• 1. Spieltag
  • 2. Spieltag
  • 3. Spieltag
  • 4. Spieltag
  • 5. Spieltag
  • 6. Spieltag
  • 7. Spieltag
  • 8. Spieltag
  • 9. Spieltag
  • 10. Spieltag
  • 11. Spieltag
  • 12. Spieltag
  • 13. Spieltag
  • 14. Spieltag
  • 15. Spieltag
  • 16. Spieltag
  • 17. Spieltag
  • 18. Spieltag
  • 19. Spieltag
  • 20. Spieltag
  • 21. Spieltag
  • 22. Spieltag
  • 23. Spieltag
  • 24. Spieltag
  • 25. Spieltag
  • 26. Spieltag
  • 27. Spieltag
  • 28. Spieltag
  • 29. Spieltag
  • 30. Spieltag
  • 31. Spieltag
  • 32. Spieltag
  • 33. Spieltag
  • 34. Spieltag
Spieldetails
Ergebnisse
Tabelle
Liveticker
Konferenz
    90
    20:29
    Fazit:
    Der VfL Wolfsburg feiert den ersten Heimsieg in dieser Saison und schlägt die zuvor achtmal in Folge unbesiegte Eintracht aus Frankfurt mit 1:0! Für diesen Erfolg mussten die Wölfe insbesondere im zweiten Durchgang aber lange zittern. In der ersten Halbzeit waren zwar die Gäste die feldüberlegene Mannschaft, die Chancen hatte aber der VfL. Die Führung zur Pause durch Bruma (33.) war also durchaus verdient. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Hausherren besseren Fußball, hatten drei große Chancen auf den zweiten Treffer. Sie machten diese aber nicht und brachten Frankfurt damit wieder zurück ins Spiel. Doch selbst ein verschossener Elfmeter durch Meier (67.) und eine Riesenchance kurz vor Schluss für Fabián (89.) brachten nicht den Ausgleich. Zudem hätte es in der 69. Minute nochmals Strafstoß für die SGE geben müssen. So aber bringt Wolfsburg den knappen Sieg über die Zeit und sorgt damit für große Erleichterung in der Autostadt. Der Relegationsplatz ist nun erst einmal, zumindest bis morgen, drei Punkte entfernt. Frankfurt hingegen verpasst den Sprung auf Platz drei, muss die erste Niederlage seit dem sechsten Spieltag (0:1 in Freiburg) hinnehmen. Am letzten Spieltag vor Weihnachten geht es für Wolfsburg am Dienstag nach Gladbach. Frankfurt empfängt, ebenfalls am Dienstag, Mainz zum Rheinhessen-Derby. Schönen Abend noch!
    90
    20:24
    Spielende
    90
    20:23
    Draxler vergibt die Entscheidung! Błaszczykowski ist rechts frei durch, gibt am Strafraum flach in die Mitte. Dort kommt Draxler aus 16 Metern zum Schuss, setzt ihn aber links vorbei! 50 Sekunden noch!
    90
    20:22
    Zwei Minuten noch. Frankfurt erhöht den Druck, will unbedingt noch den Ausgleich. Dieser wäre inzwischen auch durchaus verdient. Noch aber hält die Wolfsburger Abwehrmauer.
    90
    20:20
    Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt!
    90
    20:19
    Gelbe Karte für David Abraham (Eintracht Frankfurt)
    Abraham legt Draxler kurz vor dem eigenen Strafraum. Dafür sieht der Argentinier die Gelbe Karte.
    89
    20:18
    Die Riesenchance für Fabián! Den muss der Frankfurter versenken! Oczipka dringt über links stark in den Strafraum ein, gibt am kurzen Pfosten zurück zum völlig freistehenden Fabián. Aus elf Metern zieht dieser direkt ab, verzieht aber völlig und schießt weit rechts vorbei. Da war es fast schon schwerer, den nicht zu versenken! Dickes Ding für die Eintracht!
    88
    20:18
    Jetzt wechselt Ismaël erstmals, und dann auch gleich doppelt. Błaszczykowski und Mayoral ersetzen Seguin und Gomez. Dieser konnte sein Jubiläum nicht für einen Torerfolg nutzen.
    88
    20:17
    Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Borja Mayoral
    88
    20:17
    Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Mario Gomez
    88
    20:17
    Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Jakub Błaszczykowski
    88
    20:17
    Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Paul Seguin
    86
    20:16
    Das Spiel plätschert seinem Ende entgegen. Frankfurt gibt sich natürlich noch nicht auf, findet aber weiterhin keine Lücke in der gut organisierten Hintermannschaft des VfL. Das sieht doch ziemlich gefestigt aus, wie die Wolfsburger heute auftreten.
    83
    20:13
    Valérien Ismaël hat übrigens noch kein einziges Mal gewechselt. Vielleicht wäre es jetzt mal an der Zeit. Die Wölfe wirken in der Schlussphase etwas ausgepumpt. Trotzdem dringt Gomez nun über rechts gegen Vallejo in den Strafraum ein und fällt. Kein Strafstoß. Richtige Entscheidung.
    80
    20:09
    Gelbe Karte für Mario Gomez (VfL Wolfsburg)
    Gomez hat im Luftduell mit Oczipka den Ellenbogen draußen. In seinem 250. Bundesligaspiel sieht Gomez dafür Gelb.
    79
    20:09
    Frankfurt drückt, findet aber kein Mittel gegen die gut stehenden Gastgeber. Wolfsburg hingegen lauert auf sich bietende Kontermöglichkeiten. Zu Torchancen kommt es in diesen Minuten aber nur selten.
    76
    20:06
    Letzter Wechsel bei der SGE: Shani Tarashaj ersetzt Ante Rebić, der durchaus Betrieb im Angriff der Eintracht gemacht hat.
    76
    20:05
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Shani Tarashaj
    76
    20:05
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Ante Rebić
    73
    20:03
    Jetzt auch mal wieder die Hausherren. Caligiuri dringt am rechten Strafraumeck in den Sechzehner ein, gibt flach an den langen Pfosten. Dort kann Haseben in höchster Not vor Gomez klären. Die Fahne des Assistenten ging aber ohnehin wegen einer Abseitsstellung des deutschen Nationalspielers nach oben.
    71
    20:01
    Das Glück ist den Wolfsburgern derzeit hold. Erst der verschossene Elfer von Meier, dann der nicht gegebene Strafstoß nach Foul an Rebić. Und das obwohl die Wölfe zuvor drei große Chancen ausließen. Der Unterhaltungswert, der den ersten 45 Minuten fehlte, ist seit der Halbzeitpause definitiv vorhanden!
    69
    19:59
    Schon wieder Aufregung im Wolfsburger Strafraum! Rebić dringt über links in den Sechzehner ein. Caligiuri geht dazwischen und trifft den Frankfurter am Knöchel. Auch den hätte man durchaus geben können! Glück für den VfL! Da hätte Schiedsrichter Brych eigentlich ein zweites Mal für Frankfurt auf den Punkt zeigen müssen.
    67
    19:57
    Elfmeter verschossen von Alexander Meier, Eintracht Frankfurt
    Der Eintracht-Kapitän tritt an und drischt die Kugel über das Tor! Bereits seinen ersten Elfmeter in dieser Saison gegen Schalke hatte Meier verschossen. Nun also auch der Fehlschuss gegen Wolfsburg.
    66
    19:56
    Elfmeter für Frankfurt! Hasebe geht rechts ins Duell mit Guilavogui, zieht in den Strafraum und fällt. Den kann man wohl geben, auch wenn das zunächst nach einer Schwalbe aussah. Der Kontakt war klar vorhanden.
    65
    19:55
    Da müssen die Hausherren mehr draus machen! Seguin, der bis jetzt beste Mann bei den Wölfen, treibt die Kugel durch das Mittelfeld, legt nach links Gerhardt. Dieser hat das Auge für Seguin im Rückraum. Dessen Schuss aus 18 Metern segelt aber drüber! Der VfL geht zu fahrlässig mit seinen Chancen um.
    63
    19:53
    Der VfL Wolfsburg zeigt womöglich eine der besten oder sogar die beste Leistung der Saison. Vor allem seit der Halbzeitpause sind die Wölfe das klar überlegene Team. Und das obwohl die Gäste inzwischen offensiv fast alles auf dem Feld haben, was der Kader derzeit hergibt.
    61
    19:50
    Gelbe Karte für Mascarell (Eintracht Frankfurt)
    Hrádeckýs riskanter Pass zu Mascarell bringt diesem die Gelbe Karte. Arnold spritzt dazwischen und wird vom Frankfurter gelegt. Klare Sache.
    58
    19:48
    Niko Kovač reagiert zum zweiten Mal und bringt Aymane Barkok für Michael Hector. Makoto Hasebe rückt dafür von der rechten Außenbahn zurück in die Abwehr-Dreierkette.
    58
    19:48
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Aymane Barkok
    58
    19:47
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Michael Hector
    56
    19:46
    Gomez muss es machen! Wieder ist es Draxler, der diesen Angriff einleitet. Der Pass in die Tiefe findet Gomez rechts im Strafraum, der Vallejo mit einem Haken gekonnt ins Leere rutschen lässt, alleine vor Hrádecký auftaucht, diesem aber nur unplatziert an die Brust schießt! Den darf ein Stürmer seines Formats dann auch mal versenken.
    55
    19:46
    Gomez ans Außennetz! Draxler behauptet den Ball an der rechten Seitenlinie und schickt Seguin auf die Reise. Vom rechten Strafraumeck gibt das VfL-Eigengewächs flach in die Mitte zu Gomez. In seinem 250. Bundesligaspiel geht dieser ins Duell mit Abraham, scheitert aber aus spitzem Winkel am Außennetz!
    54
    19:44
    Der Wechsel in der Halbzeitpause hat bei den Gästen noch nicht die gewünschte Wirkung erzielt. Wolfsburg ist nun sogar die feldüberlegene Mannschaft. Damit kann Valérien Ismaël zufrieden sein.
    51
    19:41
    Arnold treibt den Ball links im Mittelfeld nach vorne, muss den Sprint gegen Vallejo aber zunächst abbrechen. Gerhardt setzt nach, geht durch bis zum Strafraum. Die flache Hereingabe des Jung-Nationalspielers landet aber in den Armen von Hrádecký. Harmlos.
    49
    19:39
    Es geht ruhig in den zweiten Durchgang. Vieles spielt sich zunächst im Mittelfeld ab. Es wird aber durchaus deutlich, dass die Frankfurter mit Alex Meier im Sturm durchaus druckvoller auftreten wollen.
    46
    19:35
    Weiter geht's mit einem Wechsel bei den Gästen: Kapitän Alexander Meier ersetzt den bereits mit Gelb vorbelasteten Szabolcs Huszti. Es wird also einen Tick offensiver bei der Eintracht.
    46
    19:35
    Anpfiff 2. Halbzeit
    46
    19:34
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Alexander Meier
    46
    19:33
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Szabolcs Huszti
    45
    19:20
    Halbzeitfazit:
    In einer unterdurchschnittlichen Partie führt der VfL Wolfsburg nicht unverdient mit 1:0 gegen Eintracht Frankfurt. Nur wenige Sekunden nach Anpfiff hatten die Hausherren bereits ihre erste Chance. Danach übernahmen die Gäste erst einmal das Kommando. Die bessere Gelegenheiten hatten aber weiterhin die Wölfe. Letztlich war es ein Eckball von Julian Draxler, der den Kopf von Jeffrey Bruma fand und damit das 1:0 einleitete (33.). Sicherlich reißt diese Partie bis jetzt noch niemanden vom Hocker, doch sind noch weitere 45 Minuten zu spielen. Und Frankfurt wird alles daran setzen, um die Niederlage abzuwenden. Bis gleich!
    45
    19:18
    Ende 1. Halbzeit
    45
    19:16
    Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
    43
    19:15
    Die Eintracht wird zur Halbzeitpause hin nochmal druckvoller, will den Ausgleich noch vor dem Seitenwechsel. Freistoß von der linken Seite nun für die SGE. Im Anschluss an diesen rauschen Gomez und Rebić im Wolfsburger Strafraum zusammen. Es gibt Stürmerfoul. Chance für die Eintracht also vertan.
    40
    19:11
    Guter Ball von Hasebe! Am rechten Strafraumeck setzt sich der Japaner stark gegen Gerhardt durch und gibt schließlich halbhoch vors Tor. Dort rauschen mit Hrgota und Rebić aber gleich zwei Rote an der Kugel vorbei! Es gibt Abstoß. Glück für die Hausherren! Wenn einer der beiden da drankommt, steht es mit hoher Wahrscheinlichkeit 1:1.
    38
    19:08
    Gelbe Karte für Josuha Guilavogui (VfL Wolfsburg)
    Guilavogui grätscht im Mittelfeld in Vallejo hinein. Dafür sieht der Franzose die vierte Gelbe Karte dieser Partie.
    37
    19:08
    Frankfurt war zwischenzeitlich zwar die bessere Mannschaft, die besseren Chancen hatte aber Wolfsburg. Julian Draxler darf nun auch endlich seine erste Torbeteiligung in dieser Saison feiern. Vielleicht war das ja der Befreiungsschlag für den VfL.
    34
    19:05
    Gelbe Karte für Szabolcs Huszti (Eintracht Frankfurt)
    Huszti bringt Arnold im Mittelfeld rüde zu Fall. Keine Diskussionen bei dieser Gelben Karte.
    33
    19:04
    Tooor für VfL Wolfsburg, 1:0 durch Jeffrey Bruma
    Und der Eckball bringt Wolfsburg die durchaus verdiente Führung! Draxler schlägt den Ball an den Elfmeterpunkt, wo Bruma gegen Vallejo nach oben steigt und wuchtig per Kopf ins lange Eck vollendet. Da fehlte der Frankfurter Defensive komplett die Zuordnung.
    32
    19:03
    Jetzt aber wieder der VfL! Caligiuri steckt durch zu Seguin rechts im Strafraum, welcher scharf flach in die Mitte gibt. Dort touchiert Gomez die Kugel noch mit der Fußsohle. Letztlich kann Hasebe am langen Pfosten vor dem einschussbereiten Gerhardt zur Ecke klären. Da war mehr drin für die Hausherren!
    31
    19:02
    Das Spiel leistet sich immer wieder größere Pausen, die für den neutralen Beobachter alles andere als leicht zu verkraften sind. Es tut sich kaum was in der Volkswagen Arena.
    28
    18:59
    Die Chance für Gomez! Seguin bedient Guilavogui auf der rechten Seite. Dessen scharfe Hereingabe wird am langen Pfosten von Hector vor die Füße von Gomez geklärt, welcher aus 15 Metern aus der Drehung abzieht, aber an Vallejo scheitert, der sich da gut in die Schussbahn wirft! Gut aufgepasst von der Leihgabe von Real Madrid. Einem Mann wie Gomez wäre aus solch einer Position durchaus ein Tor zuzutrauen gewesen.
    26
    18:57
    Verlegenheitsschuss von Arnold, nachdem die Hausherren da zuvor einen Angriff nicht konsequent genug ausgespielt hatten. Arnold zieht aus 30 Metern flach ab, stellt Hrádecký damit aber nicht vor Probleme. Zuvor trieb Seguin die Kugel durch das Mittelfeld, doch liefen seine Kollegen eben nicht so, dass daraus eine Chance hätte werden können.
    23
    18:54
    Gelbe Karte für Ante Rebić (Eintracht Frankfurt)
    Rebić hat im Laufduell mit Guilavogui die Hand im Gesicht des Wolfsburgers. Klare Gelbe Karte.
    21
    18:53
    Nach eigentlich ordentlichem Beginn lassen sich die Wolfsburger jetzt immer tiefer in die eigene Hälfte drängen. Mario Gomez und Julian Draxler hängen da ganz vorne mal wieder völlig in der Luft. Bei bislang erst zwölf Saisontoren ist das aber ein Szenario, das ihnen durchaus bekannt sein dürfte.
    18
    18:50
    Fabián mit der Chance! Nach einer schönen Kombination kommt Hrgota 20 Meter vor dem gegnerischen Tor an den Ball, legt ab für den heranrauschenden Fabián. Der Mexikaner zieht sofort ab, schießt aber einen halben Meter drüber! Da war die Defensive der Hausherren doch sehr passiv.
    17
    18:48
    Die Gäste werden jetzt immer aktiver. Das Spiel läuft hauptsächlich in der Wolfsburger Hälfte ab. Noch fehlt der Eintracht aber der letzte Pass. Rebić dringt nun mal über links in den VfL-Strafraum ein. Der Schuss des Kroaten wird aber geblockt.
    14
    18:45
    Noch ist das Spiel keines, das die Zuschauer von ihren Sitzen reißt. Viel Taktik, viele Fehlpässe und vor allem viel Verunsicherung auf Seiten der Hausherren. Frankfurt schaut sich das noch gemütlich an, wird aber offensiv selbst kaum mal gefährlich.
    11
    18:42
    Guilavogui zu überhastet! Zunächst erobert der Franzose den Ball stark im Mittelfeld, als er gedankenschnell in einen Pass von Huszti zu Mascarell spritzt. Der Schuss von Guilavogui aus 20 Metern ist dann aber überhaupt nicht platziert. Drei Meter drüber.
    8
    18:39
    Gelbe Karte für Luiz Gustavo (VfL Wolfsburg)
    Frühe Gelbe Karte für Luiz Gustavo. Der Brasilianer bringt Rebić auf der Außenbahn zu Fall. Die Karte kann man geben.
    7
    18:38
    Weiterhin ist es ein ausgeglichenes Spiel, das sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielt. Keine Mannschaft kann sich vor den gegnerischen Strafraum spielen. Es geht erst einmal darum, Sicherheit ins eigene Spiel zu bekommen.
    4
    18:35
    Ungeachtet der beiden Wolfsburger Chancen aus den Anfangssekunden übernimmt Frankfurt erst einmal die Spielkontrolle. Der VfL steht tief und lauert auf Ballverluste der Gäste. Keine schlechte Taktik für ein schwaches Wölfe-Selbstbewusstsein.
    2
    18:33
    Und die Wölfe starten auch sofort bissig! Draxler geht über links nach vorne, flankt vor den Strafraum zu Seguin. Dessen Schuss wird aber zur Ecke abgefälscht, kullert knapp rechts am Tor vorbei! Den fälligen Eckball bringt ebenfalls Draxler in die Mitte. Dort steigt Gomez nach oben, sein Versuch rauscht aber am langen Pfosten vorbei. Luiz Gustavo versuchte noch am langen Pfosten nachzusetzen. Ohne Erfolg.
    1
    18:31
    Sieben Spiele ohne Sieg vor eigenem Publikum, nur zwei Punkte. Der VfL unternimmt einen weiteren Anlauf, um die Heim-Krise zu beenden. Komplett sieglos über die ganze Saison blieb bislang nur eine einzige Mannschaft im eigenen Stadion: Die Spielvereinigung aus Fürth schaffte dies in der Saison 2012/13. Schiedsrichter Dr. Felix Brych jedenfalls hat die Partie gerade eben freigegeben.
    1
    18:31
    Spielbeginn
    18:28
    Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen. Für den Wolfsburger Mario Gomez ist es der 250. Bundesligaeinsatz. Und auch bei Julian Draxler wird spannend sein, wie er von den VfL-Fans empfangen wird. Die Hausherren jedenfalls spielen wie gewohnt in Grün-Weiß. Die Gäste sind in Rot und Schwarz gekleidet. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Begegnung!
    18:13
    Schiedsrichter in der mit 25.000 Zuschauern bei weitem nicht ausverkauften Partie in der Volkswagen Arena ist Dr. Felix Brych. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Mark Borsch und Stefan Lupp. Vierter Offizieller ist Thorben Siewer. In einer guten Viertelstunde geht's los in Niedersachsen!
    18:08
    Von bislang 14 Bundesliga-Heimspielen gegen Eintracht Frankfurt hat der VfL Wolfsburg erst ein einziges verloren (acht Siege, fünf Remis). Dies war vor fast auf den Tag vier Jahren der Fall, als die SGE am 15.12.2012 mit 2:0 in der Autostadt siegte. Es war das letzte Spiel des VfL unter dem damaligen Interimstrainer Lorenz-Günther Köstner. Danach trat Dieter Hecking seinen Dienst an und führte die Wölfe bis in die Champions League und zum Pokalsieg. Nun ist auch dieser Trainer wieder Geschichte und die Wolfsburger mal wieder in einer Umbruchssaison mit vielen Fragezeichen.
    18:04
    Nachdem die Wölfe in München zuletzt mit einer Fünferkette angetreten sind und unter Valérien Ismaël auch schon mal mit einer Dreierkette gespielt haben, laufen sie heute in einem 4-4-2 auf. Auffällig dabei ist, dass Luiz Gustavo wohl in der Innenverteidigung neben Jeffrey Bruma spielen wird. Maximilian Arnold sichert auf der Doppelsechs neben Josuha Guilavogui ab. In der offensive Dreierreihe hinter Sturmspitze Mario Gomez sollen Yannick Gerhardt, Julian Draxler und Daniel Caligiuri für Gefahr sorgen. Von den Namen her eigentlich eine hochwertig besetzte Mannschaft. Und doch hatte man zuletzt selten das Gefühl, dass da wirklich eine Mannschaft auf dem Feld steht. Heute haben sie mal wieder eine Chance, die Kritiker zu widerlegen.
    18:00
    Niko Kovač stellt nach dem 0:0 gegen Hoffenheim auf drei Positionen um. Michael Hector ersetzt den rotgesperrten Timothy Chandler und spielt in der Abwehr-Dreierkette. Im Sturm wird gleich komplett durchrotiert. Der unter der Woche mit einer Erkältung angeschlagene Alexander Meier und Haris Seferović müssen auf die Bank. Für sie spielen Ante Rebić und Branimir Hrgota von Beginn an. Angeordnet sind die Hessen dabei im zuletzt bewährten 3-5-2. Makoto Hasebe rückt dabei aus der Abwehrzentrale auf die rechte Außenbahn.
    17:55
    Valérien Ismaël muss heute auf die Dauerverletzten Ismail Azzaoui (Kreuzbandriss), Daniel Didavi (Knieverletzung) und Marcel Schäfer (Innenbandverletzung) verzichten. Ricardo Rodríguez wurde nach seiner Innenbandzerrung dagegen wieder rechtzeitig fit und spielt heute von Anfang an. Nach der 0:5-Klatsche bei den Bayern kommt es somit zu vier Veränderungen: Der bereits erwähnte Julian Draxler, Luiz Gustavo, Maximilian Arnold und Paul Seguin sind neu dabei. Für sie müssen Jakub Błaszczykowski, Robin Knoche, der verletzte Marcel Schäfer und Borja Mayoral raus.
    17:51
    In Frankfurt war in der letzten Woche nicht ganz so viel los. Nach dem Treter-Kick gegen Hoffenheim (0:0) blieben die Hessen immerhin zum achten Mal in Folge ungeschlagen. Auswärts blieb man zuletzt viermal nacheinander unbesiegt (zwei Siege, zwei Remis). Niko Kovač leistet exzellente Arbeit am Main, führte die SGE seit seinem Amtsantritt im März vom Relegationsplatz bis ins obere Tabellendrittel. Ein Sieg heute beim VfL und man stünde auf dem direkten Champions-League-Platz drei. So hoch stand man in dieser Spielzeit noch nie.
    17:48
    Eine ereignisreiche Woche beim VfL Wolfsburg findet mit der Partie heute gegen Eintracht Frankfurt ihren Höhepunkt. Manager Klaus Allofs wurde entlassen, mit dem Niederländer Riechedly Bazoer (Ajax Amsterdam) ein 20-jähriges Abwehrtalent für die Winterpause verpflichtet. Und dann ist da noch das Dauerthema Julian Draxler. Der Weltmeister von 2014 macht keinen Hehl daraus, Wolfsburg so schnell wie möglich verlassen zu wollen. Im Sommer sperrten sich die Bosse nach zahlreichen namhaften Abgängen aber noch dagegen. Im Winter könnte sich dies nun ändern. Nachdem er zuletzt bei den Bayern aus dem Kader gestrichen wurde, darf Draxler heute aber wieder von Beginn an auflaufen. VfL-Trainer Valérien Ismaël hat im Training scheinbar die Reaktion gesehen, die er sehen wollte. Ein Sieg heute gegen Frankfurt ist die für die Wölfe fast schon Pflicht, um sich Luft im Tabellenkeller zu verschaffen.
    17:35
    Einen schönen guten Abend! Im Abendspiel dieses Bundesliga-Samstags empfängt der VfL Wolfsburg die Eintracht aus Frankfurt. Viel Vergnügen!
    17.12.2016
    18:30
    VfL Wolfsburg
    WOB
    VfL Wolfsburg
    1:0
    Eintracht Frankfurt
    Frankfurt
    SGE
    1:0
    J. Bruma
    33'
    Aufstellung
    Statistiken

    Aufstellung

    VfL Wolfsburg

    22
    Luiz Gustavo
    8'
    33
    Gomez
    80'
    88'
    7
    Caligiuri
    1
    Benaglio
    23
    Guilavogui
    38'
    5
    Bruma
    33'
    34
    Rodríguez
    10
    Draxler
    13
    Gerhardt
    27
    Arnold
    30
    Seguin
    88'
    10
    Fabián
    19
    Abraham
    90'
    8
    Huszti
    34'
    46'
    1
    Hrádecký
    20
    Hasebe
    6
    Oczipka
    15
    Hector
    58'
    31
    Hrgota
    17
    Rebić
    23'
    76'
    39
    Mascarell
    61'
    5
    Vallejo

    Eintracht Frankfurt

    Ersatzbank
    14
    Błaszczykowski
    88'
    8
    Vieirinha
    28
    Casteels
    31
    Knoche
    26
    Möbius
    21
    Horn
    17
    Borja Mayoral
    88'
    Trainer: Ismaël
    Ersatzbank
    14
    Meier
    46'
    13
    Lindner
    9
    Seferović
    30
    Tarashaj
    76'
    36
    Zorba
    28
    Barkok
    58'
    37
    Blanco
    Trainer: Kovač

    Statistiken

    Spieltag
    MannschaftSpieleS.U.N.ToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB15113135:92636
    2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL15113131:121936
    31899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1569027:161127
    4Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1583422:16627
    5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1575334:181626
    6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1575319:12726
    71. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1566320:14624
    81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051562726:27-120
    9Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB041562722:23-120
    10SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1562719:26-720
    11FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041553719:17218
    12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1545612:16-417
    13Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG1544714:23-916
    14Werder BremenWerder BremenWerderSVW1543819:33-1415
    15VfL WolfsburgVfL WolfsburgVfL WolfsburgWOB1534813:23-1013
    16FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI1533913:25-1212
    17Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV1524912:30-1810
    18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9815221111:28-178
    • Champions League
    • Champions League Quali.
    • Europa League
    • Europa League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    Sa, 17.12.2016
    18:30VfL WolfsburgVfL WolfsburgVfL Wolfsburg1:0Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt