atik ersetzt, der normalerweise für die zweite Mannschaft in der Regionalliga aufläuft.
61
21:48
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Barış Atik
61
21:48
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Kerem Demirbay
59
21:47
Der erste Torschütze des Abends verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Uth hat seinen überraschenden Startelfeinsatz schnell gerechtfertigt. In der finalen halben Stunde wird er durch Kramarić ersetzt.
58
21:45
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Andrej Kramarić
58
21:45
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Mark Uth
58
21:45
Gelbe Karte für Kerem Demirbay (1899 Hoffenheim)
Es wird immer noch mit harten Bandagen gekämpft. Demirbay steigt Götze in der gegnerischen Hälfte von hinten in die Beine. Referee Brand steht direkt daneben und bestraft diesen Regelverstoß mit der Gelben Karte.
56
21:43
Hübner beinahe mit dem Eigentor! Der bärenstarke Dembélé flankt von der linken Sechzehnerkante halbhoch auf den Elfmeterpunkt. Dort will der Ex-Ingolstädter vor Aubameyang klären. Er befördert die Kugel nur knapp am linken Pfosten vorbei.
54
21:42
Hoffenheim hat nun deutlich mehr Ballbesitz und verlagert den Schwerpunkt des Geschehens weit in die schwarz-gelbe Hälfte. Da die Dortmunder Gegenstöße aber durchaus funktionieren, sind weiterhin Treffer auf beiden Seiten möglich.
51
21:39
Glücklicherweise geht es nach dem Seitenwechsel mit einem offenen Schlagabtausch weiter und der Schiedsrichter kann mal ein wenig abtauchen. Beide Teams suchen den direkten Weg in die Spitze und sind hungrig auf weitere Treffer.
48
21:35
Tooor für Borussia Dortmund, 2:2 durch Pierre-Emerick Aubameyang
Dortmunds direkte Konterantwort führt zum erneuten Ausgleich! Infolge einer Verlagerung in den halbrechten Korridor treibt Dembélé das Spielgerät nach vorne und steckt dann in den Strafraum auf Aubameyang. Der ist vor dem herauslaufenden Baumann und Süle zur Stelle und vollendet aus gut 13 Metern per Lupfer ins Netz.
48
21:35
Wagner ballert an den rechten Pfosten! Kadeřábek kann auf rechts ohne Gegenwehr in den Strafraum eindringen und spielt dann flach an den ersten Pfosten. Dort nimmt der Neuzugang aus Darmstadt aus gut sechs Metern direkt ab, trifft aber nur frontal das Aluminium.
47
21:35
Weder Julian Nagelsmann noch Thomas Tuchel haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Mit Emre Mor, Adrián Ramos, Shinji Kagawa und André Schürrle hat der BVB-Trainer noch einige Offensivkräfte in der Hinterhand.
46
21:32
Willkommen zurück zum Wiederbeginn in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena! Aus schwarz-gelber Sicht ist der erste Durchgang trotz einer im Vorwärtsgang ansprechenden Leistung unglücklich verlaufen: Zu den für die Gäste harten Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns gesellt sich ein sehr wackeliger Defensivauftritt. Zudem war Torhüter Roman Weidenfeller bei der Verursachung der beiden Gegentoren nicht unbeteiligt.
46
21:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:18
Halbzeitfazit:
1899 Hoffenheim scheint die nächste Heimaufgabe erfolgreich zu bewältigen, führt zur Pause mit 2:1 gegen Borussia Dortmund. Schon nach 122 Sekunden hat der unerwartet in die Startelf gerutschte Uth die Kraichgauer in Führung gebracht. Dortmunds Reaktion auf den frühen Rückschlag war sehr positiv: Schon vor Götzes Ausgleichstor (11.) belagerten die Gäste den Strafraum der TSG. Hoffenheim erholte sich nach einer guten Viertelstunde von der Dominanz der Gäste und ging durch Wagners Kopfstoß in Minute 20 erneut in Führung. Im zweiten Teil der ersten Halbzeit wurde dann vermehrt über die Entscheidungen des Unparteiischen diskutiert. Dies erreicht dann in der 41. Minute den vorläufigen Höhepunkt, als Reus mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Es ist zu hoffen, dass das rollende Leder nach dem Seitenwechsel wieder stärker im Vordergrund steht. Bis gleich!
45
21:16
Ende 1. Halbzeit
45
21:15
Der offizielle Nachschlag in Halbzeit eins beträgt eine Minute.
44
21:14
Für den Vizemeister geht es nun erst einmal darum, sich vor dem Kabinengang keine weiteren Schäden zu kassieren. Hoffenheim drückt in Überzahl auf den dritten Treffer, so dass sich die Schwarz-Gelben momentan nicht aus der eigenen Hälfte befreien können.
41
21:10
Gelb-Rote Karte für Marco Reus (Borussia Dortmund)
Dortmund muss 50 Minuten mit neun Feldspielern auskommen! Der bereits früh mit einer Gelben Karte bestrafte Ex-Gladbacher will Amiri auf der linken Abwehrseite stoppen, um einen schnellen Gegenstoß zu verhindern. Nach Ansicht des Unparteiischen reißt er den Angreifer mit einem Griff an den rechten Arm zu Boden; Amiri war aber selbst auch mit der Hand aktiv. Eine harte Entscheidung!
40
21:10
... Schmelzer macht's mit dem linken Fuß. Er will die Kugel über die blaue Mauer hinweg in den rechten Winkel schlenzen. Hoffenheims Verteidiger springen aber rechtzeitig hoch und retten für ihren Keeper.
39
21:09
Gelbe Karte für Benjamin Hübner (1899 Hoffenheim)
Der Vorbereiter beider Hoffenheimer Treffer steigt Dembélé im halbrechten Nahbereich des Strafraums auf den linken Fuß. Dies zieht nicht nur die nächste Verwarnung nach sich, sondern verursacht auch einen Freistoß in gefährlicher Lage...
38
21:08
Der Unparteiische muss bei einigen Szenen ganz genau hinschauen. Vor allem die Gäste sind aktuell nicht mit der Bewertung vieler Zweikämpfe einverstanden und beschweren sich immer wieder lautstark über die Entscheidungen.
36
21:05
Hoffenheims Defensivverbund ist weiterhin nicht komplett wasserdicht, doch die Arbeit gegen den Ball funktioniert mittlerweile besser. Anfällig sind die Mannen von Julian Nagelsmann in erster Linie für die schnellen Dribblings von Ousmane Dembélé.
33
21:02
Im Gegensatz zur Phase nach dem 1:0 schließt sich an das zweite TSG-Tor keine durchgehende Druckphase des BVB an. Das Tuchel-Team hat zwar deutlich mehr Ballbesitz, erarbeitet sich momentan aber keine zwingenden Abschlüsse.
30
20:59
Gelbe Karte für Niklas Süle (1899 Hoffenheim)
Süle legt in die beidbeinige Grätsche gegen Schmelzer das komplette Körpergewicht hinein und kann sich glücklich schätzen, dass der Dortmunder Kapitän schnell wieder auf den Beinen gibt. Über die Verwarnung kann er sich nicht beschweren.
27
20:57
Gelbe Karte für Bartra (Borussia Dortmund)
Der Neuzugang aus Barcelona hält gegen Vogt den Fuß von oben drauf. Referee Brand hat bei Bartras Regelverstößen mitgezählt: Für das dritte Vergehen sieht der Verteidiger der Gäste Gelb.
26
20:56
Weidenfeller im BVB-Kasten hat wohl nicht den besten Tag erwischt, sah bei beiden Gegentreffer ziemlich alt aus, auch wenn er jeweils nicht allein verantwortlich war. Schüttelt der BVB auch den zweiten Schock schnell aus den Klamotten?
23
20:54
Bei der TSG ist fast jeder Abschluss ein Treffer und der BVB rennt trotz einer dominanten Leistung erneut hinterher: Die Anfangsphase in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena kann sich sehen lassen, ist auch aus neutraler Sicht sehr unterhaltsam.
20
20:49
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:1 durch Sandro Wagner
Die Kraichgauer gehen erneut in Front! Amiris Eckstoßflanke von der rechten Fahne wird durch Hübner am Elfmeterpunkt scharf gemacht. Der Ex-Ingolstädter befördert das Spielgerät per Kopf auf den ersten Pfosten. Dort steht Wagner hinter Bender und vor Weidenfeller und verlängert es mit der Stirn aus vier Metern in die rechte Ecke.
19
20:49
Demirbay gegen Weidenfeller! Der Neuzugang aus Hamburg probiert sein Glück aus halbrechten 25 Metern mit dem linken Spann. Der Schuss flattert stark, so dass Dortmunds Schlussmann nur zur Seite abwehren kann.
18
20:49
Die TSG kann momentan etwas durchatmen, gerät nicht wie in der ersten Viertelstunde dauerhaft unter Druck. Lange Ballbesitzphasen erarbeitet sich die Nagelsmann-Truppe allerdings noch nicht. Sie sucht den schnellen Weg in die Spitze, was abgesehen von der Entstehung des Führungstores aber noch nicht wieder gelungen ist.
16
20:46
Baumann wackelt bei Reus' Freistoßflanke ein wenig, als er nach der Kopfballbogenlampe von Rudy mit einer Faust klären will. Letztlich bekommt er Hilfe des Unparteiischen, der die Szene wegen eines Offensivfouls der Gäste beendet.
14
20:43
Dortmund bringt einen starken Beginn auf den Rasen; einziger Schönheitsfehler ist eben der frühe Gegentreffer. Hoffenheim hat ansonsten kaum etwas zu melden und muss fürchten, in Kürze den nächsten Misserfolg zu kassieren.
11
20:40
Tooor für Borussia Dortmund, 1:1 durch Mario Götze
Götze sorgt durch sein erstes Saisontor für den verdienten Ausgleich! Dembélé zieht mit seinem Solo im rechten Halbfeld gleich vier Gegenspieler auf sich. Er schafft es trotzdem an die Sechzehnerkante und legt von dort auf die linke Sechzehnerseite für den WM-Finaltorschützen ab. Götze schiebt aus gut 14 Meter mit dem rechten Innenrist in die flache rechte Ecke ein.
9
20:39
Gelbe Karte für Marco Reus (Borussia Dortmund)
Reus zieht unweit der linken Seitenlinie gegen durch Süle durch, erwischt den Innenverteidiger am linken Schienbein, als das Leder schon längst weg ist. Schiedsrichter Brand zückt eine frühe Gelbe Karte.
7
20:37
Aubameyang mit der nächsten Chance auf den Ausgleich! Erneut rollt der schwarz-gelbe Angriff über rechts in Richtung Baumann. Reus kann die Kugel am Elfmeterpunkt behaupten und legt sich dann für den Gabuner ab. Dessen Rechtsschuss verpasst die rechte Torstange um Zentimeter.
6
20:36
Ginters Flanke findet Schmelzer! Nach Pulisics Anspiel auf der rechten Außenbahn gibt der Ex-Freiburger hoch auf den zweiten Pfosten. Dort setzt sich der Gästekapitän im Luftduell gegen Süle durch, nickt aber aus gut elf Metern knapp am rechten Pfosten vorbei.
4
20:34
Vier Neue schickt Thomas Tuchel ins Rennen. Bartra, Sven Bender, Mario Götze und Christian Pulisic bekommen den Vorzug vor Sokratis, Łukasz Piszczek, Gonzalo Castro und Erik Durm. Für Sven Bender ist es der erste Einsatz seit der Sprunggelenkverletzung im Finale der Olympischen Spiele in Brasilien.
3
20:32
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:0 durch Mark Uth
Hoffenheim jubelt schon nach 122 Sekunden! Hübner spielt aus dem halblinken defensiven Korridor einen steilen Ball nach vorne. Dort enteilt Uth der Dortmunder Abwehr, umkurvt den zögernden Weidenfeller und vollendet dann aus spitzem Winkel in den leeren Kasten.
2
20:31
Im Vergleich zum torlosen Unentschieden in Frankfurt hat Julian Nagelsmann drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Eugen Polanski, Lukas Rupp und Andrej Kramarić beginnen Sebastian Rudy, Kerem Demirbay und Mark Uth. Der Tscheche Pavel Kadeřábek ist der einzige Akteur in der Startelf ohne deutsche Staatsbürgerschaft.
1
20:31
Nach 50 Sekunden stoßen Wagner und Ginter mit dem Köpfen zusammen. Der BVB-Verteidiger bleibt erst einmal liegen, scheint aber ohne Behandlung weitermachen zu können.
1
20:30
Hoffenheim gegen Dortmund – das letzte Bundesligawochenende 2016 ist eröffnet!
1
20:30
Spielbeginn
20:28
Sebastian Rudy gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Marcel Schmelzer, so dass die Schwarz-Gelben anstoßen werden.
20:26
Vor ausverkauftem Haus betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen.
20:20
Setzt die TSG ihre beeindruckende Serie fort und bleibt auch nach dem 15. Spieltag ungeschlagen oder zeigt sich der BVB nach zwei enttäuschenden Auftritten in der Fremde dank einer kompletten Trainingswoche formverbessert und erobert den dritten Tabellenplatz? Freuen wir uns auf einen spannenden Schlagabtausch in Sinsheim!
20:11
Der DFB-Schiedsrichter-Ausschuss hat Benjamin Brand als hauptverantwortlichen Unparteiischen in den Kraichgau geschickt. Der 27-jährige BWL-Student hat seine Schiedsrichterkarriere beim FC Schallfeld im Bayerischen Fußball-Verband begonnen und debütierte im August 2015 in der höchsten deutschen Spielklasse. Bei seinem 15. Bundesligaeinsatz wird er an den Seitenlinien von Robert Schröder und Frederick Assmuth unterstützt. Als Vierter Offizieller verdingt sich Norbert Grudzinski.
20:05
"Wir müssen alles aus uns rausbringen und wollen dort bestehen. Wir sind definitiv eine Mannschaft, die angreifen, die Lösungen finden, den Gegner dominieren und die viele Tore schießen will", hofft BVB-Coach Tuchel auf einen agileren Auftritt seines Teams als in Müngersdorf. Dort hatte sie ziemlich gut begonnen, brachte nach gut zehn Minuten aber nicht mehr viel auf Offensives auf den Rasen. Mit dem dritten Auswärtserfolg der Saison würde Dortmund zumindest bis morgen Nachmittag auf Rang drei vorrücken.
20:00
Die Tuchel-Truppe, die in der Königsklassengruppe vor Real Madrid in die K.o.-Phase eingezogen ist und bei der Auslosung am Montag mit SL Benfica dafür mit einem machbaren Achtelfinalgegner belohnt wurde, lässt im Gegensatz zum Vorjahr im nationalen Ligabetrieb die nötige Ergebniskonstanz vermissen: Nach 14 Runden im ersten Tuchel-Jahr hatte man sieben Punkte mehr auf dem Konto. Obwohl die Bayern nach der Amtszeit von Pep Guardiola nicht mehr übermächtig auftreten, ist die Ligaspitze immer noch recht weit weg.
19:55
Die Schwarz-Gelben haben am vergangenen Samstag in einem Bundesligaauswärtsspiel einen weiteren Dämpfer kassiert. Durch Reus' Treffer in der letzten regulären Minute nahm Dortmund zwar zumindest einen Punkt aus Köln mit, trat in der Fremde aber einmal mehr nicht besonders überzeugend auf. Neben den Kantersiegen in Wolfsburg (5:1) und Hamburg (5:2) wurden außerhalb der eigenen vier Wände nur zwei Punkte aus den weiteren fünf Partien geholt; dies verhindert den Status als direkter Verfolger des Spitzenduos.
19:50
Während die TSG auswärts zuletzt „nur“ drei Unentschieden in Serie holte, hat sie vier der sechs Saisonsiege vor eigenem Publikum feiern können. Beste Erinnerungen haben die Zuschauer in Sinsheim noch an das jüngste Match in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena: Vor zwei Wochen wurde der 1. FC Köln, ein direkter Konkurrent um die internationalen Ränge, mit 4:0 auf die Heimreise geschickt. Man darf gespannt sein, ob der BVB heute mit einem weiteren Dreier auf vier Zähler distanziert werden kann.
19:45
Die Mannschaft von Julian Nagelsmann hat auch den 14. Spieltag mit der Freitagabendpartie eröffnet, war vor sieben Tagen bei der SG Eintracht Frankfurt zu Gast. Es ist zu hoffen, dass nach dem heutigen Abpfiff deutlich mehr über das Geschehen in den Strafräumen als über die Schiedsrichterleistung als nach den 90 Minuten in der Commerzbank-Arena. In einer von beiden Seiten sehr hart geführten Begegnung konnten in erster Linie die sattelfesten Auftritte der beiden Defensivreihen überzeugen; dementsprechend war das torlose Remis verdient.
19:40
In den fünf stärksten europäischen Eliteklassen des Fußballs gibt es zwei Klubs, die in der laufenden Saison noch keine Niederlagen hinnehmen müssen: Der amtierende Champions-League-Sieger Real Madrid und 1899 Hoffenheim, das sich in acht Bundesligajahren noch nicht für das internationale Geschäft qualifizieren konnte. Durch die jetzt schon als Erfolg einzuordnende Hinrunde, in der die 35 Punkte der Herbstmeisterschaft im Winter 2008 noch durch drei Siege wiederholt werden könnten, ist die Hoffnung auf europäischen Fußball im Kraichgau berechtigt.
19:35
In einer Woche genießen die Bundesligaprofis bereits die Weihnachtsferien; bis dahin gibt es allerdings noch für jeden Verein sechs Punkte zu holen: Nach dem gewohnten Ablauf des Spieltags von Freitag bis Sonntag wird die 16. Runde am Dienstag- und Mittwochabend ausgetragen. Der Vierte Hoffenheim und der Sechste Dortmund wollen in den finalen 180 Minuten den Anschluss an die Tabellenspitze halten; bei aktuell 26 bzw. 25 Punkten bleiben sie wohl nur im Falle zweier Siege in Sichtweite zu Bayern und Leipzig.
19:30
Hallo und herzlich willkommen zum Start des letzten Bundesligawochenendes im Jahr 2016! Den 15. Spieltag eröffnen mit 1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund zwei Klubs aus den Top 6 der Tabelle. Die ungeschlagenen Kraichgauer duellieren sich mit dem Champions-League-Achtelfinalisten ab 20:30 Uhr in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena.
16.12.2016
20:30
Hoffenheim
TSG
1899 Hoffenheim
2:2
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
2:1
M. Uth
3'
M. Götze
11'
S. Wagner
20'
P. Aubameyang
48'
Aufstellung
Statistiken

Aufstellung

1899 Hoffenheim

14
Wagner
20'
21
Hübner
39'
6
Rudy
86'
22
Vogt
86'
1
Baumann
19
Uth
3'
58'
3
Kadeřábek
13
Demirbay
58'
61'
15
Toljan
25
Süle
30'
18
Amiri
1
Weidenfeller
29
Schmelzer
11
Reus
41'
6
Bender
17
Aubameyang
48'
90'
5
Bartra
27'
10
Götze
11'
28
Ginter
33
Weigl
22
Pulisic
83'
7
Dembélé
69'

Borussia Dortmund

Ersatzbank
8
Polanski
17
Zuber
33
Stolz
28
Szalai
27
Kramarić
58'
4
Bičakčić
34
Atik
61'
Trainer: Nagelsmann
Ersatzbank
20
Ramos
83'
23
Kagawa
21
Schürrle
39
Bonmann
30
Passlack
24
Mikel Merino
90'+2
9
Mor
69'
Trainer: Tuchel

Statistiken

Spieltag
MannschaftSpieleS.U.N.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB15113135:92636
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL15113131:121936
31899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1569027:161127
4Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1583422:16627
5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1575334:181626
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1575319:12726
71. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1566320:14624
81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051562726:27-120
9Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB041562722:23-120
10SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1562719:26-720
11FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041553719:17218
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1545612:16-417
13Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG1544714:23-916
14Werder BremenWerder BremenWerderSVW1543819:33-1415
15VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1534813:23-1013
16FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI1533913:25-1212
17Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV1524912:30-1810
18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9815221111:28-178
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Fr, 16.12.2016
20:30Hoffenheim1899 Hoffenheim1899 Hoffenheim2:2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund